Tilman Spengler Waghalsiger Versuch, in der Luft zu kleben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Waghalsiger Versuch, in der Luft zu kleben“ von Tilman Spengler

Jede Station, jedes Tableau in dieser Erinnerung an ein Künstlerleben ist auch eine Station der neueren deutschen Geschichte. Es geht um Ruhm und die neue Religion der Provokation, um Auffallen und Anerkennung. Geht es dabei auch komödiantisch zu? Korrekt, es geht. Spott, Ironie und das Große Stille Lachen vor Gericht sind notwendige Facetten dieser Inszenierung. 'Denn nur, wenn man beim Betrachten oder Hören oder meinetwegen auch beim Lesen eines Werkes der Kunst nicht an Kunst denken muss, und zwar keine einzige, nicht einmal den Bruchteil einer Sekunde lang, erst dann begreift
man Kunst', lässt Spengler seinen Freund Immendorff behaupten.

'Ein großes Vergnügen. Der Text liest sich amüsant wie wundersam sirrender Nonsense, gibt aber auch die Gewissheit, dass Immendorff und die Situationen genau getroffen sind, sozusagen mit genauer Zärtlichkeit. Ich stelle mir immer wieder Immendorff selbst vor, wie er die Texte liest und ins Kichern gerät, weil er sich völlig wahrgenommen und gleichzeitig auf die Schippe genommen fühlt.'
Sten Nadolny

Nicht ganz das, was ich erwartet hatte. Inhaltlich bissig, viel überspitzte Ironie & recht verkrampfter Sprachwitz. Leider nicht meins..

— Nepomurks

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Ein Must-have unter emotionalen Familiengeschichten

BookfantasyXY

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein unheimlich emotionaler Roman, der einen bis an der Seele berührt.

Buchfan276

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine schöne Geschichte über die Liebe zur Musik und das fabelhafte Talent eines Mannes, der genau weiß, welche Musik jeder Einzelne braucht.

miah

Leere Herzen

Eine Hymne auf die aktive gelebt Demokratie und eine düstere Voranhnung, wenn wir alle verstummen.

Nil

Die Perlenschwester

Der Vergangenheits-Teil war für mich, wie immer, höchst fesselnd. In der Gegenwart war mir CeCe leider nicht immer ganz begreiflich.

Janine2610

Die Hauptstadt

Ein bürokratischer Moloch mit menschlichen Zügen!

Cornelia_Ruoff

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich habe mich mit dem Stil leider sehr schwer getan und war eher gelangweilt...

    Waghalsiger Versuch, in der Luft zu kleben

    Nepomurks

    22. January 2017 um 23:22

    Tilman Spengler legt mit seinem Roman „Waghalsiger Versuch, in der Luft zu kleben“ eine posthum erzählte, mehr oder minder fiktive Biographie über seinen 2007 verstorbenen Freund und Maler Jörg Immendorf vor. Im Kern dreht es sich um Kunst und das damalige Politgehabe, zu lesen in einer sehr satirischen und bissigen Form. Im Grunde ist es so, wie man sich das Leben und Gestalten des Jörg Immendorf vorstellen könnte. Bizarr und abgehoben, mit kunstvollem oder künstlerischem Blick auf die Welt. Das Buch zum Menschen und Künstler Immendorf. Inhaltlich diffus und kaum zu greifen beginnt Spengler gleich mit äußerst obskuren Beschreibungen. Skurril, bizarr und teilweise wirr – meine ersten Gedanken zum vorliegenden Text. Zwar musste ich beim Lesen häufiger über die ungewohnte Schreibweise und die unerwartete Erzähl-Perspektive schmunzeln und fand auch den Sprachwitz auf den ersten Seiten noch angenehm. Aber im weiteren Verlauf habe ich den Stil als eher „kompliziert konzipiert“ und somit als anstrengend empfunden. Ich hatte mehr und mehr das Gefühl, dass man zumindest ein wenig des Kunst-Themas, des Lebensverlaufs des Roman-Protagonisten und somit Jörg Immendorfs kundig sein sollte, um dem Buch leichter folgen zu können und dem Stil einen gewissen Charme abgewinnen zu können. Bisher kannte ich noch keines der Bücher von Tilman Spengler und kann wohl nun besseren Wissens sagen, dass der Stil des Autors (zumindest in diesem Fall) nicht meinem Geschmack entspricht. Ich habe mich sehr schwer getan mit dem angedachten Sprachwitz und der andauernden, oftmals beißenden Satire / Ironie, die mir durchweg zu gezwungen wirkten. Man erhält eine sehr moderne, aber gleichzeitig auch sehr künstliche Sprache. Thematisch dreht es sich grob betrachtet natürlich permanent um Kunst-Themen. Mir war das in der Sache jedoch zu oberflächlich oder zu stark gestellt und es hat mich (um ganz ehrlich zu sein) schon nach wenigen Seiten gelangweilt. Sicherlich Geschmackssache, wie bei jedem Buch. Aber dieses war leider überhaupt nicht meins… Deswegen der Fairness halber: 2 Sterne.

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks