Thordis Hoyos Stonebound

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stonebound“ von Thordis Hoyos

Mit einem Schlag wirft ein magischer Stein Elba in eine Welt, in der sie sich zwischen Aris und Tristan entscheiden muss, sie ein altes Familiengeheimnis zu l√∂sen hat und ihr ein lebensbedrohender Soziopath auf der Spur ist. Es ist wie ein Blitz, der einschl√§gt. Seit dem Moment als die 18-j√§hrige Elba Tristan das erste Mal sieht, f√ľhlt sie sich magisch angezogen von ihm. Kein Wunder: Er ist aufregend impulsiv, einfach √ľberirdisch sexy und gerade so zynisch, dass er unheimlich interessant wirkt. Doch dann lernt Elba seinen unnahbaren und respekteinfl√∂√üenden Freund Aris kennen - und zu ihrer gro√üen Verwirrung f√ľhlt sie sich ihm auf eine ganz besondere Art verbunden. Aber weshalb dr√§ngt Tristan seinen Freund dazu, eine Beziehung mit ihr zu beginnen, obwohl er anscheinend selbst Gef√ľhle f√ľr sie hegt? Und was hat es mit diesen mysteri√∂sen Steinen auf sich, die sie in dem alten Anwesen ihrer Tante findet? Als Elba auf ein furchteinfl√∂√üendes Familiengeheimnis st√∂√üt, entspinnt sich ein Intrigenspiel um Liebe, Sex, Macht, Blutgier und das blanke √úberleben. Es beginnt eine abenteuerlich gef√§hrliche Jagd, bei der niemand dem anderen vertrauen kann und nichts ist, wie es scheint.

Konnte mich lange Zeit nicht entcheiden, wie ich das Buch finden soll, aber Tristan hat mich √ľberzeugt ūüėć

‚ÄĒ SunnyCassiopeia
SunnyCassiopeia

Eine außergewöhnliche Geschichte.

‚ÄĒ Jen_loves_reading_books
Jen_loves_reading_books

Absolut tolles Buch von einer tollen Autorin. Sehr spannend!

‚ÄĒ katzekitty18
katzekitty18

Diese Geschichte ist wirklich sehr packend und spannend erzählt!

‚ÄĒ Rabiata
Rabiata
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • *Sexy, Heiter, Verf√ľhrerisch = Achterbahn der Gef√ľhle, aber unterhaltsam*

    Stonebound
    SunnyCassiopeia

    SunnyCassiopeia

    06. March 2017 um 11:31

    Inhalt¬†Elba ist 18.J, lebt bei ihren Gro√üeltern ¬†und f√ľhrt ein normales leben. Die Schule hat sie hinter sich gelassen und endlich beginnt das neue Leben- des erwachsen werdens. Nicht ahnend das der Besuch bei ihrer kranken Tante, alles ver√§ndern wird. Es kommen Geheimnisse ans Licht, die Elba kaum glauben kann. Ihr Schicksal ist bereits besiegelt.Meine Meinung¬†Elba ist ein freundliches M√§dchen mit guten Manieren und sehr naiv und zum Teil auch unreif.¬†Ab und zu hat mich das ziemlich genervt, aber ich h√§tte mich vermutlich nicht anders verhalten in ihrem Alter. Manch eine negative Rezi bem√§ngelt das Zweier/Dreiecks Beziehung - dazu mua√ü ich sagen"Das dies nicht der Fall ist" So plump und einfach ist die Angelegenheit nicht und es macht auch Sinn, warum die eine, oder andere Person sich so verh√§lt, oder f√ľhlt. Von daher alles gut. Mich hat es kurz gest√∂rt, was es f√ľr Wesen sind, denn man hat schon an die hundert mal dr√ľber gelesen, aber hab es dann letztendlich geschluckt und mich einfach drauf eingelassen.Der interessanteste Charakter war f√ľr mich Tristan ¬†(auch wenn das alles etwas KlischeeHaft an Vampire Diaries erinnert hat, sorry)Die Charaktere sind ganz gut gelungen, nur die Gro√üeltern sind pl√∂tzlich viel zu kurz gekommen. Da hat mir die Zuneigung und Liebe seitens Elba gefehlt. Das Verh√§ltnis zwischen ihnen wirkte auf einmal sehr gesch√§ftlich, unterk√ľhlt und eher abweisend und misstrauisch.Aber die Idee mit den Steinen fand ich sehr gut, auch wenn die Geschichte sehr flott voran ging, blieb es spannend, intime Szenen werden detailliert beschrieben und es geschahen unvorhersehbare Dinge, die ich f√ľr ein Buch immer sehr wichtig finde und daher vergebe ich gute 3 1/2 ‚ėÜFazitWer auf Vampire Diaries steht und es mag wenn ein einziges M√§dchen im Mittelpunkt steht,der wird die Handlung glieben.¬†

    Mehr
  • Au√üergew√∂hnlich!

    Stonebound
    Jen_loves_reading_books

    Jen_loves_reading_books

    13. February 2017 um 19:25

    Stonebound 1¬†- An die Sonne gebunden von Thordis Hoyos Klappentext Es ist wie ein Blitz, der einschl√§gt. Seit dem Moment als die 18-j√§hrige Elba Tristan das erste Mal sieht, f√ľhlt sie sich magisch angezogen von ihm. Kein Wunder: Er ist aufregend impulsiv, einfach √ľberirdisch sexy und gerade so zynisch, dass er unheimlich interessant wirkt. Doch dann lernt Elba seinen unnahbaren und respekteinfl√∂√üenden Freund Aris kennen - und zu ihrer gro√üen Verwirrung f√ľhlt sie sich ihm auf eine ganz besondere Art verbunden. Aber weshalb dr√§ngt Tristan seinen Freund dazu, eine Beziehung mit ihr zu beginnen, obwohl er anscheinend selbst Gef√ľhle f√ľr sie hegt? Und was hat es mit diesen mysteri√∂sen Steinen auf sich, die sie in dem alten Anwesen ihrer Tante findet? Als Elba auf ein furchteinfl√∂√üendes Familiengeheimnis st√∂√üt, entspinnt sich ein Intrigenspiel um Liebe, Sex, Macht, Blutgier und das blanke √úberleben. Es beginnt eine abenteuerlich gef√§hrliche Jagd, bei der niemand dem anderen vertrauen kann und nichts ist, wie es scheint. ¬† Zum Cover: ¬† Wie die meisten Selfpublisher, habe ich auch dieses Buch auf Instagram entdeckt. Irgendwann bin ich aufgrund dieses Covers bei der Autorin h√§ngengeblieben.. Ein echter Eyecatcher, wie ich finde. Wundersch√∂n in seiner Schlichtheit. ¬† Rezension: ¬† Ehrlich gesagt, f√§llt es mir ein wenig schwer dieses Buch zu rezensieren. Ich bin hin und her gerissen. Der Einstieg in dieses Buch, fiel mir sehr leicht, da Thordis Hoyos einen sehr angenehmen Schreibstil hat. ich hatte den gut 600-Seiten-Klopper relativ schnell durch. Eine wirklich tolle und sehr komplexe Geschichte, die alte Mythen mit neuen Fantasy-Elementen mischt und dadurch mal etwas ganz Neues entstehen l√§√üt. Obwohl die Protagonistin Elba noch sehr jung ist, ist die Story durchaus erwachsen und nicht unbedingt etwas f√ľr Teenies. Mein gr√∂√ütes Problem an der Geschichte war: ELBA! Mein Gott, hat das M√§dchen genervt. Ich wei√ü, sie ist jung und sehr naiv und die Anziehung der Vampire beruht zum Teil auf den Steinen, zum Teil von den Vampiren selbst. Der st√§ndige Wechsel der "gro√üen Liebe" zwischen Elba und Tristan, Elba und Aris, Elba und Duris (okay, da wurde sie auch beeinflusst) und Christian gibt es ja auch noch. Puuuh, das war schon anstrengend. Dann ihr st√§ndiges Gezicke und Rumgebocke, ich habe schon fest damit gerechnet, da√ü sie heulend mit den F√ľ√üen aufstampft. Ansonsten war dieses M√§dchen v√∂llig passiv. Daf√ľr das sie soviel Macht besitzen soll ,versuchte sie erstaunlich wenig bzw. gar nicht ihre Macht zu trainieren oder weiter auszubauen. Eine kleine Demonstration ihrer Macht,¬†geschah immer nur, wenn Madame mal wieder w√ľtend wurde. Nein, meistens rannte sie "hypnotisiert" allen M√§nnern bzw. Vampiren hinterher. Das hatte es mir streckenweise echt schwer gemacht, weiter zu lesen¬† und ich h√§tte es fast dran gegeben. Aaaaber: Gott sei Dank, hab ich weiter gelesen. Sonst h√§tte ich wirklich diese au√üergew√∂hnliche Geschichte verpasst. Denn ich hatte die ganze Zeit auf eine Weiterentwicklung der Protagonistin gehofft. Und so war es dann auch. Ab dem letzten Drittel des Buches ging so richtig sch√∂n die Post ab und Elba machte zum ersten Mal eine "positive" Entwicklung durch. Die Ereignisse √ľberschlugen sich dann. Einige Geheimnisse wurden aufgedeckt und neue Fragen aufgeworfen. Ich war fortan gefesselt. ¬† Fazit: ¬† Obwohl ich mit der Protagonistin Elba so meine Probleme hatte, hatte ich weiter gelesen weil mir alle anderen: die Vampire, Ihre Gro√üeltern , Christian sehr gut gefielen. Das Setting und der¬†sehr komplexe Inhalt der Story¬†waren hervorragend. Ganz toll bis ins Detail durchdacht und liebevoll ausgearbeitet. Es ist ein sehr gutes Buch, das im Laufe der Story immer spannender und zusammenh√§ngender wird. Die meisten Charaktere wuchsen einem sehr ans Herz., auch Elba letztendlich. ;-) Mein Lieblingscharakter? Ich fand Aris gut. ¬† Empfehlung: ¬† Hier kann ich eine klare Empfehlung aussprechen. Ich freue mich schon auf den 2. Teil. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht. ¬† Von mir gibt's: ¬† 4 von¬†5 Sternen

    Mehr
  • Leserunde zu "Die B√ľcherfl√ľsterin" von Anjali Banerjee

    Die B√ľcherfl√ľsterin
    leucoryx

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich m√∂chte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir daf√ľr ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten k√∂nnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit m√∂glich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):¬†¬†¬†¬† - Anzahl der B√ľcher auf eurem SuB zu Beginn¬†¬†¬†¬† - aktuelle Anzahl der B√ľcher¬†¬†¬†¬† - je Monat: H√∂he eures SuBs am letzten Monatstag¬†¬†¬†¬† - Auflistung der gelesenen B√ľcher + Geldbetr√§ge2. Es z√§hlen die B√ľcher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene B√ľcher (z.B. Bibliotheksb√ľcher, Wanderb√ľcher) m√ľssen nicht gez√§hlt werden.3. Geldbetr√§ge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt f√ľr euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschlie√üliches) Geldreservoir f√ľr neue B√ľcher ist.4. Geldbetr√§ge: ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 1‚ā¨ je gelesenes (/geh√∂rtes) SuB-Buch ODER ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 2‚ā¨ falls das Buch dem Monatsthema entspricht ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Ende des Monats: + 3‚ā¨, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats; ¬† - 3‚ā¨, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als n√§chstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 13.09.2017)Name¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† |¬† Aktueller SuB¬†¬† |¬† Original-SuB¬† |¬† Erspartesleucoryx¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†¬† 11 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†¬† 22¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 72,00‚ā¨PollyMaundrell¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† ¬† ¬† 15 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 60 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 47,00‚ā¨Kirschbluetensommer¬† ¬†¬† 181 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† 181 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 53,00‚ā¨ annlu¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬†¬† 62 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† 100 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬†¬†¬†¬†¬† 223,00‚ā¨Nelebooks¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† 769 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 703 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 79,80‚ā¨ulrikeu¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† 81 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 50 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 19,00‚ā¨Oanniki¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† 27 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 38 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 23,00‚ā¨dia78¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬†¬† 1.204 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 1.249¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† 37,00‚ā¨ChattysBuecherblog¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬†¬†¬† 0 ¬†¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† 20 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†¬† 88,00‚ā¨ Kurousagi ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† 346 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 251 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† 0,00‚ā¨Julie209¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬†¬† ¬† 72 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 76 ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† 16,00‚ā¨StefanReschke ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬† ¬† 69 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† 68¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† ¬† ¬†¬†¬† -3,00‚ā¨darkshadowroses ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†¬† 569 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† 554 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†¬† 1,00‚ā¨

    Mehr
    • 254
  • Vergesst Vampire Diarys und die Biss-B√ľcher!

    Stonebound
    Rabiata

    Rabiata

    01. November 2016 um 15:44

    Zu Beginn lernen wir Elba kennen, die seit dem Tod ihrer Mutter bei ihren Gro√üeltern aufgewachsen ist. Es beginnt mit einem normalen Tag. Naja, fast normal, da Elba mit ihren Freunden gerade den Schulabschluss geschafft hat und dies an diesem Abend feiern will. Doch daraus wird nichts, denn ihre Gro√üeltern offenbaren ihr beim Fr√ľhst√ľck, dass sie alle zusammen zu ihrer Tante Mathilda fahren m√ľssen, da diese schwer erkrankt ist. Elba hat nur schwache Erinnerungen an die Zeit, als sie noch als Kind die Sommer bei ihrer Tante verbracht hat. Und obwohl sie lieber mit ihren Freunden feiern w√ľrde, f√ľgt sie sich in den Willen ihrer Gro√üeltern. Kaum dort angekommen, sieht sie einen fremden Mann, zu dem sie sich sehr hingezogen f√ľhlt, obwohl sie nichts √ľber ihn wei√ü und ihn auch nur kurz sieht. Ablenkung kann ihr auch ihr Freund Christian aus Kindertagen nicht genug bieten. Sie muss immer an den Fremden denken. Christian stellt sie einigen Freunden vor, und sie unternehmen zusammen einige Ausfl√ľge und gehen auf Partys. Doch bei diesen Partys trifft sie wieder auf den mysteri√∂sen Fremden, Tristan, der ihr erz√§hlt, dass seine Familie einst auf dem Anwesen ihrer Tante gelebt h√§tte, und er nur auf der Suche nach Erinnerungsst√ľcken von damals sei. Die Gro√üeltern scheinen ein Geheimnis vor ihr zu haben. Eine alte Truhe, die ihr schon immer verwehrt war, r√ľckt in das Zentrum des allgemeinen Interesses. Doch als sie es schafft, hinein zu sehen, findet sie nur B√ľcher und Gegenst√§nde aus alten Zeiten. Die B√ľcher sind in einer fremden Sprache geschrieben, die sie nicht lesen kann. Es werden mehr Fragen aufgeworfen, als ihre Gro√üeltern bereit sind, ihr zu beantworten, und lassen die Truhe verschwinden, damit sie nicht in die falschen H√§nde ger√§t. Elba bekommt von der Tante ein Armband mit einem Stein geschenkt. Als Tristan diesen Stein sieht, stellt er ihr Aris vor, zu dem Elba eine seltsame Verbundenheit sp√ľrt. Gleichzeitig f√ľhlt sie sich weiter von Tristan angezogen. Ihr wird erkl√§rt, dass ihr Stein das Gegenst√ľck zu einem Stein ist, der wiederum in Aris' Besitz ist. Und jedes Mal, wenn sich die beiden n√§her kommen, fangen die Steine an zu leuchten. Doch Aris ist sehr abweisend und will nichts von ihr wissen. Nach und nach ger√§t Elba immer tiefer in die verwirrenden Geschehnisse um Tristan und Aris. Christian versucht, sie vor der Gefahr, die von den beiden auszugehen scheint, zu besch√ľtzen. Aber er ist "nur" ein Mensch und kann gegen die Wesen, die Tristan und Aris sind, nicht viel ausrichten. Erst als Christian von Elbas Gro√üeltern in ihre Geheimnisse eingeweiht wird und in ihren Kreis der sogenannten W√§chter aufgenommen wird, verf√ľgt er auch √ľber physische Kr√§fte, die es ihm erlauben, Elba zu unterst√ľtzen. Ein alter Feind von Tristan und Aris taucht auf, der seine eigenen Ziele verfolgt. Er versucht, Elba in seine Gewalt zu bekommen, doch die Freunde k√∂nnen sie im letzten Moment retten. Wird es Elba gelingen, die Geheimnisse aufzudecken, die ihre Gro√üeltern zu ihrem Schutz nicht erkl√§ren wollen? Was hat es mit diesen Steinen auf sich? Wird Tristan sein eigenes Geheimnis l√ľften k√∂nnen, dass in einem Gedicht verschl√ľsselt ist? Und wird Elba von Aris akzeptiert? Wird er sie an sich heran lassen? Warum ist er immer so abweisend? Und warum ist das Wetter so unbest√§ndig und scheint an Elbas Stimmung zu h√§ngen?Fazit: Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen! Leider ist das Ende offen, und der Folgeband ist noch nicht erschienen! Ich muss mich also noch ein wenig gedulden, um zu erfahren, wie es weiter geht! Aber lest es selbst! Au√üer, ihr k√∂nnt kein Blut sehen... ;-)

    Mehr