Tim Krabbé Das goldene Ei

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(7)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das goldene Ei“ von Tim Krabbé

Roman. 98 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.01.1995')

Sehr spannend geschrieben. Die Handlung wirkte auf mich zu konstruiert.

— Akelara

Rätselhaftes Osterei 2009 - Buchstabe " ö "

— berka

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Außen hui und innen ... ? Der Einband hält im Inhalt leider nicht ganz, was er verspricht ... schade ..

engineerwife

Außer sich

2-5 Sterne, jederzeit. Kein "gefälliges" Buch. Russland, Deutschland, Türkei, Auswanderung, (sexuelle) Identität, ...zu viel???

StefanieFreigericht

Durch alle Zeiten

Starke Schilderung eines Frauenlebens jenseits der Komfortzonen in einer Bilderbuchlandschaft.

jamal_tuschick

Mirror, Mirror

Ein wirklich brillianter Debütroman, der von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen werden will!

Luthien_Tinuviel

Claude allein zu Haus

Humorvolle und romantische Weihnachtsgeschichte, zum Teil aus Hundesicht geschrieben

CorinnaWieja

Tyll

Für mich persönlich der schwächste Kehlmann .

ju_theTrue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das goldene Ei" von Tim Krabbé

    Das goldene Ei

    Phil Decker

    20. December 2009 um 12:35

    Gehört zur Kategorie anfangen und nicht mehr aufhören können. Krabbe braucht keine Gewaltszenen, um fesseln zu können, sondern jongliert einfach gut mit Schicksalen und wie wenig manchmal dazu gehört, um aus der Bahn geworfen zu werden. Kann richtig gut schreiben und ist 3x kürzer und besser als Fietzek. Das Buch ist auch sehr gut verfilmt worden.

  • Rezension zu "Das goldene Ei" von Tim Krabbé

    Das goldene Ei

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2008 um 23:06

    Kurz, sehr spannend, für gute Nerven. Ein junges Paar auf der Reise in den Urlaub. Sie verschwindet auf einer Raststätte. Der junge Mann gibt nicht auf, ihr Schicksal aufzuklären.

  • Rezension zu "Das goldene Ei" von Tim Krabbé

    Das goldene Ei

    Saari

    17. July 2008 um 23:32

    Die Sprache ist kühl, der gesamte Roman ist wortkarg und dennoch oder gerade deshalb liest man Seite um Seite, ohne das Buch aus der Hand zu legen - und bleibt am Ende mit einem merkwürdigen Schauer zurück.
    Ein lesenswerter, kurzweiliger Roman - doch sollte er nicht als Lektüre für den Urlaub mitgenommen werden.

  • Rezension zu "Das goldene Ei" von Tim Krabbé

    Das goldene Ei

    Wortklauber

    13. July 2007 um 10:25

    Ein Paar auf dem Weg in den Frankreich-Urlaub macht an einer Tankstelle Rast. Während er den Wagen tankt, will die Frau schnell auf die Toilette und etwas zu Trinken holen. Sie kommt nicht mehr wieder, ist und bleibt wie vom Erdboden verschluckt. Weder dem Mann noch der Polizei gelingt es, etwas über ihren Verbleib herauszufinden. Acht Jahre später startet der Mann - Rex - eine groß angelegte Anzeigenkampagne, um Leute zu finden, die ihm vielleicht doch noch etwas zum Verschwinden seiner Freundin Saskia sagen können. Tatsächlich meldet sich ein Mann, der ihm die Lösung des Rätsels verraten kann. Seine Bedingung wiegt allerdings schwer: Wenn Rex wissen will, was damals passiert ist, muss er bereit sein, das gleiche Schicksal zu erleiden wie Saskia ... Das Buch hat knapp 150 Seiten, ist großzügig gedruckt und so unter zwei Stunden zu lesen. Da sitzt jedes Wort, jeder Satz. Der Stil ist kurz und knapp und schnörkellos. Die Handlung mithin auch sehr eng umrissen, ohne große Abschweifungen. Man hätte mehr Seiten daraus machen können, aber vielleicht gerade weil der Autor das nicht getan hat, ist so ein extrem fesselndes Buch daraus entstanden. Wie ein Extrakt, während vieles andere, was man so zwischen zwei Buchdeckeln erstehen kann, gerade auch im Krimibereich, manchmal unterhaltsam, manchmal auch unerträglich aufgebläht ist. Da viel Wind um nichts, hier eine echte Perle!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks