Tim Curran Blackout - Im Herzen der Finsternis

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blackout - Im Herzen der Finsternis“ von Tim Curran

Inmitten eines wunderschönen Sommers, in einer ruhigen Wohngegend, lauert ein fernes Übel, das darauf wartet, auf die nichtsahnenden Bewohner herabzustoßen. Zuerst kommen die pulsierenden Lichter, dann heftiger Regen, starker Wind und schlussendlich bringt ein kompletter Stromausfall absolute Dunkelheit. Aber das ist nur der Anfang … Als die peitschenden, schwarzen Tentakel vom Himmel fallen und wahllos Menschen packen und nach oben in die Finsternis reißen, müssen die Bewohner vom Piccamore Way die entsetzliche Wahrheit entdecken, was diese Wesen mit der menschlichen Spezies vorhaben. Tim Curran ist ein Poet des Grauens. Seine Sprache strotzt vor gewaltigen Bildern, die sich mit Stacheln und Widerhaken in der Erinnerung festsetzen und nicht mehr verdrängen lassen. - Andreas Gruber (Autor) (Quelle:'E-Buch Text/09.10.2015')

Eine schöne KURZgeschichte, welche aber auch zu kurz war um vollständig zu begeistern.

— Sommerleser

Wahnsinns Buch!!!!!!! ich liebe es und hoffe, dass es noch eine Fortsetzung geben wird.

— Rockmaniac

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Sommer des Todes

Der Sommer des Todes

FitzNoah

Durst

Nach jedem Buch schwöre ich, ich lese das nächste nicht. Und was passiert? Kaum ist es da, muss ich es lesen.

Lesezeichenfee

Nachts am Brenner

3,5 Sterne werden hier zu 4 Sternen. ;-) Ein ungewöhnlicher Krimi, der fesselt, aber doch Fragen aufwirft.

Lesezeichenfee

Yakuza Requiem

Wieder hat es Andreas Neuenkirchen geschafft mit seinem Buch über Inspector Yuka Sato, mich total in den Bann zu ziehen. ALLES PERFEKT!!!

GinaFelisha87

Trüffeltod

Trüffelsaison im herbstlichen Gotland - nicht für alle ein Genuss. Doch der Krimi ist es allemal. Toller zweiter Teil der schwedischen Serie

talisha

Verfolgung

Thumbs up

mea_culpa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Blackout – Im Herzen der Finsternis" von Tim Curran

    Blackout - Im Herzen der Finsternis

    Rockmaniac

    23. July 2016 um 19:12

    Titel: Autor: Tim Curran Genre: Horror-Thriller Einband: Taschenbuch/Print Seiten: 140 ISBN: 978-3-95835-106-6 Verlag: Luzifer Verlag Ersterscheinung: 2015 Inhaltsbeschreibung: Inmitten eines wunderschönen Sommers, in einer ruhigen Wohngegend, lauert ein fernes Übel, das darauf wartet, auf die nichtsahnenden Bewohner herabzustoßen. Zuerst kommen die pulsierenden Lichter, dann heftiger Regen, starker Wind und schlussendlich bringt ein kompletter Stromausfall absolute Dunkelheit. Aber das ist nur der Anfang … Als die peitschenden, schwarzen Tentakel vom Himmel fallen und wahllos Menschen packen und nach oben in die Finsternis reißen, müssen die Bewohner vom Piccamore Way die entsetzliche Wahrheit entdecken, was diese Wesen mit der menschlichen Spezies vorhaben. Text Quelle: www.luzifer-verlag.de Meine Rezension : Ist das Buche etwa schon zu Ende???!!! Neeeiiin, aber waruum?! Liebe Leute, ich muss euch etwas sagen: Das Buch war der absolute WAHNSINN!!!!! WOW… hammer Geschichte! Obwohl ich erstmals verwundert war, dass das Buch so schmal ist und nur 140 Seiten beinhaltet, war ich umso mehr überrascht, wie detailliert und ausführlich diese Geschichte beschrieben wurde. In diesen wenigen Seiten wird euch eine absolute Hammer Geschichte erzählt, in der ich mich mittendrin gefühlt habe. Ja genau: ich spürte, wie das Buch und dessen Inhalt mich immer mehr in dessen fantastischen Erzählung hinein sog. Es kam mir vor, als sei ich Jons Schatten gewesen, der vom nahen alles mit beobachtet und erlebt hat. Tim Curran ist ein Meister des Schreibens und das hat er mir bereits mit „Blackout“ bewiesen. Danke und nochmals danke für diesen super geilen Wahnsinns Trip. Zu dem Cover kann ich auch nur eines sagen: Bombe!!! Dies ist eines der besten Cover, die ich bislang sehen durfte. Fantastische Arbeit und es hat das gesamte Buch repräsentiert. Was ich damit meine?! Dieses Abbild auf dem Cover, hat mich zum Beispiel die ganze Geschichte lang begleitet, denn dieses Bild hat den gesamten Inhalt des Buches dargestellt. Ich kann euch nicht einmal die genaue Zahl sagen, wie oft ich mir dieses Cover angeschaut habe. Deswegen muss ich auch mal ein ganz großes Lob an diejenigen aussprechen, die für die Cover Gestaltungen der Luzifer Verlag Bücher verantwortlich sind: MEIN KOMPLIMENT GEHT AN EUCH!!! Ihr leistet wirklich gute Arbeit und ich freue mich auf jedes einzelne Cover, wie auch und hauptsächlich auf deren Inhalt. Macht weiter so!!!! EINFACH NUR TOP!!!! Bezüglich des Buch Inhaltes: Also anfangs dachte ich, dass die Geschichte eine harmlose und doch gute Extraterrestriale Geschichte sein würde. Doch dann kommt irgendwann eine brutale und überraschende Wendung. Das hat mich sehr fasziniert und hat mit allem sehr gut zusammen gepasst. Es beinhaltet nicht zu viel und auch nicht zu wenig Brutalität. Man muss ja schließlich auch bedenken, dass es hier um Außerirdische geht, deshalb war alles Top und im perfekten Rahmen. Einige Szenarien haben mich an gewisse Film Szenen aus verschiedenen Filme erinnert. Erstes Szenario: Jon, Billy, Bonnie, Iris und Ray verstecken sich in Jons Haus. Dann kommt erneut dieses (wie Jon es so gerne nennt) Polyphem Auge, dass ihre Häuser durchsucht. Die Szene und auch die Beschreibung von diesem außergewöhnlichem (sozusagen) Auge, erinnerte mich an den Film mit Tom Cruise „Krieg der Welten“. Soweit ich mich erinnern kann, gab es in diesem Film ein genau solches Auge und ein ähnliches Szenario. Genial, denn ich hatte wenigstens eine Visuelle Vorstellung von dem, was Tim Curran uns damit erklären wollte. Ein weiteres Szenario war dies, als Jon im Oberen des Kollektors die Fleischhüllen entdeckt hatte. Er wusste nun über deren Plan Bescheid und zwar der, dass das Aussterben der Menschheit bereits durch dessen Aktion begonnen hat. Dieses Szenario hat mich ganz stark an den Film (und Buch) „Die 5. Welle“ erinnert. Genau dasselbe versuchen „Die Anderen“ in dem Film auch („Die Anderen“ - so werden die Außerirdischen in dem Film genannt). Die Menschen werden zu Fleischhüllen und die E.Ts übernehmen ihren Körper und die gesamte Kontrolle über ihr Leben. „Die Anderen“ versuchen auf hinterhältige Art und Weise, die gesamte Menschheit zu vernichten und somit vom Planeten Erde Besitz zu ergreifen. Das Ende des Buches „Blackout“, so habe ich das Gefühl, schreit ganz laut nach einer Fortsetzung… oder irre ich mich da etwa?! Ich wünsche mir natürlich, dass es davon eine Fortsetzung geben wird. Welcher Charakter mich in diesem Buch überrascht hat?! - Es war Billy!!! Ich hätte nicht gedacht, dass er so viel Selbstbeherrschung besitzt, sich doch noch heroisch verhält und Jon anschließend das Leben rettet. Schließlich schien er sich anfangs ja nur auf das Bier konzentriert zu haben. Wer jedoch zuletzt mein Lieblings Charakter bleibt… ist Jon!!!! Er ist der Beste. Ich empfehle dieses Buch zu 100 % weiter!!! Muss man auf alle Fälle gelesen haben!!!! Greift zu und lasst euch in Tim Currans Bann hinein katapultieren. Ich bedanke mich beim Luzifer Verlag, für dieses Exzellente Rezensionsexemplar. Ihr seid die Besten!!!! Eure Rockmaniac Bewertung: ★★★★★ von ★★★★★ * All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

    Mehr
  • "Blackout – Im Herzen der Finsternis" von Tim Curran

    Blackout - Im Herzen der Finsternis

    Rockmaniac

    23. July 2016 um 19:10

    Titel: Blackout – Im Herzen der Finsternis Autor: Tim Curran Genre: Horror-Thriller Einband: Taschenbuch/Print Seiten: 140 ISBN: 978-3-95835-106-6 Verlag: Luzifer Verlag Ersterscheinung: 2015 Inhaltsbeschreibung: Inmitten eines wunderschönen Sommers, in einer ruhigen Wohngegend, lauert ein fernes Übel, das darauf wartet, auf die nichtsahnenden Bewohner herabzustoßen. Zuerst kommen die pulsierenden Lichter, dann heftiger Regen, starker Wind und schlussendlich bringt ein kompletter Stromausfall absolute Dunkelheit. Aber das ist nur der Anfang … Als die peitschenden, schwarzen Tentakel vom Himmel fallen und wahllos Menschen packen und nach oben in die Finsternis reißen, müssen die Bewohner vom Piccamore Way die entsetzliche Wahrheit entdecken, was diese Wesen mit der menschlichen Spezies vorhaben. Text Quelle: www.luzifer-verlag.de Meine Rezension : Ist das Buche etwa schon zu Ende???!!! Neeeiiin, aber waruum?! Liebe Leute, ich muss euch etwas sagen: Das Buch war der absolute WAHNSINN!!!!! WOW… hammer Geschichte! Obwohl ich erstmals verwundert war, dass das Buch so schmal ist und nur 140 Seiten beinhaltet, war ich umso mehr überrascht, wie detailliert und ausführlich diese Geschichte beschrieben wurde. In diesen wenigen Seiten wird euch eine absolute Hammer Geschichte erzählt, in der ich mich mittendrin gefühlt habe. Ja genau: ich spürte, wie das Buch und dessen Inhalt mich immer mehr in dessen fantastischen Erzählung hinein sog. Es kam mir vor, als sei ich Jons Schatten gewesen, der vom nahen alles mit beobachtet und erlebt hat. Tim Curran ist ein Meister des Schreibens und das hat er mir bereits mit „Blackout“ bewiesen. Danke und nochmals danke für diesen super geilen Wahnsinns Trip. Zu dem Cover kann ich auch nur eines sagen: Bombe!!! Dies ist eines der besten Cover, die ich bislang sehen durfte. Fantastische Arbeit und es hat das gesamte Buch repräsentiert. Was ich damit meine?! Dieses Abbild auf dem Cover, hat mich zum Beispiel die ganze Geschichte lang begleitet, denn dieses Bild hat den gesamten Inhalt des Buches dargestellt. Ich kann euch nicht einmal die genaue Zahl sagen, wie oft ich mir dieses Cover angeschaut habe. Deswegen muss ich auch mal ein ganz großes Lob an diejenigen aussprechen, die für die Cover Gestaltungen der Luzifer Verlag Bücher verantwortlich sind: MEIN KOMPLIMENT GEHT AN EUCH!!! Ihr leistet wirklich gute Arbeit und ich freue mich auf jedes einzelne Cover, wie auch und hauptsächlich auf deren Inhalt. Macht weiter so!!!! EINFACH NUR TOP!!!! Bezüglich des Buch Inhaltes: Also anfangs dachte ich, dass die Geschichte eine harmlose und doch gute Extraterrestriale Geschichte sein würde. Doch dann kommt irgendwann eine brutale und überraschende Wendung. Das hat mich sehr fasziniert und hat mit allem sehr gut zusammen gepasst. Es beinhaltet nicht zu viel und auch nicht zu wenig Brutalität. Man muss ja schließlich auch bedenken, dass es hier um Außerirdische geht, deshalb war alles Top und im perfekten Rahmen. Einige Szenarien haben mich an gewisse Film Szenen aus verschiedenen Filme erinnert. Erstes Szenario: Jon, Billy, Bonnie, Iris und Ray verstecken sich in Jons Haus. Dann kommt erneut dieses (wie Jon es so gerne nennt) Polyphem Auge, dass ihre Häuser durchsucht. Die Szene und auch die Beschreibung von diesem außergewöhnlichem (sozusagen) Auge, erinnerte mich an den Film mit Tom Cruise „Krieg der Welten“. Soweit ich mich erinnern kann, gab es in diesem Film ein genau solches Auge und ein ähnliches Szenario. Genial, denn ich hatte wenigstens eine Visuelle Vorstellung von dem, was Tim Curran uns damit erklären wollte. Ein weiteres Szenario war dies, als Jon im Oberen des Kollektors die Fleischhüllen entdeckt hatte. Er wusste nun über deren Plan Bescheid und zwar der, dass das Aussterben der Menschheit bereits durch dessen Aktion begonnen hat. Dieses Szenario hat mich ganz stark an den Film (und Buch) „Die 5. Welle“ erinnert. Genau dasselbe versuchen „Die Anderen“ in dem Film auch („Die Anderen“ - so werden die Außerirdischen in dem Film genannt). Die Menschen werden zu Fleischhüllen und die E.Ts übernehmen ihren Körper und die gesamte Kontrolle über ihr Leben. „Die Anderen“ versuchen auf hinterhältige Art und Weise, die gesamte Menschheit zu vernichten und somit vom Planeten Erde Besitz zu ergreifen. Das Ende des Buches „Blackout“, so habe ich das Gefühl, schreit ganz laut nach einer Fortsetzung… oder irre ich mich da etwa?! Ich wünsche mir natürlich, dass es davon eine Fortsetzung geben wird. Welcher Charakter mich in diesem Buch überrascht hat?! - Es war Billy!!! Ich hätte nicht gedacht, dass er so viel Selbstbeherrschung besitzt, sich doch noch heroisch verhält und Jon anschließend das Leben rettet. Schließlich schien er sich anfangs ja nur auf das Bier konzentriert zu haben. Wer jedoch zuletzt mein Lieblings Charakter bleibt… ist Jon!!!! Er ist der Beste. Ich empfehle dieses Buch zu 100 % weiter!!! Muss man auf alle Fälle gelesen haben!!!! Greift zu und lasst euch in Tim Currans Bann hinein katapultieren. Ich bedanke mich beim Luzifer Verlag, für dieses Exzellente Rezensionsexemplar. Ihr seid die Besten!!!! Eure Rockmaniac Bewertung: ★★★★★ von ★★★★★ * All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

    Mehr
  • Gelungener Horrortrip, leider etwas zu kurz geraten

    Blackout - Im Herzen der Finsternis

    louella2209

    07. January 2016 um 14:44

    Inhalt: Eine amerikanische Kleinstadt wird von einem merkwürdigem Unwetter heimgesucht. Blitze erleuchten nach einem bestimmten Muster den Himmel, ein Sturm scheint die letzten Lichtstrahlen zu vertreiben. Der Strom fällt aus, das Handynetz bricht zusammen. Eben noch feierten die Bewohner dieses idyllischen Städtchens ein Barbecue und wenige Stunden später sind sie in einem wahren Horrorszenario gefangen. Schwarze ölige Tentakel fallen vom Himmel, die alles, was sie erwischen können, in die undurchdringliche Schwärze des Himmels reißen. Was geschieht mit den Opfern und gibt es überhaupt Überlebende dort draussen? Meine Meinung: Der Autor hat hier eine erschreckende und düstere Horrorlektüre geschaffen. Für meinen Geschmack leider etwas zu kurz geraten. Der Leser wird schon nach wenigen Seiten ins Geschehen hineingeworfen. Die bedrohliche Atmosphäre wird nicht langsam aufgebaut, sondern die Spannungskurve schnellt unaufhaltsam in die Höhe. Das kann man durchaus postiv werten. Aber ich mag es eher, wenn ein Roman, auch aus dem Horrorgenre, eine Vorgeschichte vorweist. Man sich in die Handlung hineindenken kann und ein Gespür für die Charaktere bekommt. Hier hatte ich nicht das Gefühl in die Geschichte einzutauchen, sondern blieb nur der Beobachter von außen. Die Story war gruselig, unterhaltsam und spannend, aber das gewisse Etwas hat gefehlt. 3 Sterne von mir und eine Empfehlung für alle, die kurzweilige Unterhaltung mögen, die rasant anfangen und rasant enden.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Kurz, spannend und gut...

    Blackout - Im Herzen der Finsternis

    Creed

    11. December 2015 um 16:22

    Curran besitzt als Horror-Autor zwei herausragende Talente: Er kann spannend und ungeheuer plastisch erzählen, bei ihm ist es kein Problem, das eigene Kopfkino zu aktivieren. Und er schafft es, aus einer schon dutzendfach dagewesenen Story noch etwas Eigenständiges zu basteln. Das war schon beim "Jurassic Park"-Klon "Leviathan" so, und auch in der vorliegenden Novelle "Blackout" bedient er sich munter in der 'Monster aus dem All'-Historie, die man aus vielen Büchern und Filmen bereits kennt. Die plötzliche, nächtliche Bedrohung einer amerikanischen Stadt durch unheimliche Wesen aus fernen Galaxien erinnerte mich in erster Linie an Spielbergs Verfilmung von "Krieg der Welten", in der Tom Cruise ums Überleben kämpft. Teilweise geisterten mir auch Bilder aus "Der Blob" (welcher im Buch namentlich erwähnt wird) durch den Kopf. Curran nimmt die bekannten Versatzstücke, reichert sie vereinzelt durch seine berühmte Detailfreudigkeit beim Schildern von Ekelszenen an und mischt ein wenig Zivilisationskritik bei, in dem er die bekannte Tatsache zeigt, dass man nur durch Zusammenhalt überleben kann. Meistens jedenfalls... Die Novelle besitzt trotz (oder gerade wegen) ihrer Kürze eine extrem düstere, hoffnungslose Atmosphäre und Curran wäre nicht Curran, wenn er die gnadenlose Handlung nicht konsequent zuende gehen lassen würde. Fazit: Wirklich gut geschrieben, für mich ist Curran unter den derzeitigen Extremautoren stilistisch die Nr. 1. Spannend erzählt, plastisch, düster, apokalyptisch. Empfehlenswert, auch wenn der Grundplot einen ellenlangen Bart hat.

    Mehr
  • Erntezeit...

    Blackout - Im Herzen der Finsternis

    Virginy

    01. December 2015 um 13:54

    Ein Sommerabend in der typisch amerikanischen Vorstadt, nach einer lustigen Gartenparty erwacht der Hauptprotagonist durch merkwürdige Blitze. Noch seltsamer ist aber, dass das Bett neben ihm leer ist, seine Frau Kathy ist nicht da, also geht er nach draußen, um zu sehen, ob sie sich das Schauspiel am Himmel nicht von da aus ansieht. Einige Nachbarn sind auch auf der Straße, von Kathy aber fehlt jede Spur, dafür steht die Haustür weit offen. Die Blitze scheinen ein wiederkehrendes Muster zu haben und dann fällt der Strom aus... Kathys Verschwinden muß der Polizei gemeldet werden, auf dem Weg zum Revier sind die Straßen menschenleer, nur eine einsame Gestalt mit einer Einkaufstüte fordert ihn auf, umzukehren, da alle verschwunden wären, selbst die Polizei, dannflieht er ins Dunkel, wo kurz darauf ein Schrei ertönt. Die Einkäufe finden sich verteilt auf der Straße, vom Besitzer fehlt jedoch jede Spur. Als vom Himmel eine Art schwarze Kabel herabfallen, beginnt das Chaos... Ja, ich mag Tim Curran, er hat so eine plastische Art zu schreiben, man kann sich so prima ins Buch hineinversetzen und mit den Protagonisten fühlen oder eben meistens leiden. Aber diesmal hat mir das irgendwie gefehlt, vielleicht lag es ja einfach an dem doch etwas ausgelutschtem Thema oder eben daran, das ich mit keiner der Figuren so recht mitfühlen konnte. Geschrieben ist das Buch wie immer toll und dann etwas daran zu kritisieren, macht mir immer in bißchen ein schlechtes Gewissen, weil ich es nicht mal annähernd so gut hinbekommen würde. Nichtsdestotrotz kann Curran es besser und ich hab ne Weile mit mir gerungen, wieviele Sterne ich gebe, habe mich dann aber doch für 4 entschieden :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks