Thor Möller Drei Leichen in der Delme

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei Leichen in der Delme“ von Thor Möller

Buch Drei Leichen in der Delme, Ein neuer Kommissar ermittelt in Delmenhorst, Delmenhorst-Krimi 01 Markus Dellmann hat sein Kriminalistik-Studium in Münster beendet und findet seine erste Anstellung als Kommissar in Delmenhorst. Schwierigste Herausforderung: Seine Frau will nicht nach Delmenhorst ziehen. Sie findet die Stadt schrecklich, obwohl sie noch nie da war. Plötzlich wird eine tote Frau in der Delme gefunden. Es könnte ein Ritualmord sein. Wird der Täter bald wieder zuschlagen? Wird Markus Dellmann den Mörder noch rechtzeitig finden? Dieser Krimi will mit vielen Vorurteilen aufräumen. Der Leser ist immer wieder gefordert, seine Urteile behutsam zu treffen. Trotz der Morde zeigt Delmenhorst hier viele schöne Seiten. Daher kommt der Krimi auch ohne Erotik aus. Ist es ein Krimi? Ja! Und es ist auch eine Liebeserklärung an Delmenhorst. Warum? Weil der junge Kommissar aus Münster bei sich und anderen mit vielen Vorurteilen kämpfen muss. Aber Vorurteile versperren den Weg für klares Denken. Das gilt sowohl für die Verbrechensaufklärung als auch für viele andere Dinge im Leben. Drei Leichen werden in der Delme gefunden und dennoch zeigt Delmenhorst hier viele schöne Seiten. Ob der Leser sich von seinen Vorurteilen befreien kann? Oder sind die Vorurteile des Lesers berechtigt? Die Geschichte wird es zeigen. Eines ist aber sicher. Der Leser ist von Beginn an gefesselt in einer bewegenden Mordserie und einer sehnsuchtsweckenden Reise durch Delmenhorst. Die Handlungen und Personen sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit tatsächlichen Handlungen oder Personen ist rein zufällig. Viele Orte, Institutionen und Begebenheiten sind aber real existierend und werden hier teils realistisch und teils fiktional eingebunden. Der Autor ist in Bremen aufgewachsen. Er hatte viele Vorurteile über das Bremer Umland und dessen Bewohner, bis er lernen durfte, wie arrogant dieses Verhalten ist und wieviel Schönes und Wertvolles es zu entdecken gibt. Vielleicht werden ja weitere Kriminalfälle einladen, noch viel mehr in und an Delmenhorst zu entdecken. Taschenbuch, DIN A5, 128 Seiten, con-thor Verlag, Ganderkesee 2016

Stöbern in Krimi & Thriller

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

In tiefen Schluchten

Das ist kein Krimi, eher Geschichtsstunde plus Naturbeschreibung

sabsisonne

Todesreigen

Der Autor versteht zu fesseln und sein Duo Nemez und Sneijer hat bereits Kultstatus erlangt. Nervenkitzel pur! Klare Leseempfehlung!

tinstamp

Die Verlassene

Spannend und langatmig zugleich

SillyT

Wildfutter

Zotig und komödienhaft - Geschmacksache

mareikealbracht

Finster ist die Nacht

Macy Greeley zum dritten!

guemue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen