Tilman Röhrig Die Flügel der Freiheit

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(10)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Flügel der Freiheit“ von Tilman Röhrig

Es hat geschneit. Auf den Wehrmauern liegt weißer Schimmer, als Barthel die Wartburg erreicht. Im Auftrag seines Meisters Lucas Cranach soll er Briefe an Martin Luther überbringen. Wie befürchtet erhält Luther Nachricht, dass radikale Kräfte seine Reformation gefährden. Deshalb will er so schnell es geht nach Wittenberg zurückkehren. Während es ihm dort gelingt, seine Schriften und Predigten endlich praktisch umzusetzen, erstarken seine Gegenspieler wieder. Vor allem sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer begibt sich auf einen riskanten Weg, er fordert den Aufstand gegen die weltliche Obrigkeit. Ein Weg, der viele Menschen in größte Gefahr bringt. Nicht zuletzt den Gesellen Barthel und seine Liebste Dorothea. Die Lage spitzt sich mehr und mehr zu. Luther beschließt, den Kampf gegen Müntzer aufzunehmen.

Ein großartiger Roman und eine passende, nahezu unverzichtbare Lektüre im 500. Jubiläumsjahr der Reformation.

— Klusi
Klusi

Stark, Facettenreich und Intensin, ein Histo-Epos über Martin Luther das einem unter die Haut geht.

— Arietta
Arietta

Ein toller Spagat zwischen Historie und Fiktion,,,,,,

— Angie*
Angie*

Ein historischer Roman über Martin Luther und seinen größten Widersacher Thomas Müntzer. Lest selbst diese gut recherchierte Geschichte.

— ginnykatze
ginnykatze

Eine authentische Geschichte zu Luthers Leben nach seiner Zeit auf der Wartburg, sprachgewaltig aufbereitet und dennoch fesselnd.

— Tanzmaus
Tanzmaus

historischer Stoff perfekt in Romanform aufbereitet

— HEIDIZ
HEIDIZ

spannend, realistisch, authentisch

— Buchmagie
Buchmagie

Stöbern in Historische Romane

Das Ohr des Kapitäns

Phenomenal!

KristinSchoellkopf

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lese- und Kaufempfehlung...

    Die Flügel der Freiheit
    unclethom

    unclethom

    26. March 2017 um 16:42

    Vorab kann ich sagen, dass mich der Autor mit seinem Buch sehr gut unterhalten konnte. Zugegeben der Schreibstil war etwas gewöhnungsbedürftig, doch das war nach einigen Seiten schnell passiert.Dank der schönen Beschreibung der Figuren und der Schauplätze gelang es leicht, sich in die Figuren hineinzuversetzen. Auch wenn der eine oder andere Satz in den Dialogen etwas merkwürdig daherkam, weil ich mir das eine oder andere Wort damals nicht so vorstellen kann, waren es gerade die Dialoge die mich gefesselt haben. Aber dies ist nur meine persönliche Meinung und es mag durchaus sein, dass ich mich da irre.Das Buch ist ein Buch welches man nicht in einem Rutsch schnell weg lesen sollte, es ist eher ein Buch dessen Lektüre man genießen sollte. Mir kam es so vor als wäre ich mit in die Zeit gereist und es war als liefe vor meinem inneren Auge ein farbenfroher Film ab. Ich bin ein Fan von historischen Romanen die einem noch das eine oder andere Wissenswerte über die historisch belegbaren Figuren verraten. Dies ist Tilman Röhrig hier aufs Beste gelungen, dafür herzlichen Dank!Die Spannung ist sehr gut aufgebaut und ist auf einem fast durchgehend hohen Niveau.Ich glaube dass sich andere Autoren die ebenfalls ein Buch zu diesem Thema veröffentlichen, sich mit diesem Buch messen lassen müssen.Ich kann für das Buch gerne eine Empfehlung aussprechen. Und vergebe hochverdiente 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Die Flügel der Freiheit

    Die Flügel der Freiheit
    Klusi

    Klusi

    12. February 2017 um 23:29

    Die Geschichte behandelt die Ereignisse im Zeitraum zwischen 1522 und 1525, von dem Zeitpunkt an, als Luther sein Exil auf der Wartburg verließ, weil ihm zu Ohren kam, dass radikale Kräfte der Reformation in Wittenberg überhand nahmen und dem dramatischen Höhepunkt des Deutschen Bauernkriegs, der Schlacht bei Frankenhausen, die für die Aufständischen so tragisch endete. Im Großen und Ganzen geht es im Roman um das Verhältnis zwischen Martin Luther und seinem früheren Mitstreiter Thomas Müntzer. Aus den ehemaligen Brüdern im Geiste sind mittlerweile erbitterte Gegner geworden. Man erfährt ausführlich über die Beweggründe, die zu dem tiefen Zwist führten. Besonders Thomas Müntzers Rolle bei den dramatischen Entwicklungen wird deutlich aufgezeigt. Man erfährt, was Müntzer antreibt. Im Gegensatz zu Luther wählt er den radikalen Weg, die offene Konfrontation, fernab von jeglicher Diplomatie, und man vernimmt, wie ihm sein verbissener Fanatismus letztendlich zum Verhängnis wurde. Liest man ein wenig in Geschichtsbüchern über die damalige Zeit nach, dann wird einem bewusst, wie detailliert Tilman Röhrig auch für diesen Roman wieder recherchiert hat. Dies war nicht meine erste Begegnung mit den Werken des Autors. Was seine Bücher gemein haben, ist der bildhafte, außergewöhnliche und sehr markante Schreibstil, den ich bereits in seinem Roman „Die Könige von Köln“ schätzte und den ich auch hier wieder sehr genossen habe. Um die historisch belegten Fakten, die diesen Roman ausmachen, rankt sich auch noch eine fiktive Geschichte um ein junges Paar. Barthel, ein Formenschneidergeselle bei Lucas Cranach, ist verliebt in die hübsche Imkerin Dorothea Gerlach. Bei ihrem Vater hält er um die Hand seiner Geliebten an, doch der Spenglermeister Konrad Gerlach gerät immer mehr in Thomas Müntzers Bann und tut alles, um dem radikalen Geistlichen zu gefallen, und so lässt er sich schnell überzeugen, Dorlein anderweitig zu verheiraten. Durch Konrad Gerlachs Vereinbarung mit Müntzer stürzen die verbohrten Männer gleich mehrere junge Menschen ins Unglück. „Die Flügel der Freiheit“ ist ein ausdrucksstarker Roman, der einem die Geschichte der Reformation in sehr lebendiger Weise nahe bringt und auch die Hintergründe beleuchtet. Die eingeflochtene Liebesgeschichte zwischen Barthel und Dorlein bringt neue Aspekte in die Handlung und lockert diese auf. Ein ausführliches Personenverzeichnis und eine Aufstellung der erwähnten Handlungsorte runden das Buch sehr gelungen ab. Nicht unerwähnt lassen möchte ich die wunderschöne Einbandgestaltung und hochwertige Ausstattung, mit Lesebändchen und einer übersichtlichen Karte von Thüringen auf den inneren Buchdeckeln, die ich gerne zwischendurch zu Rate gezogen habe. Alles in allem ist dies ein großartiger Roman, der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte und noch lange in meinem Gedächtnis nachhallt. Gerade heuer, im fünfhundertsten Jubiläumsjahr der Reformation, ist dieser Roman besonders passend.

    Mehr
  • Sehr gute Zusammenführung von Geschichte und Fiktion!

    Die Flügel der Freiheit
    Angie*

    Angie*

    31. January 2017 um 10:57

                                                    REZENSION Inhalt:  Der Roman spielt zur Zeit der Reformation durch Martin Luther und seiner Zeitgenossen wie dem ehemaligen Weggefährten und dann Widersacher Thomas Münzer, dem Künstler Lucas Cranach d.Ä. und Melanchthon, Philologe und Philosoph, der auch eine treibende Kraft der Reformation war, die dann letztendlich den grausamen und schrecklichen 30 jährigen Krieg in Europa ausgelöst hat,,,, Meine Meinung: Es ist ein Buch für Leser, die sich mit Religion und Glaube auseinandersetzen möchten. Zitat  von Martin Luther aus Seite 345: „der Glaube…“,Luther hieb die Faust auf den Tisch,“ der Glaube ist nicht abhängig vom Verstand!“ Er atmete tief. „ Mit Euren überstürzten Veränderungen können niemals Flügel der Freiheit wachsen. Zu allem radikal Neuen stellt ihr enge und viel strengere Regeln auf.“ Wieder trank Luther, leerte den Krug bis auf den Grund. Mit vielen, recht derben, authentischen Beschreibungen der Spässe und Bemerkungen aus der Feder des Reformators Martin Luther spart der Autor absolut nicht. Ich bin schnell in die etwas altmodisch anmutende Sprache des Buches hineingekommen und fand mich sofort in dieser Zeit zurecht.  Der Roman hält einen tollen Spagat zwischen Geschichtswahrheit und Fiktion eines historischen Roman parat. Sie ist nie trocken und langweiliger Geschichtsunterricht , sondern es bauen sich lebendige Bilder, gerade auch der wichtigen Personen, auf. Mir wurde zum Beispiel erst beim Lesen klar , dass zum Beispiel Thomas Münzer eine recht gespaltene und komplizierte, fanatische Persönlichkeit war, die das einfache Volk wirklich zum Aufstand, Gewalt und Blutvergiessen verführt hat.  Luther war eigentlich gemässigt, wollte langsam und vorsichtig eingefahrene Weltanschauungen verändern , immer auch mit Blick und Vorsicht  auf die politisch Mächtigen seiner Zeit. Dem Judentum stand er sehr kritisch gegenüber - vorsichtig ausgedrückt. All diese Verflechtungen wurden mit fiktiven Personen  - zum Beispiel  der Liebesgeschichte zwischen Barthel und Dorlein mit Leben gefüllt. Ich bin durch die Seiten geflogen und hab immer wieder in dem sehr gut gestaltetem Glossar nachschauen können, wer nun eine reale Person dieser Zeit war und wer aus der phantasievollen Feder des Autors entsprang, es war sehr gut gekennzeichnet. Auch die schön gestaltete, einfache Karte im Einband des Buches war eine tolle Hilfe zur räumlichen Orientierung der mitspielenden Orte.  Für mich war dieses Buch ein schöner Einstieg und Einführung in das sogenannte *Lutherjahr* und ich kann eine absolute Leseempfehlung mit fünf Sternen aussprechen. Vielen Dank an den Piper Verlag / Pendo Verlag und den Autor  für die Bereitstellung des schön gebundenen Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • ein authentischer Blick in die Zeit der Reformation

    Die Flügel der Freiheit
    robbylesegern

    robbylesegern

    21. November 2016 um 16:22

    " Die Flügel der Freiheit " erscheint passend kurz vorm Lutherjahr. Der Leser erhält Einblick in eine Zeit, die den Glauben spaltete, mit viel Blutvergießen und Bauernaufständen einherging und den Menschen die Bibel auf Deutsch brachte, damit sie Gottes Wort verstehen.Tillman Röhrig ist dies mit seinem Buch gut gelungen. Die Sprache der damaligen Zeit aufgreifend und die recht derbe Sprache Luthers authentisch wiedergebend, macht es einem als Leser Spaß in die damalige Zeit einzutauchen. Weggefährten Luthers trifft man hier an, wie den Feind Luthers Thomas Münzer, der ein Schüler Luthers, sich selbst zum Propheten ernannte und dafür sorgte, dass das Blutvergießen kein Ende nahm. Oder Katharina von Bora, die später seine Frau wurde, aber auch Namen wie Philipp Melanchthon, oder Lukas Cranach begegnen dem Leser im Buch.Dieser Roman lässt einen den Menschen Luther näher kennen lernen, der doch eigentlich mit seinen Thesen und seiner Übersetzung der Bibel, den Menschen nur Gutes wollte und doch dafür sorgte, dass ein lange sich hinziehender Kampf zwischen Katholiken und Protestanten eingeleitet wurde, der seine Krönung im 30 jährigen Krieg fand.Recht flüssig lässt sich dieses Buch lesen, die Personen sind sehr gelungen dargestellt, die Zeit gut eingefangen und die Sprache Luthers immer wieder zum Schmunzeln geeignet, wie gleich der Anfangssatz des Buches deutlich macht " Und er ließ einen langen Furz . " Reale Ereignisse werden gelungen mit erfundenen gemixt, sodass keine Langeweile aufkommt.Ein Buch, dass ich gerne weiterempfehle.In diesem Zusammenhang sei noch auf ein anderes, wirklich gelungenes Buch zum Lutherjahr hingewiesen " Als Luther aus dem Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete ", von Albrecht Gralle. Sie werden es lieben. !!

    Mehr
  • Bei Gott, ich nehme den Kampf auf und werde alles versuchen, diesen falschen Propheten zu verjagen“.

    Die Flügel der Freiheit
    ginnykatze

    ginnykatze

    18. November 2016 um 13:53

    Bei Gott, ich nehme den Kampf auf und werde alles versuchen, diesen falschen Propheten zu verjagen“. Zum Inhalt: Junker Jörg sitzt in seinem Studierzimmer auf der Wartburg an der Übersetzung der Bibel. Es ist Dr. Martinus Luther, der hier unter diesem Decknamen lebt. Ein Bote bringt Nachricht und nun wird es Zeit, dass aus Junker Jörg wieder Martin Luther wird. Trotz großer Gefahren macht er sich auf den Weg nach Wittenberg. Thomas Müntzer, einst ein Schüler, stellt sich nun gegen seinen Lehrer Martin Luther und versucht die Kirchenmacht an sich zu reißen. Dafür ist ihm, unter dem Deckmantel seines Glaubens, jedes Mittel Recht. Sehr detailliert wird uns hier aufgezeigt, wie Luther an seiner Reform festhält und Müntzer, der zum großen Widersacher gegen alles und jeden wird, zum Aufstand aufruft und für seine Sache kämpft. Jeder von Beiden hat sein Publikum und Gefolgschaft, aber es kann nur einen wahren Propheten geben. Der Kampf eskaliert und viele Unschuldige geraten zwischen die Fronten. Welches ist der rechte Glaube und darf man wirklich dafür über Leichen gehen? Nebengeschichten werden eingeflochten und bereichern hier das Geschehen. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz, wenn auch auf vielen langen und verschlungenen Pfaden. Viel Wahrheit und ein wenig Fiktion werden hier gut vermischt und geben eine tolle Geschichte wieder, denn wer kennt sie nicht: die Geschichte von Martin Luther? Fazit: Der Autor Tilmann Röhrig nimmt uns in seinem Historienroman mit in die Geschichte der Reformation. Sehr bildhaft geschrieben, gelingt ihm das sofort. Ich bin mittendrin und fliege nur so durch die Seiten. Die Spannung ist den Ereignissen angepasst. Das hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig lesbar. Manchmal schon in sehr rauher Sprache geführt und mit einigen Fremdwörtern gespickt, die nicht immer erklärt werden, man sie aber trotzdem versteht. Tilmann Röhrig versteht es, den vielen verschiedenen Charakteren eine Persönlichkeit zu verleihen. Jeder wird hier wirklich sehr bildhaft beschrieben, dass ich zu Allen ein passendes Gesicht vor mir hatte. Hervorzuheben ist die gute Recherche. Am Ende befindet sich ein Personenregister, in der alle Charaktere erwähnt sind, sodass man immer weiß, wer genau im Roman gemeint ist. Die zwei Handlungsstränge werden sehr geschickt zusammengeführt und es bleibt auch Zeit für eine Liebesgeschichte. Bei den vielen grausamen Taten, war das schon immer wieder ein Lichtblick, wenn hier von Dorlein und Barthel erzählt wurde. Alles in Allem ein wirklich gelungener Historienroman, der pünktlich erscheint. Nächstes Jahr feiern wird das fünfhundertste Lutherjahr. Hier kommen von mir 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • "Wie viel bist Du bereit, für Deine Ideen zu opfern?"

    Die Flügel der Freiheit
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    17. November 2016 um 17:40

    Bereits seit geraumer Zeit versteckt sich Martin Luther auf der Wartburg, harrt der Dinge und widmet sich, um der Langeweile zu entgehen, seiner Übersetzung der Bibel ins Deutsche. Doch dann kommt eines Tages Barthel auf die Wartburg und bringt Kunde von seinem Meister Lucas Cranach. Briefe, die Martin Luther zutiefst verstören und derentwegen er sich entschließt, seine Tarnung als Junker Jörg aufzugeben und wieder ins Leben als Martin Luther zurückzukehren. Aber nicht nur Luther war für den evangelischen Glauben aktiv, auch sein ehemaliger Weggefährte Thomas Müntzer. Und ausgerechnet dieser wird für Luther zu einem gefährlichen Gegenspieler. Passend zum kommenden Lutherjahr (500 Jahre Veröffentlichung der 95 Thesen), bringt Tilman Röhrig ein Buch über Luther und seine Jahre nach der Zeit auf der Wartburg heraus. Auf knapp 470 Seiten lässt der Autor den Leser recht kompakt gefasst in das Leben von Martin Luther Einblick erhalten. Dabei muss man dazu sagen, dass Tilman Röhrig wohl ein besonderes Gespür für die damalige Zeit in Wort, Verhalten und Situation entwickelt hat. Das Buch ist daher nicht eine einfache Bettlektüre, sondern verlangt dem Leser schon einiges an Konzentration ab. Nicht zuletzt die ganzen Protagonisten ließen mich gerne mal den Überblick verlieren, welchen ich aber dank des Personenregisters am Ende des Buches (inkl. einer kleinen Beschreibung zur Person) wieder gefunden habe. Im Großen und Ganzen verfolgt man zwei starke Handlungsstränge, den von Luther und seinen Bestrebungen, die evangelische Sache voranzutreiben, den Menschen nahe zu bringen und gegen seinen Gegner Thomas Müntzer anzukommen und den von Barthel Reiche, einem Formschneider, der sein ganz eigenes Liebesglück zwischen den beiden Front sucht. Der Autor hat sich bei seiner Geschichte sehr stark an den bekannten Fakten angelehnt, einige fiktive Elemente eingemischt und damit die Geschichte rund gemacht. Von daher ist dieser Roman sowohl unterhaltsam, wie auch sehr informativ. Die bildhafte Sprache des Autors erweckte bei mir ein farbenprächtiges Kopfkino, das nur durch manch schwerfällige Formulierung etwas ausgebremst wurde. Nichtsdestotrotz ist das Buch gut zu lesen, nur für abends vor dem Schlafen gehen, war es für mich ungeeignet. Parallel zu dem Buch habe ich noch das Hörbuch dazu aus dem AUDIOBUCH – Verlag gehört. Das Buch wird von Wolfgang Berger in der autorisierten Lesefassung mit 6 CDs (487 Minuten) gelesen. Ich kannte den Sprecher bisher noch nicht, werde auch nicht ganz mit ihm warm. Bei einige Stellen, Passagen und Personen konnte er mich durchaus überzeugen und begeistern. So liebe ich seine Stimme in der Rolle des Philipp Melanchthon, von dem bekannt ist, dass er zum einen ein etwas kleinerer, dürrer Mann war, der zudem lispelte. Wolfgang Berger in dieser Rolle erzeugte genau dieses Bild von ihm. Jedoch waren mir z.B. die Herren Konrad Gerlach, Anton Gruber und Hans Reichardt zu ähnlich im Tonfall und Stimme, eine Unterscheidung war hier nicht wirklich möglich, so dass ich manchmal das Gesagte nicht der richtigen Person zuordnen konnte. Trotz dieser Probleme hat mir das Hörbuch in Summe gefallen. 6 Cds sind schon einiges an Hörmaterial und daher war ich einige Zeit damit beschäftigt, da ich Hörbücher immer auf dem Arbeitsweg höre. Fazit: Tilman Röhrig hat mit diesem Buch einen großen Roman zu Martin Luther geschaffen. Die Einblicke in die Gesellschaft, die gewählte Sprache und auch die Handlung tragen dazu bei, dass man das Buch nicht so schnell vergessen wird und viel von den vermittelten Informationen daraus mitnimmt. Bei dem Hörbuch dazu hätte ich mir an manchen Stellen doch ein wenig mehr Feinheit gewünscht, jedoch in Summe wurde es gut umgesetzt, so dass ich den 6 CDs gebannt gelauscht habe und die Ungereimtheiten im Nachgang durch das Buch geklärt habe. Beides eine Empfehlung, nicht nur für Leser, die sich für die Geschichte um Luthers Leben interessieren, sondern auch für jede, die ganz besondere historische Romane suchen, sie werden bei diesem Buch/Hörbuch gewiss fündig werden.

    Mehr
  • Beflügelnder Roman um die Reformation und Martin Luther

    Die Flügel der Freiheit
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    23. October 2016 um 19:46

    Das Buch beginnt mit einer Karte des Gebietes, in dem Martin Luther gewirkt hat und enthält 49 Kapitel und im Anschluss ein Personen- und ein Ortsverzeichnis. Typisch Tilman Röhrig - ich habe schone einige seiner Werke gelesen, ist auch dieses sachlich fundiert. Ich hatte mich auf einer der letzten Buchmessen mit dem Autor unterhalten können, da kam er gerade von der Recherche auf der Wartburg zurück. Diese befindet sich 24 km von meinem Heimatort entfernt. Luther, die Wartburg, Cranach .... all das interessiert und der Autor hatte mir seinerzeit verraten, bzw. ich hatte es erraten, dass er ein Buch zu Luther schreiben würde, als er mir erzählt, dass er auf der Wartburg war. Ich kombinierte *g* ...Die Flügel der Freiheit ist viel mehr als eine Biografie Luthers, das Buch erzählt vielmehr die Geschichte der Reformation auf spannend romanhafte Art - als historischer Leckerbissen verpackt in eine gängige flüssig zu lesende Schreibweise gebracht und kurzweilig zu lesen. Martin Luther möchte die Wartburg verlassen, um wieder nach Wittenberg zu gehen. Dort möchte er endlich seine Meinung öffentlich vertreten. Thomas Müntzer wird zu Luthers Feind und die Gegner erstarken. Die Reformation ist in Gefahr. Männer und Frauen der Reformation und ihre Gegener und -innen werden perfekt charakterisiert und in ihrer Entwicklung während der Romanhandlung glaubwürdig detailliert dargestellt. Röhrig schreibt bildhaft und authentisch, man nimmt ihm das Geschriebene zu 100 Prozent ab und kann sich in die Handlung hinein versetzen. Die Szenen sind bildhaft detailliert beschrieben, ohne langatmig zu sein. Das gesamte Buch liest sich sehr hintergründig spannend und klug konstruiert ist es außerdem. Man spürt, dass der Autor hinter dem steht, was er geschrieben hat. Leseprobe:========="Davor fürchte ich mich nicht ..." Gleich nahm sie sich zurück: "Mit Euch, meine ich, dahätte ich überhaupt keine Furcht.""Aber heute Abend darf ich Euch doch wiedersehen?" Er hielt an und stellte sich vor sie. "Im Hause Cranach wird heute Abend Doktor. Martinus zur Laute spielen und mit allen singen. Mein GAstgeber Professor Melanchthon hat mich dazu eingeladen. Die Wegbegleiter Luthers sowie seine Gegner leben auf und seine Zeit ebenso. Man fühlt sich in die Handlung involviert und kann sie komplett aufnehmen - in sie hineintauchen sozusagen. Lebendige Schreibweise, Nutzung von bildhaften Adjektiven und wörtlicher Rede, wo es hinpasst und ausschweifendes Schreiben und detailliertes Schildern, wo man es sich bezüglich des Verständnisses wünscht, haben mich rundherum überzeugt und für das Buch eingenommen. Die Umsetzung der Idee, die Herangehensweise und die kluge Strukturierung sowie die spannungsintensive Darstellung veranlassen mich, absolute Leseempfehlung auszusprechen. Historischer Stoff perfekt in Romanform aufbereitet !!!

    Mehr
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
  • spannend, realistisch, authentisch

    Die Flügel der Freiheit
    Buchmagie

    Buchmagie

    17. October 2016 um 14:42

    „Wie viel bist du bereit, für Deine Ideen zu Opfern?“ Rezi zu: „Die Flügel der Freiheit“ Autor: Tilman Röhrig Genre: historischer Roman Zeit: 14./15. Jahrhundert Orte: Wittenberg, Wartburg Verlag: Pendo Autoreninfo: Tilman Röhrig wurde 1945 geboren und lebt in der Nähe von Köln. Er ist ausgebildeter Schauspieler und seit über vier Jahrzehnten als freier Schriftsteller tätig. Seine größten Erfolge feierte er mit seinen historischen Romanen, die allesamt Bestseller wurden und in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Buchinhalt: Martin Luther lebt zu rückgezogen auf der Wartburg, doch Tag für Tag nehmen die Unruhen zu und gefährden die Reformation, da bittet er die Wartburg verlassen zu dürfen um nach Wittenberg zurückzukehren. Hier will er endlich seine Schriften durchsetzten. Doch die Gegner der Reform haben nicht geschlafen, sie sind inzwischen wieder erstarkt, allen voran sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer, der zum er bitterlichen Gegenspieler von Luther wird. Luther weiß zwar die Unterstützung der Fürsten hinter sich, aber Müntzer versteht es das Volk aufzuwiegeln. Eine Katastrophe bahnt sich an, die auch vor den Frauen an den Seiten der Reformer nicht halt macht. Meinung: Als erstes muss ich hier das wunderschön gestaltete Cover erwähnen, es ist zwar schlicht gestaltet, sticht dennoch sofort ins Auge und macht Lust darauf sofort loszulegen. Das Buch ist mit einem Lesebändchen versehen und enthält gleich auf der ersten Coverinnenseite eine historische Landkarte. Mit über 470 Seiten liefert der Autor einen sehr kompakten historischen Roman und ein hervorragendes Porträt des Reformers Martin Luther. Sein Charakter, seine Gedanken und Gefühle wurden sehr gut beschreiben und machen es dem Leser möglich sich in ihn hineinzuversetzen. Auch die Konflikte mit seinen Gegner, hier besonders Thomas Müntzer wurden sehr realistisch und lebendig ausgearbeitet. An Handlung hat der Autor reale Tatsachen mit fiktiven Elementen gemischt und herausgekommen ist ein sehr spannender, aber auch informativer Roman, der hervorragend recherchiert wurde. Als Fan historischer Romane hätte ich mir allerdings am Ende noch einige Informationen über die damalige Zeit gewünscht, um reale Fakten von den fiktiven zu trennen. Hier gibt es leider nur ein Personenverzeichnis. Der Schreibstil ist gut, aber an einigen Stellen etwas schwerfällig, so war ein flüssiges Lesen nicht immer gegeben. Weiterhin vermag es der Autor sehr bildlich zu schreiben, was den gesamten Roman sehr lebendig wirken lies. Der Autor hat mich von Anfang an mitgenommen auf eine historische Zeitreise, ich war gepackt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Das Thema Liebe, Machtkampf, Kirche und Politik haben mich sehr bewegt, denn sie sind nicht nur in der damaligen Zeit sehr aktuell gewesen. Abschließen möchte ich meine Rezi mit einem Zitat vom hinteren Cover, denn besser kann ich es nicht formulieren  „... so spannend und authentisch, dass man ganz vergisst, dass es sich um einen Roman handelt, weil Vergangenheit Wirklichkeit wird.“ (BuchMarkt)

    Mehr