Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

ThoreDHansen

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Geschichte darf sich nicht wiederholen! 


In »Ein deutsches Leben« erzählt Brunhilde Pomsel, die frühere Sekretärin von Joseph Goebbels, über die Zeit des Nationalsozialismus und ihre Arbeit im Propagandaministerium. Der Politikwissenschaftler Thore D. Hansen übernimmt die politische Einordnung dieser Ausführungen und stellt frappierende Parallelen zwischen damals und heute fest: „Nichts haben wir gewusst“, sagt Pomsel. Hansen fragt: „Haben wir nichts gelernt?“ 


Auf einzigartige Weise wird das Buch damit zu einem Zeitdokument und einer Warnung zugleich. In Zeiten wachsender Intoleranz und Radikalisierung setzt „Ein deutsches Leben“ ein Zeichen für Wachsamkeit gegenüber totalitären Tendenzen in unserer Gegenwart und warnt vor einer tragischen Wiederholung der Geschichte. 


Brunhilde Pomsel kam einem der größten Verbrecher der Geschichte so nah wie nur wenige Menschen ihrer Zeit. Die am 27. Januar 2017 im Alter von 106 Jahren Verstorbene war von 1942 bis 1945 im Propagandaministerium unter Joseph Goebbels Stenotypistin und Sekretärin. 2013 schilderte sie ihre Erinnerungen für ein Dokumentarfilmprojekt, auf denen dieses Buch basiert, und gibt damit als eine der letzten Zeitzeuginnen aus dem innersten Führungskreis des Nationalsozialismus erschreckende Einblicke in die damalige Zeit. Pomsel war eine unpolitische Mitläuferin, wie sie von sich selbst sagte. Erst nach Kriegsende sei ihr das ganze Ausmaß der Geschehnisse bewusst geworden. Diese bestechende Ehrlichkeit konfrontiert uns mit der hochaktuellen Frage nach der persönlichen Verantwortung für das politische Zeitgeschehen und den Konsequenzen eines wiedererstarkten Nationalismus und Populismus. 


Erinnerungen vor dem Hintergrund aktueller politischer Entwicklungen 


Der Politikwissenschaftler Thore D. Hansen betrachtet die politische Gegenwart vor dem Hintergrund der von Brunhilde Pomsel geschilderten Vergangenheit und sagt deutlich: „Wir stehen jetzt – wie damals – mitten in einer Situation, in der antidemokratische Tendenzen und rechter Populismus dort angekommen sind, wo sie gefährlich werden: Sie beginnen die Akzeptanz der sogenannten »Mitte« der Bevölkerung zu erobern. Rechte Gedankensplitter und Fremdenfeindlichkeit sind in Europa und den USA salonfähig geworden.“ Die Aufarbeitungen Pomsels und Hansens werden somit zu einem Zeitdokument und einer Warnung zugleich: Wir stehen heute unter einem ganz besonderen Druck, „denn wir kennen die Geschichte und wissen, was wir tun. […] Wir können uns das Nicht-Hinsehen nicht mehr leisten“, so Hansen. 

Autor: Thore D. Hansen
Buch: Ein Deutsches Leben

Diana182

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

Amber144

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Wow, ein Buch für mich! Ich interessiere mich sehr für das Thema und habe schon viele Bücher über die NS Zeit gelesen. Gerade habe ich einen Erfahrungsbericht einer Konzentrationslagerüberlebenden beendet. Ich probiere gerne mein Glück

Beiträge danach
81 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ThoreDHansen

vor 2 Jahren

Eindruck zum Essay von Thore D. Hansen
@krimielse

Danke für Ihre Einlassung, sicher freue ich mich auf eine Rezension und wünsche Ihnen alles Gute. Herzliche Grüße Thore D. Hansen

BookfantasyXY

vor 2 Jahren

Eindruck zum Essay von Thore D. Hansen

Oh nein, jetzt habe ich gerade einen langen Text geschrieben, jetzt wurde es nicht angespeichert, weil die Technik hier heute nicht mein Freund ist.

BookfantasyXY

vor 2 Jahren

Eindruck zum Essay von Thore D. Hansen
Beitrag einblenden

Gut bei dem Buch ist das ausführliche und analytische Essay, bei dem Herr Hansen nicht unkritisch auf Frau Pomsels Aufzeichnungen eingeht. Er zeigt auf, welche Parallen zwischen der damaligen und der heutigen politischen Entwicklung stattfinden. Seine Erläuterungen sind nicht einseitig auf die Populisten eingeschränkt, sondern er geht auch auf die Defizite der nationalen und globalen Probleme ein. Herr Hansen nimmt die Politiker ebenso in die Verantwortung wie die Wirtschafteliten, die Medien und die Bevölkerung genauso.

Wenn man Zitate (S. 141, 145) von Frau Pomsel liest, dann kann man ihr damaliges Desinteresse mit dem Desinteresse einer gewissen Anzahl junger Menschen zwischen 18 und 35 Jahren erkennen. Eigene Vorteile überwiegen damals wie heute. Wer nicht an die eigene nahe Zukunft denkt, denkt erst recht nicht an die Zukunft der Gesellschaft. Symbolische Begriffe wie Neid, Missgunst und Gleichgültigkeit schüren Desinteresse und Hass, was die politischen Parteien und Gruppierungen wie AfD und PEGIDA zuspielen meines Erachtens.

Besonders gut haben mir die Ausführungen im Essay von Seite 154 bis 160 gefallen, um nochmal verdeutlichen, dass die Geschichte sich wiederholen kann, wenn man nicht gegen die derzeitge weltweite und nationalen Politikentwicklungen entgegensteuert.

BookfantasyXY

vor 2 Jahren

Gedanken zum Buch

Meine Rezension zu dem Buch habe ich nun verfasst, für das ich sehr dankbar bin. Denn es eine wichtige Auseinandersetzung meiner Meinung nach. Diese Buch sollte als Diskussion in der Oberstufe, in Parteien und Bewegungen behandelt werden.

Link: https://www.lovelybooks.de/autor/Thore-D.-Hansen/Ein-Deutsches-Leben-1360298671-w/rezension/1452558192/

BookfantasyXY

vor 2 Jahren

Gesamteindruck zum Buch
Beitrag einblenden

Vielen Dank für die Auseinandersetzung Frau Pomsels Biografie und dem analytischen Essay. Für mich waren beide Teile des Buches aufschlussreich und hat meine Gedanken anhand der Meinugen des Autors bestärkt.

Nachdem ich das Buch kurz vor Mitternacht - fast schon ein wenig müde - am Sonntagabend ausgelesen hatte, kreisten die Gedanken. Meine erste Intuition war, dass eine Gegenbewegungen/-gruppierung - neue Bewegung der Pro-Europäer gibt es ja gerade schon - sich aufstellen müsste, um gegen die anti-demokratischen, ungleichen und populistischen Stimmungsmacher anbzugehen. Keine Parteien, die mit sich selbst beschäftigt sind. Wichtig ist, dass die Entsolidarisierung gestoppt wird, und dafür das Wir-Gefühl bestärkt wird.

Mein Gesamteindruck von dem Buch ist, dass man merkt, dass der Autor sich längere Zeit schon mit der Thematik auseinandergesetzt hat, und mit dem Filmteam die Zeit genutzt hat, zusammen ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen.

Vielen Dank an Thore D. Hansen, den Europa Verlag und LB, dass ich mitlesen und diskutieren durfte. Für mich war es eine Bereicherung.

camilla1303

vor 2 Jahren

Gesamteindruck zum Buch
Beitrag einblenden

BookfantasyXY schreibt:
Meine erste Intuition war, dass eine Gegenbewegungen/-gruppierung - neue Bewegung der Pro-Europäer gibt es ja gerade schon - sich aufstellen müsste, um gegen die anti-demokratischen, ungleichen und populistischen Stimmungsmacher anbzugehen.

Ich kann dir nur zustimmen, auf eine Pro-Europa-Bewegung warte ich schon so lange und das Buch hat mir in vielen Dingen die Augen geöffnet. Und ich spreche mich seit der Lektüre nicht nur gegen Populisten aus, sondern stehe auch für Europa ein, was ich davor noch nie gemacht habe. Ich habe aufgehört mich über Dinge aufzuregen, sondern versuche anderen Menschen die Augen zu öffnen, wie toll diese Union im Grunde ist und die Mängel nicht überwiegen.

Meine Rezension möchte ich natürlich nicht vorenthalten: https://www.lovelybooks.de/autor/Thore-D.-Hansen/Ein-Deutsches-Leben-1360298671-w/rezension/1452564969/
Ich möchte mich noch einmal von Herzen bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte. Gerade mit der Analyse und dem Vorwort ergibt es ein rundes Bild und @ThoreDHansen hat es geschafft meine Gedanken in eloquenter Weise zu Papier zu bringen.

ThoreDHansen

vor 2 Jahren

Gesamteindruck zum Buch
@camilla1303

Liebe Camilla, ich danke Ihnen vom Herzen und wünsche uns allen die Kraft dieser Zeit mit Mut und Engagement gegenüber zu stehen. Ganz liebe Grüße Thore D. Hansen

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.