Thore D. Hansen Quantum Dawn

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(2)
(7)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Quantum Dawn“ von Thore D. Hansen

In seinem rasanten Wirtschafts-Thriller „Quantum Dawn“ entwirft der renommierte Politikwissenschaftler Thore D. Hansen („Silent Control“, „Die Hand Gottes“) ein erschreckend realistisches Albtraum-Szenario mit ungeahnten Folgen für die gesamte internationale Finanzwelt. In einem Londoner Park baumelt die Leiche des gesuchten Wertpapier-Betrügers Jarod Denver an einem Baum. Neben Denver sind knapp zwanzig Top-Leute der internationalen Finanzbranche innerhalb kurzer Zeit zu Tode gekommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stößt die eigensinnige Scotland-Yard-Ermittlerin Rebecca Winter auf eine Festplatte mit einem komplexen, aber unvollständigen Computer-Algorithmus. Einem Algorithmus, für den es sich zu töten lohnt, denn mit ihm lässt sich ein gigantischer internationaler Börsen-Crash herbeiführen. Was zunächst nach kriminellen Machenschaften einiger skrupelloser Banker aussieht, entpuppt sich schnell als globaler Kampf um die Vorherrschaft des Geldes. Geld- und Machtspiele an der internationalen Börse von gigantischem Ausmaß – für alle Fans von intelligenten Wirtschafts-Thrillern!

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Auf jeden Fall ein Jahreshighlight! Unglaublich wie immer, Dan Brown weiss einfach wie es geht!

elodie_k

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

Oxen. Das erste Opfer

Hochspannender Thriller mit traumatisiertem Ermittler, Band 2 und 3 der Trilogie sind schon auf der Merkliste!

SigiLovesBooks

Die Moortochter

In meinen Augen leider sehr schwach. Habs trotzdem fertig gelesen... lasst es, lohnt sich nicht. Sorry Karen Dionne...

Calenndula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erschreckende Wahrheit

    Quantum Dawn

    Abundantia

    14. January 2017 um 13:57

    Die Scotland-Yard-Ermittlerin Rebecca Winter stößt zusammen mit Erik Feg, einem BND-Agenten, bei ihren Morduntersuchungen, auf erschreckende Tatsachen. Nach undurchsichtigen Selbstmorden von Bankern, sorgt der Todesfall des Investmentbankers Jarod Denver für Aufsehen. Winter und Feg ahnen zunächst nicht, dass dahinter ein skrupelloser Kampf zwischen den Machern des Finanzsystems, der Politik und den Regierungen steckt. Was anfangs nach Machtspielen und Intrigen in geheimen Zirkeln aussieht, entpuppt sich am Ende als gigantische Bedrohung des Geldsystems, mit Auswirkungen auf die ganze Welt. Während den Ermittlungen geraten Winter und Feg selbst in Lebensgefahr, als sie auf der Suche nach einem mysteriösen Algorithmus sind, der in die Computersysteme der Börsen eingeschleust werden soll. Sie kommen mit den innersten Mitgliedern eines geheimen Zirkels in Kontakt und wissen selbst nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist. Die sogenannten "Herren" haben die Absicht, das weltweite Handelssystem mit einem Code zu infiltrieren und so einen Crash auszulösen, der die aktuellen kriminellen Machenschaften zunichte machen soll. Während man an Schauplätzen wie London, Brüssel und Hamburg, präzise Eindrücke aus der Finanzwelt erhält, sind die Hauptprotagonisten nur sehr schleppend beschrieben worden und es fällt schwer, vor allem Erik Feg, zu durchschauen und zu mögen. Erst gegen Ende kann man Feg und Winter einschätzen und sie gewinnen an Sympathie. Thore D. Hansen hat den Schwerpunkt in seinem Thriller eindeutig auf die Vermittlung des Wissens um unsere Geld- und Machtinstitutionen gelegt, anstatt auf einen eigentlich spannenden Handlungsstrang. Meiner Ansicht nach sind die Angaben detailliert recherchiert und sein Fachwissen will er dringend vermitteln. Es ist ihm gelungen, dem Otto-Normal-Verbraucher Einsichten und viele Hintergrundinformationen zu liefern und nach dem Lesen des Buches erkennt man auch als bisher Unwissender, wie stark wir kontrolliert und manipuliert werden. Die zahlreichen Angaben machen das lesen allerdings an vielen Stellen etwas schwerfällig und der Spannungsbogen kann nicht gehalten werden. Fazit: "Quantum Dawn" ist meiner Meinung nach kein spannender Thriller im klassischen Sinne, dennoch lesenswert, um aufgeklärt zu sein, wie unsere Gesellschaft wirklich funktioniert. Seine Prognosen sind für mich beängstigend wahr und daher kann ich das Buch trotz nicht vollständig erfüllter Erwartungen, weiterempehlen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. October 2015 um 14:54
  • Wenn der Funke nicht überspringt!

    Quantum Dawn

    Janosch79

    Das Thema dieses Wirtschafts-Thrillers hat mich sehr interessiert, aber irgendwie wollte der Funke nicht überspringen. Inhalt: Der ungeklärte Tod eines Investmentbankers führt die Scotland-Yard-Polizistin Rebecca Winter zu dem BND-Agenten und Kryptologen Erik Feg. Er entschlüsselt einen Code, der die automatischen Handelssysteme an den Börsen weltweit manipulieren könnte. Winter und Feg geraten mitten in den Kampf einer unbekannten Gruppe von Herren, die sich in Brüssel und an den Schaltstellen europäischer Politik eingenistet haben, um einen geheimen Plan umzusetzen. Was zunächst nach kriminellen Machenschaften einiger skrupelloser Banker aussieht, entpuppt sich schnell als Abgrund eines globalen Kampfes um die Vorherrschaft des Geldes. Ich finde, dass dieser Thriller hervorragend recherchiert ist und mit vielen Informationen aufwarten kann. Nicht gerade selbstverständlich für einen Thriller. Mein Problem bei diesem Buch ist, dass das interessante Thema nicht packend genug dargestellt wird. Hier wäre wesentlich mehr möglich gewesen. Auch die Figurenzeichnung ist zunächst als negativ zu bezeichnen, wobei es im weiteren Verlauf besser wird. Auch wenn es sich hier um einen Wirtschafts-Thriller handelt, hat mir einfach die passende Mischung gefehlt, die einen Thriller einfach ausmacht. Es geht zuviel um Politik. Trotzdem ist dieses Buch lesenswert und man sollte sich sein eigenes Bild machen, da das Thema sehr interessant und die Recherche gelungen ist.

    Mehr
    • 3

    SalanderLisbeth

    18. September 2015 um 09:33
  • interessanter Wirtschaftskrimi

    Quantum Dawn

    tweedledee

    Quelle: http://www.amazon.de/Quantum-Dawn-Thore-D-Hansen/dp/3944305795/ref=sr_1_..."EIN THRILLER, DER UNS DEN ATEM NIMMT. DENN ER KANN MORGEN SCHON REALITÄT SEIN. Ein Mord in der Finanzwelt sorgt für Unruhe in den geheimen Zirkeln des Geldsystems. Die Scotland-Yard-Polizistin Rebecca Winter entdeckt, dass ein geheimer Algorithmus die Ursache für eine einsetzende Mordserie ist: Den Börsen, durch ihre technische und globale Vernetzung angreifbar und manipulierbar wie nie zuvor, droht ein gigantischer Crash. Winter stößt auf einen Plan, der die uns bekannte Zivilisation bis ins tiefste Mark treffen wird. Dass die großen Player wie die Deutsche Bank, Goldman Sachs & Co. die von ihnen entfesselten Kräfte der Finanzwelten schon lange nicht mehr kontrollieren können, ist mittlerweile jedem klar. Thore D. Hansens Thriller entwirft ein Schreckensszenario, das von Seite zu Seite beklemmender wird – weil das, was er erzählt, möglicherweise längst Wirklichkeit ist. Der ungeklärte Tod eines Investmentbankers führt die Scotland-Yard-Polizistin Rebecca Winter zu dem BND-Agenten und Kryptologen Erik Feg. Er entschlüsselt einen Code, der die automatischen Handelssysteme an den Börsen weltweit manipulieren könnte. Winter und Feg geraten mitten in den Kampf einer unbekannten Gruppe von Herren, die sich in Brüssel und an den Schaltstellen europäischer Politik eingenistet haben, um einen geheimen Plan umzusetzen. Was zunächst nach kriminellen Machenschaften einiger skrupelloser Banker aussieht, entpuppt sich schnell als Abgrund eines globalen Kampfes um die Vorherrschaft des Geldes." Thore D. Hansen behandelt in seinem Thriller wieder ein ganz aktuelles Thema. Er vermittelt in seiner fiktiven Geschichte viel Hintergrundwissen zur Finanzkrise, die Zusammenhänge zwischen Banken, Wirtschaft und Politik. Die Thematik ist fesselnd und perfekt in die Krimihandlung integriert, trotzdem hatte ich leichte Anlaufschwierigkeiten mich in die Story reinzulesen. Die beiden Hauptprotagonisten Erik Feg und Rebecca Winter sind beide eigenwillige Persönlichkeiten, ein jeder der beiden hat sein Päckchen zu tragen und beiden fällt es schwer, einem anderen Menschen zu vertrauen. So haben die beiden Dickköpfe auch große Schwierigkeiten effektiv zusammenzuarbeiten, dazu kommt noch dass Feg wichtige Informationen verheimlicht. Im Verlauf sind mir beide sympathisch geworden, je mehr man zu ihrem Hintergrund erfährt desto mehr sind ihre Handlungen nachzuvollziehen. Trotzdem blieben die beiden für mich etwas zu blass und auf Distanz, als dass ich richtig mit ihnen hätte mitfühlen können. Die Handlung ist fesselnd, undurchsichtig und temporeich, da ständig etwas passiert und man als Leser miträtseln kann, wie das Puzzlestück ins große Ganze passt. Man merkt dass der Autor vom Fach ist, sich mit der Thematik bestens auskennt und akribisch recherchiert hat.  Der Plot wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, Schauplätze sind London, Hamburg,  Monaco und Brüssel. Mir hat "Quantum Dawn" gut gefallen, die Story hätte für meinen Geschmack aber durchaus noch mehr Spannung vertragen können.  Fazit: Ein lesenwerter, interessanter und informativer Wirtschaftskrimi, nach meiner Ansicht aber kein Thriller. Für Fans des Genres auf jeden Fall  zu empfehlen. 3,5 Sterne, aufgerundet auf 4.

    Mehr
    • 2
  • Zu überladen, aber bestimmt interessant für Banker

    Quantum Dawn

    RBlade

    17. July 2015 um 17:20

    Rebecca Winter ist eine Scotland Yard Agentin, die viele Ambitionen und einen extremen Willen nach Gerechtigkeit in der Finanzwelt sucht, was durch ihre Vergangenheit auch kein Wunder ist. Es geschehen viele Morde (oder sind es Selbstmorde?) in der Welt der Banker, was für Sie einige Fragen aufwirft. Es wird ein Algorhytmus entdeckt, der das Ende der Finanzwelt bedeuten könnte. Sie arbeitet auf Empfehlung mit einem bedeutenden Sicherheitsexperten und Hacker des BND zusammen und versucht mit ihm die Hintergründe aufzuklären. Das Buch versucht Spannung aufzubauen, was meiner Meinung nach auch auf den ersten Seiten gelingt, aber dann wird der Spannungsbogen einfach nicht weiter geführt bis zum Ende des Buches hin. Man wird regelrecht erschlagen mit neuen Figuren und Informationen zu diesen, und auf gefühlt jeder Seite taucht einmal das Wort "Algorhytmus" oder "Algo" auf. Mit der Zeit kann das nerven. Es werden sehr viele Begriffe aus der "Banker-Szene" aufgegriffen, aber eine Erklärung was diese denn bedeuten, wird leider seitens des Autors nicht gegeben, oder nicht für nötig befunden. Ich hätte mir zum Beispiel eine Erklärung zu dem Begriff des "Hedgefonds" gewünscht, da ich selber sehr wenig von diesen Dingen kenne. So werden wohl viele darüber denken und mit einem großen Fragezeichen in den Augen zurück gelassen. Das Buch wird bestimmt interessant sein, und wird auch ein aktuelles Thema behandeln (so denke ich mir das zumindest), aber es ist einfach zu schwer zu verstehen, und für einen "normalen Leser" wie ich mich selbst bezeichen würde, einfach zu überladen mit Figuren und Begriffen, die es schon nicht mehr uneingeschränkt zu Unterhaltung am Abend auf der Couch empfehlen.

    Mehr
  • Thore D. Hansen – Quantum Dawn

    Quantum Dawn

    DianaE

    22. June 2015 um 15:17

    Thore D. Hansen – Quantum Dawn Thriller, Europaverlag Berlin Die Scotland Yard Beamtin Rebecca Winter ist fleissig und überengagiert. Dies führt oft zu Reibereien mit ihren Kollegen. Als Rebecca im Finanzsektor ermittelt um kürzliche Selbstmorde in der Finanzbranche aufzuklären und den Wertpapierbetrüger Jarod Denver zu überführen, wird dieser Tod aufgefunden. Schnell wird klar, dass es sich hier nicht um einen Selbstmord handelt. Bei der Durchsuchung des Hauses finden sich mehrere Festplatten. Um die Festplatten zu entschlüsseln wird sie an den BND Kollegen Erik Feg verwiesen. Zusammen versuchen sie den Geheimnissen der Festplatten, des Finanzmarktes und der seltsamen Todesfälle auf die Spur zu kommen und geraten selbst in Gefahr. Der Roman ist informativ und ausführlich geschrieben. Das Cover ist mit dem orangefarbenen Buchschnitt ansprechend. Die Idee für den Roman finde ich eigentlich sehr interessant, aber leider hat mich der Thriller nicht gepackt. Alles in allem fand ich den Roman langweilig, aber gut recherchiert. Die Charaktere sind anfänglich nicht sehr sympathisch, aber im Verlaufe des Buches erkennt man ihre Motivation und man kann die Grautöne erkennen, in denen sich die Charaktere bewegen. Das macht sie etwas sympathischer. Der Spannungsbogen wurde nicht durchgängig aufrecht erhalten, die vielen Fachbegriffe und Abkürzungen haben für mich den Lesefluss leider oft gestört. Um mich zu fesseln hätte es mehr Action und auch mehr Thrill benötigt, dafür weniger Politik und Finanzausführungen. Aber ich will das Buch nicht schlecht reden, die Idee ist gut und ich kann hier nur von meiner persönlichen Meinung sprechen. Ein aktuelles Thema, gut recherchiert, ausführlich beschrieben, mehrere Handlungsstränge die zusammenlaufen und ein politischer und finanzieller Hintergrund bringen auf 450 Seiten einen soliden wenn auch etwas langatmigen Roman zustande.

    Mehr
  • Quantum Dawn

    Quantum Dawn

    sunflower86

    10. June 2015 um 11:42

    Das Buch ,,Quantum Dawn“ von Thore D. Hansen erzählt von Geschehnissen vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im Bankensektor. Ermittlerin Rebecca Winter ist bestrebt die sich häufenden Morde in der Bankenwelt aufzuklären. In dem Zusammenhang stößt sie auf und befasst sich mit dem Agenten Erik Feg zusammen mit einer geplanten, großangelegten Manipulation an den globalen Börsen. Mit den beiden Hauptpersonen konnte ich mich beim Lesen direkt relativ gut identifizieren. Mir gefällt gut, dass es beide Charaktere sind mit einer Geschichte und eben mit Ecken und Kanten. Ein großes Plus ist die große Recherchearbeit, die der Autor für das Buch unternommen hat. Auf diese Weise erhält man als Leser viele Hintergrundinformationen zur aktuellen und in der Zukunft möglichen Situation an der Börse und im Bankensektor. Leider sind es jedoch ab und an die vielen Informationen die im Vordergrund stehen und somit an vielen Stellen im Buch verhindern, dass wirkliche Spannung aufkommt und es mir am Anfang ein wenig schwergemacht hat, wirklich in die Geschehnisse hineinzukommen. Deshalb bleibt es in dem Buch häufig bei einer vergleichsweise geringen Zahl an Spannungsmomenten. Liest man das Buch eine längere Zeit am Stück kommt man beim Lesen deutlich besser voran. Gut gefällt mir das Cover des Buches, das es eine etwas dunklere und verschleierte Atmosphäre schafft, die grundsätzlich in Verbindung zu den Geschehnissen im Bankensektor im Buch steht. Empfehlen würde ich das Buch insbesondere bei großem Interesse an der Situation und den Geschehnissen an der Börse und der Finanzwelt, da die Informationen hierüber im Buch im Vordergrund stehen, wobei jedoch Spannungsmomente nicht zu sehr erwartet werden sollten.

    Mehr
  • Quantum Dawn

    Quantum Dawn

    Soeltjerin

    04. May 2015 um 16:20

    In der großen Welt der Finanzwirtschaft kommt es zu mehreren mysteriösen Todesfälle. Ob Selbstmorde oder Morde, man weiß es nicht. Rebecca Winter, eine engagierte Scotland-Yard-Ermittlerin, findet heraus, dass die Todesfälle mit einem rätselhaften Algorithmus in Zusammenhang stehen könnten. Hilfe bekommt sie von dem BND-Agenten Erik Feg, der selbst anscheinend mehr zu verheimlichen hat, als er von sich preis gibt. Je weiter ihre Ermittlungen fortschreiten, umso mehr geraten sie selbst und auch die Börsen in Gefahr. Die Börsen sind aufgrund ihrer globalen und technischen Vernetzung miteinander durch Manipulation von Computer Programme unglaublich angreifbar. Anscheinend ist der größte Crash für die wirtschaftliche Welt geplant. Thore D. Hansen veranschaulich in seinem Buch "Quatum Dawn" die Vorgehensweisen an den Börsen für den einfachen Leser. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und die Protagonisten gut dargestellt. Allerdings ist es für den unbedarften Leser nicht so einfach dem Ganzen zu folgen. Das Buch enthält viele ausschweifende Erklärungen, die den Lesefluss bremsen. Mir hat das Buch gut gefallen, allerdings habe ich etwas die Spannung in dem Buch vermisst. Ich vermute, dass sie sich bei mir einfach nicht wie vom Autor geplant aufgebaut hat, da mich die vielen wirtschaftlichen Erklärungen zu den Börsen, zum Geldfluss und den Computer Algorithmus im Lesefluss stark gebremst haben. Auch waren mir die Protagonisten das ganz Buch über nicht wirklich an Herz gewachsen. Nachdem sie mir am Anfang noch richtig unsympathisch waren, wurde dies jedoch im Verlauf des Buches noch besser. Alles in allem ein guter Wirtschaftskrimi. Daher bekommt er von mir vier Sterne.

    Mehr
  • Roman um die ganz Großen in der Welt der Finanzen.

    Quantum Dawn

    kvel

    01. May 2015 um 15:34

    Inhalt: Der Todesfall eines Investmentbanker bringt die Scotland-Yard-Ermittlerin Rebecca Winter auf den Plan. Als in diesem Umfeld codierte Datenfragmente eines verschlüsselten Computer-Algorithmus gefunden werden, holt sie sich den Experten und BND-Agenten Erik Feg als Unterstützung. Der Thriller spiel im Umfeld des automatisierten, weltweiten Börsenhandels und um geheime Zirkel von "Herren" und ihre Strategien in der Welt des großen Geldes. Hint: Quantum Dawn = "Planspiel", um zu testen wie gut Banken und Behörden auf Hackerangriffe vorbereitet sind. Meine Meinung: Angenehmer Sprachstil - mit einem Touch Umgangssprachlichkeit; aber so, dass man das "Augenzwinkern" "herauslesen" kann (S. 13): "... zu ungewöhnlichen Zeiten herumgeisterte" "... rief er zur Unzeit an." "Ihre Müdigkeit war wie weggebeamt." Das Thema an sich (Verstrickungen von IWF und Regierungen; von Algorithmen-gesteuerten Börsengeschäfte und deren Beeinflussungen) finde ich sehr gut! "... über Goldman Sachs. Die Bank hatte mehr als wohlwollende Unterstützung des ehemaligen US-Finanzministers bekommen. Er ließ Lehman Brothers in die Pleite rutschen, rettete aber Goldman Sachs, obwohl die gegen ihre Kunden gewettet hatten. Pikant daran war, dass der Finanzminister vor seiner Regierungstätigkeit Vorstandsvorsitzender bei Goldman Sachs gewesen war und mit der Weigerung, Lehman zu helfen, nicht nur das ganze Kartenhaus an der Wall Street hatte einstürzen lassen, sondern auch den größten Konkurrenten seines einstigen Arbeitgebers vernichtet hatte. Hatten die Menschen eigentlich wirklich begriffen, was da abgelaufen war?" (S. 173) Und ich finde es vom Autor sehr gut gedacht (falls diese seine Absicht gewesen sein sollte), diese Themen in einen Roman zu verpacken und so einem großen Publikum nahe zu bringen.

    Mehr
  • Quantum Dawn

    Quantum Dawn

    jackdeck

    11. April 2015 um 16:27

    In dem Roman wird einem schnell klar von was für Mächten unsere Weltwirtschaft abhängt und wer hier mit dem Feuer spielt. Pikant: Der Autor nennt die Verantwortlichen teilweise beim Namen und rollt die Finanzkrise so ganz nebenbei nochmal aus der Perspektive der verschieden Big Player auf. Besonders spannend ist dabei die ehrgeizige Scotland-Yard-Ermittlerin Rebecca Winter. Man fühlt sie, fiebert mit ihr mit und kann ihre zunehmende Verzweiflung mehr als verstehen. Es ist ein wirklich packender Thriller um ein junge Scotland Yard-Ermittlerin und einen etwas schillernden BND-Agenten, die einem Komplott auf die Spur kommen, der einen Crash des internationalen Finanzsystems zum Ziel hat. Ganz nebenbei erfährt man sehr viele Hintergründe aus der Welt der Börsen, Investmentbanken etc. Ein toller Thriller mit aufbauender Spannung und Information. Das Buch regt zum Nachdenken an und hinterlässt eine Unsicherheit – Wahrheit oder Fiktion. Beide, Winter und Feg müssen sich am Ende für eine Seite entscheiden, denn die vermeintlich mächtigen Verbrecher scheinen etwas aufhalten zu wollen, das weitaus bedrohlicher erscheint. Absolut lesenswert und mit einer völlig überraschenden Wende wie sie nur in guten Krimis vorkommen, Krimis die die Realität schreibt.

    Mehr
  • Ein beängstigendes Szenario aus der Finanz- und Börsenwelt

    Quantum Dawn

    IlonGerMon

    27. February 2015 um 19:47

    Nomen es Omen – möchte man bei dieser Titelwahl sagen. Ist doch „Quantum Dawn“ auch die Bezeichnung für zwei bereits durchgeführte Großversuche in den USA, wie die Börsen und Finanzmärkte dieser Welt auf Cyberangriffe reagieren würden. Alle Beteiligten, in der realen Welt wie auch in diesem Roman, wissen ganz genau, dass sich das Geschehen an den Börsen mehr als verselbstständigt und der Mensch nur noch scheinbar die Kontrolle darüber hat. Vielmehr handeln mittlerweile ausgeklügelte Computerprogramme mit immer wieder verfeinerten Algorithmen ohne menschliches Zutun, sie kaufen und verkaufen in Sekundenbruchteilen, reagieren auf jede Nachricht in den Agenturen dieser Welt und bleiben trotz ausgeklügelter Sicherheitsmaßnahmen auch ein steter Schwachpunkt dieses Systems. Rebecca Winter, ehrgeizige und erfolgreiche Polizistin bei Scotland Yard, ermittelt in einem ungeklärten Todesfall. Hat sich der aufstrebende Investmentbanker selbst das Leben genommen, soll es nur so aussehen oder wurde er ermordet? Fest steht nur, dies ist nicht der erste und mysteriöse Todesfall in dieser Berufsgruppe. Erik Feg, BND-Agent und Kryptologe, soll gemeinsam mit Rebecca diesen Fall untersuchen, doch lange Zeit ist nicht wirklich klar, auf wessen Seite Feg eigentlich steht? Gezeichnet von seinem Lebenswandel – zu viel Alkohol, zu viel Nikotin und andere Drogen und zu wenig Schlag, scheint er mal Partner, mal Gegenspieler Rebeccas zu sein. Und Rebecca Winter selbst ist auch kein einfacher Mensch, mit ihr zusammenzuarbeiten ist auch für ihre Kollegen im Yard eine tägliche Herausforderung. Die beiden ermitteln mal offen, mal heimlich in London, in Brüssel oder Hamburg. Oder zur Abwechslung auch mal auf einer Luxusyacht im Mittelmeer. Sie befragen u. a. die ganz Großen der Finanzwelt und wissen eigentlich nie, ob sie Feind oder Freund vor sich haben. Offensichtlich gibt es einen Kreis sehr einflussreicher Investoren, die den Auswüchsen an den Börsen dieser Welt ein Ende setzen wollen, aber haben sie wirklich mehr im Auge als den eigenen Vorteil? Thore D. Hansen hat ganz offensichtlich ein großes Insiderwissen  und schreckt auch nicht davor zurück, im Rückblick auf die Finanzkrise mit echten Namen, Personen und Unternehmen, zu operieren. Erschreckend war dabei in meinen Augen, wie viele der Akteure, die den Zusammenbruch damals zu verantworten hatten, heute offensichtlich wieder in einflussreichen politischen Ämtern sind. Gern gebe ich zu, dass ich die vielen finanz- und börsentechnischen Details längst nicht alle verstanden habe, das ist aber auch gar nicht erforderlich. Eines versteht man in jedem Fall. Dieses System ist durch und durch krank und überzogen, nützt keineswegs der Welt und der Mehrheit der Menschen, sondern nur einigen Wenigen. Und  - längst sind die Politiker nur noch Marionetten der Geldindustrie. Auch wenn man es längst geahnt hat, hier wird einem dies mit einer Gewissheit vor Augen geführt, die schon wieder beängstigend ist, weil man sehr genau sieht: hier gibt es kein Anhalten mehr. Spannung pur – nicht nur für Männer.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks