Immer her mit den kleinen Friseurinnen! (Das neue Outfit)

Cover des Buches Immer her mit den kleinen Friseurinnen! (Das neue Outfit) (ISBN:B008C3VWB8)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Immer her mit den kleinen Friseurinnen! (Das neue Outfit)"

DEFTIGE KURZGESCHICHTEN ZUM KLEINEN PREIS! Die große Mehrheit der Friseurinnen ist versaut, da gibt es nichts zu beschönigen. Die Personen und die Friseurläden in den Geschichten existieren tatsächlich. Die Erzählungen in dieser Reihe könnten genauso echt sein. Teil 1 - Das neue Outfit Leseprobe: Die Einrichtung ist ziemlich stylish. Weiße Wände mit viel Metall an den Schneideplätzen, türkisfarbene Stühle und immer aktuelle Plakate mit den neuesten Trends in der Haarmode verleihen dem Laden ein modernes Flair. Das spiegelt sich auch im Personal wider. Die Frauen, zwei ausgelernte Kräfte, jede so um die Fünfzig, und drei Azubis, laufen in weißen Hosen mit ebensolchen Polo-Shirts herum. Die beiden männlichen Stylisten sind in Jeans mit schwarzen Hemden gekleidet. Nachdem wir uns begrüßten, schickt mich Christoph zu Adriana, damit diese mit mir die Bestellungen durchgehen kann. Adriana ist im dritten Ausbildungsjahr, hat blondierte Haare, die zu einem Pagenkopf geschnitten wurden, reicht mir bis zum Kinn und ist sehr schlank. Dezentes schwarzes Make-up betont ihre Augen. Sie winkt mir, als ich zu ihr gehe. Wir beide kennen uns, seit sie in diesem Laden mit der Ausbildung begann. „Heute bist du an der Reihe“, scherze ich. Sie grinst und geht in den Raum, wo sämtliche Produkte gelagert werden. Christoph sieht mich an und hebt schmunzelnd den Daumen. Mir ist zwar nicht klar, was er mir mit dieser Geste sagen will, zwinkere ihm trotzdem zu und folge ihr. Adriana läuft voraus. Durch die helle Hose hindurch kann ich einen schwarzen String erkennen. Außerdem hat sie einen kleinen, aber süßen Po. Der Raum hat unbehandelte Wände, die mit viel weißer Farbe ausgemalt wurden. Ein grober Teppich verleiht diesem ehemaligen Keller fast so etwas wie Gemütlichkeit. Jede Menge Regale bieten Platz für Farbtuben, Finishprodukte, Shampoos und anderes Zeug. Was ein Friseur eben so benötigt. „Richtig kuschelig hier, stimmt‘s?“, scherze ich mal wieder, während sie mir die Bestellung durchgibt. Adriana lehnt sich gegen einen Tisch rechts von mir und sieht mich lächelnd an. „Naja, unter kuschelig verstehe ich was anderes.“ Sie sucht meine Augen und scheint auf eine Reaktion von mir zu warten. Ich betrachte ihre betonten Wangenknochen, ihre etwas schmalen Lippen und lasse meinen Blick an ihrem Shirt hinunter wandern. Sie hat augenscheinlich wenig Titten, dafür wirkt an ihr alles sehr fest und trainiert. Ich bemerke, dass sie keinen Gürtel an ihrer Hose trägt und der Bund nur locker auf ihrer Hüfte sitzt. In diesem Moment öffnet sich die Türe und Christoph kommt herein. Adriana springt vom Tisch auf, als hätte sie etwas gestohlen. „Und? Behandelt sie dich so, wie du es erwartest?“ Er grinst breit und zwinkert uns beiden zu. „Naja, ich muss schon sagen, dein Personal lässt zu Wünschen übrig. Stell dir vor, sie wollte mir nicht einmal einen runterholen“, kontere ich und versuche ebenfalls, einen Breitmaulfrosch zu imitieren. Adriana reißt die Augen auf. „Was?“, entfährt es ihr und sie verschränkt die Arme vor ihrem Körper. Wir sehen sie beide mit einem gekünstelt ernsten Gesichtsausdruck an. „Stimmt doch, oder willst du das leugnen?“, setze ich nach. „Du hast ja auch nichts gesagt“ erwidert sie trotzig. Sofort greift sie sich mit der Hand an den Mund, als ihr klar wird, was sie soeben von sich gegeben hat. „Ich meine ...“ Ihr Gesicht nimmt eine gesunde Hautfarbe an. Sie blickt unsicher zu Boden und lehnt sich wiederholt gegen den Tisch. Christoph geht auf sie zu und legt seinen Arm um sie. „Ich denke, du wirst das wieder in Ordnung bringen, nicht wahr?“, flüstert er ihr ins Ohr, so dass ich es hören kann. Dabei dreht er sie mit dem Rücken zu sich und zieht sie heran. Anzügliche Abenteuer, die Ihnen gefallen werden! Ab 18 Jahre. Hierbei handelt es sich um harte Erotik. Wer also verklärte und subtile Kuschelromanzen sucht, wird an diesen Geschichten keine Freude haben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B008C3VWB8
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:28 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:22.06.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Erotische Literatur

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks