Tiffany Reisz

 4 Sterne bei 71 Bewertungen
Autor von Das Locken der Sirene, Gesetze der Lust und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Tiffany Reisz

Sortieren:
Buchformat:
Das Locken der Sirene

Das Locken der Sirene

 (24)
Erschienen am 01.12.2012
Gesetze der Lust

Gesetze der Lust

 (15)
Erschienen am 01.08.2013
Dein - Für sieben Tage

Dein - Für sieben Tage

 (7)
Erschienen am 01.10.2012
Mistress

Mistress

 (6)
Erschienen am 10.06.2014
Sklaven der Begierde

Sklaven der Begierde

 (4)
Erschienen am 10.09.2013
The Siren

The Siren

 (4)
Erschienen am 10.08.2012
The Red: An Erotic Fantasy

The Red: An Erotic Fantasy

 (3)
Erschienen am 11.07.2017

Neue Rezensionen zu Tiffany Reisz

Neu
Julia_Hellers avatar

Rezension zu "The Red: An Erotic Fantasy" von Tiffany Reisz

Komplexes Erotik-Fantasy-Abenteuer
Julia_Hellervor einem Monat

Auf der Suche nach anspruchsvoller erotisch-fantastischer Literatur bin ich auf "The Red" gestoßen und wurde nicht enttäuscht. 


Das Cover ist einfach , schön und sinnlich und verrät nicht allzu viel vom Inhalt. 

Meinung
Anfangs musste mich etwas zwingen, mich auf das "Spiel" einzulassen. Meine starke, dominante Seite bäumte sich gegen die Vorstellung auf, dass eine Frau sich dermaßen verkaufen und unterwerfen kann und dabei Spaß hat. Aber es ist eine Fantasie und auf eine behutsame, ästhetische Art und Weise erzählt. Ich konnte mich schnell hineinfinden und war gespannt auf jedes Abenteuer, das Mona erlebte. Die Intensität der Stelldicheins steigerte sich von Mal zu Mal und die Fantasien wurden krasser. 

Gleichzeitig konnte ich mich dafür öffnen, dass Mona eine starke, unabhängige Frau ist und eben genau in diesen Praktiken aufgeht. Da ich eh nicht sonderlich moralisch eingestellt bin, kann ich das gut in mein Weltbild integrieren.

Fazit

"The Red" hat mich inspiriert und seine erotische Wirkung nicht verfehlt. Ich mag die krassen Fantasien, besonders aus der Sicht einer starken Frau beschrieben. Das wird nicht das letzte Buch von Tiffany Reisz gewesen sein, das ich lese.

Kommentieren0
3
Teilen
Seitenhains avatar

Rezension zu "Das Locken der Sirene" von Tiffany Reisz

Sex und Bücher!
Seitenhainvor 3 Monaten

Zach Easton ist der renommierteste Lektor der Verlagsbranche, von ihm betreute Autoren haben Preise gewonnen und viel Geld verdient. Als er erfährt, dass er als nächstes die Erotikautorin Nora Sutherlin betreuen soll, ist er davon... weniger als begeistert. Doch er lässt sich auf einen Deal ein: falls sie es schafft, in 4 Wochen aus dem Schundroman etwas ordentliches zu erschaffen, unterschreibt er ihren Autorenvertrag. Was er jedoch nicht weiß: nicht alles in Noras Buch ist Fiktion - nebenbei vergnügt sie sich als beste Domina der Stadt.



Wer mich kennt, hat die Codewörter schon entdeckt - Bücher und Sex, das klingt nach ein paar unterhaltsamen Stunden. Und noch so viel mehr!

- Die Charaktere sind witzig, unterhaltsam und hinreichend anstrengend. Nora ist frustrierend impulsiv und die Hälfte des Plots könnte geklärt werden, indem sie 5 Minuten abwartet. Aber gut, Hauptcharaktere müssen ja scheinbar immer etwas frustierend und dumm sein.

- Zwischendurch gibt es immer wieder Alice im Wunderland Anspielungen und -Zitate, hurra!

- Als wäre das nicht genug, sind für Branchenkenner zahlreiche Anspielungen auf's Verlagswesen eingebaut (JP Bonner / Bonnier Media, anyone?)

- Besonders fasziniert hat mich, wie viel Wert die Autorin auf den Unterschied zwischen Sadismus und Misshandlung und die Bedeutung des Safewords legt

- Scheinbar führt Ms. Reisz außerdem einen Kampf gegen Victim-blaming, ein wichtiger Aspekt in der heutigen #MeToo-Kultur. Das jedoch nicht von oben herab oder gar belehrend, sondern immer mit Herz und sogar Witz.



Ich habe mir jedenfalls direkt den nächsten Band bestellt.



"Nora, du hast schon wieder das Semikolon vergewaltigt. Hör auf damit.

Es hat nicht darum gebeten, egal, wie es angezogen war."



"Ich mag Männer mit großem... Vokabular"

Kommentieren0
1
Teilen
Seitenhains avatar

Rezension zu "The Red: An Erotic Fantasy" von Tiffany Reisz

Durchwachsen
Seitenhainvor 3 Monaten

Mona Lisa St. James (ja, das ist wirklich ihr Name) hat ihrer Mutter auf dem Sterbebett versprochen, ihr Lebenswerk, ihre Galerie The Red, um jeden Preis zu retten. Nur ist das nicht so einfach, wenn man nichts verkauft und sich die Galerie nicht trägt. Doch dann steht eines Abends ein Fremder im Büro und macht Mona ein schwer abzulehnendes Angebot...

Ihr könnt euch denken, wohin das führt - er finanziert die Galerie (mit wertvollen Bildern, immerhin), darf dafür aber alle paar Monate eine Nacht mit ihr verbringen. Und Mona fängt an, den erotisch-mystischen Abenden entgegenzufiebern.



The Red wird in den Original Sinners Romanen immer wieder erwähnt. Besonders im ersten Teil wird es als Noras Erstlingswerk beschrieben - da sie zu dem Zeitpunkt keinen "ordentlichen" Lektor wie Zach hatte, handelt es wirklich nur von Vögelei und hat ansonsten wenig Handlung. Daher bin ich vor Faszination hin und her gerissen: sind die vielen Fehler und die Plattitüden Absicht, um Noras Erstling "realistisch" zu präsentieren, oder liegt es daran, dass Frau Reisz diesen Band im Selfpublishing veröffentlicht hat und nicht über ihren normalen Verlag (mit ihrem normalen Lektor!)?

Die Vögelei ist andererseits ziemlich verrückt und abgedreht, immer inspiriert von einem Kunstwerk.

Der Plottwist hat mir gut gefallen, auch wenn ich sowas vermutet hatte - das war einfach zu abgedreht manchmal.

Obwohl es bei Nora immer wieder zitiert wird, steht der Roman selbst völlig eigenständig da und kann unabhängig von allen anderen Büchern gelesen werden.



Her brain felt like a horse on a carousel, always moving but going nowhere.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks