aufgeschluckt

von Thorsten Dörp 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
aufgeschluckt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

VanessaHeintzs avatar

"Ding Dong" und ein Lächeln huscht dem Leser über die Lippen.

A

ein saukomisches Buch

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "aufgeschluckt"

Einer Theorie zufolge benötigt es den Flügelschlag eines Schmetterlings, um eine verheerende Flutwelle auszulösen. Für Jonas Feist heißt dieser Schmetterling Dörk Dehmel. Erscheinen er und sein Hund Ouzo zunächst in letzter Sekunde als Rettung vor dem langen Arm der GEZ, entpuppen sich beide nur einen Wimpernschlag später als Vorboten einer ganzen Reihe irrwitziger Situationen. „Aber warum wundern? Geht das nicht schon den ganzen Tag so? Ist das hier nicht gerade einfach nur die logische Fortsetzung für das erfolgreiche Erreichen eines perfekten Scheißtages? Der Tag hat schließlich schon scheiße begonnen. Der Morgen war scheiße, der Vormittag war scheiße, der Mittag war es auch. Und nun? Wortlos humpele ich in die Küche, um nach einer kurzen Weile ins Wohnzimmer zurück zu kehren. Ich stelle Dehmel ein Bier auf den Tisch. Meins habe ich auf dem kurzen Weg mit einem kräftigen Schluck zur Hälfte geleert.“

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783862110452
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:215 Seiten
Verlag:Plöttner Verlag Leipzig
Erscheinungsdatum:31.10.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    VanessaHeintzs avatar
    VanessaHeintzvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: "Ding Dong" und ein Lächeln huscht dem Leser über die Lippen.
    Es erhellte meinen Tag

    Der Tag hätte so gut werden können, aber dann klingelte es an der Tür. Diese besagte Klingel wird auch so schnell nicht zum Schweigen gebracht und hinter jeden "Ding Dong" versteckt sich eine neue Katastrophe für Jonas.

    Der Roman ist sehr unterhaltsam. Er ist auf unheimlich charmante Art witzig verfasst und er macht Lust auf mehr. Man entwickelt so richtiges Mitgefühl für die Hauptfigur Jonas, dem auch nichts erspart bleibt, dennoch nimmt er sein Schicksal an und kommentiert es auf saukomische Weise.

    Es war mir ein Vergnügen ...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Jares avatar
    Jarevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Echter Lesespaß!
    Morgen werde ich mich um meine Zukunft kümmern!

    Wenn ein Tag mit einem Schluckauf beginnt, kann er eigentlich nur noch besser werden. Nicht so bei Jonas Feist. Beim Hüpfen auf einem Bein verknackt er sich den Fuß. As er vom Arzt zurückkommt, warten nicht nur zwei freundliche Herren von der GEZ auf ihn, sondern auch sein alter Schulfreund Dörk Dehmel, der mit seinem Hund Ouzo für ein paar Tage bei Jonas unterkommen will. Kurz ein wirklich besch… Tag für Jonas. Doch das ist noch nicht alles.

    Thorsten Dörp legt mit „Aufgeschluckt“ einen Roman vor, der im Bereich der Comedyromane punkten will und punkten kann. Getreu der alten Binsenweisheit, dass es schwerer ist, Menschen zum lachen, als zum weinen zu bringen, legt Thorsten Dörp einen Roman vor, der genau das erreicht. Schon der Auftakt ist zahlreiche Lacher wert. Dabei bedient sich der Autor aber nicht nur platter Schenkelklopfer, sondern überzeugt mit einem Kosmos skurriler Figuren, die aber jeder Leser auch in seiner Nachbarschaft haben könnte. Kurz es menschelt gewaltig - und gerade darin liegt auch der Witz des Romans. Und so stolpert Jonas im weiteren Verlauf noch in manch witzige Situation.


    Wie gesagt, Thorsten Dörp hat in seinem Roman zahlreiche liebswert-lustige Figuren dabei. Allen voran natürlich sein Protagonist Jonas Feist, dessen Lebensmotto „Morgen werde ich mich um meine Zukunft kümmern“ das ganze Ausmaß seines Charakters schon gut beschreibt. Hervorragend schlüpft der Autor in die Haut seiner Figur und lässt den Leser an all seinen Gedanken und Marotten teilhaben. Aber auch die anderen Figuren machen durchweg Spaß, da sie trotz aller Komik authentisch und glaubhaft sind.


    Stilistisch bedient sich Thorsten Dörp einer einfachen, aber effektiv eingesetzten und sehr bildhaften Sprache. Man hat schnell Zugang zur Geschichte und ist durch die kurzen Kapitel immer wieder animiert, noch ein weiteres Kapitel zu lesen. Das macht man auch gerne, denn im Vergleich zu anderen Comedyromanen geht Thorsten Dörp die Luft nicht aus. Bis zum Schluss wechseln sich leichte Schmunzler und herzhafte Lacher ab, so dass man die gut 200 Seiten schnell durch hat.


    Fazit:

    Wer auf der Suche nach einem kurzweiligen Comedyroman ist, macht mit „Aufgeschluckt“ nichts falsch. Die bildhafte Sprache und das permanente Unglück des Protagonisten Jonas Feist nehmen den Leser gefangen. Ich hatte den Roman schnell durch und mich dabei wirklich gut unterhalten gefühlt. Ein kurzweiliger Lesespaß, der sehr zu empfehlen ist.



    Kommentare: 2
    6
    Teilen
    thorstendoerps avatar
    thorstendoerpvor 7 Jahren
    Rezension zu "aufgeschluckt" von Thorsten Dörp

    Murphys Gesetz sagt: Alles, was schiefgehen kann, geht schief. Um solche Situationen im Leben handelt es sich auch in der skurril-komischen Geschichte um den Pechvogel Jonas Feist.

    Der glücklose Junggeselle, regelmäßig heimgesucht von GEZ-Mitarbeitern, wird gerade entlassen, da bahnt sich auch schon eine Katastrophe nach der anderen an.

    Das unfreiwillige Zusammenwohnen mit seinem alten Schulfreund und dessen Hund ist nur eine davon. Es folgen verfängliche Jobangebote, ein Bratwurst-Wettbewerb, unvorhergesehene Wohnungsbesichtigungen, eine Geiselnahme von geflohenen Straftätern. Kurzum, das Chaos ist vorprogrammiert.

    aufgeschluckt ist ein heiterer Roman: Schnell, unterhaltsam und das absolute Gegenteil von Regenwetter ...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    A
    Alfericvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: ein saukomisches Buch
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    thorstendoerps avatar
    thorstendoerp
    Monatliche Lesung in der Thedestraße 61.

    Im Wonnemonat Mai mit, von und durch Thorsten Dörp. Mit ausgewählten Kapiteln aus dem saukomischen Roman "aufgeschluckt" gibt´s Lustiges auf die Ohren ... Seid herzlich willkommen!

    Zum Thema
    thorstendoerps avatar
    Pünktlich zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse erblickte der Roman "aufgeschluckt" das Licht der Welt. Er wog ganze 216 Seiten und hatte wahnsinnige Segelohren. Nach dem ersten Klaps auf den Deckel konnte man es dann bereits vermuten: Ein brüllend komischer Roman! ...
    Zur Leserunde
    thorstendoerps avatar
    Dezemberaktion! Der aufgeschluckteste Roman des Jahres ist nach kurzer Zeit in die zweite Auflage gegangen. Für Freunde der humorvollen Literatur: Buch bereits gekauft? Prima! Dann poste deinen Bon auf "http://www.facebook.com/aufgeschluckt?sk=wall" Zu gewinnen gibt es eine Übernachtung für 2 Personen in Hamburgs angesagtestem Hotel/Hostel - der SUPERBUDE ...
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks