Thore W. Masge Best of Menschheitsgeschichte: Die aufrichtigste Wahrheit über den Erdling, seit es Außerirdische gibt

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Best of Menschheitsgeschichte: Die aufrichtigste Wahrheit über den Erdling, seit es Außerirdische gibt“ von Thore W. Masge

Die Erde, ein friedlicher Planet am Rande der Milchstraße, beherbergt ganz unfreiwillig die vermeintliche Krone der Schöpfung: den Menschen … glaubt dieser jedenfalls. Aber nun bringen wir den Wecker zum Sambatanzen. Die objektive Wahrheit entlarvt den Menschen als das sonderbarste, widersprüchlichste und unwirklichste Geschöpf aller Galaxien, aber beim besten Willen nicht als eine Spezies, die in einem Atemzug mit den Worten »geistreich« oder »weise« zu nennen wäre. Das mindert aber keinesfalls die Präsenz, die der Erdling in den Weiten des Weltraums genießt, ganz im Gegenteil, er kommt einer süchtig machenden Droge gleich. Nein, nicht als kleiner Snack oder Trip für zwischendurch, sondern als Hauptdarsteller in den fantastischen Telepathieshows. Aber was wäre die Menschheit ohne ein wenig Hilfe durch die intergalaktischen Wohltäter? Richtig, erst gar nicht entstanden oder schon längst wieder ausgestorben. Kein Wunder bei der Einfältigkeit, der Kriegslüsternheit und der zwangserotischen Beziehung zu den Papierhaufen namens »Geld«. Hat der Mensch wirklich den Alkohol erfunden? Ist Area 51 eine Band? Gibt oder gab es Wesen wie Trump oder Hitler wirklich? Hatten da vielleicht außerirdische Wissenschaftler, interstellare Pauschaltouristen oder der omnipotente Zufall die Finger im Spiel? Weltbewegende Fragen über Fragen. Wer die Antworten möchte: bitte die soziale Hängematte in die aufrechte Position gefahren, den Kadaver anschnallen und los geht’s mit der gnadenlosen Reise in die Abgründe der Simplizität. Ein kleiner Abstecher in die narzisstische Gegenwart und eine Verschnaufpause in der Zukunft, zählen zu den Hauptattraktionen der Odyssee durch die kurzweiligste aller Menschheitsgeschichten. Möge der allmächtige Zippedäus mit Euch sein.

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Spannender Reihen-Auftakt, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.

SelectionBooks

Zeitkurier

Schöner Blick in die Zukunft, allerdings lag mir die Protagonistin nicht...

DunklesSchaf

Die drei Sonnen

Wirres Weltuntergangsscenario mit ein paar guten Ideen wie dem Computer aus 30 Mio. Menschen.

Alanda_Vera

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Ein faszinierendes und sehr gutes Buch, in dem man vielen interessanten Spezies begegnet. Etwas mehr Tempo hätte allerdings nicht geschadet.

Leseratt

Borne

Für mich ist dieses Buch eine der schönsten und glaubwürdigsten postapokalyptischen Erzählungen

JulesBarrois

Afterparty

Teils verwirrendes Buch, welches aber absolut außergewöhnlich einem riesigen Trip gleicht, genial verrückt!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen