Thorsten Siemens Dein Fleisch, mein Blut

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(4)
(5)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dein Fleisch, mein Blut“ von Thorsten Siemens

NUR FÜR KURZE ZEIT ZUM EINFÜHRUNGSPREIS VON 0,99€! “Was sie sah, zog ihr fast den Boden unter den Füßen weg. Sie schlug die Hand vor den Mund, machte zwei Schritte rückwärts und musste sich auf den Rand der Badewanne setzen, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren. Mit weit aufgerissenen Augen las sie wieder und wieder, was auf dem beschlagenen Spiegel geschrieben stand: Verschwinde! Verschwinde! Verschwinde!“ Kurz nachdem Claudia Schäfer damit begonnen hat, sich in einer Protestbewegung gegen den Ausbau des Wilhelmshavener Kohlekraftwerkes zu engagieren, passieren ihr plötzlich beängstigende Dinge. Schnell wird ihr klar, dass irgendjemand versucht sie einzuschüchtern. Die Frage ist nur: Wer? Denn neben den Befürwortern der geplanten Baumaßnahme, hat sie auch ihren Mitstreiter Peter in Verdacht. Der hatte sie zwar erst zur Mitarbeit in der Protestbewegung überredet, dennoch fühlte sie sich vom ersten Tag an in seiner Gegenwart unwohl. Und dann taucht plötzlich auch noch Miriam, die ehemalige Affäre ihres Mannes, wieder in der Stadt auf. Claudia will aber auf keinen Fall aufgeben. Sie kämpft weiter für die Protestbewegung und versucht sich auch von der Sexbombe Miriam nicht einschüchtern zu lassen. Dabei ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht, mit was für einer Bestie sie es zu tun hat.

Faszinierend und spannend bis zum Ende

— shellydvs

Sehr spannend

— madamecurie

fesselnd, spannend, atemberaubend.......

— Schmusekatze69

Mich hat es mitgerissen und am Ende erwischt. Tolles Buch

— Sakle88

Ein ruhiger, aber geschickt konzipierter Thriller mit zwei Handlungssträngen, der am Ende etwas über die Stränge schlägt.

— Smaraya

geheimnissumwobener und spannungsgeladener Thriller

— SilVia28

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend...

    Dein Fleisch, mein Blut

    buecherwuermli

    17. October 2017 um 13:56

    Titel : Dein Fleisch mein BlutAutor : Thorsten SiemensSeitenzahl : 260Klappentext:Was sie sah, zog ihr fast den Boden unter den Füßen weg. Sie schlug die Hand vor den Mund, machte zwei Schritte rückwärts und musste sich auf den Rand der Badewanne setzen, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren. Mit weit aufgerissenen Augen las sie wieder und wieder, was auf dem beschlagenen Spiegel geschrieben stand: Verschwinde! Verschwinde! Verschwinde!“ Kurz nachdem Claudia Schäfer damit begonnen hat, sich in einer Protestbewegung gegen den Ausbau des Wilhelmshavener Kohlekraftwerkes zu engagieren, passieren ihr plötzlich beängstigende Dinge. Schnell wird ihr klar, dass irgendjemand versucht sie einzuschüchtern. Die Frage ist nur: Wer? Denn neben den Befürwortern der geplanten Baumaßnahme, hat sie auch ihren Mitstreiter Peter in Verdacht. Der hatte sie zwar erst zur Mitarbeit in der Protestbewegung überredet, dennoch fühlte sie sich vom ersten Tag an in seiner Gegenwart unwohl. Und dann taucht plötzlich auch noch Miriam, die ehemalige Affäre ihres Mannes, wieder in der Stadt auf. Claudia will aber auf keinen Fall aufgeben. Sie kämpft weiter für die Protestbewegung und versucht sich auch von der Sexbombe Miriam nicht einschüchtern zu lassen. Dabei ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht, mit was für einer Bestie sie es zu tun hat.Meine Meinung:Die Geschichte ist ein rundum gelungener Thriller, der schon mit einem brutalen Prolog anfängt.Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Wobei mich die Zeitsprünge im Buch manchmal etwas verwirrt haben. Die Geschichte wird in zwei Handlungssträngen erzählt und laufen am Ende der Geschichte zusammen.Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Wobei ich persönlich mit Claudia nicht warm werden konnte weil sie mich irgendwie etwas genervt hat. Ich kann aber auch leider nicht sagen warum.Die Geschichte ist auch nicht allzu brutal, was der Spannung die sich bis zum Ende hält keinen Abbruch tut.Auch hat die Geschichte die ein oder andere Wendung die zum grübeln anregt!Fazit:Ein guter Thriller der auf jedenfall lesenswert ist!!

    Mehr
  • Faszinierend und spannend bis zum Ende

    Dein Fleisch, mein Blut

    shellydvs

    24. September 2017 um 23:34

     “Was sie sah, zog ihr fast den Boden unter den Füßen weg. Sie schlug die Hand vor den Mund, machte zwei Schritte rückwärts und musste sich auf den Rand der Badewanne setzen, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren. Mit weit aufgerissenen Augen las sie wieder und wieder, was auf dem beschlagenen Spiegel geschrieben stand: Verschwinde! Verschwinde! Verschwinde!“ Kurz nachdem Claudia Schäfer damit begonnen hat, sich in einer Protestbewegung gegen den Ausbau des Wilhelmshavener Kohlekraftwerkes zu engagieren, passieren ihr plötzlich beängstigende Dinge. Schnell wird ihr klar, dass irgendjemand versucht sie einzuschüchtern. Die Frage ist nur: Wer? Denn neben den Befürwortern der geplanten Baumaßnahme, hat sie auch ihren Mitstreiter Peter in Verdacht. Der hatte sie zwar erst zur Mitarbeit in der Protestbewegung überredet, dennoch fühlte sie sich vom ersten Tag an in seiner Gegenwart unwohl. Und dann taucht plötzlich auch noch Miriam, die ehemalige Affäre ihres Mannes, wieder in der Stadt auf. Claudia will aber auf keinen Fall aufgeben. Sie kämpft weiter für die Protestbewegung und versucht sich auch von der Sexbombe Miriam nicht einschüchtern zu lassen. Dabei ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht, mit was für einer Bestie sie es zu tun hat.Guter Thriller! Der Schreibstil ist gut nachzuvollziehen und die Handlung durchgehend spannend.Immer wieder kommen neue Tatsachen ans Licht, welche aber auch wieder für neue Grübeleien sorgen...Die Protagonisten sind alle miteinander verbunden, doch ohne dass sie es wissen. Ich kann das Buch empfehlen und bin sehr dankbar, dass ich es lesen dürfte! 

    Mehr
  • Dein Fleisch ,mein Blut von Thorsten Siemens

    Dein Fleisch, mein Blut

    madamecurie

    19. September 2017 um 20:58

    Buchcover:“Was sie sah, zog ihr fast den Boden unter den Füßen weg. Sie schlug die Hand vor den Mund, machte zwei Schritte rückwärts und musste sich auf den Rand der Badewanne setzen, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren. Mit weit aufgerissenen Augen las sie wieder und wieder, was auf dem beschlagenen Spiegel geschrieben stand: Verschwinde! Verschwinde! Verschwinde!“Kurz nachdem Claudia Schäfer damit begonnen hat, sich in einer Protestbewegung gegen den Ausbau des Wilhelmshavener Kohlekraftwerkes zu engagieren, passieren ihr plötzlich beängstigende Dinge. Schnell wird ihr klar, dass irgendjemand versucht sie einzuschüchtern. Die Frage ist nur: Wer? Denn neben den Befürwortern der geplanten Baumaßnahme, hat sie auch ihren Mitstreiter Peter in Verdacht. Der hatte sie zwar erst zur Mitarbeit in der Protestbewegung überredet, dennoch fühlte sie sich vom ersten Tag an in seiner Gegenwart unwohl. Und dann taucht plötzlich auch noch Miriam, die ehemalige Affäre ihres Mannes, wieder in der Stadt auf.Claudia will aber auf keinen Fall aufgeben. Sie kämpft weiter für die Protestbewegung und versucht sich auch von der Sexbombe Miriam nicht einschüchtern zu lassen. Dabei ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht, mit was für einer Bestie sie es zu tun hat.Also ich fand den Thriller spannend vor allem ließ er sich flüssig lesen,und in Gedanken war ich immer am denken wer den der Psychopate wohl ist.da kam einen noch das Gruseln was der Kranke Typ alles angestellt hat und was er noch vor hatte der kranke Schweinehund .Also das war seid langem mal wieder ein guter Thriller ,vielen Dank das ich ihn Lesen durfte.

    Mehr
  • Spiel mit den Gegensätzen

    Dein Fleisch, mein Blut

    Queenelyza

    17. September 2017 um 21:47

    "Dein Fleisch, mein Blut" beginnt, wie es seit einiger Zeit bei Spannungsromanen jeglicher Couleur üblich ist, mit einem Prolog, in dem wir von einem Mann lesen, der einen perfiden Plan ausgetüftelt hat. Zwei Opfer hat er genommen, die er töten will - und er will es so aussehen lassen, als ob ein Mörder ein Leben genommen und sich danach selber gerichtet hätte. Ob das gelingt, wird im Verlauf des Romanes aufgelöst. Wir lernen im weiteren Verlauf dieses Buches zwei Paare kennen - Hendrik und Wiebke, relativ kleinbürgerlich. Und auf der anderen Seite Claudia und Gerrit, gut situiert, scheinbar ohne jegliche Nöte. Was die beiden Paare verbindet? Zunächst scheinbar nichts, doch die Fäden zwischen den beiden Ehepaaren verknüpfen sich im Buch zusehends. Dabei gibt es die eine oder andere Überraschung...bis schließlich auch klar wird, wie der Prolog mit all dem zusammenhängt. Thorsten Siemens ist mit "Dein Fleisch, mein Blut" ein guter, spannender Roman mit einer überzeugenden Auflösung gelungen. Die Charaktere sind zwar recht klischeehaft, aber nicht zu stereotyp, die Wendungen zahlreich und gelungen. Allein das Cover könnte manchen Leser enttäuschen, denn allzu blutrünstig oder medizinisch geht es hier nicht zu. Sonst aber wird man hier einige spannende Lesestunden lang gut unterhalten. Empfehlenswert.

    Mehr
  • ....bis zum Schluss mehr als spannend......

    Dein Fleisch, mein Blut

    Schmusekatze69

    11. September 2017 um 15:39

    Ein Prolog am Anfang des Buches läßt schnell erahnen, welche grausame perfide Tat beim lesen auf den Leser zukommen wird. Fazit:In zwei parallel verlaufende Handlungsstränge lernen wir die 4 Haupt-Protagonisten kennen. Die Zeitabschnitte sind chronologisch geordnet und weisen verschieden große Abstände auf. Sehr anschaulich und bildlich sind das Leben aller, ihre die Ängste und ihr Schicksal beschrieben.Dadurch werden manche sympathisch, manche weniger.Wie und wieso die Handlungsstränge zusammenhängen und wie sie verwoben sind, dies bleibt bis kurz vor Schluss unklar und das kommt der Spannung sehr zu gute.Der Autor schafft es, das man das Gefühl hat, das das Buch aus dem Leben geschrieben sein kann……naja, fast. Es entstehen keine Ungereimtheiten, die Spannung bleibt sehr hoch und endet dann in ein krönendes Ende. Einen Ende, das nicht vorhersehbar ist……selbst ich, die viele Thriller liest, konnte nicht schon vorher den Täter entlarven und das soll was heißen.Echt empfehlenswert und diesen Autor sollte man sich merken und im Auge behalten !!!!!!!!!!!!!!!

    Mehr
  • Toller Thriller

    Dein Fleisch, mein Blut

    Sakle88

    09. September 2017 um 14:59

    Hendrik lebt ein beschauliches Leben an der Seite seiner Frau Wiebke. Zusammen haben sie sich ihr Traum vom eigenen Bauernhaus erfüllt. Doch nach seinem 32. Geburtstag erfährt er einen Schicksalsschlag nach dem anderen. Wieviel leid kann ein Mensch ertragen?Claudia lebt mit ihren Mann Gerrit und ihren Hund Betty in einer luxuriösen Gegend. Er ist Gynäkologe im Krankenhaus während sie in einer Protestbewegung mithilft. Kurz nach dem sie dort angefangen hat, geschehen merkwürdige Dinge, dir ihr regelrecht Angst einjagen. Ist einer der Gegner hinter ihr her?Dies Buch erzählt abwechselnd zweier Haushalte.Auf der einen Seite Hendrik und auf der anderen Claudia und Geritt. Die Kapitel sind unterteilt in Daten die einem auf jeden Fall am Ende helfen.Es lässt sich angenehm und leicht lesen. Mir gefällt der Schreibstil super. Auch die Kapitel sind weder zu lang noch zu kurz.Die Charaktere sind an sich super, ich möchte nur Geritt von Anfang an nicht.Hier haben wir Hendrik, der liebevolle Mann. Der sich nachts zur Arbeit schleppt und sich tagsüber um alles andere kümmert. Ich könnte mich richtig in ihn einfühlen.Dann Claudia, die von ihren Mann bezogen wurde, wodurch ihr Selbstbewusstsein schwer gelitten hat.Wer hier einen gewaltigen und Blutigen Thriller erwarten, sollte besser die Finger davon lassen. Denn das wird man hier so nicht finden. Die Spannung baut sich langsam auf, wie ich finde. Dennoch finde ich diesen Thriller einfach Klasse geschrieben. Denn der Handlungsstrang spielt schon ein bisschen mit deinen Gedanken.Das Ende hätte ich so nicht erwartet.Daher gibt es von mir fünf Sterne und eine klare Empfehlung.Vielen Dank an den Autor Thorsten Siemens, das ich das Ebook im Zuge über Leserunde lesen durfte :)

    Mehr
  • überraschend unblutig

    Dein Fleisch, mein Blut

    Buchfeeling

    08. September 2017 um 14:47

    Die Geschichte beginnt mit einem bösen, bösen Prolog. Danach werden dann in ruhigen Kapiteln mit mehreren Zeitsprüngen die Protagonisten vorgestellt. Die relativ kurzen Zeitsprünge haben mich bis zum Schluß ein wenig verwirrt.Die Geschichte steigert sich stetig, aber sehr gemächlich. Es geht in zwei Zeitsträngen einmal um Claudia Schäfer, die mit einem bekannten Gynekologen verheiratet ist. Plötzlich geschehen seltsame Anschläge auf ihr Hab und Gut. Claudia ist hin und her gerissen zwischen dem Verdacht gegen die Ex-Geliebte ihres Mannes und einem Gegner ihrer Protestbewegung.Im anderen Zeitstrang geht es um Hendrik, der mit einer Familientragödie nach der Anderen klar kommen muß und alles daran setzt, alte Geheimnisse aufzudecken. Dabei stösst er allerdings auf unglaubliche Dinge.Wie die beiden Zeitachsen zusammenhängen?Das offenbart sich leider erst sehr spät. Bis dahin zieht sich die Story ein wenig.Als die Fäden zusammenlaufen wird es extrem blutig brutal und aufregend. Für mich war das so plötzlich ein wenig zu viel.Ich hatte das Gefühl, dass der Autor all die Brutalität, die das Cover verspricht, in die letzten Seiten legt. Das gesamte Buch dagegen ist er ruhig angelegt.Für einen Thriller war es mir ein wenig zu ruhig. Der Abschnitt um Hendrik ist eher ein sehr trauriges Familiendrama. Der Abschnitt um Claudia dagegen war durch deren Naivität ein wenig unglaubwürdig.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dein Fleisch, mein Blut: Thriller" von Thorsten Siemens

    Dein Fleisch, mein Blut

    ThorstenSiemens

    Hallo zusammen, dies ist meine zweite Leserunde, aber die erste, die ich ganz alleine organisiere. Habt also ein wenig Nachsicht mit mir. ;-) Ich verlose hierfür 10 eBooks meines 5. Thrillers „Dein Fleisch, mein Blut“. (!Es werden keine Taschenbücher verlost!) Klappentext: “Was sie sah, zog ihr fast den Boden unter den Füßen weg. Sie schlug die Hand vor den Mund, machte zwei Schritte rückwärts und musste sich auf den Rand der Badewanne setzen, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren. Mit weit aufgerissenen Augen las sie wieder und wieder, was auf dem beschlagenen Spiegel geschrieben stand: Verschwinde! Verschwinde! Verschwinde!“ Kurz nachdem Claudia Schäfer damit begonnen hat, sich in einer Protestbewegung gegen den Ausbau des Wilhelmshavener Kohlekraftwerkes zu engagieren, passieren ihr plötzlich beängstigende Dinge. Schnell wird ihr klar, dass irgendjemand versucht sie einzuschüchtern. Die Frage ist nur: Wer? Denn neben den Befürwortern der geplanten Baumaßnahme, hat sie auch ihren Mitstreiter Peter in Verdacht. Der hatte sie zwar erst zur Mitarbeit in der Protestbewegung überredet, dennoch fühlte sie sich vom ersten Tag an in seiner Gegenwart unwohl. Und dann taucht plötzlich auch noch Miriam, die ehemalige Affäre ihres Mannes, wieder in der Stadt auf. Claudia will aber auf keinen Fall aufgeben. Sie kämpft weiter für die Protestbewegung und versucht sich auch von der Sexbombe Miriam nicht einschüchtern zu lassen. Dabei ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht, mit was für einer Bestie sie es zu tun hat. Beantwortet einfach folgende Frage, um in den Lostopf zu hüpfen: Welchen Thriller habt ihr zuletzt verschlungen? Je mehr, umso besser! Alle, die kein eBook gewinnen sollten, sind natürlich gerne eingeladen, hier trotzdem mitzulesen. Aktuell ist das eBook noch zum Einführungspreis von nur 0,99€ in allen Onlineshops erhältlich. ;-) Bewerbungsfrist: Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, den 25.08.2017, um 23:59 Uhr. Die Auslosung erfolgt am nächsten Tag. Die Gewinner werden hier benachrichtigt. Der Versand der eBooks erfolgt per Email. Selbstverständlich werde ich aktiv an der Leserunde teilnehmen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen und wünsche euch viel Glück!

    Mehr
    • 244
  • Zwei Handlungsstränge, zwei Protagonisten, ein Täter.

    Dein Fleisch, mein Blut

    Smaraya

    06. September 2017 um 13:55

    Inhaltszusammenfassung:Hendrik führt mit seiner Frau Wiebke ein glückliches, wenn auch bescheidenes Leben, als sich eines Tages das Blatt plötzlich wendet: Ein grausamer Schicksalsschlag folgt dem nächsten, immer neue Geheimnisse treten ans Licht und moralische Prinzipien werden zunehmend wertlos ...Zur ungefähr gleichen Zeit lebt Claudia in ihrer Villa ein wohlbehütetes Leben mit ihrem Mann Gerrit und ihrer Hündin Betty. Als sich jedoch seltsame Vorfälle häufen, die über Sachbeschädigung zunehmend hinausgehen, wird schnell klar, dass es jemand auf sie abgesehen hat: Will jemand Claudia, die das Gesicht der Protestbewegung gegen den Ausbau des Wilhelmshavener Kohlekraftwerkes darstellt, für immer zum Schweigen bringen?Weder Hendrik noch Claudia können zu diesem Zeitpunkt ahnen, wie stark ihre Schicksale aufgrund eines Vorfalls in der Vergangenheit miteinander verwoben sind ... Eigene Meinung:Die Geschichte gliedert sich in zwei verschiedene Handlungsstränge, die sich kapitelweise abwechseln. Während der von Hendrik recht ruhig und emotional dahingleitet, hält der von Claudia die Spannung auf einem konstanten Level. Gerade der Wechsel der beiden Handlungsstränge sorgt für Abwechslung und regt zu Spekulationen an, wie sie wohl miteinander verknüpft sind, da gerade Hendriks Handlungsstrang etwas weiter in der Vergangenheit einsetzt und erst spät in der Gegenwart von Claudias Handlungsstrang ankommt. Die Charaktere sind sehr facettenreich beschrieben, wenn auch für meinen Geschmack etwas zu oft die Gedanken von einzelnen Charakteren (v. a. von Claudia) dargelegt wurden, die sich oftmals wiederholten. Besonders schön wurde auf die Schwächen der einzelnen Charaktere wie chronisches Misstrauen oder mangelndes Selbstbewusstsein eingegangen, die sich in verschiedenen Situationen manifestiert haben, aber denen sich die Charaktere auch bewusst waren und sie aktiv zu bekämpften versucht haben.Die Handlung ist abwechslungsreich und beide Handlungsstränge werden am Ende äußerst geschickt und nachvollziehbar miteinander verknüpft. Der große Schwachpunkt der Geschichte ist jedoch leider das Ende, das mit zwei schwerwiegenden Logikfehlern bzgl. dem Charakter/Verhalten zweier Charaktere und einer übertriebenen Brutalität aufwartet, die die Entwicklung der Handlung so niemals hat erahnen lassen. Außerdem erzeugen sowohl der Titel als auch das Cover eine falsche Erwartungshaltung beim Leser, die die einseitige und auf Nebensächlichkeiten fokussierte Inhaltszusammenfassung und der rasante Prolog noch weiter nährt: Wer hier einen blutrünstigen, actionreichen Thriller mit vielen Wendungen und atemraubender Spannung erwartet, ist hier falsch. Fazit: Wer über den ein oder anderen Logikfehler in der Auflösung hinwegsehen kann und gerne auch ruhigere Thriller liest, der wird wegen des angenehm zu lesenden Schreibstils und der ausgeklügelten Handlung voll auf seine Kosten kommen. 3,5 Sterne von mir, die ich aufgrund der hochwertigen Konzeption auf 4 Sterne aufrunde.

    Mehr
  • mein oder dein fleisch?

    Dein Fleisch, mein Blut

    dru07

    01. September 2017 um 21:04

    Seit dem Claudia sich einer Protestbewegung gegen den Ausbau der Wilhelmshavener Kohlekraftwerkes engagiert, passieren ihr beängstigende Dinge. Möchte sie jemand einschüchtern, damit sie nicht mehr bei der Protestbewegung mitmacht? Aber WER steckt dahinter? Ist es Peter ihr Mitstreiter, damit er ihr näher sein kann? Oder ist es Miriam, die Ex-Affäre ihres Mannes, die plötzlich wieder aufgetaucht ist?   Das Buch hat mir gut gefallen. Am Anfang habe ich mich mit den Zeitsprüngen schwer getan (wer war das gleich noch mal – worum ging es bei ihnen), das hat sich aber bald gelegt. Mit der Zeit und vor allem dann am Schluss wurde klar warum der Autor diese Form gewählt hat. Der Schreibstil des Autors war gut und flüssig geschrieben, ich bin sehr zügig durch das Buch gekommen und viel zu schnell am Ende angelangt. Ein Ende mit dem ich nicht gerechnet habe.

    Mehr
  • Thriller mit Geheimnissen

    Dein Fleisch, mein Blut

    SilVia28

    30. August 2017 um 10:51

    Zwei Pärchen, duch Geheimnisse miteinander verbunden, ohne das diese es ahnen, der Autor bringt diese Verbundenheit im Laufe seines Thriller auf tragische Weise ans Tageslicht.Geheimnisse werden gelüftet, werfen teilweise neue Fragen auf  und lassen damit eine Story entstehen die den Leser fesselt.Durch den flüssigen und leicht verständlichen Stil des Autors, fält es nicht schwer den Handlungen zu folgen und diese nachzuvollziehen.Ich war von diesem Buch von Anfang an fasziniert und konnte es vor lauter Spannung nicht mehr aus der Hand legen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks