Tim Wynne-Jones Caution

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Caution“ von Tim Wynne-Jones

Blink wollte eigentlich nur etwas zum Frühstücken stehlen, als er in eine vorgetäuschte Entführung hineinstolpert, die ihn zur Flucht zwingt. Caution ist ebenfalls auf der Flucht, vor ihrer albtraumhaften Vergangenheit und ihrem Ex-Freund, einem Drogendealer. Eigentlich wollte sie Blink nur bestehlen, doch irgendetwas an dem Jungen rührt sie, die doch keine Gefühle mehr zulassen wollte. Zusammen geraten die beiden Strassenkinder in ein Abenteuer, dass ihnen weit über den Kopf wächst.

Am Anfang bin ich sehr schwer reingekommen, dann ist es aber eine interessante Geschichte

— jasbr

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Magisch, spannend und fantasievoll! Erneut konnte mich Nina Blazon mit einem ihrer Bücher in ihren Bann ziehen und mich hellauf begeistern!

CorniHolmes

Das Wunder der wilden Insel

Ein tolles Kinderbuch mit kleinen Schwächen, hinter dem eine schöne Botschaft steckt!

Queenieofthenight

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein tolles Buch in dem ein Mädchen sich in eine missliche Lage manövriert und der steinige Weg aus dem Dilemma wieder heraus zu finden

Angelika123

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Für Dino-Fans auf jeden Fall lesenswert!

Tine_1980

Der Weihnachtosaurus

Ein absolutes Must-Have. Überzeugt in allen Bereichen und sollte in jedem Kinderzimmer vorhanden sein.

lexana

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Eine phantasievolle Geschichte die mir sehr gefallen hat

Nachtschwärmer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwerer Anfang, guter Abschluss

    Caution

    jasbr

    21. February 2016 um 22:34

    Dieses Buch wurde mir von der Bibliothekarin meines Vertrauens empfohlen. Als ich das Buch begonnen habe, war ich deswegen ziemlich verwirrt. Denn es war nicht gut: Die ersten 100 Seiten konnten mich weder fesseln, noch kam ich in die Geschichte hinein und auch der Schreibstil war eher gewöhnungsbedürftig. Kurz gesagt: Hätte sie es nicht empfohlen, hätte ich es abgebrochen. So habe ich dem Buch aber eine Chance gegeben und es war nicht am Ende dann doch ganz gut. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven von Blink und Caution, zwei mehr oder weniger auf der Straße gestrandeten Jugendlichen.  Schwer fiel mir vor allem der Schreibstil bei Blink. Hier wird der Leser in die Rolle des Jungen hineinversetzt, in dem immer mit "you" umschrieben wird. Also "You see", "you do", etc. Das hat mich wirklich genervt und anfangs extrem gestört, mit der Zeit habe ich mich allerdings daran gewöhnt. Mein Lieblingsschreibstil ist es deswegen aber nicht geworden. Die Geschichte an sich ist relativ nüchtern erzählt, aber dennoch emotional. Dies liegt vor allem an der aussichtslosen Lebensperspektive der beiden. Dies hat mich mehr berührt als die eigentliche Geschichte. Diese war zwar nett zu lesen, aber jetzt nicht unglaublich spannend.  Da hätte ich fast mehr von den zwei Jugendlichen und deren Kampf um ein besseres Leben gelesen. Aber so war ein bisschen Abwechslung im Buch. Insgesamt hat mir das Buch dann doch ganz gut gefallen. Weil ich aber wirklich sehr schwer reingekommen bin, kann ich nicht mehr als drei Sterne vergeben. Wer aber Biss hat und sich durch die ersten 100 Seiten kämpft, wird mit einer schönen und ungewöhnlichen Geschichte belohnt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks