Tim Boltz

 4.2 Sterne bei 211 Bewertungen
Autor von Weichei, Nasenduscher und weiteren Büchern.
Tim Boltz

Lebenslauf von Tim Boltz

Tim Boltz: hinter diesem Autorenpseudonym verbirgt sich Zeno Diegelmann. Der 1974 geborene, mittlerweile namhafte Comedyautor, arbeitete nach Sprachstudium und Schauspielausbildung zunächst als Redakteur, bevor er nach dem Verfassen von Kriminalromanen und Thrillern mit seinem Comedy-Debüt „Weichei“ eine Erfolgsstory in Gang setzte. Nach der Veröffentlichung des zweiten Teils „Nasenduscher“ setzt mittlerweile der dritte Band „Linksträger“ die Geschichte rund um den amüsanten Antihelden Robert Süßemilch fort. Im April 2015 erschien seine romantische Komödie "Sieben beste Tage", in der er eine witzige und herzergreifende Hommage an die 80er Jahre hält.

Alle Bücher von Tim Boltz

Sortieren:
Buchformat:
Weichei

Weichei

 (60)
Erschienen am 12.09.2011
Nasenduscher

Nasenduscher

 (55)
Erschienen am 15.05.2012
Linksträger

Linksträger

 (41)
Erschienen am 17.06.2013
Sieben beste Tage

Sieben beste Tage

 (30)
Erschienen am 01.06.2016
Fernverkehr

Fernverkehr

 (17)
Erschienen am 20.03.2017
Sieben beste Tage

Sieben beste Tage

 (6)
Erschienen am 01.04.2015
Linksträger

Linksträger

 (1)
Erschienen am 17.06.2013
Weichei

Weichei

 (1)
Erschienen am 01.04.2013

Neue Rezensionen zu Tim Boltz

Neu
angi_stumpfs avatar

Rezension zu "Fernverkehr" von Tim Boltz

Humor und Emotionen ...
angi_stumpfvor einem Jahr

Dieses Buch sollte eigentlich hauptsächlich gute, humorvolle Unterhaltung bieten, aber für mich kam es zu einer Zeit, in der ich mich auch ein bisschen mit Protagonistin Sibel identifizieren konnte.
Sie steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben: ihr Job als Lehrerin bereitet ihr alles andere als Freude und auch ihre Beziehung geht gerade den Bach runter, da ihr Freund sie dreist betrügt.
Verzweifelt und orientierungslos entschließt Sibel sich, erst einmal dem Alltag zu entfliehen. Die passende Gelegenheit ergibt sich, als ihr Bruder überraschend ins Krankenhaus muss und eine wichtige Fracht nicht selbst nach Istanbul bringen kann. Spontan erklärt sie sich bereit, die Fahrt zu übernehmen – und landet in einer Welt, die sie vorher nicht kannte …

Für mich war dieses Buch eine sehr ausgewogene Mischung aus leichtem Humor und Emotionen. Sibel mochte ich von Anfang an sehr gerne, aber auch unter den Nebenfiguren sind einige Sympathieträger zu finden. Die Geschichte liest sich flüssig und man merkt kaum, wie man die Seiten umblättert. Es wird nie langweilig und die Story war unterhaltsam, wenn auch manchmal recht vorhersehbar. Aber was spricht dagegen, dass am Ende alles gut wird?

Von mir gibt es dafür eine klare Leseempfehlung: beste Unterhaltung für Zwischendurch!

Kommentieren0
4
Teilen
Jezebelles avatar

Rezension zu "Fernverkehr" von Tim Boltz

On The Road again
Jezebellevor einem Jahr

Ein skurril anmutender Plot war der Hauptgrund, der mich zu diesem Buch greifen ließ. Allein schindle Vorstellung, dass eine leicht schüchterne Türkin, die es jedem recht machen will, als Aushilfsfernfahrerin Sextoys in die Türkei bringen soll, hatte mich schmunzeln lassen. Das Buxh ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin geschrieben. Der Ton im Roman versprach mir nicht zu viel. Ich lächelte öfters in mich hinein und hatte somit Lesespaß. Besonders der schulische Berufsalltag war sehr gelungen geschildert. Es ist eine moderne Geschichte, die eben irgendwie doch denkbar ist, weil die Personen und ihre Handlungen gut vorstellbar beschrieben werden. Es ist auch ein Kontakt mit Kulturen, aber eben nicht belehrend, sondern unterhaltend und damit sympathisch. Und es ist schlussendlich auch ein Road Movie, bei dem das Wahre, Ehrliche und Herzliche nicht zu kurz kommt. Die Auflösung am Ende rührte mich sogar, obwohl ich sonst bei seichterer Unterhaltung nicht so schnell Tränchen vergieße. Die Wendungen in der Handlung sorgen für die ein oder andere Überraschung und kratzen immer wieder an der Oberfläche des Vermuteten, weil Sichtbaren. Das gefällt mir. Ich könnte es mir gut auch verfilmt vorstellen. Lediglich den finanziellen Start in die neue Zukunft, den der Roman als Lösung vorgibt, halte ich für moralisch bedenklich und eben ein wenig blauäugig. Aber da kommt vielleicht auch nur wieder die Lehrergouvernante in mir durch. (Komisch, dass mich der Drogenkonsum und die Sexnummer nicht auch auf den Plan gerufen haben, wie es bei der Protagonistin der Fall ist.)

Kommentieren0
4
Teilen
Martina28s avatar

Rezension zu "Fernverkehr" von Tim Boltz

Endeckung eines neuen Ich
Martina28vor einem Jahr


Inhalt:
Der letzte Tag vor den Sommerferien: Sibel Akman ist kurz davor durchzudrehen. Ihre Lehrerkollegen und Schüler tanzen ihr auf der Nase herum, ihre türkische Familie hält sie für eine Versagerin, weil sie immer noch nicht verheiratet ist, und ihr Freund betrügt sie. Grund genug, endlich allen zu zeigen, was in ihr steckt – am meisten sich selbst. Als sich ihr Bruder ein Bein bricht, sieht sie das als Zeichen und übernimmt spontan seine Kurierfahrt von Berlin nach Istanbul – allerdings ohne zu ahnen, wie sehr dieser Trip ihr Leben verändern wird. Und das nicht nur, weil sie ihre pikante Lieferung sicher ans Ziel bringen muss: eine Europalette voller Sexspielzeug ...


Cover:
Das Cover find ich gelungen. Es ist toll, dass der Titel im Duftbaum des Autos steht. Daher ist gleich zu erkennen, welches Thema im Buch der Mittelpunkt ist. Das Bild und der Titel harmonieren gut miteinander.


Schreibstil:
Es ist ein einfacher und flüssiger Schreibstil vorhanden. Dieser zieht sich von Anfang an bis Ende durch. Humorvolle und auflockernde Textpassagen sind vorhanden, welche den Leser immer mal wieder zum Schmunzeln bringen. Spannung ist auch immer wieder mal zu finden. Es sind gute Beschreibungen der Charaktere sowie der Umgebungen aus dem zu entnehmen.


Charaktere:
Sibel ist eine durchaus korrekte, strukturierte und organisierte Lehrerin. Sie ist jedoch eher in sich gekehrt und ihr eigenes Selbstwertgefühlt ist ein wenig angekratzt. Sie kann sich nicht wirklich zu etwas entscheiden und lässt daher vieles über sich ergehen. Dies  versucht sie zu ändern.
Florian ist ein hochnäsiger Orthopäde, der sich gern in den Mittelpunkt stellt und der das Gefühl hat, dass alles so laufen muss, wie er gerne möchte.
Jorgo weisst eher verträumte Seiten auf. Er lebt in den Tag hinein und nimmt alles wie es kommt. Er ist kein Unternehmertyp, was sich im Buch  aufzeigt.


Fazit:
Ich kann das Buch weiterempfehlen, es ist gelungen. Die lockere und flockige Schreibweise hat mich auf anhieb überzeugt. Es zeigt reale Begebenheiten auf, welche tagtäglich irgendwo anzutreffen sind. Durch die tollen Beschreibungen kann sich der Leser gut in die einzelnen Situationen hineinversetzen. Es ist auch einfach, sich alles bildlich vorzustellen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus meinen Händen legen, da ich immer wissen wollte, was noch alles geschieht.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Goldmann_Verlags avatar
Ihr habt einen etwas derben Humor, steht auf schräge Witze und komische Charaktere? Ihr würdet am liebsten eure Sachen packen und ab in den Süden düsen? Dann seid ihr bei dieser Leserunde genau richtig! Begleitet uns und unseren Autor, den Literatur-Comedian Tim Boltz, auf einen irrwitzigen Liebes-Roadtrip von Berlin nach Istanbul!

In seinem neuen Roman „Fernverkehr“ schickt Tim Boltz seine Protagonistin – die junge, gutmütige und etwas tollpatschige Lehrerin Sibel – auf eine abenteuerliche Reise...

Der letzte Tag vor den Sommerferien: Sibel Akman ist kurz davor durchzudrehen. Ihre Lehrerkollegen und Schüler tanzen ihr auf der Nase herum, ihre türkische Familie hält sie für eine Versagerin, weil sie immer noch nicht verheiratet ist, und ihr Freund betrügt sie. Grund genug, endlich allen zu zeigen, was in ihr steckt – am meisten sich selbst. Als sich ihr Bruder ein Bein bricht, sieht sie das als Zeichen und übernimmt spontan seine Kurierfahrt von Berlin nach Istanbul – allerdings ohne zu ahnen, wie sehr dieser Trip ihr Leben verändern wird. Und das nicht nur, weil sie ihre pikante Lieferung sicher ans Ziel bringen muss: eine Europalette voller Sexspielzeug.

Bewerbt euch bis Dienstag, 28. März, für die Leserunde und gewinnt eines von 15 Exemplaren dieses urkomischen (Liebes-)Romans! Dazu müsst ihr uns nur schreiben wie ihr in Sibels Ausgangssituation reagieren würdet. Würdet ihr die Reise antreten? Was würde euch an einem solchen Roadtrip faszinieren? Und wovor hättet ihr Angst?
Wir sind gespannt auf eure Ideen und freuen uns auf eine anregende Diskussion mit dem Autor.

Mehr zu Tim Boltz findet ihr übrigens auf unserer Goldmann-Homepage und auf der Homepage das Autors www.derboltz.de.

Jezebelles avatar
Letzter Beitrag von  Jezebellevor einem Jahr
Ein skurril anmutender Plot war der Hauptgrund, der mich zu diesem Buch greifen ließ. Allein schindle Vorstellung, dass eine leicht schüchterne Türkin, die es jedem recht machen will, als Aushilfsfernfahrerin Sextoys in die Türkei bringen soll, hatte mich schmunzeln lassen. Das Buxh ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin geschrieben. Der Ton im Roman versprach mir nicht zu viel. Ich lächelte öfters in mich hinein und hatte somit Lesespaß. Besonders der schulische Berufsalltag war sehr gelungen geschildert. Es ist eine moderne Geschichte, die eben irgendwie doch denkbar ist, weil die Personen und ihre Handlungen gut vorstellbar beschrieben werden. Es ist auch ein Kontakt mit Kulturen, aber eben nicht belehrend, sondern unterhaltend und damit sympathisch. Und es ist schlussendlich auch ein Road Movie, bei dem das Wahre, Ehrliche und Herzliche nicht zu kurz kommt. Die Auflösung am Ende rührte mich sogar, obwohl ich sonst bei seichterer Unterhaltung nicht so schnell Tränchen vergieße. Die Wendungen in der Handlung sorgen für die ein oder andere Überraschung und kratzen immer wieder an der Oberfläche des Vermuteten, weil Sichtbaren. Das gefällt mir. Ich könnte es mir gut auch verfilmt vorstellen. Lediglich den finanziellen Start in die neue Zukunft, den der Roman als Lösung vorgibt, halte ich für moralisch bedenklich und eben ein wenig blauäugig. Aber da kommt vielleicht auch nur wieder die Lehrergouvernante in mir durch. (Komisch, dass mich der Drogenkonsum und die Sexnummer nicht auch auf den Plan gerufen haben, wie es bei der Protagonistin der Fall ist.)
Zur Leserunde
TimBoltzs avatar

Schnauzbärte, Cherry Coke und ganz viel Herz

Du suchst nach einer unterhaltsam-erfrischenden Lektüre für den Frühling? Wie wäre es mit einer Liebesgeschichte, bei der sich gleich zu Beginn die größten Wünsche erfüllen sollen …


Sieben beste Tage – Zum Inhalt

Sommer 1988: Berti Körner ist Ende dreißig und ein ständig abgebrannter Schwindler, der sein Geld damit verdient, den toten Hund einer dementen Gräfin Gassi zu führen. Als er für einige Tage deren Luxusvilla hütet, hält alle Welt ihn plötzlich für reich und erfolgreich. Ausgerechnet jetzt lernt er Mia kennen, der eine lebensbedrohliche Operation bevorsteht. Um sie für sich zu gewinnen, will er ihr an den sieben Tagen bis zur OP noch ihre größten Wünsche erfüllen. Aber wie kann der chronisch klamme Berti ihr eine Fahrt auf der legendären Route 66 ermöglichen und tags darauf eine Safari mit wilden Tieren? Mit viel Phantasie und skurrilen Schwindeleien macht Berti sich daran, Mias Herz zu erobern.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Du bist neugierig geworden und willst herausfinden, ob es Berti gelingt, Mia in nur sieben Tagen zu erobern und ihr nebenbei noch die größten Wünsche zu erfüllen?

Dann bewerbe dich jetzt für die Teilnahme an dieser Leserunde.

Piper stellt hierzu 20 Exemplare zur Verfügung.

Beantworte einfach bis zum 24. April folgende Frage:


Wie müssten für dich deine sieben besten Tage aussehen?


Ich bin gespannt und freue mich auf die Leserunde!


Viel Glück und viel Spaß!



Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. 

Zur Leserunde
silkedbs avatar
Seit einigen Monaten gibt es in meinem Blog jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch.

Mitmachen kann man per Kommentar (nur im Blogeintrag zur Verlosung) oder per E-Mail an die hinterlegte Adresse in meinem Blog "S.D. blogt Buch und Test": http://esdeh.blogspot.de/

Diese Woche gibt es "Linksträger" von Tim Boltz als Taschenbuch aus dem Goldmann Verlag zu gewinnen.

Hier eine kurze Inhaltsangabe:
"Eine Hochzeit, zwei schwangere Frauen und drei Dutzend Gurken aus Apolda: die Zutaten für das perfekte Chaos.
Kaum hat Robert seiner schwangeren Freundin Jana zur Verlobung einen Zwiebelring an den Finger gesteckt, lernt er auch schon die Abgründe weiblicher Hormonschübe kennen. Damit nicht genug, muss Robert nun auch noch die Hochzeit von Janas verhasster Cousine Nora und deren Traumprinzen Falco verhindern. Die Lösung: Er will Nora beweisen, dass Falco schwul ist! Aber wie? Robert erinnert sich an einen Spruch aus seiner Jugend: „Links ist cool und rechts ist schwul.“ Doch bezog sich das nur auf Ringe im Ohr oder auch auf sensible Körperteile? Und wie zur Hölle soll er das überprüfen ...?!
"


Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird am nächsten Tag bekannt gegeben.
Wer seine E-Mail Adresse nicht mit angibt ist selber dafür verantwortlich von seinem Gewinn zu erfahren. Wenn ich bis zum zweiten folgenden Sonntag keine Versanddaten erhalten habe und nicht von einer Verzögerung (z.B. Urlaub) vorab erfahren habe, dann wird unter den übrigen Teilnehmern neu verlost.
Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.
Ninasan86s avatar
Letzter Beitrag von  Ninasan86vor 5 Jahren
Habe mal mein Glück versucht :)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Tim Boltz im Netz:

Community-Statistik

in 229 Bibliotheken

auf 44 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks