Tim Mälzer Greenbox

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(9)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Greenbox“ von Tim Mälzer

Tim Mälzer rockt die Gemüseküche!

Kochen mit frischem Gemüse! Mit seinem neuen Kochbuch 'Greenbox' zeigt Tim Mälzer nicht nur den überraschenden Reichtum einer fleischlosen Küche - 'Greenbox' ist auch eine alltagstaugliche Geschmacksschule, die zum Kochen und Weiterkochen inspiriert. Dabei sind knackfrische Gemüse, duftende Kräuter und aromatische Gewürze die Stars. Einfache Grundrezepte ermöglichen den schnellen Zugang. Mit Anklängen an die Küchen verschiedenster Länder liefert Tim Mälzer einen Korb voller kreativer Ideen für eine raffinierte Küche, die glücklich macht.

Sehr gelungenes Kochbuch mit abwechslungsreichen Gemüsegerichten. Gut nachzukochen. Einfach zu handhaben dank übersichtlichen Registern.

— Hermione27

Gekocht habe ich noch nicht danach, aber es hört sich alles lecker an. Und anscheinend auch leicht nachzukochen. Werden bald Rezepte testen.

— Henriette

Greenbox ist genial! Kreative Rezepte, die noch nicht in 1000 anderen Kochbüchern zu finden sind, tolles Layout, hochwertige Aufmachung,...

— claudia_seidel

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das perfekte Kochbuch für Gemüseliebhaber

    Greenbox

    Hermione27

    01. December 2017 um 14:35

    Das Kochkuch "Greenbox" von Tim Mälzer hat sich komplett auf Gemüse, Salate, Kräuter und Gewürze spezialisiert, d.h. Fleisch- oder Fischgerichte sucht man hier vergeblich. Man findet eine große Vielzahl an Rezepten in dem Buch, wobei Hauptgerichte genauso zu finden sind wie Beilagen, Suppen oder Saucen. Durch das große Format und die schöne Gestaltung mit haptisch herrlichem Papier und oft ganzseitige Fotos lädt das Buch zum Blättern ein, wobei mir schon oft das Wasser im Munde zusammenläuft.Aber auch durch ganz unterschiedliche Register am Ende des Buches (A-Z, nach Gemüsesorten, nach Zubereitungszeit, nach Jahreszeit, nach Verwendungszweck - z.B. für Gäste) kann man das Buch ganz toll nutzen, um den Speiseplan für den nächsten Tag oder die nächste Woche zu planen. Die Rezepte haben unterschiedliche Schwierigkeitsstufen und unterschiedlich außergewöhnliche Zutaten. Es gibt aber auf jeden Fall eine Menge Rezepte, die man auch gut nachkochen kann, wenn man noch nicht so viel Erfahrung hat, und es gibt auch viele Rezepte, die ohne spezielle Zutaten auskommen, die man nur in ganz besonderen Geschäften bekommt.Die Beschreibungen sind nach meiner Erfahrung gut verständlich, die Mengenangaben stimmen und auch an den Zubereitungszeiten kann man sich gut orientieren. Mir gefallen am besten die eher "einfachen" Gerichte und so haben wir schon oft die "Mallorquinische Coca mit Rhabarber" gemacht oder die "Tex-Mex-Kartoffeln" aus dem Ofen. Es macht aber auch viel Spaß, eine neue besondere Beilage in einer ungewöhnlichen Zubereitung zu entdecken oder sich auf neue Geschmackserfahrungen wie in einem Gemüsecurry einzulassen. Alles in allem ist "Greenbox" ein sehr gelungenes Kochbuch, das man häufig nutzen kann.

    Mehr
  • Schönes Veggie-Grundbuch

    Greenbox

    krissysch

    07. August 2017 um 13:51

    Greenbox ist das erste vegetarische Kochbuch des Fernseh-Kochs Tim Mälzer. Auf über 200 Seiten werden vielfältige Gerichte ohne Fisch oder Fleisch dargestellt.Das Kochbuch ist in einem wunderbaren Design aufgemacht. Neben vielen ansprechenden Fotos gibt es immer wieder Illustartionen, die das Buch auflockern und einladen, darin umherzublettern. Außerdem gibt es neben den Rezepten einige Infos, wie kleinere Infografiken. Gut finde ich dabei, dass Wert auf Regionalität und Saisonalität gelegt wird. Schon im Einstieg in das Buch findet man nützliche Informationen, welches Obst und Gemüse zu welcher Jahreszeit wächstund entsprechend verwendet werden kann. Auch bei den anchfolgenden Rezepten wird darauf geachtet, dass immer nur saisonale Produkte verwendet werden.DIe Rezepte haben unterschiedliche Schwierigkeitsstufen, sodass für jeden etwas abei ist. Oft wird ohne viel Schnickschnack gekocht und es müssen keien exoitschen Zutaten beschafft werden. Die Rezepte sind zudem sehr übersichtlich gestaltet. Neben der Zutatenliste ist imemr die Angabe der Personen enthalten. Außerdem gibt es oft weiterfphrende Tipps zu bestimmten Zutaten, die mir ebenfals gut gefallen.Wer Lust hat, sich einmal an guter, vegetarischer und saisonaler Küche zu versuchen, kann beherzt zu diesem Buch greifen. Die Gerichte lassen sich toll zubereiten, kommen ohne exotische Zutaten aus und alles was wir bisher probiert haben, war wirklich lecker.

    Mehr
  • Rezension zu "Greenbox" von Tim Mälzer

    Greenbox

    AnnaChi

    So sinnlich kann Gemüse sein. Wer den hyperaktiven Dampfquassler Tim Mälzer zu schätzen weiß, seine Fähigkeit, Geschmacksnoten zu kombinieren, mag, eine handhabbare Küchentechnik braucht und nicht (immer) tote Tiere essen will, wird dieses Kochbuch lieben. Mein diesjähriges Weihnachtsmenu wird vegetarisch!

    • 2
  • Rezension zu "Greenbox" von Tim Mälzer

    Greenbox

    Alexandra_vom_Buecherkaffee

    Klappentext des Buches: Tim Mälzer rockt die Gemüseküche! "Knackiges Gemüse, durstende Kräuter und aromatische Gewürze spielen die Hauptrolle in Tim Mälzers "Greenbox" - inspiriert von der Vielfalt und dem saisonalen Reichtum einer reinen Gemüseküche. Mit seinen grünen Rezepten eröffnet Tim Mälzer neue Geschmackswelten und liefert Kreative Ideen für eine alltagstaugliche, überraschende und raffinierte Küche, die auch Gäste fleischlos glücklich macht - eine Küche, in der es an nichts fehlt: Frisches Gemüse Salate Früchte Aromatische Kräuter und Gewürze Knusprige Brösel- und Salzmischungen Intensive Kräuterpasten Aromatische Saucen Eine Geschmacksschule, die rund ums Jahr immer wieder zum Kochen, Lesen, Nachschlagen und Weiterkochen inspiriert. " Gestaltung und Inhalt des Buches: Als ich kürzlich davon erfuhr, dass es ein neues Kochbuch von Tim Mälzer geben wird und dass dieses Buch ausschließlich vegetarische Gerichte beinhalten wird, war für mich sofort klar: "Das Buch muss ich unbedingt testen!" Warum? Zum einen, weil ich selbst Vegetarierin bin und sehr neugierig auf die Rezepte bin. Und zum anderen, weil ich einfach völlig von Tim Mälzers Kreativität in der Küche begeistert bin. Dieser Mann schafft es, das Köchen mit einer so unglaublichen Leichtigkeit und Lässigkeit zu zelebrieren, dass es immer wieder eine wahre Freude ist, seine Sendungen zu verfolgen. Und nun präsentiert er uns etwas für ihn recht Ungewöhnliches: Ein komplettes vegetarisches Kochbuch - kein Fleisch vom "Küchenbullen". Ich war wirklich total gespannt darauf, was er nun auf den Tisch zaubern wird. Und ich muss sagen: ich bin völlig begeistert! Schon die Aufmachung des Buches sagt mir sehr zu. Ein ordentlich stabiles, gebundenes Buch mit sehr festem Deckel und zudem einem tollen, griffigen Leinenrücken erwartete mich. Das Design des Covers ist modern und sehr ansprechend in schwarz, Grün und Pink gehalten und macht einen schon Lust aufs Blättern. Aber auch Innen erwartete mich eine bunte und äußerst stilvolle und doch leichte bewusst-chaotische Gestaltung, die mich rundum begeisterte. Viele Fotografien und Art-Design hauchen dem Buch Leben ein und sorgen für Abwechslung. Ebenfalls sehr abwechslungsreich gestaltet sind die einzelnen Rezepte. Keine Seite scheint der anderen zu gleichen - eine jede Seite wurde im Hintergrunddesign den ästhetisch äußerst ansprechenden Koch- und Rezeptbildern angepasst. So hält jede Seite eine neue Überraschung bereit und alles wird mit kleinen Zeichnungen, Grafiken und auch immer wieder mit nützlichen Tipps und Tricks aufgewertet. Toll finde ich, dass in diesem Buch gleich zwei Lesezeichen-Bändchen befestigt sind. So kann man sich gleich zwei Rezepte vormerken. Manche Seiten wurden gestalterisch so bearbeitet, dass es aussieht, als ob jemand gerade mit einem Stift Notizen "hineingekritzelt" hätte und zudem gibt es immer wieder kleine und große Fotografien von Tim Mälzer selbst bei der Zubereitung oder auch tolle Landschaft- und Momentaufnahmen. Dies gibt dem Buch noch eine gewaltige Extraportion Charme. Es ist wirklich eine wahre Freude, das Buch zu durchstöbern! "Die Greenbox ist ein echtes Schmökerbuch geworden, dass immer wieder zum Blättern, Lesen und Nachschlagen einlädt; das auch wirklich in Gebrauch ist - in der Küche und auf dem Sofa" Zitat Seite 13 Zu den Rezepten: Die Rezepte sind sehr abwechslungsreich und es gibt eine große Auswahl von leichten, schnellen Rezepten bis hin zu raffinierten Leckereien. Was mir besonders gut gefällt: die Rezepte sind durch die Bank weg tatsächlich alle Alltagstauglich. Dies ist ja bei vielen Kochbüchern keine Selbstverständlichkeit und oftmals ist man einfach nur überfordert, was die unglaublichen Menge an verschiedenen Zutaten betrifft und oft fragt man sich, woher man den bitteschön die Zeit hernehmen soll für das Kochen der aufwändigen Rezepte - nicht so in diesem Buch! Ich konnte für mich selbst so viele neue Leckereien entdecken, die allesamt auch nach einem arbeitsreichen Tag zubereiten werden können. Natürlich braucht man für manche Dinge auch mal mehr Zeit, aber im Durchschnitt liegen die Rezepte bei einer Zubereitungszeit von 30-40 Minuten. Ich konnte sogar einige Rezepte für mich notieren, die ich schnell und unkompliziert in der Mittagspause zubereiten kann. Auch die verwendeten Zutaten überfordern in der Regel nicht und ein Großteil davon ist meiner Meinung nach in den meisten Vegetarier-Haushalten sowieso schon vorhanden. Auch bietet das Buch viele Rezepte, die rein mit saisonalem Gemüse gekocht werden und leitet so den Leser/Nachkocher auch ein wenig an, bewusst darauf zu Achten, eher mit diesen - dem Saisonkalender entsprechenden - Zutaten zu kochen. (Wenn er/sie das nicht sowieso schon tut) Auch wird man als Leser unbedingt darauf aufmerksam gemacht, diese Rezepte nicht auf eine Goldene Waagschale zu legen, sondern auch seine eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Bauchgefühl und persönlicher Geschmack stehen immer im Vordergrund und so wurden oftmals auch verschiedene Variationsmöglichkeiten angegeben, die einen Anreiz zum Austesten geben sollen. "Experimentieren" ist das Zauberwort - und sich nicht Starr an Rezepte halten und einfach mal Mut haben zum ausprobieren. Ich habe mittlerweile drei Rezepte ausprobiert und ich war von allen drei gleichermaßen begeistert - was die Zusammenstellung der Zutaten als auch die Erklärung der Zubereitung betraf. Und natürlich der Geschmack! Einfach traumhaft! Seite 21 - "Weiberpasta" ... Denn "Frauen haben immer recht" (Das Zitat beim Rezept hatte mir schon gut gefallen und daher habe ich diese Weiberpasta auch direkt als erstes ausprobiert. Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten Ergebnis: unglaublich lecker und frisch durch die Zitrone! Bilder dazu: http://www.buecherkaffee.blogspot.de/2012/10/rezension-alexandra-greenbox-tim.html Seite 173 - "Mais-Kokos-Suppe mit Limette" Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten Ergebnis: Eine tolle Suppenidee für Kokos-Liebhaber, ich war begeistert. Bilder dazu: http://www.buecherkaffee.blogspot.de/2012/10/rezension-alexandra-greenbox-tim.html Seite 75 - "Mozzarella mit Brunnenkresse-Granatapfel-Vinaigrette" Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (wobei die meiste Zeit davon definitiv mit dem Zerlegen des Granatapfels verbraucht wird ;-) Ergebnis: Definitiv eine leckere Variante zum gewohnten Tomaten-Mozzarella-Teller. Lecker! Bilder dazu: http://www.buecherkaffee.blogspot.de/2012/10/rezension-alexandra-greenbox-tim.html Mein persönliches Fazit : Tim Mälzer's Greenbox konnte mich in allen Punkten voll überzeugen. Ob Aufmachung oder Rezepte-Vielfalt, Kocherklärungen und verwendete Zutaten - ich bin einfach begeistert. Dieses Kochbuch ist in der Tat ebenfalls ein Schmökerbuch, denn ich könnte immer wieder darin Blättern ( wenn ich nur nicht jedes Mal Hunger dabei bekäme ...) Ich kann dieses Kochbuch unbedingt empfehlen - es ist wirklich eine Bereicherung in der vegetarischen Küche! ... Und außerdem auch eine tolle Geschenkidee, denn dieses Buch macht auch optisch einiges her. Von mir gibt es wohlverdiente 5/5 Punkten und noch ein Sternchen obendrauf, wenn es gehen würde! Top!

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks