Tiffanie Uldry

 3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Tiffanie Uldry

Neue Rezensionen zu Tiffanie Uldry

Cover des Buches Escape Quest - Der Meisterdieb von Paris (Arsène Lupin) (ISBN: 9783741524561)Annejas avatar

Rezension zu "Escape Quest - Der Meisterdieb von Paris (Arsène Lupin)" von Tiffanie Uldry

Eine tolle Story und Aufmachung, aber verwirrende Rätsel und Lösungen
Annejavor 2 Monaten

Nachdem ich mit „Entkomme den Hexen von Salem“ so viel Spaß hatte, war ich natürlich auch auf das Abenteuer mit den legendären Meisterdieb Arsene Lupin gespannt. Neben coolen Rätseln erwartete ich eine spannende Handlung, welche neben einem Diebstahl natürlich auch dessen Planung beinhaltete. Wäre ich nur nicht mit so großen Erwartungen, an dieses Rätsel-Abenteuer herangegangen. 


Wie man daran vielleicht heraushören kann, war meine Erfahrung mit dem Buch nicht unbedingt positiv. Dies lag aber nicht an der Aufmachung oder den Illustrationen, sondern allein an den Rätseln, welche teils einfach verwirrend und unnötig kompliziert waren. Besonders wenn die Rätsel in den hinten zu findenden Hinweisen und Lösungen zwar aufgelöst werden, aber eben nicht erklärt. Dadurch ging es mir schon beim allerersten Rätsel wie vielen anderen auch. Ich verstand es nicht und erfuhr dann nur die Lösung. Mich interessierte aber, wie ich denn zur Lösung gekommen wäre. Wäre das nur einmal vorgekommen, hätte ich gekonnt darüber hinwegsehen können, aber so war es leider nicht. Wobei ich dies besonders auf die Hinweise und Lösungen beziehen muss. Mit der Lösung im Kopf ergaben schließlich auch so manche Rätsel Sinn. Leider nur nicht immer. 


Das Problem dabei war aber, dass das Buch ab 12 Jahren freigeben ist und ich, trotz weitläufiger Erfahrung mit Escape Games nur knapp 25 % der Rätsel lösen konnte. Ok, Logik hängt nicht vom Alter ab, aber die Rätsel übersteigen stellenweise einfach den Wissenstand eines Kindes (und den von mir, wobei ich bereits 32 Jahre zähle). Ebenfalls nicht sehr angetan war ich von den herausnehmbaren Spielhilfen, welche für manches Rätsel benötigt wurden. Man brauchte sie diesmal häufiger und das gefiel mir, aber ihr Nutzen war für mich etwas verwirrend. 


Trotzdem muss ich sagen, dass die Optik des Buches wirklich viel hermachte. Schon das Cover dürfte viele begeistern, da hier qualitativ wirklich etwas fürs Auge geboten wurde. Um so schöner das sich dieser Zeichenstil im gesamten Buch wiederfand und den Rätseln eine schöne Kulisse bot. Schon beim ersten Durchblättern war ich absolut begeistert, da auch durch den vermehrten Einsatz von Bildern, die Texte geringer waren. Dies war für mich eine große Stärke, da trotz der teils nur halbseitigen Erzählungen eine spannende Geschichte erzählt wurde. Und hey, das ist ja auch der Sinn der Sache, wenn man bedenkt, dass es sich hier um eine Alternative zum realen Escape Room handeln soll. 


Es hätte so schön sein können. Leider aber blieb es bei diesem hätte, denn so ganz überzeugen wollte mich dieses Rätsel-Abenteuer nicht. Dies lag aber weder an den Illustrationen oder der Geschichte, sondern allein an den Rätseln und ihren nicht genau beschriebenen Lösungen. Diese waren nämlich einfach zu verschachtelt oder erklärten nicht, wie man auf die Antwort kommen sollte. Irgendwie schon ein wenig unfair.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Escape Quest - Der Meisterdieb von Paris (Arsène Lupin) (ISBN: 9783741524561)meggies_fussnotens avatar

Rezension zu "Escape Quest - Der Meisterdieb von Paris (Arsène Lupin)" von Tiffanie Uldry

interessant, aber schwer
meggies_fussnotenvor 10 Monaten

Wir kennen Arséne Lupin, den Meisterdieb und Gentleman. Diesmal will er einen Nachfolger finden, einen würdigen Nachfolger. Und so stellt er eine Aufgabe, die schwer zu lösen ist. Derjenige, der es schafft, wird von ihm ausgebildet. 

 

Man befindet sich in Paris, der Stadt der Liebe, der Kunst und der Meisterdiebe. Gleich zu Anfang wird man darüber informiert, dass Arséne Lupin einen Lehrling sucht und schon ist man mitten im Rätseln. 

 

Zuerst bekommt man einige Informationen und muss einen Code knacken. Dieser Code ergibt eine Seitenzahl, so dass man nun zu der entsprechenden Seite blättern muss. Stimmt die Antwort, kann man die Hinweise auf diesen Seiten lesen. So spielt man sich quasi durch das ganze Buch.

 

Die Rätsel sind mal leicht (fast ohne Überlegen), mal schwer (sehr viel Überlegung), teilweise konnte ich die Antwort gar nicht herausbekommen und musste "schummeln", in dem ich mir den Lösungsbogen am Ende des Buches ansehen musste. 

 

Die Rätsel sind ab 12 lösbar, zumindest laut Angabe auf dem Cover. Ich finde jedoch, dass manche Rätsel ab diesem Alter gar nicht lösbar sind, weil sie einfach zu schwer waren.

 

Ich persönlich rätsele gerne, liebe Escape Rooms und in der heutigen Zeit (Corona) muss man sich ja die Zeit zu Hause mit etwas vertreiben, was einem nicht in den Wahnsinn treibt. Diese Escape-Bücher sind da genau das Richtige. Doch sollte es auch lösbar sein. 

 

Die Story an sich hat mir sehr gut gefallen. Es war spannend und interessant, herauszufinden, was Arséne Lupin sich so ausgedacht hat. 

 

Die Aufmachung des Buches ist wunderschön. Die Bilder, die Anordnung der Rätsel und der Text sind toll gehalten. Leider ist das Buch nach dem Rätseln nicht mehr für eine zweite Person verwendbar. Man schreibt rein, man knickt, man verbindet - kurzum: man macht das Buch kaputt. Mit dem Preis von 9,99 Euro ist es jedoch in meinen Augen ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn man bedenkt, was ein Besuch des Escape Rooms kostet, ist das hier schon fast ein Schnäppchen.

 

Es gibt noch weitere Bücher aus dieser Reihe, bei denen ich hoffe, dass sie etwas leichter gehalten sind.

 

Meggies Fussnote:

Interessante Story, interessante Herangehensweise, leider sehr schwer.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Escape Quest - Der Meisterdieb von Paris (Arsène Lupin) (ISBN: 9783741524561)Tanzmauss avatar

Rezension zu "Escape Quest - Der Meisterdieb von Paris (Arsène Lupin)" von Tiffanie Uldry

Nachfolger gesucht
Tanzmausvor einem Jahr

Der Meisterdieb von Paris sucht einen würdigen Nachfolger. Doch ganz so einfach ist es nicht. Der potenzielle Nachfolger muss erst einige Prüfungen und Aufgaben bestehen, eher der Meister ihn in die Lehre nimmt.

 

Die Geschichte klingt sehr interessant und man hofft auf einige spannende Rätsel, wie bei diesen Escape Büchern so üblich. Im Umschlag finden sich Hilfsmittel mit denen man einige Aufgaben läsen muss. Die Anleitung ist klar verständlich und doch musste ich feststellen, dass die Wege und Lösungen teils sehr schwammig und nicht wirklich nachvollziehbar sind.  Manchmal hört es einfach auf, ohne dass man einen Hinweis hat, wie es auf welcher Seite weiter geht. Erst durch Suchen im Buch (an der linken oberen Ecke wird die Vorgängerseite erwähnt), ging es dann weiter. Das sorgte leider für mehr Verwirrung als Spaß und macht einen sehr unausgereiften Eindruck.

 

Fazit:

Auch wenn ich Bücher dieser Art sehr mag, mit diesem Exemplar bin ich leider nicht warm geworden.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks