Van Eyck bis Dürer

von Till-Holger Borchert 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Van Eyck bis Dürer
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Van Eyck bis Dürer"

Die altniederländischen Künstler um Jan van Eyck, Robert Campin und Rogier van der Weyden haben nicht nur die Tafelmalerei grundlegend erneuert, sondern auch einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der altdeutschen Malerei ausgeübt. Erstmals wird hier anhand zahlreicher Meisterwerke dieser Einfluss auf die wichtigsten mitteleuropäischen Kunstregionen umfassend und systematisch dargelegt. In Beiträgen führender Experten wird deutlich, dass die Städte mit ihren Handelsbeziehungen – neben den dynastischen Kontakten – in diesem Prozess eine wichtige Rolle spielten. Künstlerische Impulse wurden über transportable Zeichnungen und Druckgrafik, aber auch durch Künstlerreisen vermittelt, auf welchen die Maler ihre Vorbilder direkt in Augenschein nehmen konnten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783763025794
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:552 Seiten
Verlag:Belser
Erscheinungsdatum:23.11.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    W
    WinfriedStanzickvor 7 Jahren
    Rezension zu "Van Eyck bis Dürer: Altniederländische Meister und die Malerei in Mitteleuropa"

    Der hier vorliegende Band ist von Till-Holger Borchert, dem leitenden Kurator des Groeningemuseums in Brügge und der Münchner Kunsthistorikerin und Spezialistin für deutsche Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts, Antje-Fee Köllermann herausgegeben. Er dokumentiert eine durch Leihgaben großer Meisterwerke aus internationalen und deutschen Sammlung reich bestückte Ausstellung unter dem gleichen Titel „Van Eyck bis Dürer“, die noch bis zum 31.1.2011 in Brügge zu sehen ist.

    Gezeigt werden sollte, wie die altniederländischen Künstler um Jan van Eyck, Robert Campin und Rogier van der Weyden nicht nur die Tafelmalerei grundlegend erneuert haben, sondern mit ihrer Kunst auch großen Einfluss auf die altdeutsche Malerei ausübten. Auch die weiteren Entwicklungen der Kunstgeschichte sind ohne diese hier porträtierten und ihrem Leben und Werk gewürdigten Künstler nicht denkbar.

    Neben den Darstellungen unzähliger Werke und ihrer Einordnungen sind es insbesondere die zahlreichen kunsthistorischen Essays von vielen renommierten Experten, die das Buch für jeden Kunstfreund zu einem wahren Schatz machen. Doch auch wer sich vielleicht schon lange einmal vorgenommen hat, seine Kenntnisse in der Kunstgeschichte auszuweiten, etwas zu lernen über die Malerei und ihre Ausdrucksweise, etwas zu lernen darüber, wie sich die Künstler gegenseitig bereicherten, wie sie lebten, wie ihre Arbeitsbedingungen waren und wie die Wirkungsgeschichte ihrer Bilder verlief, der kann damit mit diesem Buch gut anfangen.

    Der prächtige Kunstband eignet sich hervorragend als wertvolles Geschenk für viele Anlässe.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks