Neuer Beitrag

Marina_Nordbreze

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Dichter, Anwalt, Ermittler – Theodor Storm auf Verbrecherjagd

Theodor Storm ermittelt in Husum an einem geheimnisvollen Fall. Eine Leiche wird im Schlick gefunden, doch es bleibt nicht bei diesem einzelnen Fund. Alle Ermordeten haben eine Gemeinsamkeit – sie hatten Kontakt zu einer Sekte, die seit Hunderten von Jahren im Verborgenen agiert. Was hat es damit auf sich?
Im zweiten Teil "Der Nordseespuk" lässt Tilman Spreckelsen den bekannten Schriftsteller an einer besonders mysteriösen Mordreihe arbeiten und verwebt dabei gekonnt die reale Anwaltstätigkeit Theodor Storm mit spannenden Kriminalfällen im Husum des 19. Jahrhunderts. Lasst euch diese besondere Lektüre nicht entgehen und bewerbt euch direkt für unsere Leserunde! 

Mehr zum Buch:
Husum, Winter 1843: Nachts am Hafenbecken entdeckt Peter Söt, der Schreiber und Freund des jungen Anwalts Theodor Storm, eine Leiche im Schlick. Der erste von mehreren Toten, die Husum in Angst versetzen. Alle Ermordeten hatten Kontakt zu einer Sekte, die vor über hundert Jahren auf der Insel Nordstrand einen Gottesstaat errichten wollte. Storm entdeckt, dass die Gemeinschaft im Verborgenen bis heute besteht. Nimmt sie jetzt späte Rache? 

>> Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr zum Autor:
Tilman Spreckelsen (Jahrgang 1967) studierte Germanistik und Geschichte in Freiburg und ist heute als Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Er hat verschiedene Anthologien ediert und ist Herausgeber der ›Bücher mit dem blauen Band‹ bei FISCHER. Für seinen ersten Kriminalroman ›Das Nordseegrab‹ wurde er mit dem Theodor-Storm-Preis der Stadt Husum 2014 ausgezeichnet.

Gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch verlosen wir insgesamt 25 Exemplare von "Der Nordseespuk" von Tilman Spreckelsen unter allen, die sich bis einschließlich 29.05. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben* und uns verraten, warum sie gerne bei dieser Leserunde mitlesen möchten.

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

Autor: Tilman Spreckelsen
Buch: Der Nordseespuk

Marina_Nordbreze

vor 2 Jahren

Eure Fragen an den Autor

Nutzt die Chance und stellt dem Autor Tilman Spreckelsen am 23. Juni 2016 hier all die Fragen, die euch unter den Nägeln brennen. Ihr wolltet schon immer mal wissen, was hinter der Ermittlungstätigkeit von Theodor Storm steckt? Das ist eure Gelegenheit!

Marina_Nordbreze

vor 2 Jahren

Was sagt ihr zum Cover und zur Leseprobe?

Wie gefällt euch das Cover zu "Der Nordseespuk"? Und findet ihr, dass die Leseprobe Lust aufs Weiterlesen macht?

Beiträge danach
533 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Schalkefan

vor 1 Jahr

2. Leseabschnitt (Kapitel 9 – 15)
Beitrag einblenden

KerstinTh schreibt:
mhmm so ganz bin ich mir noch nicht sicher, was es mit den Toten auf sich hat und wer sie umgebracht hat. Ich denke aber, dass es mit dieser Sekte und dem Kelch zu tun hat. wahrscheinlich wollten sie diesen klauen, um so zum Besitzer der Insel Nordstrand zu werden. Was die zweite Frage angeht: Antoinette wurde ja in den Einschüben schon so weit beschrieben, dass sie wohl diese Sekte gegründet hat. Sie stammt aus Lille, spanische Niederlande und hat schon als Kind Eingebungen von Gott bekommen. Aus diesem Grund sieht sie sich wahrscheinlich als eine Art Botschaftlerin, die die Welt verbessern will, indem sie die Ungläubigen oder die dem Teufel zugewandten ausschlöscht. Mal schauen wie es weiter geht und was sich bei den Ermittlungen ergibt (wobei ich finde, dass bis jetzt noch nicht soo viel ermittelt wird).

Ich habe versucht ein wenig historisch zu recherchieren in Sachen Antoinette.
Irgendwie hatte ich vorher davon noch nicht gehört und es soll sie ja tatsächlich gegeben haben. Ebenso ihre Anhänger. Sie war jedenfalls schon ganz schön schräg drauf laut diesem Buch. Aber ansonsten konnte dieser Abschnitt auch nicht wirklich meinen Lesespaß anregen.

Schalkefan

vor 1 Jahr

Rezensionen / Fazit

Und hier meine Rezension zu dem Buch.
Leider entsprach es nicht so ganz meinen Erwartungen.
Danke jedoch für das Leseexemplar.

http://www.lovelybooks.de/autor/Tilman-Spreckelsen/Der-Nordseespuk-1202012209-w/rezension/1248527174/

Krimine

vor 1 Jahr

2. Leseabschnitt (Kapitel 9 – 15)
Beitrag einblenden

Ein weiterer Toter und ausgerechnet der Fischer Bernd Sörensen, der Hauke Andresen tot im Hafenbecken gefunden hat. Wollte ihn da jemand mundtot machen?

Ihm gegenüber ist Söt noch glimpflich davongekommen, als er im grünen Haus allein auf Spurensuche ging.

Antoinette wurde von Gott auserkoren. Diesen Handlungsstrang finde ich schon etwas merkwürdig. Aber früher hielt man noch viel vom Aberglauben. Ich bin mal gespannt, wie beide Handlungsstränge zueinander führen. Auf jeden Fall spielen der Kelch und das merkwürdige Blech dabei eine große Rolle.

Die Handlung selbst ist immer noch nicht spannender geworden. Dafür aber möchte ich sie als interessant bezeichnen. Und das reicht auf jeden Fall, um weiterzulesen.

Krimine

vor 1 Jahr

2. Leseabschnitt (Kapitel 9 – 15)
Beitrag einblenden

Ambermoon schreibt:
Ebenso weshalb dieser Krimi Theodore-Storm-Krimi heißt, wo der doch eigentlich so gar nix macht und Söt der Hauptprotagonist ist und erzählt.

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Vielleicht war es im ersten Band noch anders.

Krimine

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt (Kapitel 16 – 24)

Der Schluss hat nun doch noch einiges an Spannung geboten und vor allem wurde der Richtige bestraft. Schade nur, dass der Rest des Buches wenig aufregend war und kaum ernsthafte Ermittlungen stattfanden. Eine wunderbare Atmosphäre und interessante Beschreibungen reichen alleine nicht aus, um einen Krimileser zu begeistern,

Krimine

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt (Kapitel 16 – 24)
Beitrag einblenden

Schalkefan schreibt:
Und auch das historische konnte mich jetzt nicht vom Hocker reisen.

Da ich kaum historische Bücher lese, fand ich die Beschreibungen schon sehr interessant. Auch die Atmosphäre im Buch hat mir gefallen. Aber wie gesagt, ich bin nicht unbedingt der Historienfachmann.

Krimine

vor 1 Jahr

Rezensionen / Fazit

Mein Fazit:
Ein historischer Regionalkrimi, der mit einer wunderbaren Atmosphäre daherkommt und herrlich düster erscheint, in Sachen Spannung aber wenig zu bieten hat.

http://www.lovelybooks.de/autor/Tilman-Spreckelsen/Der-Nordseespuk-1202012209-w/rezension/1249329902/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks