Tim Moore Zwei Esel auf dem Jakobsweg

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwei Esel auf dem Jakobsweg“ von Tim Moore

Amüsant, manchmal unter der Gürtellinie, wenig Eselfreundlich, aber ehrlich und trotzdem irgendwie nett.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Schon gelesen stimmt nicht ganz, eher den Versuch es zu lesen unternommen, aber lest einfach meine Rezi.

— GabiR
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ...so lustig...

    Zwei Esel auf dem Jakobsweg

    Lesebegeisterte

    05. September 2017 um 14:58

    Ein Engländer, der null Ahnung von einem Esel hat, begibt sich mit dem Tier auf eine lange Reise. Zusammen gehen sie den spanischen Jacobs Weg. Die Abenteuer der beiden sind extrem lustig zu lesen. An manchen Stellen musste ich sehr herzhaft lachen!!! Nach diesem Buch wollte ich am liebsten auch so einen lieben, störrischen Esel bei mir zuhause haben. Obwohl es nur ein Reisebericht ist, liest es sich wie ein spannender Roman, den man kaum mehr aus der Hand legen kann. Ich hoffe Tim Moore schreibt noch viele weitere Bücher in dieser Art. Sehr zu empfehlen!!

    Mehr
  • Wohl nichts für Eselfreunde ...

    Zwei Esel auf dem Jakobsweg

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. May 2017 um 07:30

    Mich interessierte dieses Buch wegen dem Esel, der mir allerdings alsbald leid tat, weil er mit so einem unsensiblen und unerfahrenen Eselführer gestraft war. Ich nehme es gleich vorweg, der Esel überlebte und kehrte nach seinem Abenteuer ins Eselparadies zurück. Gott sei Dank! Der Engländer Tim beschloss den Jakobsweg zu pilgern. Damit er sein Gepäck nicht schleppen muss, nahm er einen Esel mit. Zwangsläufig kamen sich Esel und Mensch näher."Ich zauste seine Mähne, klopfte ihm auf den Hals und versetzte ihm einen Klaps aufs Hinterteil." (S. 104)Durchsetzt mit dem berühmt-berüchtigtem englischen Humor schildert der selbsternannte Pilger seine Erlebnisse auf dem Jakobsweg, nüchtern, ehrlich und frei von esoterischem Geschwafel und der großen Erleuchtung. Die spirituellen Erkenntnisse leuchten eher sacht hinter den Geschehnissen auf, vordergründig geht es eher ums Überleben, z. B. wenn der Esel meint bei einer Autobahnüberquerung plötzlich stehenbleiben zu müssen. Die täglichen Herausforderungen bieten ein spannendes Lesevergnügen, das durchaus amüsant ist und einem abenteuerliche Stunden auf dem Jakobsweg beschert.

    Mehr
  • Ein Esel mit zwei, einer mit vier Beinen

    Zwei Esel auf dem Jakobsweg

    GabiR

    Ich liebe England samt seinen Bewohnern und ihrem schwarzen Humor und ich liebe Spanien, wobei ich mit den dort lebenden *burros* noch keinen Kontakt hatte. Außerdem bin ich vor Urzeiten den Jakobsweg mit Hape schon mal gegangen. Beste Voraussetzungen für Tim Moores Buch ..... dachte ich .... Es hat auch gut lesbare 360 Seiten, ist nicht zu klein und nicht zu groß gedruckt und normalerweise schaff ich so ein Buch an drei, maximal vier Leseabenden. Aber nicht das mit den zwei Eseln *Kopfschüttelundwunder* Woran liegt es? Waren meine Erwartungen zu groß? Hatte ich mich vom Klappentext irritieren lassen? Keine Ahnung, ich kam nicht rein in die Geschichte, schaffte an drei Abenden nicht mal hundert Seiten, vollkommen ungewöhnlich ..... Heute, am vierten Tag, hab ich es nachmittags noch mal versucht, aber es hat keinen Sinn, ich breche ab. Tut mir leid, für Tim und Shinto, aber ich kann sie nicht bis nach Compostela begleiten. Schade, drei Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks