Tilman Röhrig Die Schatten von Sherwood

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schatten von Sherwood“ von Tilman Röhrig

Als der Wilddieb John Little Zeuge wird, wie die Schergen des Sheriffs von Nottingham sein Dorf auslöschen, flieht er mit der einzig anderen Überlebenden: seiner Adoptivtochter, der kleinen Marian. Zusammen suchen sie Schutz im Sherwood Forest, aber auch dort lauern Gefahren: Der Räuber Robin Hood greift sie auf, doch ist er nicht der schillernde Held, für den er gehalten wird…

Stöbern in Historische Romane

Im Feuer der Freiheit

Dieser historische Frauenroman ist kein Rührstück, er hat Ausdruckskraft und dennoch Einfühlungsgabe.

baronessa

Das Fundament der Ewigkeit

Vielschichtig und wieder beeindruckend, wie Fiktion und Realität verknüpft werden, jedoch mit Längen

SillyT

Winterblüte

Ein fesselnder Familienroman vor einer großartigen Kulisse.

Maro67

Die Legion des Raben

Invita, die Kriminalbeamtin, versucht einen Mord aufzuklären, um einen ganzen Sklavenhaushalt vor der Hinrichtung zu bewahren.

MalaikaSanddoller

Die Fallstricke des Teufels

Toller, sehr genau recherchierter Roman, der eine spannende Geschichte erzählt!

Ellaliest

Edelfa und der Teufel

Piemont-Saga im 16. Jahrhundert - Gefangenschaft, Reise, Teufel, Liebe, Schicksal - alles kommt vor und sehr schön geschrieben!

Limarie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Schatten von Sherwood" von Tilman Röhrig

    Die Schatten von Sherwood

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. June 2012 um 13:38

    Inhalt: Die Bewohner Nottinghams leiden unter der Herrschaft König Johanns. Sie sind arm und hungern. John Little ist Jäger und ernährt damit sein Dorf. Doch jedes wilde Tier ist Eigentum des Königs. Als Bestrafung dafür, löscht der Sheriff von Nottingham das ganze Dorf aus. John Little wird Augenzeuge davon. Er flieht mit der einzigen Überlebenden, der kleinen Marian. Schutz suchen sie im Sherwood Forest. Doch dort werden sie ebenfalls aufgelauert: Vom Räuber Robin Hood. Meinung: Vor Jahren las ich den Jugendbuchroman "Robin Hood" von Tilman Röhrig, welchen ich großartig fand. Als mir dann dieses Buch in die Hände fiel, war mir klar, dass ich es lesen musste. Wieder ein erneutes Robin Hood Buch, wird sich mancher denken. Doch auch wenn Eckpfeiler der Geschichte immer die selben sind, so interpretiert Röhrig die Geschichte doch auf eine neue, interessante Art und Weise. Zu anfangs war es für mich schwer, richtig in die Geschichte einzusteigen. Das liegt vor allem am Stil, den Röhrig verwendet: Abgehackt erscheinen die Sätze, die direkte Rede gestaltet er der Mundsprache nahe. Das mag zwar zum Geschehen passen und das ganze realistischer wirken lassen, aber es hemmt zu beginn sehr den Lesefluss. Marian ist am Anfang der Geschichte ein kleines Mädchen, das von John Little, der später zu Little John wird, großgezogen wird. König Richard, auch Richard Löwenherz genannt, der sein Reich verließ um auf die Kreuzzüge zu gehen und somit seinem Bruder Johann Platz für die Herrschaft brachte, wird nicht als der strahlende König dargestellt, wie es sonst so oft der Fall ist. Doch am gelungensten ist die Darstellung von Robin Hood. Im Klappentext des Buches steht der Satz "Der Räuber Robin Hood greift sie auf, doch ist er nicht der schillernde Held, für den er gehalten wird". Zu anfangs war ich enorm skeptisch - Robin Hood sollte vielleicht böse sein? Mein Kindheitsbild von meinem geliebten Helden wagte etwas zu wanken. Doch im Nachhinein verstehe ich die Darstellung und finde sie überaus gelungen. Tilman Röhrig zeigt Robin Hood bis auf jedes kleinste Detail - Er beleuchtet nicht nur seine guten, sondern auch seine schlechten Seiten. Es gelingt ihm, die Legende dieses Helden zu vermenschlichen, wodurch die Geschichte realistischer wirkt. Und das faszinierende ist, dass man Robin, trotz seiner schlechten Seiten, einfach lieben muss. Fazit: Der strahlende Held Robin Hood wird vermenschlicht - Tilman Röhrig schafft es, den Mythos neu zu beleben.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schatten von Sherwood" von Tilman Röhrig

    Die Schatten von Sherwood

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. April 2010 um 20:51

    Mal ganz erfrischend eine alte Geschichte aufgerollt hat Tilman Röhrig mit "den Schatten von Sherwood".
    Erzählt wird dieser historische Roman aus der Sicht von dem wohlbekannten Haudrauf Little John.
    Ich denke, die Story ist jedem bekannt, aber hier präsentiert sie sich in einem neuen Gewand, leicht zu lesen und sehr zu empfehlen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks