Thorsten Schmidt

 4.7 Sterne bei 3 Bewertungen
Thorsten Schmidt

Lebenslauf von Thorsten Schmidt

Ich bin 1970 geboren und als einziges Kind eines Elektrikers und einer Arzthelferin im Westerwald aufgewachsen. Meine Hobbies als Kind waren im Wesentlichen Kampfsport und Lesen. Nach dem Abitur trat ich 1991 in die Polizei Rheinland-Pfalz ein und bin heute als Kriminalbeamter tätig. Nachdem ich mich bereits als Kind für Schlangen interessiert hatte, befasste ich mich seit etwa 1993 mit der Haltung dieser Tiere und eignete mir viel Fachwissen an. Mit der Zeit kam es immer häufiger vor, dass andere Halter mich um Rat fragten und so begann ich, meine Aufzeichnungen zunächst in Fachaufsätzen zu verarbeiten. Dabei erkannte ich, dass mir auch das Schreiben große Freude bereitete und so war es sicher nur eine Frage der Zeit, bis ich mein erstes Buch veröffentlichte. Auch das Hobby der Selbstverteidigung betrieb ich weiterhin und bin heute als Trainer, Kursleiter und Referent in diesem Themenbereich tätig. Im Juni 2017 ist mein erstes Buch über theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung erschienen, dem darauf aufbauend weitere Werke folgen sollen.

Alle Bücher von Thorsten Schmidt

Thorsten SchmidtTheoretische Grundlagen der Selbstverteidigung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung
Thorsten SchmidtDie westliche Hakennasennatter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die westliche Hakennasennatter
Die westliche Hakennasennatter
 (0)
Erschienen am 30.04.2014
Thorsten SchmidtGrasnattern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Grasnattern

Neue Rezensionen zu Thorsten Schmidt

Neu
D

Rezension zu "Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung" von Thorsten Schmidt

sehr gutes Buch zum Thema theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung
Denise43437vor 10 Monaten

Bei dem Buch „Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung – Strategische Vorbereitung für den Ernstfall“ handelt es sich um ein Sachbuch des Autors Thorsten Schmidt, in dem er insbesondere verschiedene Ansätze der mentalen Vorbereitung, der Kommunikation, der Psychologie sowie der Taktik auf die Situation der Selbstverteidigung überträgt. Des Weiteren beinhalt das Buch einen kurzen Abriss zu verschiedenen Kampfsportarten, einen Überblick über einige Waffen und deren Vor- und Nachteile sowie entsprechende rechtliche Grundlagen in Bezug auf die Selbstverteidigung. 

Durch den Beruf des Kriminalbeamten und die Ausübung verschiedener Kampfsportarten verfügt Herr Schmidt nicht nur über ein entsprechendes, breitgefächertes Wissen über verschiedene Kampfsportarten und ihre Vor- bzw. Nachteile als Selbstverteidigungsmethode sondern auch über eigene Erfahrung in entsprechenden Situationen.

Durch viele Beispiele und auch die Schilderungen von Experimenten,  die Herr Schmidt im Rahmen seiner Selbstverteidigungskurse durchführt hat, wird die Theorie sehr plastisch. Außerdem enthält das Buch aussagefähige Zeichnungen und Fotos, die den Inhalt ebenfalls positiv unterstützen. Darüber hinaus werden die Ausführungen durch Zitate untermalt.

Der Autor verdeutlicht, dass es keine Ideallösung für die Selbstverteidigung, die für jeden umsetzbar ist, gibt. Jeder muss für sich entscheiden, welche Tipps und Vorschläge er aus dem Buch umsetzen kann und möchte. Hierbei spielt nicht nur die körperliche Verfassung der Person eine Rolle sondern auch die eigene Einstellung z. B. in Bezug auf die Verwendung von Waffen.

Viele der theoretischen Ansätze, die in diesem Buch enthalten sind, sind grundsätzlich bekannt. Allerding werden sich die wenigsten Personen damit beschäftigt haben diese auf die Selbstverteidigung anzuwenden. Besonders hilfreich finde ich die aufgeführten praktischen Hinweise sowie die no-gos im Falle einer Selbstverteidigung. 

Da das Thema dieses Buchs ein Thema ist, dass sich jeder immer mal wieder vor Augen führen sollte, damit das enthaltene Wissen und die Tipps in einer entsprechenden Situation eher verfügbar sind, präferiere ich das Buch in gedruckter Form. Bei dieser besteht auch einfacher die Möglichkeit sich wichtige Stellen zu markieren und eigene Anmerkungen an den Text zu schreiben.

Das Buch ist zwar kein Ersatz für ein Selbstverteidigungstraining, aber es liefert hervorragende theoretische Grundlagen dafür. Ich lege es daher jedem ans Herz, der sich theoretisch mit dem Thema Selbstverteidigung beschäftigen möchte.

Kommentieren0
1
Teilen
ManjaElss avatar

Rezension zu "Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung" von Thorsten Schmidt

"Das wichtigste ist, […] dass du jeden Abend gesund nach Hause kommst.“
ManjaElsvor 10 Monaten

Was wie der Satz einer sorgenden Mutter klingt, ist das Credo dieses Buches und sollte auch zum Leitsatz einer jeden in Selbstverteidigung geschulten Person werden. Es kommt nicht darauf an, dass du tolle Kicks oder Schläge drauf hast (auch wenn diese im Falle eines Kampfes durchaus helfen können), viel wichtiger ist es, gesund nach Hause zu kommen. Sprich: Wenn du einen Kampf vermeiden kannst, dann tu es auch!


Neben dieser Lektion vermittelt Thorsten Schmidt in seinem Buch „Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung“ zahlreiche weitere wichtige Informationen zum Thema Selbstverteidigung. Das Buch soll dabei kein Training ersetzen, vielmehr ist es eine nützliche Ergänzung für sowohl Trainierte als auch Untrainierte. Schließlich ist eine Verteidigungssituation nicht nur der Kampf selbst, sondern auch die Vorbereitung oder die Vermeidung eines solchen. Wenn sich einmal ein Kampf anbahnt, hat man oft keine Zeit, Überlegungen anzustellen bzw. ist zu aufgeregt. Daher ist es wichtig, sich vorher theoretisch mit Kampfsituationen auseinanderzusetzen. Ist man in Gedanken schon die ein oder andere Situation und die eigene Reaktion durchgegangen, muss man im Ernstfall weniger nachdenken und kann schneller handeln.

So werden die folgenden und viele weitere Fragen im Rahmen dieses Sachbuches geklärt:

Welche Vorentscheidungen und –überlegungen sollte ich vor einem Kampf getroffen haben? Was ist überhaupt Selbstverteidigung und was bedeutet es für mich? Wie kann ich mich wehren und welche Waffen dürfte ich bei mir tragen? Was können mögliche rechtliche Konsequenzen eines Kampfes sein?

Illustriert wird die Theorie mit vielen spannenden Beispielen, Zitaten und Grafiken. Zudem wird eine jede Lektion mit einer kurzen Zusammenfassung abgeschlossen.

Dieses Buch ist für absolut jeden geeignet, der in der Lage sein will, sich in einer Gefahrensituation selbst zu verteidigen. Dabei merkt man, dass hier jemand schreibt, der sehr viel Praxiserfahrung hat und verschiedenste Situationen erlebt hat. Das erhöht das „Vertrauen“ in das Geschriebene.

Ob man alle Ratschläge aus dem Buch letztendlich in einer adrenalinstrotzenden Situation wirklich umsetzen kann, ist natürlich nochmal etwas anderes. Aber bereits die Gedanken die wir uns mit dieser Lektüre machen, können dazu führen, dass wir in einer brenzligen Situation aufmerksamer sind und schnell und sicher nach Hause kommen. Und darauf kommt es an.

Kommentare: 1
6
Teilen
B

Rezension zu "Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung" von Thorsten Schmidt

Wann lohnt ein Kampf?
Buchverrueggtvor 10 Monaten

Wer beim Titel oder lesen des Klappentextes ein Buch mit Anleitungen zu praktischen Selbstverteidigungsgriffen erwartet hat sich verkauft. In „Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung“ erklärt der langjährige Kampfsportler und Kriminalbeamter Thorsten Schmidt die grundsätzlichen Überlegungen und Zusammenhänge. Der Autor zeigt kurz und leicht verständlich die mentalen Voraussetzungen auf, die es für die Verteidigung in einer Notsituation braucht, erläutert Vor- und Nachteile der wichtigsten Waffen und auch die daraus entstehenden rechtlichen Konsequenzen. Dabei bleib er neutral und empfiehlt nicht, wie in einer speziellen Situation umzugehen ist, sondern weckt das Verständnis, um eigenen Entscheidungen treffen zu können.

Aber das ist auch gut so, da die Motive und mögiichen Szenarien sehr unterschiedlich sein können und man diese nicht pauschalisieren kann. Er untermauert die dargestellten Theorien zudem mit zahlreichen und nachvollziehbaren Beispielen. So kommt keine Langweile auf.

Bei Cover läßt sich aufgrund der Thematik nicht wirklich etwas tolles machen. Der Kreativität sind hier meines Erachtens nach einfach Grenzen gesetzt.

Ein gutes Buch um sich eine Grundlage über Motive von Angriffen zu verschaffen, sich mögliche Selbstverteidigungsstrategien zu überlegen und sich darüber klar zu werden, ob und wann sich ein Kampf lohnt. Eignet ich um jährlichen Auffrischen.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Das Herz des Wolfes" von Lukas Bayer (ebook, Bewerbung bis 14. Oktober)
- Leserunde zu "Unglaublich Magisch - Süßes oder Saures" von Sandro A. Weiß (Bewerbung bis 21.Oktober)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung Leserunde bis 15. November, Bewerbung Buchverlosung bis 17. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde
ThorSs avatar
Liebe Leser,

im Juni 2017 ist mein Sachbuch "Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung" erschienen. Ich möchte euch hier zu einer Leserunde einladen und vergebe zu diesem Zweck 10 EPUBs, die ich per Mail an die Teilnehmer versenden werde. Teilt mir einfach mit, warum ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet. Ich würde mir wünschen, dass die Teilnehmer bis über den Jahreswechsel Rezensionen verfassen.

Allen Teilnehmern wünsche ich Spaß beim Lesen.

Liebe Grüße
Thorsten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Thorsten Schmidt wurde am 23. November 1970 in Kirchen (Deutschland) geboren.

Thorsten Schmidt im Netz:

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks