Thorsten Nesch Die Weihnachtsmannfalle

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Weihnachtsmannfalle“ von Thorsten Nesch

Wenn man sechs Jahre alt ist und schon in die Schule geht, lässt man sich eigentlich nicht mehr so leicht an der Nase herumführen! Aber nun naht die Weihnachtszeit, und ausgerechnet auf eine der wichtigsten Fragen überhaupt bekommt Jo keine zufriedenstellende Antwort. Auch in der Schule gibt es zwei Lager: die Weihnachtsmanngläubigen und die Nichtweihnachtsmanngläubigen. Jo beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Und dafür muss er natürlich die wichtigste Person schnappen, die mit dieser Frage zu tun hat: den Weihnachtsmann höchstpersönlich! Aber ob der ihm so einfach in die Falle geht?

Tipps, wie man am besten den Eltern Süßkram entlockt

— Kellerbandewordpresscom

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

Das wilde Uff jagt einen Schatz

Erneut eine Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

Nacht über Frost Hollow Hall

Bei der Altersempfehlung gerne zwei Jahre drauf, ansonsten ein gutes, teilweise recht gruseliges Debüt mit kleinen Längen und Kanten.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer tappt in die Weihnachtsmannfalle?

    Die Weihnachtsmannfalle

    Kellerbandewordpresscom

    16. December 2016 um 15:42

    Die Weihnachtsmannfalle Inhaltsangabe von Rowohlt.de: Wenn man sechs Jahre alt ist und schon in die Schule geht, lässt man sich eigentlich nicht mehr so leicht an der Nase herumführen! Aber nun naht die Weihnachtszeit, und ausgerechnet auf eine der wichtigsten Fragen überhaupt bekommt Jo keine zufriedenstellende Antwort. Auch in der Schule gibt es zwei Lager: die Weihnachtsmanngläubigen und die Nichtweihnachtsmanngläubigen. Jo beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Und dafür muss er natürlich die wichtigste Person schnappen, die mit dieser Frage zu tun hat: den Weihnachtsmann höchstpersönlich! Aber ob der ihm so einfach in die Falle geht? Thorsten Nesch lebt in Kanada und Deutschland. Für seine Romane erhielt er nationale und internationale Förderungen, Stipendien und Preise. Er ist ein moderner Geschichtenerzähler, der auf der Bühne ebenso zu Hause ist wie im Hörfunk und im Film. «Ein erzählerischer Glücksfall in der aktuellen deutschsprachigen Literatur.» Auszug aus der Laudatio der Jury zum Hans-im-Glück-Preis für «Joyride Ost» Bonusmaterial zu Thorsten Neschs Romanen und Einsicht in seine Arbeitsweise auf der Homepage des Autors unter: http://www.thorsten-nesch.com Meine Buchbewertung: Das Buch ist aus Sicht von Jo geschrieben. Er verfolgt den bereits an Ostern gescheiterten Plan dem Osterhasen auf die Spur zu kommen jetzt beim Weihnachtsmann vollenden zu wollen. Seine Abenteuer den Weihnachtsmann eine Falle zu stellen wird sehr gut und leicht zu lesen rübergebracht. Die Bilder lockern das Geschriebene auf. Es macht Spass mitzufiebern ob Jo es schafft den Weihnachtsmann zu enthüllen. Was wird dabei erfolgreicher sein? Ein Netz oder eine Falltüre etwa? Er gibt sogar den Kindern noch Tipps, wie man am besten den Eltern Süßkram entlockt. Aber mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. Viel Spass beim Lesen und verschenken😉 Mehr Buchtipps bei kellerbande.wordpress.com

    Mehr
  • Clever und witzig - hat unheimlich viel Spass gemacht

    Die Weihnachtsmannfalle

    HibiscusFlower

    03. November 2015 um 15:35

    Wenn man sechs Jahre alt ist und schon in die Schule geht, lässt man sich eigentlich nicht mehr so leicht an der Nase herumführen! Aber nun naht die Weihnachtszeit, und ausgerechnet auf eine der wichtigsten Fragen überhaupt bekommt Jo keine zufriedenstellende Antwort. Jo beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Und dafür muss er natürlich die wichtigste Person schnappen, die mit dieser Frage zu tun hat: den Weihnachtsmann höchstpersönlich! Aber ob der ihm so einfach in die Falle geht? Erster Satz: Ich heiße Jo und bin ein Genie. Funktioniert Papas iPad auch in der sich drehenden Mikrowelle ? Passen hundertzwanzig grüne Gummibärchen in den Mund meines kleinen Bruders ? Warum ist der Bauchnabelfussel schwarz, wenn ich ein gelbes Hemd trage ? Diesen und anderen interessanten Fragen geht Jo mit Begeisterung nach. Doch so kurz vor Weihnachten, wo sich selbst die Klasse die Weihnachtsmanngläubigen und die Nichtweihnachtsmanngläubigen in zwei Lager teilt, mag Jo gern herausfinden, ob es den Weihnachtsmann nun gibt oder nicht. "Offenbar handelt es sich beim Weihnachtsmann um ein großes Rätsel, ein Geheimnis der besonderen Art. Sowas reizt das Genie in mir. Ich werde das Rätsel lösen. Damit ich, Jo, allen Unwissenden die Wahrheit verkünden kann." (S.14) An Ideen mangelt es Jo nun wirklich nicht. Von einer bettgroßen Mausefalle bis hin zu einer Falltür oder einem Gorillakäfig spielt Jo alles durch, bis ihm DIE Idee kommt und ein sorgfältig vorbereiteter Plan entsteht. Jo bei dieser Umsetzung zu begleiten, hat unheimlich viel Spass gemacht. Clever und witzig ist nicht nur das kleine Genie, sondern auch sein wohlgeplantes Vorhaben und seine Sicht der Dinge. Die kindliche Unbeschwertheit, Neugier und Phantasie hat Thorsten Nesch sehr gut eingefangen und kann damit kleine wie große LeserInnen absolut begeistern. Die Illustrationen unterstreichen dabei die beschriebenen Details wunderbar. Wer also herausfinden mag, wie man dem Weihnachtsmann auf die Schliche kommt, sollte zu "Die Weihnachtsmannfalle" greifen, sich von Jos Enthusiasmus und dem Humor der Geschichte anstecken lassen. ;-) 5 Hibi - Blüten vergeben unsere sechsjährige Tochter und ich dafür.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks