Tibor Déry Kein Urteil

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Urteil“ von Tibor Déry

Diese Erinnerungen eines Dichters sind ein dichterisches Werk. Es läßt sich schwer einordnen, erlaubt keinen Vergleich. Ein Alterswerk, gewiß, aber nirgends ist hier Abgeklärtheit oder müder Nachklang; Besinnung und Selbstprüfung haben zu einer Verjüngung des Temperaments und zu einer erstaunlichen Erneuerung der sprachlichen, kompositorischen und gestalterischen Mittel geführt. Tibor Déry legt Rechenschaft ab, er hält Gericht, über sich und die anderen, über die Zeit. Die Anklage ist unüberhörbar, auch die Verteidigung. Der Dichter am Plattensee erkennt und bekennt. Er fällt kein Urteil. Es gibt kein Urteil. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Zum Heulen komisch!

ameliesophie

Die Geschichte der getrennten Wege

Der Schreibstil ist erklassig, die Handlung aber erwartbar und die Entwicklung zunehmend unsympathisch.

MrsAmy

Töte mich

Ein herrlicher Spaß mit subtilen Anspielungen.

miss_mesmerized

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen