Tilmann Bünz

 4 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Wer die Kälte liebt, Wer das Weite sucht und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Tilmann Bünz

Cover des Buches Wer die Kälte liebt (ISBN:9783442736355)

Wer die Kälte liebt

 (16)
Erschienen am 01.07.2008
Cover des Buches Wer das Weite sucht (ISBN:9783442743599)

Wer das Weite sucht

 (2)
Erschienen am 12.12.2011
Cover des Buches Wo die Ostsee Westsee heißt (ISBN:9783442716593)

Wo die Ostsee Westsee heißt

 (1)
Erschienen am 11.06.2018
Cover des Buches Fünf Meter unter dem Meer (ISBN:9783442714148)

Fünf Meter unter dem Meer

 (0)
Erschienen am 11.07.2016

Neue Rezensionen zu Tilmann Bünz

Neu

Rezension zu "Wo die Ostsee Westsee heißt" von Tilmann Bünz

Ein tolles Buch, das Länder und Menschen wundervoll beschreibt
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Das Baltikum kennen und verstehen lernen

das hat sich Tilmann Bünz zur Aufgabe gemacht und lässt uns dabei in diesem Buch an seinen Eindrücken und Erlebnissen teilhaben.
Für viele von uns ist das Baltikum immer noch ein Gebiet, das nicht sofort auf unserer Liste der Urlaubsländer steht, die man mal eben so bereist. Wieso eigentlich. Wir fahren an die deutsche und dänische Ostseeküste, nach Schweden und weiter doch Richtung Osten?
Wer es dennoch wagt, der wird belohnt, von einer fantastischen Natur, netten Menschen und einer Kultur und Tradition die noch gepflegt wird.
Tilmann Bünz hat diesen Teil der Ostsee der dort Westsee heißt per Fahrrad bereist.
Von den fantastischen, unglaublich naturbelassenen kurischen Nehrungen bis nach Navra. Viel an der Küste entlang aber auch ins Landesinnere führt ihn sein Weg. Estland, Lettland, Litauen mit bekannten Städten wie Vilnius und Riga aber auch kleinen Dörfern und uns unbekannten Städtchen.
Seine Art zu berichten lässt uns zuweilen den Eindruck bekommen selbst mit zu reisen. Wunderbar beschreibt er Land und Leute, seine Eindrücke und Erlebnisse und verbindet sie gekonnt mit früherem und aktuellen  geschichtlichem Hintergrund Wissen und Zeitgeschehen. Dabei gelingt es ihm den Zauber dieser Region spürbar zu machen.
Am liebsten würde man es ihm direkt gleich tun. Aufs Rad und einfach los fahren. Es geht natürlich auch mit dem Auto, doch die Natur und die Menschen lernt man wohl per Pedes am besten und leichtesten kennen. Man kommt einfach schneller ins Gespräch.
Ein tolles Buch, das uns die Länder und vor allem die Menschen entlang der Ostses, die dort Westsee heißt näher bringt und Lust macht es dem Auto gleich zu tun.
Ich bin gespannt wohin sein Weg noch führt.
 
 



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wer die Kälte liebt" von Tilmann Bünz

Tilmann Bünz - Wer die Kälte liebt (Skandinavien für Anfänger)
Perlevor 3 Jahren

Klappentext:
Der Norden ist anders! Wo sonst gibt es Matratzen für Milchkühe und Frauenquoten für Aufsichtsräte?

Geschichten aus einer Sehnsuchtsregion der Deutschen - erlebt von Tilmann Bünz während seiner Zeit als ARD-Korrespondent.

"Tilmann Bünz macht mit seinen pointierten, liebevollen Geschichten nicht nur Lust auf den schwedischen Sommer. Sogar den dunklen, eisigen Wintermonaten gewinnt er so viel Originelles ab, dass man die Strickmütze und die Wollhandschuhe einpacken und schnurstracks in den Norden reisen möchte." (Inga Lindström)

"Ein Buch für alle, die den Norden Europas nicht nur bereisen, sondern auch verstehen wollen." (Robert von Lucius, FAZ)

Eigene Meinung:
Dieses Buch habe ich auch schon einige Monate hier liegen. Ich meine, ich hätte es aus einem Öffentlichen Bücherschrank oder Bücherregal. Kann mich so vage dran erinnern, aber leider nicht mehr den genauen Zeitpunkt und Ort. Ist ja auch egal, aber ich hatte es kurzentschlossen mitgenommen, weil mir der Titel und das Cover so gut gefiel und was von Skandinavien hört sich doch eigentlich ganz gut an. Dachte ich mir! Und dazu hat vor 2-3 Tagen hier wirklich die Kälte eingesetzt und Platz genommen, da passte das Buch so gut rein - Wer die Kälte liebt. Ich mag und vertrage in den letzten Jahren eh lieber Kälte als Hitze durch die Wechseljahre.

Das Buch ist ja nicht schlecht. Ein direkter Roman ist es leider nicht. Habe gestern auch begonnen und kam dann bis Seite 50/51 und dann musste ich passen. War es mir dann doch etwas zuviel. Wollte lieber ein anderes Buch bzw. richtigen Roman lesen, doch hatte nichts anderes dabei, als ich gerade mit dem Bus unterwegs war.  Es gab interessante Stellen, doch es war glaube ich noch etwas zu früh für Anfang Oktober.

Ich habe mir dann überlegt, dieses Buch erst mal beiseite zulegen undes später, im tiefen Winter, wenn die eisige Schneekälte da ist, es erneut in die Hand zu nehmen und versuche dann die restlichen Seiten fertig zu lesen. Es zählt genau 3323 Seiten. Müsste man eigentlich schnell durch gelesen haben, bei ca. 50 Seiten pro Tag oder auch mehr.

Vergebe erst mal 2 Sterne - weil es schon interessant war - nur nicht die richtige Zeit zum Lesen. Wer einiges über Skandinavien erfahren möchte und diese Länder liebt und vielleicht schon mal dort gelebt hat oder Urlaub machte, für den ist dieses Buch bestimmt optimal.


Kommentieren0
15
Teilen

Rezension zu "Wer die Kälte liebt" von Tilmann Bünz

Rezension zu "Wer die Kälte liebt" von Tilmann Bünz
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Tilmann Bünz nimmt seine Leser mit auf eine, durch persönliche Empfindungen geprägte Reise durch den Norden Europas: Skandinavien.
Zunächst beschreibt er ausgesprochen heiterLebensweisen und Charaktereigenschaften, besonders der Schweden, und mehr als ein mal habe ich zustimmend nicken müssen: "Ganz genau!", auch wenn ich mich normalerweise gegen Pauschalisierungen wende und wehre.
Bemerkenswert empfand ich aber, dass Bunz im Laufe des Buches Berichte und Beschreibungen strittiger oder unstrittiger Sichtweisen, insbesondere der Umweltpolitik, eher sanft seinem Leser näherbringt. Er kommt nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daher, sondern lässt Freiraum zur persönlichen Meinungsbildung wobei er seine eigene Betroffenheit nicht verschweigt. Und noch bevor man ins Grübeln versinkt, holt T.Bünz zu humoristischen Einlagen oder zur Schilderung von Situationskomik aus.
Manchesmal dachte ich mir, dass man Vieles selbst erlebt und gesehen haben muss, um seine Ausführungen zu verstehen. Dabei bleibe ich auch mit meiner Meinung.
So z.B. die Ruhe, die von allen Dingen auszugehen scheint, die Zurückhaltung der Skandinavier, das Sonnenlicht zu den verschiedenen Jahreszeiten, die Farben der Landschaften und der Gebäude - die Liste ließe sich problemlos um Einiges verlängern.
Ob des Deutschen Sucht nach Skandinavien (speziell Schweden) auf Bullerbü zurückzuführen ist (so schreibt Tilmann Bünz), glaube ich persönlich allerdings nicht.

Auch sprachlich hat mir dieses Buch sehr gefallen: Locker und flüssig zu lesen bleibt man jedoch (und das macht in meiner Bewertung die Sterne aus) immer wieder an nachdenkenswerten Sätzen hängen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks