Tiffany Reisz Mistress

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mistress“ von Tiffany Reisz

Unter anderen Umständen würde Nora Sutherlin es genießen, nackt und gefesselt zu sein. Doch ihre Kidnapperin ist nicht an erotischen Spielen interessiert. Sie kennt nur ein Ziel: Rache an Søren, dem Mann, dem Nora mit Leib und Seele verfallen ist. Ihre Peinigerin stellt Nora vor die Wahl: Sie kann sich dafür entscheiden, ihren geliebten Søren zu töten – oder selbst zu sterben, damit Søren weiterleben darf. Doch dann wird er auf immer ein Gefangener sein. Nora weiß: Nichts wäre schlimmer für ihn, als sich einem anderen Menschen zu unterwerfen. Um ihm dieses Schicksal zu ersparen, ist sie gewillt, die ultimative Todsünde zu begehen. Langsam streckt sie die Hand nach dem Dolch aus, den die Entführerin ihr reicht, um ihrem Meister ein letztes Mal zu Willen zu sein …

Spannend, erotisch, fesselnd. Tiffany Reisz ist mit Mistress ein perfekter Abschluss der Buchreihe gelungen.

— Maro67
Maro67

Stöbern in Erotische Literatur

Trinity - Gefährliche Nähe

nicht ganz überzeugend

Chronikskind

Underground Kings: Kenton

Herrlich erfrischendes Buch; mal ein bisschen was anderes. Der Schreibstil der Autorin ist leicht & flüssig und nicht zu schmalzig ( :) )

Lisa_Mariaa

Driven - Tiefe Leidenschaft

Dramatisch, erotisch und fesselnd: Super Geschichte mit Tiefgang!

WriteReadPassion

Addicted to Sin - ... und ich gehöre dir

Das Finale Tugend vs Sünde - lass dich verführen.

Sarih151

Die Nacht der Tigerin | Erotischer Roman

Indonesische Weisheiten gepaart mit Lustfeeling...

dreamlady66

Paper Princess

Das Buch ist eigentlich ziemlich gut gelungen, jedoch sehr vorhersehbar.

Liiiilenaaa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und erotisch.. typisch Tiffany Reisz

    Mistress
    Kaoru-chan

    Kaoru-chan

    23. August 2014 um 09:39

    Achtung! Eventuell könnte ich von den vorherigen Bänden etwas erwähnen. Wer diese also noch nicht gelesen hat, bitte vorsicht. Spoilergefahr könnte es geben. :)  Das Cover zeigt ein Gesicht einer Frau. Die Augen mit einem Tuch verbunden. Das ganze wirkt ansprechend erotisch wie ich finde. Wobei verführerisch doch noch eher passt. Alles in allem gefällt mir das Cover wirklich sehr gut und ist auch sehr passend zum Inhalt des Buches.  In "Mistress" wird Nora Sutherlin, Autorin von Erotikbüchern, entführt. Und das nur, um Søren zu verletzen, ihn regelrecht kaputt zu machen.  Die Person, die Nora entführt hat, weiß genau, was Nora für Søren bedeutet und so hat sie leichtes Spiel. Aber nicht nur er soll damit verletzt werden. Auch Kingsley soll darunter leiden.  Schnell ist klar, wer der Entführer ist. Kingsleys Schwester. Lange wurde geglaubt, das sie verstorben sei, doch das war alles nur inszeniert, aus verletzter Eitelkeit. Marie-Laure konnte einfach nicht verstehen, warum Søren der einzige Mann war, der sie nicht begehrte und wollte, obwohl er diese doch geheiratet hatte. Das vor der Hochzeit schon die Absprache galt, dass er das nur für Kingsley tue, wollte sie einfach nicht wahr haben.  Jahrzehnte später will sie für all die verletzten Gefühle Rache nehmen und sie ist auf dem besten Wege Søren und Kingsley wirklich zu zerstören. Doch Nora lässt sich von ihrer Peinigerin nicht unterkriegen, bietet ihr immer wieder ihre Freche große Klappe.  Die Geschichte um Nora, Søren und Kingsley ist wieder wunderbar verfasst und auch das Wesley eine schöne größere Rolle bekommen hat in diesem Buch, hat mich sehr gefreut. Diese verzwickte Liebe zwischen allen, das hin und her. Tiffany Reisz hat das alles wieder mal wunderbar umgesetzt und trotz dieser Tragödie kommt die Erotik nicht zu kurz. Wenn auch durch Erzählung aus Noras Vergangenheit oder andere Erlebnisse.  Tiffany Reisz hat wieder einen tollen Roman geschaffen und mich von der ersten Minute an gefesselt. Es war diesmal auch einfach nur spannend, weil man wissen wollte, wie es weitergeht, ob Søren und Kingsley es schaffen Nora zu retten.  Aber auch aus der Vergangenheit der dreien zu erfahren, war wunderbar zu lesen und so kann ich "Mistress" einfach nur 5 Schmetterlinge geben.

    Mehr
  • Spannend und erotisch.. typisch Tiffany Reisz

    Mistress
    Kaoru-chan

    Kaoru-chan

    23. August 2014 um 09:39

    Achtung! Eventuell könnte ich von den vorherigen Bänden etwas erwähnen. Wer diese also noch nicht gelesen hat, bitte vorsicht. Spoilergefahr könnte es geben. :)  Das Cover zeigt ein Gesicht einer Frau. Die Augen mit einem Tuch verbunden. Das ganze wirkt ansprechend erotisch wie ich finde. Wobei verführerisch doch noch eher passt. Alles in allem gefällt mir das Cover wirklich sehr gut und ist auch sehr passend zum Inhalt des Buches.  In "Mistress" wird Nora Sutherlin, Autorin von Erotikbüchern, entführt. Und das nur, um Søren zu verletzen, ihn regelrecht kaputt zu machen.  Die Person, die Nora entführt hat, weiß genau, was Nora für Søren bedeutet und so hat sie leichtes Spiel. Aber nicht nur er soll damit verletzt werden. Auch Kingsley soll darunter leiden.  Schnell ist klar, wer der Entführer ist. Kingsleys Schwester. Lange wurde geglaubt, das sie verstorben sei, doch das war alles nur inszeniert, aus verletzter Eitelkeit. Marie-Laure konnte einfach nicht verstehen, warum Søren der einzige Mann war, der sie nicht begehrte und wollte, obwohl er diese doch geheiratet hatte. Das vor der Hochzeit schon die Absprache galt, dass er das nur für Kingsley tue, wollte sie einfach nicht wahr haben.  Jahrzehnte später will sie für all die verletzten Gefühle Rache nehmen und sie ist auf dem besten Wege Søren und Kingsley wirklich zu zerstören. Doch Nora lässt sich von ihrer Peinigerin nicht unterkriegen, bietet ihr immer wieder ihre Freche große Klappe.  Die Geschichte um Nora, Søren und Kingsley ist wieder wunderbar verfasst und auch das Wesley eine schöne größere Rolle bekommen hat in diesem Buch, hat mich sehr gefreut. Diese verzwickte Liebe zwischen allen, das hin und her. Tiffany Reisz hat das alles wieder mal wunderbar umgesetzt und trotz dieser Tragödie kommt die Erotik nicht zu kurz. Wenn auch durch Erzählung aus Noras Vergangenheit oder andere Erlebnisse.  Tiffany Reisz hat wieder einen tollen Roman geschaffen und mich von der ersten Minute an gefesselt. Es war diesmal auch einfach nur spannend, weil man wissen wollte, wie es weitergeht, ob Søren und Kingsley es schaffen Nora zu retten.  Aber auch aus der Vergangenheit der dreien zu erfahren, war wunderbar zu lesen und so kann ich "Mistress" einfach nur 5 Schmetterlinge geben.

    Mehr
  • Krimi mit erotischen Momenten...

    Mistress
    Steffi221

    Steffi221

    10. July 2014 um 09:13

    Klappentext: Unter anderen Umständen würde Nora Sutherlin es genießen, nackt und gefesselt zu sein. Doch ihre Kidnapperin ist nicht an erotischen Spielen interessiert. Sie kennt nur ein Ziel: Rache an Søren, dem Mann, dem Nora mit Leib und Seele verfallen ist. Ihre Peinigerin stellt Nora vor die Wahl: Sie kann sich dafür entscheiden, ihren geliebten Søren zu töten – oder selbst zu sterben, damit Søren weiterleben darf. Doch dann wird er auf immer ein Gefangener sein. Nora weiß: Nichts wäre schlimmer für ihn, als sich einem anderen Menschen zu unterwerfen. Um ihm dieses Schicksal zu ersparen, ist sie gewillt, die ultimative Todsünde zu begehen. Langsam streckt sie die Hand nach dem Dolch aus, den die Entführerin ihr reicht, um ihrem Meister ein letztes Mal zu Willen zu sein … Meine Meinung: Mistress war das erste Buch, das ich von Tiffany Reisz gelesen habe. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Dadurch erhält man einen sehr guten Überblick über die Gefühlswelt aller Protagonisten und lernt jeden von ihnen gut kennen. Der Schreibstil der Autorin hat mir an sich gut gefallen, gerade weil er anders ist als bei Autorinnen dieses Genres. Leider ist aber dadurch der Einstieg in das Buch etwas holprig.  Meiner Meinung nach handelt es sich bei diesem Buch mehr um einen Krimi, als um einen erotischen Roman. Die Geschichte ist aber sehr spannend geschrieben und man zittert mit den Protagonisten mit. Durch diese Spannung kommen aber die wenigen erotischen Szenen im Buch, die meist aus Rückblenden bestehen, nicht wirklich zur Geltung. Da es um Leben und Tod der Hauptprotagonistin Nora geht, kann man sich nicht wirklich in diese erotischen, wenn auch sonst gut beschriebenen, Szenen fallen lassen. Erst zum Schluss kommt bei diesen Szenen erotische Stimmung auf.  Nichtsdestotrotz werde ich bestimmt noch weitere Bücher von Tiffany Reisz lesen, da ich jetzt weiß was mich erwartet.  Da der Schreibstil zusammen mit der Erzählperspektive so erfrischend anders ist und grundsätzlich der Handlungsaufbau wirklich gut gelungen ist, hat Mistress nur knapp die 4 Punkte-Marke nicht erreicht. Fazit: Grundsätzlich tolles Buch, auch wenn ich anderes erwartet habe. 

    Mehr
  • Ein Buch, das man unbedingt lesen muss!

    Mistress
    AnnMan

    AnnMan

    06. July 2014 um 08:56

    Nach Band 3 war ich sehr gespannt wie es weitergeht. Gerade nach der Vergangenheit von King und Søren war King’s Schwester ein sehr interessanter Charakter und meiner Meinung nach hat Tiffany Reisz sie sehr logisch und spannend wieder auferstehen lassen. Ich brauchte ein bisschen, bis ich mit den schnellen Sprüngen zwischen den Geschichten und Charakteren zu Recht kam, aber dieser Stil macht auch das Tempo des Buches aus. In wenigen Tagen passiert so viel, da kann der Leser auch schon mal durcheinander kommen und sich so der Story noch näher fühlen. Neben der Spannung kamen auch die tiefen Emotionen mal wieder nicht zu kurz. Im Gegenteil. Gegen Ende konnte ich kaum noch die Tränen zurückhalten und habe gleichzeitig sehr viel gelächelt, denn trotz allem gibt es ein wunderschönes Ende. Ein wirklich würdiger Nachfolger und wiedermal ein unvergleichliches Lesevergnügen!

    Mehr