Tim LaHaye , Jerry B. Jenkins Die Verschwörung - Finale 6*

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Verschwörung - Finale 6*“ von Tim LaHaye

Überall auf der Welt werden die Christen von den Truppen der Weltgemeinschaft verfolgt. Auch die Mitglieder der "Tribulation Force" sind zu Flüchtlingen geworden. Da tritt plötzlich ein unsichtbarer Gegner auf den Plan, dem die Menschheit hilflos ausgeliefert ist: Eine Armee von 200 Millionen dämonischen Reitern überzieht die Erde und bringt Tod und Verderben mit sich. Auch das Ende der beiden Zeugen droht, als der Zeitpunkt ihrer in der Offenbarung angekündigten Ermordung immer näher rückt. Doch das sind nicht die einzigen Schrecken, die die Menschen bei den Jubiläumsfeierlichkeiten in Jerusalem erleben ... Band 6 der Finale-Serie.

Meinem Empfinden nach bisher der schwächste Band der Serie - ab dem nächsten wird es wieder besser!

— cho-ice
cho-ice

Spannend wie die anderen Bände!

— Minni
Minni

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Achtung: der wohl schwächste Band der Serie!

    Die Verschwörung - Finale 6*
    cho-ice

    cho-ice

    14. September 2014 um 17:28

    Die Finale-Serie erschien zuerst Mitte der 1990er Jahre und löste einen regelrechten „Endzeit-Hype“ aus. 12 Bände hat die Serie insgesamt; der letzte Teil erschien auf Deutsch im Jahr 2005. Ich habe damals die Bände 1-10 gelesen und mir nun vorgenommen, diesmal die ganze Serie zu schaffen und jedes Buch einzeln zu bewerten. Band 6, Die Verschwörung, ist in meinen Augen einer der schwächsten Bände der gesamten Serie. Ich habe mich streckenweise förmlich hindurchgequält. Alles dreht sich um die Erfüllung der Prophezeiung, dass der Antichrist (aka Nicolai Carpathia) ermordet wird und wieder aufersteht. Im Original heißt dieser Band „Assassins“, also Attentäter – im Plural. Und tatsächlich kommen im Verlauf des Buches einige bekannte Charaktere durch unterschiedlichste Motive als potenzielle Mörder in Betracht. Doch der Leser wird lange, lange hingehalten und muss am Ende enttäuscht feststellen, dass die Auflösung erst im nächsten Band erfolgt. Besonders ein Mitglied der Tribulation Force ist regelrecht besessen davon, die Prophezeiung zu erfüllen. Seine düsteren Gedanken und inneren Konflikte nehmen sehr viel Raum in Band 6 ein – meinem Empfinden nach zu viel. Gestört hat mich auch die Art, wie Chloe Steele Williams als Mutter und Ehefrau dargestellt wird, aber auch ihr Mann Buck als Vater und Mann. Hier wird das äußerst konservative, heute sicher überholte Rollenbild der Autoren deutlich. Frauen kommen allgemein nicht besonders gut in dieser Serie weg, was ich wirklich schade finde. Etwas Positives gibt es allerdings auch festzuhalten: Ab Band 6 erhält der Leser zu Beginn einen Überblick über die zentralen Charaktere und auf welcher Seite sie stehen. Und ja, es folgen noch bessere Bände …

    Mehr