Tibor Schneider Timon. Eine olymische Liebe

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Timon. Eine olymische Liebe“ von Tibor Schneider

Timon ist ein lyrisches Epos über die Liebe als Ganzes. Die einseitige Liebe wird als Krankheit des Individuums demaskiert. Die beiden Protagonisten, Timon und Annea, erleiden beide den regressiven Mangel der Liebe, der über das Persönliche weit hinaus geht und als Pathologie der Zeit verstanden werden kann. Der Paukenschlag der Schlussgesänge ist eine Kritik über den hohen Sternenhimmel der klassischen Dichtung, sowie über ihre Unmöglichkeit, oder ihren Nutzen für die heutige Welt.

Stöbern in Romane

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

Der Brief

Gute Idee, oberflächliche Umsetzung

skaramel

Töte mich

Nicht zu empfehlen.

verruecktnachbuechern

Hotel Laguna

Eine literarische Familienreise in das schöne Mallorca. Gewürzt mit Kritik am Massentourismus

rallus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen