Till Lindemann Messer

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Messer“ von Till Lindemann

Till Lindemann, Lead-Sänger der weltweit erfolgreichen Gruppe Rammstein, ist ein Mann mit vielen Talenten. Neben den Texten für seine Band verfasste er in den letzten Jahren auch Gedichte, die in diesem Band erstmals erscheinen. Wer die Musik und Till Lindemanns Songtexte kennt (spätestens seit David Lynch die Musik für seinen Film Lost Highway entdeckte, sind Rammstein internationale Stars), wird in manchen Gedichten Sound, Stimmungen und Ästhetik der Gruppe wiedererkennen - sicher aber auch durch die ganz eigene Atmosphäre seiner Lyrik überrascht werden.

Grandiose Lyrik eines wahrhaften Sprachkünstlers. Wie seine Texte bei Rammstein: klar, deutlich, tiefgründig.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Mit Witz und Selbstironie wird Lebensgefühl vermittelt, leider ist nicht alles aussagekräftig genug.

sommerlese

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Messer" von Till Lindemann

    Messer
    Contresse

    Contresse

    17. July 2010 um 17:26

    Dieser Gedichtband von Till Lindemann hat es wirklich in sich. Die Sprache ist sehr bildlich und direkt. Man kommt eigentlich nicht umhin, sich bei der einen oder anderen Zeile zu ekeln oder einen kurzen Augenblick schockiert zu sein. Währen dies Songtexte für Rammstein geworden, wären wohl einige auf dem Index gelandet. Umso besser, dass Till sich für diese Form der Veröffentlichung entschieden hat. Denn lesenswert sind sie alle. Dies ist eines der Bücher, das man immerwieder hervorholt um darin zu blättern und zu lesen. Auch der vielen Photografien wegen, die die Gedichte unterstreichen. Ein Muss für jeden, der die Songtexte Rammsteins mag und mehr davon will..

    Mehr
  • Rezension zu "Messer" von Till Lindemann

    Messer
    Wrathchild

    Wrathchild

    26. March 2009 um 20:14

    'Ich habe ein Gewehr ich habe es geladen ein Knall du hast kein Köpfchen mehr das seh ich durch die Schwaden Sie klopfen an die Tür nun werden sie mich fangen ich kann doch nichts dafür ist einfach losgegangen' Till Lindemann, der Frontmann der Gruppe 'Rammstein' hat seiner Stimme mal eine Pause gegönnt und sein Gedankengut zu Papier gebracht. Schon die Texte der Band brechen aus dem Musikmüll der Charts aus. So wundert es nicht, dass auch sein erster Gedichtband eher sonderbar daher kommt. In seinem Erstlingswerk ** sind viele seiner Gedichte enthalten. Sie erinnern ganz klar an das schon vorher erwähnte Liedgut der Band 'Rammstein'. Seine Lyriken reichen von makaber bis düster und allesamt lassen sie den Leser in eine abstrakte Welt abtauchen, welche von Wut, Zerstörung und Trauer geprägt ist. Beim genauen eintauchen in diese Welt findet man jedoch noch mehr. Die Verse sind wortgewaltig. Untermauert werden die Texte durch beeindruckende Fotografien. Sie zeigen Lindemann auf eine verstörende Art und Weise, wie er zwischen Schaufensterpuppen posiert und mit ihnen eins wird. Thorsten Stegemann sagte in seiner Besprechung im 'Titel-Magazin': "[...]mit eigenwilligen Fotographien versehen hat, die den traurigen Helden auf seinem Weg durch eine puppenhafte Gesellschaft verfolgen." Eine schöne Interpretation des Dargestellten. Wer also mit dem vorliegenden Band einfache philosophische Kost erwartet liegt leider falsch. Seine geistigen Ergüsse regen zum nachdenken und fantasieren an. Einmal lesen reicht nicht. Lindemanns Gedankenwelt ist zu komplex, um sie einfach zu verstehen.

    Mehr