Thommy Mardo Söhne Mannheims – Mitten unter Euch. Das autorisierte Band-Porträt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Söhne Mannheims – Mitten unter Euch. Das autorisierte Band-Porträt“ von Thommy Mardo

Anlässlich ihres 10-jährigen Bandjubiläums und als Dank an Fans und Freunde veröffentlichen die sonst eher „abbildungsscheuen" Söhne Mannheims nun im Herbst 2005 ein ganz persönliches Buch. Die bemerkenswerten Fotos von Thommy Mardo, der die Band ein Jahr mit der Kamera begleitet hat, geben tiefe Einblicke in die Seele und das Leben der Söhne Mannheims. Auf 200 sehr hochwertig und aufwändig produzierten Seiten zeichnet dieses Buch ein sehr spannendes Porträt der Band in Wort und Bild: ....mitten unter Euch Söhne Mannheims - Sie singen über die Missstände der Welt, über Hass, Toleranz und Liebe sowie über ihren unerschütterlichen Glauben an Gott. Im Ursprung waren sie eine Handvoll Freunde, die sich trafen, um Musik zu machen. Ende 2000 wurde das Debut-Album "Zion" veröffentlicht. Anfangs noch etwas belächelt, erspielte sich die damals 17-köpfige Band eine riesige Fangemeinde. Nach drei Jahren Pause, in denen besonders Xavier Naidoo mit beispiellosem Erfolg an seiner Solokarriere arbeitet, formiert sich die Band erneut, um an dem Nachfolgealbum "Noiz" zu arbeiten; ambitioniert und voller Tatendrang setzen die 14 Musiker ihre unvergleichliche Mixtur aus R&B, Soul, Rap, HipHop und Pop um. Fast zeitgleich mit dem Buch sind nun die Live-CD und Live-DVD "Power of the Sound" erschienen. Für das Bandporträt „... mitten unter Euch" wurden die 400 schönsten und eindrucksvollsten Bilder ausgewählt, die während der Zusammenarbeit des Fotografen Thommy Mardo mit der Band Söhne Mannheims entstanden sind. Diese Aufnahmen porträtieren die Söhne während ihrer Arbeit, aber auch in alltäglichen Situationen und geben so den Fans die Möglichkeit, die Mannheimer Musiker einmal näher kennen zu lernen. In den einzelnen Porträts stellt sich jedes Bandmitglied auf drei Doppelseiten privat vor. Die Musiker erzählen, wie sie zur Band kamen, wann sie begannen Musik zu machen und was Ihnen die Söhne Mannheims bedeuten. In dem Kapitel "Lieder der Söhne" schreibt jeder, sehr persönlich, warum er gerade dieses Lied der Söhne besonders gerne mag, wie er es interpretiert und wie es sich für ihn anfühlt, diesen Song vor Publikum zu spielen. Bei den Rückblick-Seiten wird aus dem Nähkästchen geplaudert: es gibt Bilder vom Bau des damaligen Studios in Käfertal, vom überfluteten Studio und von den Tour-Proben. Original handschriftliche Notizen von Xavier beim Texten und Konzert-Notizen sowie Kompositionen von Michael Herberger sind abgebildet. Einen fotografischen Blick hinter die Kulissen während der Dreharbeiten findet man in dem Kapitel „Making-Of der Videodrehs". Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken, 200 Seiten mit exzellenten Fotos, bringen einem die Band Söhne Mannheims schon sehr nah.

Stöbern in Biografie

Slawa und seine Frauen

Im Osten nichts Neues. In Israel auch nicht. Nett zu lesen, mehr aber auch nicht.

ulrikerabe

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen