Tim LaHaye Finale. Die letzten Tage der Erde

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Finale. Die letzten Tage der Erde“ von Tim LaHaye

Spannende Mischung aus Polithriller, ein klein wenig Sci-Fi und Bekehrungserlebnissen der Charaktere.

— derMichi
derMichi

Spannend. Tiefgründig. Bewegend. Sollte jeder gelesen haben. Das Buch verhilft zu einem neuen Blick auf Zeit und Ewigkeit.

— Pappa
Pappa

Herausragender Start einer spannenden Endzeit-Serie!

— cho-ice
cho-ice

Stöbern in Romane

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

Underground Railroad

Ein zeitloser Kosmos des Schreckens und der himmelschreienden Ungerechtigkeit und ein gelungenes Spiel mit der Geschichte.

LibriHolly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herausragender Start einer spannenden Endzeit-Serie!

    Finale. Die letzten Tage der Erde
    cho-ice

    cho-ice

    19. June 2014 um 13:16

    Die Finale-Serie erschien zuerst Mitte der 1990er Jahre und löste einen regelrechten „Endzeit-Hype“ aus. 12 Bände hat die Serie insgesamt; der letzte Teil erschien auf Deutsch im Jahr 2005. Ich habe damals die Bände 1-10 gelesen und mir nun vorgenommen, diesmal die ganze Serie zu schaffen und jedes Buch einzeln zu bewerten. Band 1, auf Deutsch schlicht „Finale“ betitelt, bietet einen fulminanten Einstieg und ist ein spannender Thriller. Im Zentrum der Handlung steht zunächst Rayford Steele, ein US-amerikanischer Pilot, auf dessen Flug nach Europa auf einmal eine große Anzahl Passagiere spurlos verschwinden. Zurück bleiben nur ihre Kleider und das, was sie am Körper trugen. Schon bald erfährt er, dass sich das Phänomen sich nicht nur auf sein Flugzeug beschränkte, und er sogar noch Glück hatte, bei diesem Weltereignis in der Luft gewesen zu sein. Denn auf der Erde bricht das Chaos aus. Millionen von Menschen sind nicht mehr aufzufinden, darunter auch alle Kinder. Die wildesten Theorien machen die Runde, während die Zurückgebliebenen versuchen, ihren Verlust zu verarbeiten und der vielen Unfallschäden Herr zu werden. Der Top-Journalist Cameron „Buck“ Williams wird beauftragt, einen Leitartikel über die Hintergründe des Phänomens zu schreiben. Dabei kommt er auch in Berührung mit Menschen, die überzeugt sind, dass sie Zeugen der Entrückung geworden sind – der Verheißung Jesu, seine Nachfolger in einem einzigen Augenblick zu sich zu holen. Doch wenn dies die Wahrheit sein sollte, gibt es dann noch Hoffnung für die Zurückgebliebenen? Und wenn ja, was steht ihnen nun bevor? In diesem ersten Band der Serie wird die Grundlage für alles gelegt, was danach kommt. Als Leser erhält man einen guten Überblick über den Verlauf der Endzeit, wie die Autoren ihn sich vorstellen. Das Buch schließt damit, dass die Identität des Antichristen der kleinen Gruppe der Protagonisten offenbar wird. Der Kampf gegen das Böse und ums Überleben der Trübsalszeit hat begonnen … Ohne Zweifel: „Finale“ ist gut geschrieben und fesselt ungemein. Auch wenn man die vorgestellten Theorien und Abläufe sicherlich mit Vorsicht genießen sollte und sie als EINE Variante unter vielen Auslegungsmöglichkeiten anzusehen ist: Das Buch vermag definitiv  zu unterhalten, wobei allerdings auch sehr klar herausgestellt wird, worum es beim christlichen Glauben wirklich geht. Daher erhält es von mir die Höchstwertung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Blutflucht: Evolution" von Loreen Ravenscroft

    Blutflucht: Evolution
    Loreen_Ravenscroft

    Loreen_Ravenscroft

    Am Montag dem 21.5. 2012 startet die Leserunde zu meinem Buch Blutflucht: Evolution. Es wurden bereits 4 Bücher verlost - natürlich sind alle anderen ebenfalls herzlich eingeladen, mitzumachen.
    Ich freue mich! Es ist meine allererste Leserunde!

    Alles Liebe,
    eure Loreen Ravenscroft (die meisten werden mich als Lucy Palmer oder Inka Loreen Minden kennen :-)

    • 165
  • Frage zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der träumenden Bücher
    CamCam

    CamCam

    Welches ist das Buch, das ihr immer versucht, der ganzen Welt aufzuschwatzen? So à la: "Dieses Buch... blabla... musst du UNBEDINGT lesen!" Von dem ihr absolut besessen seit und das ihr all euren Freunden schon anzudrehen versucht habt? Das - eurer Meinung nach - in jedem Bücherregal stehen sollte? Ein absolutes must-read ist und eure persönliche Bibel? Ich bin gespannt! (by the way: Meine die-müsst-ihr-alle-lesen-Bücher sind Panem, die Teeprinzessin, seit neuestem die Auswahl. Und das, von dem ich regelrecht besessen bin, ist "Die Stadt der träumenden Bücher" - mein absolutes Lieblingsbuch :D)

    Mehr
    • 27
  • Rezension zu "Finale. Die letzten Tage der Erde" von Tim LaHaye

    Finale. Die letzten Tage der Erde
    silbereule

    silbereule

    02. March 2011 um 15:44

    Hauptfigur ist Rayford Steele, Anfang 40, Pilot von Beruf, verheiratet, 2 Kinder. Mit Glauben hat er wenig am Hut, im Gegensatz zu seiner Frau Irene, die ihm ständig etwas von Jesus erzählt. Eigentlich liebt er Irene, aber ihr religiöser Fimmel nervt ihn total und er beginnt, sich für eine andere Frau zu interessieren, die atemberaubende, 15 Jahre jüngere Flugbegleiterin Hattie. Als er kurz davor ist, ein Verhältnis mit ihr einzugehen, geschieht etwas Unfassbares: während eines ganz normalen Fluges von New York nach London verschwinden plötzlich ca.100 Menschen von einer Sekunde zur anderen aus der Maschine. D.h. nur die Menschen - ihre Kleidung, Brillen, Schmuck etc. bleiben auf den Sitzplätzen zurück - was ist hier geschehen? Rayford erfährt wenig später über Funk, dass die gesamte Welt von diesem Phänomen betroffen ist, auf der Erde herrscht ein unvorstellbares, nie dagewesenes Chaos. Zuhause trifft ihn der Schlag - Irene und sein 12jähriger Sohn sind ebenfalls verschwunden! Fieberhaft macht er sich auf die Suche und tut sich mit anderen Leidensgenossen zusammen um Antworten zu finden - gemeinsam erkennen sie bald die Wahrheit, eine unbequeme, sehr schmerzhafte Wahrheit.........die letzten Tage der Erde haben begonnen und dies ist erst der Anfang des Grauens....... Für mich war das Spannung vom Feinsten und der Inhalt ist mir noch lange nachgegangen.

    Mehr
  • Rezension zu "Finale. Die letzten Tage der Erde" von Tim LaHaye

    Finale. Die letzten Tage der Erde
    Lightkeeper1985

    Lightkeeper1985

    31. July 2007 um 21:37

    Hi!

    Das Buch hat mir total gut gefallen.
    Es beschreibt wie es laut der Offenbarung in der Endzeit auf der Erde aussehen könnte.
    Das alles wird in einer tollen Romanserie geschildert. Auch mit Vermerk auf die jeweiligen Bibelstellen.

    Be blessed
    Lightkeeper