Tiffany White A Kiss in the Dark

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „A Kiss in the Dark“ von Tiffany White

To supplement her meager salary as a book editor, Brittany Astor answers an ad to read aloud for a client. Expecting a nice little old lady, Brittany is shocked to instead find notorious playboy Ethan Moss. Temporarily blinded, Ethan was in hiding. It is the perfect opportunity for a shy book editor to live out her fantasy of having a wild fling with the man of her erotic dreams. But how will she bear it when the fantasy ends and Ethan no longer needs her?

Märchen für Erwachsene -ohne Tiefgang

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Märchen für Erwachsene ohne Tiefgang

    A Kiss in the Dark

    takaronde

    01. June 2014 um 16:23

    Brittany Astor hat drei Wünsche, die sie sich in ihrem Leben unbedingt erfüllen will. Zwei davon sind so unrealistisch, dass sie sie erst einmal verdrängt. Der dritte ist eine reinrassige Katze, die leider ihr Budget sprengt. Also muss ein Nebenjob her. Da fällt ihr eine Zeitungsanzeige in Auge, in der nach jemandem gesucht wird, der einer Person etwas vorliest. Im Glauben sie müsse einem halbblinden Senioren vorlesen, lässt sich Brittany auf den Deal ein. Statt eines Rentners erwartet sie Ethan, der Mann, in den sie schon auf der Schule verknallt war und der sie nie bemerkt hat. Schließlich hat ihre Schwester, ein Modell, immer alle Blicke auf sich gezogen. Brittany war da mehr das Mauerblümchen, das durch Wissen glänzte, Ethan, der zeitweise erblindet ist, lässte sich also von Brittany vorlesen. Womit diese ihrem zweiten vorher unerfüllbaren Wunsch, nämlich Ethan zum Freund zu haben, tatsächlich sehr nahe kommt. Natürlich ist das ganze ein Märchen im Stil von "Braves Mädchen bekommt zum Schluss den guten Kerl ab", aber etwas anderes kann man bei dieser Geschichte auch nicht erwarten. Der Weg dahin ist mitunter holprig, was sowohl für Ethan und Brittany gilt als auch für den Schreibstil der Autorin. Manches Mal ist der nächst Akt vorhersehbar, ohne groß ins Detail gehen zu müssen und es kommt meistens so, wie man es schon erahnt hat. Leider sind die Personen ohne Tiefgang und richtig warm wird man mit ihnen nicht. Ein Buch, das man schnell durchgelesen hat und das man leider auch schnell wieder vergessen hat. Es bleibt einfach kein bleibender Eindruck, jedoch auch kein unangenehmer Nachgeschmack. Für mich ein Buch, das man auf einer Parkbank liest und dort danach liegen lassen kann, ohne sich groß Gedanken zu machen oder es gar zu vermissen. Ich hab es kostenlos bekommen, daher gibt es nichts über einen überhöhten Preis zu schimpfen. Doch hätte ich es gekauft, hätte es einen Stern verloren.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks