Tim Binding

(160)

Lovelybooks Bewertung

  • 247 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 7 Leser
  • 38 Rezensionen
(39)
(63)
(38)
(16)
(4)

Lebenslauf von Tim Binding

Tim Binding wurde 1947 in Deutschland geboren. Als Lektor und Verlagsleiter großer britischer Verlage, u.a. bei Simon & Schuster in London, hat er mit einer Vielzahl literarischer Autoren zusammengearbeitet, bevor er selbst zu schreiben begann. Binding verfasste bereits mehrere Romane. Er lebt mit seiner Frau und Tochter in Kent.

Bekannteste Bücher

Eine tadellose Vollstreckung

Bei diesen Partnern bestellen:

Ship Ahoy

Bei diesen Partnern bestellen:

Fischnapping

Bei diesen Partnern bestellen:

Henry Seefahrer

Bei diesen Partnern bestellen:

Cliffhanger

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Königreich der Lüfte

Bei diesen Partnern bestellen:

Sylvie und die verlorenen Stimmen

Bei diesen Partnern bestellen:

Inselwahn

Bei diesen Partnern bestellen:

On Ilkley Moor

Bei diesen Partnern bestellen:

The Champion

Bei diesen Partnern bestellen:

Anthem

Bei diesen Partnern bestellen:

Sylvie and the Songman

Bei diesen Partnern bestellen:

IN THE KINGDOM OF AIR

Bei diesen Partnern bestellen:

On Ilkley Moor

Bei diesen Partnern bestellen:

Island Madness

Bei diesen Partnern bestellen:

A PERFECT EXECUTION

Bei diesen Partnern bestellen:

Lying With the Enemy

Bei diesen Partnern bestellen:

Man Overboard

Bei diesen Partnern bestellen:

Anthem

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer den schwarzen Humor liebt, der liebt auch Tim Binding

    Fischnapping
    Bommerlinda

    Bommerlinda

    01. August 2016 um 22:04 Rezension zu "Fischnapping" von Tim Binding

    Eines vorweg: Fischnapping ist die Fortsetzung des Romans Cliffhanger und man tut gut daran, wenn man die Bücher auch in dieser Reihenfolge liest, denn nur so gelingt es, die Skurillität und den Humor in seiner Fülle und Gänze zu genießen. In "Cliffhanger" stößt Al Greenwood seine vermeintliche Frau, einen gelben Regenmantel tragend, von den Klippen. Nach der Tat zu Hause angekommen, sitzt diese allerdings lasziv auf dem Sofa vor dem Kamin und kann insofern nicht das Opfer sein. Wer aber ist nun die Frau im gelben Regenmantel? ...

    Mehr
  • Geniales Köpfchen.

    Sylvie und die verlorenen Stimmen
    Tintenfee

    Tintenfee

    18. April 2016 um 00:49 Rezension zu "Sylvie und die verlorenen Stimmen" von Tim Binding

    Erst einmal muss ich auf das geniale Cover hindeuten, das mich dazu anregte, das Buch mitzunehmen. Es erinnerte mich ein bisschen an Steampunk, hat aber mit der Story absolut nichts zu tun! Fasziniert hat es mich auf jeden Fall. Die Story von Sylvie, ihrem Dad und der Lieder jedes einzelnen Lebewesen hat mich wirklich sehr überrascht. Die ausgefuchste Idee dahinter, die Liebe zur Kreativität und dem Einfallsreichtum hat mich schwer beeindruckt. Einige sagen, dass es kein All-Age-Buch ist, ich bin 31 und fand es hervorragend. ...

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, ...

    Mehr
    • 1392
  • Sylvie und die verlorenen Stimmen

    Sylvie und die verlorenen Stimmen
    Katzyja

    Katzyja

    19. July 2015 um 16:39 Rezension zu "Sylvie und die verlorenen Stimmen" von Tim Binding

    Titel: Sylvie und die verlorenen Stimmen Autor: Tim Binding Erschienen: 2008 ISBN: 978-3-426-66328-8 Seiten: 320 Buchdeckel:  "Es ist nicht einfach ein Teenager zu sein. Erst recht nicht, wenn man einen Vater hat, der so merkwürdige Instrumente erfindet wie das Aquakordeon um damit die Musik des Meeres zu spielen. Und dann passieren rund um Sylvie auch noch merkwürdige Dinge: Ihr Hund Mr. Jackson kann nicht mehr  bellen, und auch die Vögel im Garten scheinen Ihre Stimmen verloren zu haben. Der einzige der weiß, was dahintersteckt ...

    Mehr
  • Skurrile Charaktere sorgen mal wieder für absurde und spaßige Situationen

    Fischnapping
    Heimfinderin

    Heimfinderin

    31. August 2013 um 20:35 Rezension zu "Fischnapping" von Tim Binding

    Vier Jahre sind vergangen seit Als Verurteilung, als er plötzlich aus dem Knast entlassen wird. Verwirrend genug, dass es ausgerechnet seine Ex-Frau Audrey ist, die ihm dazu verhilft, indem sie ihre eigene Schuld zugibt, so ist es auch kaum zu glauben, dass Audrey Freundschaft mit Als damaligem 'Irrtum' geschlossen hatte und somit die Frau, die Al glaubte, von der Klippe gestoßen zu haben, gar nicht so tot ist, wie gedacht. Im Gegenteil: Michaela Rump macht aus Als neu gewonnener Freiheit ein unglaublich absurdes Theaterstück und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Fischnapping" von Tim Binding

    Fischnapping
    Daphne1962

    Daphne1962

    16. March 2013 um 14:19 Rezension zu "Fischnapping" von Tim Binding

    Fischnapping von Tim Binding – gelesen von Bernd Stephan. Fortsetzung von Cliffhanger. Srabble – Wort mit 3 Buchstaben – TOT Al Greenwood sitzt bereits seit 4 Jahren im Gefängnis für eine Tat, die er nicht begangen hat. Da tauchen plötzlich 2 Frauen bei ihm auf. Seine Ex-Ehefrau Audrey, die ihm den Schlamassel eingebrockt hat und die Ex-Ehefrau vom Kommissar und Koi-Liebhaber. Al wähnte diese unterhalb der Klippe. Wo kam sie denn jetzt her und was führen die beiden da im Schilde? Dann taucht auch noch die Tochter Carol plötzlich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Cliffhanger" von Tim Binding

    Cliffhanger
    Daphne1962

    Daphne1962

    05. March 2013 um 09:56 Rezension zu "Cliffhanger" von Tim Binding

    Cliffhanger - vom britischen Autor Tim Binding – gelesen von dem grandiosen Sprecher Dietmar Mues. . Böse und durchtrieben beginnt der Krimi von T. Binding. Mit einer Portion britischem Humor der schwärzesten Art. Hier tun sich Abgründe auf in dem Küstendorf, wo es höchstens Mal einen Autodiebstahl gab. . Al Greenwood liebt seine Koi-Karpfen mehr als seine Frau Audrey. Er möchte sie unbedingt loswerden und plant, sie von der Klippe zu stürzen. Einfach, schnell und lautlos. An einem Sonntagnachmittag, draußen tobt das schlimmste ...

    Mehr
  • Rezension zu "Im Königreich der Lüfte" von Tim Binding

    Im Königreich der Lüfte
    Callso

    Callso

    15. December 2012 um 13:52 Rezension zu "Im Königreich der Lüfte" von Tim Binding

    Zugegeben, selten war das Lesen einer Lektüre anstrengender, mühevoller und ähnlich anspruchsvoll. Lag es an den knapp 500 Seiten? Lag es daran, dass das Buch kaum Absätze und kaum Dialoge und demzufolge wörtliche Rede beinhaltet? Auch. Die Geschichte kommt sehr, sehr üppig daher. Und sie verfängt sich, verhakelt sich regelmäßig, ufert aus in Kleinigkeiten, in Geschichtchen in der Geschichte. Das Buch kommt schlichtweg zu groß, zu aufgebläht und an vielen Stellen etwas zäh daher. Aber der Engländer Tim Binding wäre nicht Tim ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ship Ahoy" von Tim Binding

    Ship Ahoy
    Callso

    Callso

    06. November 2012 um 09:36 Rezension zu "Ship Ahoy" von Tim Binding

    Da isser wieder: Al Greenwood, der ebenso liebenswerte wie fiese Liebling aus dem englischen Cornwall. „Nach „Cliffhanger“ und „Fischnapping“ hat der phantastische Tim Binding den dritten Teil der Mord-am-Kliff-Saga fabriziert. Und „Ship Ahoy“ reiht sich nahtlos in die beiden starken Vorgänger ein. Und wieder dreht sich das ganze Buch um das wilde Treiben des Al Greenwood. Und der bleibt sich, seinen Marotten und seinen einzigartigen Handlungsmustern natürlich treu: durchtrieben, ausgebufft, abgezockt, ideenreich, charmant und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Cliffhanger" von Tim Binding

    Cliffhanger
    Callso

    Callso

    27. September 2012 um 10:25 Rezension zu "Cliffhanger" von Tim Binding

    Al Greenwood ist ein liebenswerter Scheißkerl. Ein fieses Ekelpaket, dem man irgendwie ganz viele Sympathien entgegen bringt. So drückt man bei seinen unglaublichen Machenschaften immer feste die Daumen. Egal, ob Al die junge Miranda hinterhältig von Klippe stößt. Wobei man über die Person, die nach dem Sturz sterben musste, sehr lange Zeit im Unklaren ist. Egal, ob er die alte Nachbarin Alice (Schnüffelnase) brutal die Treppe runter befördert. Egal, der Macho und Sprücheklopfer hat einen unglaublich hohen Unterhaltungswert. Das ...

    Mehr
  • weitere