Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der SCM-Verlag stellt drei Exemplare des Buches "Sünde" von Thorsten Dietz zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Was ist Sünde? Thorsten Dietz gibt eine Antwort für Menschen von heute. Er zieht Bilanz, wie Sünde in der Vergangenheit erklärt wurde, und lädt zu einer Entdeckungsreise mit sieben Stationen ein. Jede Station, jedes Schlagwort, zeigt uns, was uns heute von Gott trennt.

Blind! Hart! Süchtig! Selbstlos! Reich! Sicher! Träge!
Ist das wirklich alles Sünde? Der Begriff ist sperrig und unbequem. Über Sünde kann man nicht am grünen Tisch diskutieren. Sie betrifft jeden und trotzdem fällt es schwer, zu erklären, was genau sie ist.
Thorsten Dietz gibt eine Antwort für Menschen von heute. Er zieht Bilanz, wie Sünde in der Vergangenheit erklärt wurde, und lädt zu einer Entdeckungsreise ein. Anhand von sieben Schlagwörtern zeigt er, was uns heute von Gott trennt.
Jeses Kapitel enthält ein aktuelles Filmbeispiel und eignet sich somit besonders gut für Andachten in Kleingruppen und Hauskreisen. "

Hier ist der Link zur Leseprobe.

Bitte bewerbt euch bis zum 30. Oktober hier im Thread und beantwortet die Frage, warum euch das Buch interessiert.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Eure Rezensionen könnt ihr sehr gerne auch auf anderen Internetseiten veröffentlichen.

Autor: Thorsten Dietz
Buch: Sünde - Was Menschen heute von Gott trennt

X-tine

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Thema Sünde wäre absolut passend für unseren Hauskreis. Daher wäre ich bzw. wir gerne dabei

frenx1

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich fand die Leseprobe sehr ansprechend. Thorsten Dietz hat sicher recht damit, dass das Wort Sünde heute so belegt ist, dass man anders darüber reden muss. Und ich bin gespannt, wie ihm das gelingt. Das Inhaltsverzeichnis verweist ja darauf, dass er sehr unterschiedliche Aspekte des Lebens in den Blick nehmen will. Ob die Verbindung zu Filmen (die meisten kenne ich) weiterführend ist, wird sich zeigen.

Beiträge danach
38 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

frenx1

vor 10 Monaten

Seite 69 bis Seite 151
Beitrag einblenden

Hartherzigkeit, Sucht, Selbstlosigkeit und Reichtum - die Zwischenbetrachtung vor dem Reichtum fand ich überflüssig. Von den verschiedenen Sünden fand ich den Reichtum am wenigsten plastisch erklärt. Es wird viel wiedergegeben, von Jesus über die Propheten bis zu Breaking Bad. Aber es fehlt mir ein wenig der rote Faden. Auch der Film bzw. die Serie ist wenig in Blick darauf zusammengefasst, wie es Walter jetzt verändert hat. Es reduziert sich für mich zu sehr auf die Frage hin, für wen Walter das alles getan hat.
Interessant fand ich bei der Selbstlosigkeit die Verbindung von Selbstlosigkeit und Angst/Verzweiflung. Ich habe lange darüber nachgedacht, ob es wirklich die Angst ist, die uns an der Selbstlosigkeit hindert. Ich hätte es eher so beschrieben, dass man bestimmte Dinge nicht loslassen kann. Aber da steckt vielleicht wirklich ein Stück Angst dahinter. Wer selbstlos ist, ist auch unbefangen und furchtlos.

frenx1

vor 10 Monaten

Seite 152 bis Ende
Beitrag einblenden

So, jetzt bin ich auch durch. Sicherheit und Trägheit werden noch als sündenanfällig dargestellt. Sicherheit vor allem hier im Sinne der übertriebenen, einseitigen Schwarz-Weiß-Sicht. Schön finde ich die Anregung, mit Menschen in Kontakt zu bleiben, die mich bzw. mein Denken grundsätzlich in Frage stellen. Die Ausführungen zur Trägheit fand ich recht interessant, die zu den Hungerspielen eher weniger. Für mich war es auch im Folgenden zu viel an Politik. Nicht nur der Rückzug ins Private kann ja als Trägheit gesehen werden, man kann sich ja auch im Privaten träge verhalten.

Das Schlusskapitel empfand ich als sehr enttäuschend. Im Grunde genommen hat der Autor hier nochmal alle Filme und Bücher, die er vorher nicht untergebracht hat, nochmals eingebaut.

frenx1

vor 10 Monaten

Fazit/Rezension

Hier nun auch meine Besprechung. Was ich sicher noch machen werde: mir die "Aufgaben" am Ende der Kapitel rausschreiben, im Arbeitszimmer aufhängen und immer mal wieder versuchen, eine davon umzusetzen.

https://buecherbar.wordpress.com/2016/11/28/suende-was-menschen-heute-von-gott-trennt/

https://www.lovelybooks.de/autor/Thorsten-Dietz/S%C3%BCnde-Was-Menschen-heute-von-Gott-trennt-1319526413-w/rezension/1363629251/

orfe1975

vor 9 Monaten

Seite 69 bis Seite 151
Beitrag einblenden

Hallo Zusammen,
ich bin schon länger mit dem Buch durch, aus privaten Gründen komme ich jetzt erst zum nachtragen.
Ich muss sagen, dass ich mich besonders durch den 2. Abschnitt sehr gequält habe. Die Grundgedanken waren ja interessant wie z. B. die Sache mit dem erhärtetem Herz, das moderne Beispiel von Sucht anhand von Daum und Hoeneß und dass es wichtiger ist, danach zu fragen, wie das Böse in der Welt bleibt und wie ihm Nahrung gegeben wird anstatt nach dem "Woher kommt es?" zu fragen etc. Aber das WIE der Autor geschrieben hat, fand ich teilweise sehr mühselig nachzuvollziehen. Zum einen fand ich die Filmbeispiele auch sehr überflüssig bzw. einfach zu weit ausgeführt. Hier wäre m. E. weniger mehr gewesen. Zum anderen hatte ich dadurch beim Lesen oft das Gefühl, ich weiß nicht (mehr) worauf der Autor hinauswill. Ich habe öfter zurückgeblättert, weil ich wieder vergessen hatte, wie denn die Ausgangsfrage des Kapitels war. Das fand ich schade, denn so kam die Botschaft nur sehr schwer bei mir an.
Durch die Leseprobe hatte ich mir hier etwas mehr Schwung und Präsizion versprochen, die ich besonders in diesem Abschnitt nicht gefunden habe. Auch die Übergänge wirken etwas holprig von einem Kapitel zum nächsten.
So als wolle der Autor verschiedene Aspekte der Sünde behandeln, wusste dies aber nicht ganz miteinander zu verbinden.

orfe1975

vor 9 Monaten

Seite 69 bis Seite 151
Beitrag einblenden

Dominika schreibt:
Ja, die Beschreibung der Filme finde ich auch überflüssig. Star Wars war für mich sehr verwirrend. Ich konnte die Namen nicht immer richtig zuordnen, wer wer ist. Ich habe den Film auch gar nicht gesehen.

So ging es mir leider auch. Auch wenn der Autor im Groben erzählt, worum es geht, verliert man als Nicht-Kenner des Films schnell den roten Faden.

orfe1975

vor 9 Monaten

Seite 152 bis Ende
Beitrag einblenden

Zum letzten Abschnitt habe ich mir leider nicht so viele Notizen machen können, weil ich ihn unterwegs gelesen habe.
In der Essenz muss ich jedoch sagen,dass er mir besser gefiel als der zuvor gelesene. Mir hat die Zwischenbetrachtung auf Seite 131 gut gefallen. Solche Zusammenfassungen, die es auf den Punkt bringen, hätte ich mir öfter gewünscht. So hatte ich wieder das Gefühl, dass ich weiß, wo ich stehe und wofür ich die vorigen Kapitel überhaupt gelesen habe..
Dieser Abschnitt bringt es in den meisten Kapiteln nochmal eher auf den Punkt. Auch wenn ich die Betrachtung der "Hunger Games" wieder etwas zu ausschweifig fand und gegen Ende habe ich es ähnlich wie frenx1 empfunden, dass der Autor nochmal alles unterbringen will, was er vorher nicht unterbringen konnte.
Insgesamt hat mir die Idee gut gefallen und einige Ausführungen des Autors fand ich interessant und haben mich das Thema "Sünde" mit anderen Augen sehen lassen und zum Nachdenken angeregt. Von daher bin ich dankbar, dieses Buch gelesen zu haben. Über die Art und Weise, wie der Autor die Themen behandelt, den mir oft nicht erkennbaren roten Faden und die vielen Filmbeispiele kann man streiten, aber für mich war es anstrengend zu lesen und so nicht erwartet.
Rezi folgt.

orfe1975

vor 9 Monaten

Fazit/Rezension

Und hier auch endlich meine Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Thorsten-Dietz/S%C3%BCnde-Was-Menschen-heute-von-Gott-trennt-1319526413-w/rezension/1402625817/

Bol.de (orfe1975)
http://www.bol.de/shop/home/suchartikel/suende/thorsten_dietz/EAN9783417267846/ID45236350.html?jumpId=14729560&suchId=83136b6c-137e-430c-acf2-603102d834db

Thalia (orfe1975)
http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/suende/thorsten_dietz/EAN9783417267846/ID45236350.html?jumpId=30016928

wasliestdu (orfe1975)
http://wasliestdu.de/rezension/eine-zeitgemaesse-betrachtung-des-suendenbegriffs

und nach Freischaltung auch auf

lesejury.de (orfe1975)
https://www.lesejury.de/thorsten-dietz/buecher/suende/9783417267846?st=1&tab=reviews&s=2#reviews

alpha-buch (ohne Angabe)
https://www.alpha-buch.de/product/09783417267846/suende.html

Scm-Shop (orfe1975)
https://www.scm-shop.de/catalog/product/view/id/7480942

Sendbuch (Keine Angabe)
https://www.sendbuch.de/a92789/thorsten_dietz/suende

Weltbild (orfe1975)
https://www.weltbild.de/artikel/buch/suende_21631593-1

Buecher.de (orfe1975)
http://www.buecher.de/shop/buecher/suende/dietz-thorsten/products_products/detail/prod_id/44937238/

Danke dass ich mitlesen durfte!

Neuer Beitrag