Tim Boltz

 4,2 Sterne bei 248 Bewertungen
Autor von Weichei, Nasenduscher und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tim Boltz (© Angela Kropp Photography)

Lebenslauf von Tim Boltz

Tim Boltz ist ein deutscher Schriftsteller und Literatur-Comedian. 

Tim Boltz stammt gebürtig aus dem Sibirien Hessens (Fulda) und landete bei der BRAVO-Boy-Wahl 1991 auf einem enttäuschenden achtzigsten Rang. Nach dem kläglichen Scheitern als Model studierte er Sport und verdiente sich nebenbei etwas Geld als Promoter in den Fußgängerzonen Deutschlands ("Saarbrücker Zeitung, jetzt auch im Vierfarbdruck"). Außerdem agierte er als Backgroundtänzer in div. Eurodance-Acts der frühen 90er Jahre, bis man bemerkte, dass er gar nicht Tanzen konnte. Es folgte ein kurzes Gastspiel in der deutschen Boyband "Boys Affair"...mit der gleichen Erkenntnis. 

Mittlerweile wohnt Tim Boltz in Frankfurt am Main und lebt von den Früchten seiner Arbeit als Autor und Literatur-Comedian. Über ein Dutzend Romane, CDs und Sachbücher entspringen der Feder des SPIEGEL-Bestsellerautors. Mit seinen Bühnenprogrammen tourt er durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und manchmal auch als Gastkünstler auf Kreuzfahrtschiffen durch die ganze Welt. Seine schauspielerisch modulierten Lesungen und Bühnenprogramme gelten in der Presse und beim Publikum mittlerweile als absoluter Geheimtipp. Im Jahr 2017 gelang ihm ein Satire-Coup, als er sich selbst den nicht existenten Kleinkunstpreis des Ruhrgebiets ("Goldene Lore") verlieh. Dadurch verdeutlichte Boltz die Gefahren von Fake-News und den Irrsinn von Kulturpreisen. Zudem moderiert er als Co-Gastgeber seit Ende 2016 gemeinsam mit Radio-Moderator Matthias "Matze" Milberg den Podcast "RoteBar". 

Weitere Infos und News unter http://www.derboltz.de

Alle Bücher von Tim Boltz

Cover des Buches Weichei (ISBN: 9783442475360)

Weichei

 (63)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Nasenduscher (ISBN: 9783442477708)

Nasenduscher

 (59)
Erschienen am 15.05.2012
Cover des Buches Linksträger (ISBN: 9783442479399)

Linksträger

 (44)
Erschienen am 17.06.2013
Cover des Buches Sieben beste Tage (ISBN: 9783492309103)

Sieben beste Tage

 (31)
Erschienen am 01.06.2016
Cover des Buches Fernverkehr (ISBN: 9783442485208)

Fernverkehr

 (17)
Erschienen am 20.03.2017
Cover des Buches Zonenrandkind (ISBN: 9782919805747)

Zonenrandkind

 (13)
Erschienen am 17.09.2019
Cover des Buches Harn aber herzlich (ISBN: 9783492307598)

Harn aber herzlich

 (6)
Erschienen am 14.09.2015
Cover des Buches Harn aber herzlich (ISBN: 9783492969277)

Harn aber herzlich

 (0)
Erschienen am 14.09.2015

Im Gespräch mit Tim Boltz

Tim Boltz erzählt in seinen Romanen humorvolle Geschichten aus dem Alltag. In unserem Interview verrät er uns, wann ihm hierfür die besten Ideen kommen und was es mit der geheimnisvollen Stimme Fernanda auf sich hat ...

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Ich erinnere mich, dass mal nach einer Lesung ein Mann zu mir kam und sich dafür bedankte, dass meine Bücher ihn durch eine dunkle Zeit in einer Therapie begleitet hätten. Das Lesen meiner Romane sei die einzige Zeit des Tages gewesen, in der er Lachen und alles um sich herum vergessen konnte. Das hat mich dann schon ziemlich bewegt, da man so etwas beim Schreiben natürlich überhaupt nicht bedenkt aber es auch deutlich zeigt, welche Wirkung Bücher erzielen können.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Nachts. Ich bin ein klassischer Nachtschreiber. Wenn in den Häusern die Lichter ausgehen, gehen sie bei mir an. Die Ruhe und besondere Stimmung der Nacht löst bei mir mehr Kreativität aus, als der hektische Tag. Ich bin also eine Art Vampir unter den Schreiberlingen.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Das habe ich früher gemacht. Mittlerweile stört mich das eher und ich bevorzuge die Ruhe. Das sind wohl die ersten Anzeichen der Vergreisung bei mir.

Hast du ein Lieblingswort?

Ähnlich wie Franky Breuning in meinem Buch habe ich eine Schwäche für ausgefallene Worte. Aber die wechseln ständig. Im Moment ist es „Affirmation“, das bedeutet dass man konsequent alles bejaht und positiv bewertet. Beneidenswert, oder? Außerdem finde ich die Wortkombination „Ja, aber“ super. Das ist so herrlich deutsch.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Das ist der Vorteil eines Schriftstellers. Man hat immer ein super Buchgeschenk verfügbar: Sein aktuelles Werk! Das hat mich schon oft gerettet, wenn ich versäumt hatte vorher ein passenderes Geschenk zu organisieren. Ich denke in meinem Freundeskreis besitzt aufgrund dieser Schusseligkeit mittlerweile zwangsläufig jeder meine Bücher.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Seit Jahren nehme ich mir vor bei Autofahrten zu Auftritten Spanisch zu lernen. Aber da ich immer wieder vorn anfangen muss und die Fahrten meist maximal 3 Stunden betragen, hänge ich immer noch in CD 3 fest. Allerdings ist mir Fernanda, die Stimme die den Hörer durch die CDs begleitet, mittlerweile ans Herz gewachsen. Wir führen eine Art On-Off-Beziehung.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Außer für Fernanda? (lacht) Ich bin zum Schreiben tatsächlich regelmäßig auf Mallorca und ich liebe diesen unfassbar leckeren Mandelkuchen vor Ort. Das könnte man durchaus als heimliche Leidenschaft bezeichnen.

Ein Satz über dein neues Buch:

Ein muss für jeden, der selbst erfolgreich pubertiert hat oder zumindest in der Provinz aufwuchs. Im Idealfall beides.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

Wir waren die Zehenzwischenräume des Kalten Kriegs, genau zwischen den dicken Onkel Amerika und den Hammer- und Sichelzeh Russland gepresst. Verdammt zu einem Leben im Schatten und immer anfällig für einen hässlichen Fußpilz. Okay, das waren jetzt zwei Sätze aber wenn man ganz schnell liest, fühlt es sich wie einer an.

Zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Dann doch wohl die Helden meiner Romane. Auf ein Bier oder zwei in meiner Stammkneipe - dann könnten Sie sich alle mal bei mir auskotzen, was ich Ihnen immer für Dinge in den Mund lege. Das fände ich fair.

Neue Rezensionen zu Tim Boltz

Cover des Buches Sieben beste Tage (ISBN: 9783868044324)M

Rezension zu "Sieben beste Tage" von Tim Boltz

verrückte Romantik-Komödie
mandalottivor 3 Monaten

Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen. 

Es ist nicht wirklich was neues und auch vorhersehbar, aber trotzdem irgendwie toll. 

Berti mochte ich sehr. Er ist ein liebenswerter Looser, der durch die Liebe zu sich selbst findet. Er ist wirklich einfallsreich und zieht auch durch, was er sich vornimmt. 

Wer jetzt keine tiefgründige Story erwartet und Romantik-Komödien mag, dem könnte das auch gefallen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Zonenrandkind (ISBN: 9782919805747)M

Rezension zu "Zonenrandkind" von Tim Boltz

Erzählung aus der Jugend im westlichen Zonenrandgebiet "uffm Dorf"
MiniBonsaivor 10 Monaten

Zonenrandkind -

Eine Jugend zwischen Eisernem Vorhang und eisernen Jungfrauen (Tim Boltz) 

Inhalt

Frank Breuning, selbstgenannt Franky, wächst im osthessischen Zonenrandgebiet auf. Er erzählt in Ich-Form von seinem Aufwachsen, von der Schulzeit und den Treffen mit Freunden und von dem Minimalismus während seiner Pubertät unweit der Grenze zur DDR: Keine Fastfood-Restaurants, kein Internet und nur wenige Fernsehprogramme. Dafür Dorfidyll mit dem samtäglichen Straße fegen und dem sonntäglichen Kirchgang - ein Dorfidyll in dem jedes Anderssein auffällt und registriert wird.



Mein Eindruck/Lesevergnügen 

Es war amüsant, in die eigene Kindheit und Jugend im nordhessischen Kassel abzutauchen beim Lesen des Buchs. Auch wenn Kassel nicht ländlich geprägt ist und auch nicht direkt zum Zonenrandgebiet gehörte und ich wenige Jahre älter bin, so habe ich doch zahlreiche ähnliche Erinnerungen. 


Den Erzählstil empfand ich als einfach, ähnlich wie bei Erzählungen in der Kneipe. Teilweise hatte ich Probleme, die Personen zuzuordnen - da fehlte mir mehr Einführung in die einzelnen Protagonisten.

 

Nach ca. der Hälfte des Buches verlor ich allerdings die Lust und das Interesse am Weiterlesen. Keine Ahnung ob wegen dem Schreibstil oder weil mir die Handlungen zu verworren waren oder ich doch nicht (wie vorher gedacht) ähnliche Erfahrungen als Zonenrandkind gemacht hatte (ok, ich leb(t)e auch in einer größeren Stadt).

Jedenfalls dümpelte das Buch dann auf meinem SUB und ich nahm es mal wieder zur Hand um es dann doch wieder beiseite zu legen.

 

Letztlich habe ich es nciht fertig gelesen, sondern nach einem Jahr dem Buch ein neues Leben ermöglicht durch Weitergabe in einen Bücherschrank.


Autor

Tim Boltz (*1974) stammt aus Fulda, lebt inzwischen in Frankfurt am Main. Er ist Schriftsteller und Literatur-Comedian.

  • Taschenbuch: 304 Seiten 9,99 Euro
  • Kindle 1,99 Euro
  • Verlag: Tinte & Feder (17. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 2919805746
  • ISBN-13: 978-2919805747

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Zonenrandkind (ISBN: B07WV4PS62)K

Rezension zu "Zonenrandkind" von Tim Boltz

Das Buch ist klasse, das Hörbuch der Hammer!!
Kiho21vor einem Jahr

Ich bin über einen Podcast auf Tim Boltz und das Zonenrandkind-Buch aufmerksam geworden.

Tim klang sympathisch, lustig und die Vorstellung seines Buches gefiel mir! Also ab auf die Wuli, Kurze Zeit später holte ich mir das Hörbuch und bekam zeitgleich das Taschenbuch geschenkt.
Ich begann zu lesen und wechselte dann aus Zeitgründen auf das Hörbuch. Bin dann auch beim Hörbuch geblieben, da die Geschichte so noch viel authentischer rüberkommt.

Das Cover: Es ist anders, anders gut und sehr passend!! Ich habe es voller Stolz in meinem Bücherregal stehen.

Zum Inhalt: Der Klappentext vermittelt einem guten Eindruck, was den Leser erwartet. Eine skurrile Geschichte über die Jugend der 80er, typische „Probleme“ des Erwachsenwerden, und das auf dem Dorf.....an der Grenze aber im Westen sowie ein Rückblick auf Politik & Geschichte der damaligen Zeit!

Fazit: Mich hat das Buch, insbesondere das Hörbuch völlig abgeholt!!! Ich bin selbst BJ 1972 und mir kam vieles sehr bekannt vor, auch wenn ich kein Zonenrandkind bin....zumal ich Verwandtschaft in der Rhön habe. Die Jugend in den 80ern war schon was besonders und ich danke Tim Boltz für die Reise in die Vergangenheit.

Zum Hörbuch: Der Autor liest selbst und das macht er fantastisch!!! Kann nur jedem empfehlen, der das Buch toll fand auch dem Hörbuch eine Chance zu geben!!
Gerne dürfte Hr. Boltz noch mehr Bücher einlesen

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Früher war mehr Lametta: Im achten Türchen unseres Adventskalenders verlosen wir 5 Exemplare des humorvollen Romans von Tim Boltz, der vom Aufwachsen in der Provinz in den 80er Jahren erzählt.

Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? In unserem Stöberbereich findest du außerdem weitere Inspiration für tolle Buchgeschenke.

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von „Zonenrandkind“ von Tim Boltz gewinnen!


Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

255 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  miss_mesmerizedvor 2 Jahren

Mein Buch ist gestern schon angekommen, vielen herzlichen Dank!

Ihr habt einen etwas derben Humor, steht auf schräge Witze und komische Charaktere? Ihr würdet am liebsten eure Sachen packen und ab in den Süden düsen? Dann seid ihr bei dieser Leserunde genau richtig! Begleitet uns und unseren Autor, den Literatur-Comedian Tim Boltz, auf einen irrwitzigen Liebes-Roadtrip von Berlin nach Istanbul!

In seinem neuen Roman „Fernverkehr“ schickt Tim Boltz seine Protagonistin – die junge, gutmütige und etwas tollpatschige Lehrerin Sibel – auf eine abenteuerliche Reise...

Der letzte Tag vor den Sommerferien: Sibel Akman ist kurz davor durchzudrehen. Ihre Lehrerkollegen und Schüler tanzen ihr auf der Nase herum, ihre türkische Familie hält sie für eine Versagerin, weil sie immer noch nicht verheiratet ist, und ihr Freund betrügt sie. Grund genug, endlich allen zu zeigen, was in ihr steckt – am meisten sich selbst. Als sich ihr Bruder ein Bein bricht, sieht sie das als Zeichen und übernimmt spontan seine Kurierfahrt von Berlin nach Istanbul – allerdings ohne zu ahnen, wie sehr dieser Trip ihr Leben verändern wird. Und das nicht nur, weil sie ihre pikante Lieferung sicher ans Ziel bringen muss: eine Europalette voller Sexspielzeug.

Bewerbt euch bis Dienstag, 28. März, für die Leserunde und gewinnt eines von 15 Exemplaren dieses urkomischen (Liebes-)Romans! Dazu müsst ihr uns nur schreiben wie ihr in Sibels Ausgangssituation reagieren würdet. Würdet ihr die Reise antreten? Was würde euch an einem solchen Roadtrip faszinieren? Und wovor hättet ihr Angst?
Wir sind gespannt auf eure Ideen und freuen uns auf eine anregende Diskussion mit dem Autor.

Mehr zu Tim Boltz findet ihr übrigens auf unserer Goldmann-Homepage und auf der Homepage das Autors www.derboltz.de.

121 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  Jezebellevor 4 Jahren
Ein skurril anmutender Plot war der Hauptgrund, der mich zu diesem Buch greifen ließ. Allein schindle Vorstellung, dass eine leicht schüchterne Türkin, die es jedem recht machen will, als Aushilfsfernfahrerin Sextoys in die Türkei bringen soll, hatte mich schmunzeln lassen. Das Buxh ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin geschrieben. Der Ton im Roman versprach mir nicht zu viel. Ich lächelte öfters in mich hinein und hatte somit Lesespaß. Besonders der schulische Berufsalltag war sehr gelungen geschildert. Es ist eine moderne Geschichte, die eben irgendwie doch denkbar ist, weil die Personen und ihre Handlungen gut vorstellbar beschrieben werden. Es ist auch ein Kontakt mit Kulturen, aber eben nicht belehrend, sondern unterhaltend und damit sympathisch. Und es ist schlussendlich auch ein Road Movie, bei dem das Wahre, Ehrliche und Herzliche nicht zu kurz kommt. Die Auflösung am Ende rührte mich sogar, obwohl ich sonst bei seichterer Unterhaltung nicht so schnell Tränchen vergieße. Die Wendungen in der Handlung sorgen für die ein oder andere Überraschung und kratzen immer wieder an der Oberfläche des Vermuteten, weil Sichtbaren. Das gefällt mir. Ich könnte es mir gut auch verfilmt vorstellen. Lediglich den finanziellen Start in die neue Zukunft, den der Roman als Lösung vorgibt, halte ich für moralisch bedenklich und eben ein wenig blauäugig. Aber da kommt vielleicht auch nur wieder die Lehrergouvernante in mir durch. (Komisch, dass mich der Drogenkonsum und die Sexnummer nicht auch auf den Plan gerufen haben, wie es bei der Protagonistin der Fall ist.)

Schnauzbärte, Cherry Coke und ganz viel Herz

Du suchst nach einer unterhaltsam-erfrischenden Lektüre für den Frühling? Wie wäre es mit einer Liebesgeschichte, bei der sich gleich zu Beginn die größten Wünsche erfüllen sollen …


Sieben beste Tage – Zum Inhalt

Sommer 1988: Berti Körner ist Ende dreißig und ein ständig abgebrannter Schwindler, der sein Geld damit verdient, den toten Hund einer dementen Gräfin Gassi zu führen. Als er für einige Tage deren Luxusvilla hütet, hält alle Welt ihn plötzlich für reich und erfolgreich. Ausgerechnet jetzt lernt er Mia kennen, der eine lebensbedrohliche Operation bevorsteht. Um sie für sich zu gewinnen, will er ihr an den sieben Tagen bis zur OP noch ihre größten Wünsche erfüllen. Aber wie kann der chronisch klamme Berti ihr eine Fahrt auf der legendären Route 66 ermöglichen und tags darauf eine Safari mit wilden Tieren? Mit viel Phantasie und skurrilen Schwindeleien macht Berti sich daran, Mias Herz zu erobern.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Du bist neugierig geworden und willst herausfinden, ob es Berti gelingt, Mia in nur sieben Tagen zu erobern und ihr nebenbei noch die größten Wünsche zu erfüllen?

Dann bewerbe dich jetzt für die Teilnahme an dieser Leserunde.

Piper stellt hierzu 20 Exemplare zur Verfügung.

Beantworte einfach bis zum 24. April folgende Frage:


Wie müssten für dich deine sieben besten Tage aussehen?


Ich bin gespannt und freue mich auf die Leserunde!


Viel Glück und viel Spaß!



Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. 

209 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  skurrilvor 6 Jahren
Mein Buch kam jetzt noch an, denn: es lag seit drei Monaten bei meinem Nachbarn, aber ich hatte keinen Abholzettel und er scheinbar keine Lust, sich mal mit mir in Verbindung zu setzen.. Naja, immerhin kann ich mich jetzt doch noch über das Buch freuen! =)

Zusätzliche Informationen

Tim Boltz im Netz:

Community-Statistik

in 280 Bibliotheken

von 73 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks