Till Lindemann

 4.4 Sterne bei 63 Bewertungen
Autor von In stillen Nächten, Messer und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Till Lindemann

Till LindemannIn stillen Nächten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In stillen Nächten
In stillen Nächten
 (37)
Erschienen am 02.10.2013
Till LindemannMesser
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Messer
Messer
 (17)
Erschienen am 11.01.2011
Till LindemannDie Gedichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Gedichte
Die Gedichte
 (9)
Erschienen am 05.03.2015
Till LindemannCiche noce Wiersze
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ciche noce Wiersze
Ciche noce Wiersze
 (0)
Erschienen am 01.01.2014
Till LindemannIn stille nachten / druk 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In stille nachten / druk 1
In stille nachten / druk 1
 (0)
Erschienen am 04.04.2014

Neue Rezensionen zu Till Lindemann

Neu
Nespavanjes avatar

Rezension zu "In stillen Nächten" von Till Lindemann

Gedichte wie aus dem Eis gekratzt
Nespavanjevor einem Jahr

Das der Frontsänger der Deutschen Band Rammstein nicht nur selbst die Texte zu den harten und oft die Grenze des "guten" Geschmacks übertretenden Lieder schreibt, ist wohl allgemein bekannt. Das Till Lindemann allerdings auch schon den zweiten Gedichtband herausgebracht hat - der erste mit dem Titel Messer, ist schrecklicherweise vergriffen und für Fans der Band und des Sängers zu horrenden Preisen zu haben - wissen wahrscheinlich nicht viele. Für den nicht sehr bibliophilen Leser gibt es allerdings eine Alternative: Kiepenheuer&Witsch haben vor einigen Jahren ein Taschenbuch mitsämtlichen Gedichten von Till Lindemann herausgebracht.


In stillen Nächten - heißt nun der zweite Gedichtband und beim Lesen der einzelnen Gedichte kommt mir unweigerlich Lindemanns einzigartige Stimmte in den Sinn - und lese es still mit einem lauten und starken rollenden R. Unterstrichen werdne die Bilder, mit den Illustrationen von Matthias Matthies - teilweise sehr frivole Bilder - mir gefallen sie. Hierzu kann ich mir eine Hörcd gut vorstellen, falls er sie selbst sprechen würde.


Im Vorwort heißt es sinngemäß, dass Rythmus und Reimschemata oft nicht zugegen sind und das die Inhalte oft tabuisiert sind - es geht teilweise um sexuelle Ausbeutung und um Altersdiskriminierung. Sie sind wie in kalten Nächten aus dem Eis gekratzt. Von Lindemanns Gedichten würde der geneigte Leser auch nichts anderes erwarten.






Kommentieren0
6
Teilen
JenniferHilgerts avatar

Rezension zu "In stillen Nächten" von Till Lindemann

In stillen Nächten weint ein Mann, weil er sich erinnern kann
JenniferHilgertvor 2 Jahren

Die Lektüre liest sich bisweilen wie einzelne Rammstein-Strophen. Gnadenlos. Einfach. Direkt. Und doch (nachvollziehbar) sanftmütig. Mir kommen Melodien während des Lesens und ich
spüre den Takt in Wort und Form. Fast zufällig erscheinen manche Verse. Fast wie nebenbei erdacht. Und doch lässt es mich schmunzeln, das lyrische Ich und oft auch seriös die Stirne runzeln, weil ich finde, was ich nicht vermutete. Verletzlichkeit und die Dunkelheit im Licht.

EinBuchEinSatz: http://schriftverkehr.net/2016/02/02/rammstein-fuers-gemuet/

Kommentieren0
3
Teilen
Zyrins avatar

Rezension zu "In stillen Nächten" von Till Lindemann

Hart, ehrlich und voller Ironie
Zyrinvor 2 Jahren


„In stillen Nächten“ behandelt wesentlich stärker das Hier und Jetzt, wobei auch in diesem Band Lindemann den Aspekt der Zeit nicht auslässt. Ein Zustandsbericht, leicht, amüsiert. An einigen Stellen sehr kritisch, aber immer mit einem Hauch Ironie.

Liest man Lindemann, fühlt man sich mit jedem Gedicht in eine Szene gestoßen. Steht als stiller Beobachter. Lacht, weint, teilt und wundert sich. Nicht selten will man zustimmen. Das schönste, vielleicht für einige Leser das schlimmste ist, sich in Lindemanns Gedichten tatsächlich einmal selbst wiederfinden zu können und dabei zu lachen.

An Lindemanns Werken gefällt mir die Sprache. Wo andere sich verklausulieren, mit Fremdwörtern und zum Teil absurden Wortgebilden versuchen ein Bild zu transportieren, schafft es der Autor mit einem wie „entbüben“. Das ist es auch, was die Lyrik tatsächlich ausmacht. Sie möchte trotz der Kunst des Reims und der Sprachfertigkeit verstanden werden, vor allem wenn sie von Dingen erzählt, die uns bewegen.

Kommentieren0
60
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 83 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks