Tim Bowler ESCAPE - Flieh, so schnell es geht!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „ESCAPE - Flieh, so schnell es geht!“ von Tim Bowler

Sein Leben heißt Flucht, Flucht für immer! Blade wird wegen zweifachen Mordes gesucht – zu Unrecht. Doch nicht nur die Polizei ist ihm auf den Fersen, auch Bex‘ Clique verfolgt ihn als vermeintlichen Mörder. Als Bex und ihre Tochter Jaz von seinen Feinden entführt wird, setzt Blade sein Leben aufs Spiel, um sie zu retten…

Stöbern in Jugendbücher

Stormheart - Die Rebellin

Richtig gut geschrieben,konnte es kaum weg legen; Bin schon auf Band 2 gespannt

FantasyWoman

No Return 2: Versteckte Liebe

Eine schöne Fortsetzung, auch wenn sie nicht so gut wie der erste Band war. Ein Buch, das auch zum Nachdenken angeregt hat. Empfehlenswert!

Claves

Bodyguard - Der Anschlag

actionreich in Russland

Monalisa73

Zerrissen zwischen den Welten

Ein gelungener Abschluss einer absolut lesenswerten Buchreihe, die auch die ältere Leserschaft zu begeistern weiß.

seschat

Bis die Sterne zittern

Ein Roman der zeigt was es heißt um seine Freiheit zu kämpfen

Jani182

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Ich war einfach maßlos enttäuscht von diesem Buch und kann leider keine Leseempfehlung geben.

Smalin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Turbulent, kurzweilig und actionreich

    ESCAPE - Flieh, so schnell es geht!
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    05. September 2013 um 20:51

    ~Inhalt~ Der 14-jährige Blade ist ein Rumtreiber und Überlebenskünstler. Er ist immer überall und nirgends und schlägt sich so durch. Als er sich einigen Verfolgern gegenübersieht, ist er wieder auf der Flucht – gemeinsam mit der 16-jährigen Becky und ihrer kleinen Tochter Jaz. Blade, der sonst immer auf sich allein gestellt ist, fällt es schwer, sich mit den beiden zu arrangieren. Doch er weiß, dass er sie beschützen will und wenn er dafür zum Mörder werden muss … ~Einschätzung~ Autor Tim Bowler hat bereits mehrere Jugendbücher veröffentlicht und wurde für diese auch ausgezeichnet. Mit seiner Reihe „Escape“ erzählt er von einem jugendlichen Rebell, der durch eine rasante kurzweile Geschichte führt. Der zweite Teil erzählt noch mehr über Blade und sein Leben auf der Straße. Blade ist gemeinsam mit Becky und Jaz auf der Flucht. Er scheint beobachtet zu werden. Und schwebt, wie immer eigentlich, in großer Gefahr, denn Blade wird gesucht, weil er Dinge besitzt, die andere haben möchten. Deshalb muss Blade weiterhin unsichtbar bleiben, was ihm mit Becky und ihrer kleinen Tochter schwer fällt. Doch dann wendet sich das Blatt, als die beiden verschwinden und Blade sich gezwungen sieht, ihnen zu helfen – mit allen Mitteln. Wie auch in Teil 1 erzählt der Held von seinem immer rasanten Leben auf der Straße. Dabei lädt er den Leser, genannt Bigeyes, wieder dazu ein, die Abenteuer mit ihm gemeinsam zu betrachten – was ich wieder sehr gelungen und ansprechend fand, weil es wirklich mal etwas Neues ist und der Autor dies gekonnt umgesetzt hat. Das Buch knüpft direkt da an, wo Teil 1 aufgehört hat und die Erzählweise ist wieder trocken, jugendlich und gut lesbar. Blade redet einfach, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, was einen Großteil des Charmes der Geschichte ausmacht. Man erfährt ein wenig mehr über Blade und auch, warum alle Welt hinter ihm her zu sein scheint. Obwohl Blade noch immer der coole, unnahbare Junge ist, öffnet er sich nach und nach und ich konnte gar nicht anders, als mit dem sympathischen Kerl mitzufiebern, ob er es nun schafft, Becky und Jaz zu befreien oder nicht. Die Reihe um Blade ist interessant für jüngere Leser, die gerne rasante, kurzweilige Romane lesen. ~Fazit~ „Flieh, so schnell es geht!“ ist, wie auch der Vorgänger, turbulent, kurzweilig und actionreich – ein interessantes Jugendbuch für jüngere Leser. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten. (DL) Band 1: „Fall bloß nicht auf!“ Band 2: „Flieh, so schnell es geht!“ Band 3: „Lauf, soweit du kannst!“ (erscheint September 2013) Band 4: „Zeig keine Angst!“ (erscheint September 2013)

    Mehr