Tim Binding

 3.7 Sterne bei 164 Bewertungen
Autor von Cliffhanger, Fischnapping und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Tim Binding

Tim Binding wurde 1947 in Deutschland geboren. Als Lektor und Verlagsleiter großer britischer Verlage, u.a. bei Simon & Schuster in London, hat er mit einer Vielzahl literarischer Autoren zusammengearbeitet, bevor er selbst zu schreiben begann. Binding verfasste bereits mehrere Romane. Er lebt mit seiner Frau und Tochter in Kent.

Alle Bücher von Tim Binding

Sortieren:
Buchformat:
Tim BindingCliffhanger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cliffhanger
Cliffhanger
 (98)
Erschienen am 01.03.2010
Tim BindingFischnapping
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fischnapping
Fischnapping
 (29)
Erschienen am 13.08.2012
Tim BindingSylvie und die verlorenen Stimmen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sylvie und die verlorenen Stimmen
Sylvie und die verlorenen Stimmen
 (15)
Erschienen am 21.11.2008
Tim BindingShip Ahoy
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ship Ahoy
Ship Ahoy
 (4)
Erschienen am 14.08.2012
Tim BindingHenry Seefahrer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Henry Seefahrer
Henry Seefahrer
 (3)
Erschienen am 01.02.2011
Tim BindingInselwahn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Inselwahn
Tim BindingEine tadellose Vollstreckung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine tadellose Vollstreckung
Eine tadellose Vollstreckung
 (1)
Erschienen am 31.10.2017
Tim BindingIm Königreich der Lüfte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Königreich der Lüfte
Im Königreich der Lüfte
 (1)
Erschienen am 01.09.2009

Neue Rezensionen zu Tim Binding

Neu
twentytwos avatar

Rezension zu "Eine tadellose Vollstreckung" von Tim Binding

Eine tadellose Vollstreckung
twentytwovor 10 Monaten

Der Absturz des deutschen Kampfpiloten, der ihn nicht nur ein Auge kostet, sondern auch seinen Glauben an Humanität und Gerechtigkeit schwer erschüttert, wird für Jeremiah zu einem Schlüsselerlebnis. Danach ist nichts mehr wie es einmal war. In der Überzeugung damit etwas gut machen zu können, läßt er sich, ohne Rücksicht auf seine Familie zu nehmen, zum Henker ausbilden. Während seine Frau sich damit abfindet, dass es seitdem für ihn nichts wichtigeres mehr gibt, kommt es dadurch zum endgültigen Bruch mit seinem Neffen Will. Erst als Jeremiah Jahre später, nach einem für ihn selbst unverzeihlichen Fehler, während einer Hinrichtung sein Amt aufgibt, begreift er wie sehr er sich verrannt hat.

Fazit
Ein beeindruckender und vielschichtiger Roman, der mit viel Einfühlungsvermögen einen weitreichenden Bogen zwischen Tragödie, Liebes- und Lebensgeschichte spannt.

Kommentieren0
8
Teilen
Bommerlindas avatar

Rezension zu "Fischnapping" von Tim Binding

Wer den schwarzen Humor liebt, der liebt auch Tim Binding
Bommerlindavor 2 Jahren

Eines vorweg: Fischnapping ist die Fortsetzung des Romans Cliffhanger und man tut gut daran, wenn man die Bücher auch in dieser Reihenfolge liest, denn nur so gelingt es, die Skurillität und den Humor in seiner Fülle und Gänze zu genießen.
In "Cliffhanger" stößt Al Greenwood seine vermeintliche Frau, einen gelben Regenmantel tragend, von den Klippen. Nach der Tat zu Hause angekommen, sitzt diese allerdings lasziv auf dem Sofa vor dem Kamin und kann insofern nicht das Opfer sein. Wer aber ist nun die Frau im gelben Regenmantel? Vielleicht seine uneheliche Tochter Miranda, die an diesem fraglichen Nachmittag auch im gelben Regenmantel an der Klippe gesehen worden sein soll? Es gibt mehrere Kandidatinnen. Tragisch, dass ausgerechnet jemand verschwunden ist, der Al sehr nahe steht. Am Schluss wird Al zwar wegen Mordes verurteilt, aber nicht für den, den er begangen hat! "Fishnapping" beginnt in dem Moment, als sich Als Frau eines Besseren besinnt und den Mord an ihrer Tochter gesteht, für den Al bereits 4 Jahre im Gefängnis sitzt. Al wird entlassen und erneut stellt sich für ihn die Frage, wen er denn nun damals die Klippen hinuntergeschubst hat. Die totgeglaubte Frau des Kommissars,  Michaela Rump, ist zumindest quicklebendig. 
Gerade jetzt kehrt ausgerechnet die zweite uneheliche Tochter Als aus Australien zurück, um den Tod ihres Verlobten, der vor einigen Jahren während einer Bergwanderung mit Al tödlich verunglückte, aufzuklären. Al verstrickt sich immer tiefer in Verdächtigungen, Missverständnisse und Misstrauen, so dass man fast Mitleid mit bekommt.
In diesem Roman wimmelt es nur so von skurrilen Figuren und die Handlung überrascht stets aufs Neue. Fischnapping ist ein literarischer Unterhaltungsroman, der zündet und dabei auch noch saukomisch ist. Es macht unheimlich viel Spaß zu beobachten, wie sich Al in seine Lügengeschichten verstrickt, und er durch seine spontanen und unberechenbaren Handlungen immer wieder neue chaotische Situationen hervorruft.
Eine Geschichte ... sehr britisch, sehr schwarz, sehr deftig, wenn nicht gar derb und sehr direkt!
Sofern man tief in seinem Inneren einen dunklen Kern besitzt, ist dieser Roman ein Must Have. Der Humor des Tim Binding treibt einem doch tatsächlich Tränen in die Augen und man klopft sich mit lautem Lachen krachend auf die Schenkel. Hervorragend!

Kommentieren0
8
Teilen
Tintenfees avatar

Rezension zu "Sylvie und die verlorenen Stimmen" von Tim Binding

Geniales Köpfchen.
Tintenfeevor 3 Jahren

Erst einmal muss ich auf das geniale Cover hindeuten, das mich dazu anregte, das Buch mitzunehmen. Es erinnerte mich ein bisschen an Steampunk, hat aber mit der Story absolut nichts zu tun! Fasziniert hat es mich auf jeden Fall.

Die Story von Sylvie, ihrem Dad und der Lieder jedes einzelnen Lebewesen hat mich wirklich sehr überrascht. Die ausgefuchste Idee dahinter, die Liebe zur Kreativität und dem Einfallsreichtum hat mich schwer beeindruckt. Einige sagen, dass es kein All-Age-Buch ist, ich bin 31 und fand es hervorragend.
Besonders genial fand ich die Bösewichte. Ein ausgetüfteltes, ekelerregendes und dennoch wirklich erstaunliches Pack, dass einem durch die Geschichte verfolgt und zugleich anwidert und begeistert.

Kann ich nur weiterempfehlen :)

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 251 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks