Thorsten Lindemann Bäng!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bäng!“ von Thorsten Lindemann

Jan ist Berufsmusiker. Allerdings reicht seine Begabung nur für die Tonspur von Pornofilmen. So ist sein Gitarrenspiel im zweiten Akt von Kesselficker III im einschlägigen Milieu legendär und außerhalb davon bestenfalls unbekannt. Namentlich Manuela, Jans Subjekt gewordene Obsession, kennt dieses Machwerk zum Glück noch nicht und raubt Jan mit einer Kombination aus "natürlich findest du mich gut" und "bereits vergeben" den letzten Nerv.§§Hilfe sucht Jan bei seinem besten Freund Alex, Gründungsmitglied des Pyrotechnischen Hilfswerks, der selbst nicht über die Trennung von seinem Freund Flinn hinwegkommt. Gegen den eigenen Restverstand haben die Freunde kindliche Spielfreude in einem grundchaotischen Dasein konserviert. Ihre jetzige hormonelle Umnachtung ist allenfalls graduell verschieden, und der Einwurf von rosa Kristallen war noch nie eine gute Idee. Liebe und Hass erweisen sich in dieser Situation ebenfalls nur als bedingt bewusstseinserweiternd und münden schließlich in einer hochexplosiven Katastrophe.§§BÄNG! erzählt diese Geschichte, ihre Höhen und Tiefen, locker und leicht in beeindruckender Geschwindigkeit und Sprache. Skurrile Situationen und messerscharfe Dialoge greifen mit befreiendem Humor ineinander. Abhängigkeiten verdichten sich wie in einem Strudel, lassen uns immer wieder schallend auflachen, dann aber auch betroffen innehalten. Dieser Alltagsgegenentwurf stößt reizvoll Gedanken an über die Wegrationalisierung unserer eigenen Träume.

>Schon mal eine Zigarette mit einem Bunsenbrenner angezündet?< Thorsten Lindemanns Werk ist schräg, humorvoll und mitreißend unterhaltsam!

— Mira_Tal

Stöbern in Romane

Das Haus ohne Männer

Anfangs war ich doch verwirrt &skeptisch, aber im Laufe der Geschichte war die Verbindung der Frauen sehr wichtig. Ich liebe es.

Glitterbooklisa

Acht Berge

Welch ein berührendes Buch, das alle Fragen des Lebens so eindringlich und schön gearbeitet verhandelt - ein ganz große Empfehlung!

hundertwasser

Und jetzt auch noch Liebe

Eine gute Geschichte, an manchen Stellen etwas unrealistisch.

Traubenbaer

Lügnerin

Ein tolles Buch, ein merkwürdiges Ende

naninka

Birthday Girl

3.5 Sterne

AlinchenBienchen

Underground Railroad

Eine grandios geschriebene Abrechnung!

RubyKairo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bäng ist ein literarisches Feuerwerk mit lautem Knalleffekt!

    Bäng!

    Mira_Tal

    01. July 2016 um 11:41

    ACHTUNG: Ein minimaler Spoiler!! Ein kurzer Auszug aus dem Klappentext: Jan ist Berufsmusiker. Allerdings reicht seine Begabung nur für die Tonspur von Pornofilmen. So ist sein Gitarrenspiel im zweiten Akt von Kesselficker III im einschlägigen Milieu legendär – und außerhalb davon bestenfalls unbekannt. Namentlich Manuela, Jans Subjekt gewordene Obsession, kennt dieses Machwerk zum Glück noch nicht und raubt Jan mit einer Kombination aus »natürlich findest du mich gut« und »bereits vergeben« den letzten Nerv. Cover: Das Cover ist absolut passend und sehr ansprechend gestaltet. Meinung zum Inhalt: Der Leser wird mitten hinein geworfen in das Leben des Jan Ficht. Seineszeichens lederhosentragender Vorstadtmief-Hasser und Musiklehrer (für eine "richtige" Band reicht das Talent nicht), passieren ihm ständig unvorhergesehene Dinge - hin und wieder sogar ohne, dass er etwas dafür kann. Das Leben ist schrill, unberechenbar und voller Ereignisse - aber an Jan schlittern sie irgendwie unbeachtet vorbei, bis, ja, bis diese Geschichte zum Roadtrip wird und ihn, seinen schwulen Kumpel Alex und Bandkollegen und Rechtsanwalt Pete zusammen mit der Dame seines Herzens nach Stuttgart führt. Bis dahin war ich bereits bis zur Atemlosigkeit gut unterhalten. Und dann kam die Steigerung. Manchmal herrlich schwarzer Humor, immer skurril und messerscharf! Der Spieltrieb der Protagonisten ist unverwechselbar und bleibt von der ersten bis zur letzten Seite, bis auf wenige situationsbedingte Schlaf- und Deliriumphasen, ungebremst. Der Schreibstil ist bildhaft, mit einer sehr eigenen dynamischen Note, die ich sehr mochte. Hinweis: Im Buch kommen vor: der Konsum von Drogen (Nehmt keine Drogen!), das Teilnehmen an Abrisspartys (Gefährlich!), ein unregelmäßiger Schlafrhytmus (Ungesund!) und übermäßiger Alkoholkonsum (Trinkt nicht!). Empfehlung Wer jetzt noch nicht angefixt ist, hat ein durch Steuererklärung, Eigentumshaus und Vorstadtmief verweichlichtes Gehirn und benötigt dieses als Roman verpacktes Knallbonbon dringend auf Rezept. Fazit: Auf alle, die wissen, dass der Inhalt dieses Buches mit Humor zu nehmen ist, und keine Do-It-Yourself Anleitung für die eigene Lebenslaufbahn darstellt, wartet ein unkonventionelles Lesevergnügen. Verdiente 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks