Timm Milan Geheimnis Nr. 32

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(1)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geheimnis Nr. 32“ von Timm Milan

Psst! David und Daniel haben allerlei Geheimnisse in Davids Schrebergarten vergraben. Wenn die jemand aus der Schule lesen würde! Als Geld aus dem Lehrerzimmer geklaut wird, wissen die beiden bereits mehr als die anderen und beschließen, den Dieb zu stellen. Doch dann finden sie etwas ganz anderes heraus ... Sollen sie dichthalten und die Sache selbst in die Hand nehmen?

Was alles passieren kann, wenn man versucht zu viele Geheimnisse zu hüten, verrät dieser charmant witzige und dennoch spannende Kinderkrimi.

— Anke_Ackermann

Amüsant waren die Daniels Versprecher, wenn er aufgeregt war. "Geheimnis Nr. 32“ ist ein Kinderkrimi mit einem ernsten Thema.

— Taluzi

Ein gelungener und fesselnder Kinderkrimi mit ungewohntem Tiefgang für ein Kinderbuch, sehr empfehlenswert...

— thoresan

Unterhaltsames Abenteuer für Jungen und Mädchen. Kleine und große Probleme von Schülern führen zu ungeahnten Wendungen.

— Lunamonique

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

Das wilde Uff jagt einen Schatz

Erneut eine Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

Nacht über Frost Hollow Hall

Bei der Altersempfehlung gerne zwei Jahre drauf, ansonsten ein gutes, teilweise recht gruseliges Debüt mit kleinen Längen und Kanten.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. June 2016 um 19:37
  • Leserunde zu "Geheimnis Nr. 32" von Timm Milan

    Geheimnis Nr. 32

    TimmMilan

    Moinsen!Auch zu meinem ersten Buch bei Beltz möchte ich nun eine Leserunde starten.Darum geht es im Groben: Aus dem Lehrerzimmer wird das eingesammelte Geld für einen Ausflug gestohlen. Zwei Schüler wollen herausfinden, wer dahinter steckt. Als sich jedoch ausgerechnet die von allen respektierte Klassensprecherin als Diebin entpuppt, verschlagen sie sich schon bald auf ihre Seite, da sie einen sehr guten Grund für die Tat hat. Ab sofort arbeiten sie daran, sie zu decken…Zu gewinnen gibt es nicht 32, aber immerhin 8 signierte Exemplare.Bewerben kann sich jeder, eine Frage gibt es trotzdem: Habt ihr jemals leere Pringles-Dosen zweckentfremdet? Als Spardose, Sammelbüchse oder Schatztruhe?Oder sonst Witziges, Obskures erlebt mit den bunten Dosen? Seid ihr gar Sammler? Jede Pringles-Geschichte ist willkommen!Viel Spaß wünschtTimm Milan

    Mehr
    • 150
  • leider ein recht seichtes Kinderbuch

    Geheimnis Nr. 32

    Waldschrat

    30. May 2016 um 14:23

    „Geheimnis Nr. 32“ ist ein von der Idee her spannendes Kinderbuch, wobei mir aber die Umsetzung nicht wirklich gefallen hat. Im Vordergrund stehen die zwei Jungen Daniel und David, die in ihrem Umfeld, v.a. in der Schule, immer mal auf Geheimnisse treffen und diese schriftlich festhalten. Die Geheimnisse hüten sie in einer Pringles-Dose. Im Laufe der Geschichte um das 32. Geheimnis werden immer Mal die vorangegangenen Geheimnisse erwähnt oder abgedruckt – manche davon waren auch recht spannend, andere empfand ich eher als Platzhalter. Die Idee mit dem Aufgreifen der vorangegangenen Geheimnisse fand ich aber sehr gut, da ich recht neugierig auf den geheimnisvollen Inhalt der Dose war. Auch der Fall mit dem Diebstahl der Einnahmen für den Klassenausflug war grundsätzlich spannend. Nebenbei wurden zwei brisante Probleme angesprochen, nämlich Missbrauch bzw. Nötigung und der Umgang von Kindern mit der Scheidung ihrer Eltern. Aber leider wurden die Probleme wirklich nur aufgeworfen, aber nicht wirklich geklärt. Ich habe kein tiefschürfendes Kinderbuch erwartet, aber ich hatte schon das Gefühl, dass das Buch oberflächlich vor sich hin dümpelte und das war bei dem ganzen angesprochenen Potential sehr schade. Das Geheimnis selbst war durchaus spannend, aber die Auflösung durch völlig subjektive Selbstjustiz hat mir leider nicht gefallen und gibt auch kein wirklich gutes Beispiel dafür, wie man Konflikte lösen sollte. Die Charaktere haben auf mich ebenfalls einen recht oberflächlichen Eindruck gemacht. Wenn mal etwas Tiefe eingeflochten wurde, z.B. ein Konflikt zwischen den Jungen oder eine Lüge, wurde das einfach so geklärt oder abgetan, ohne die Charaktere wirklich arbeiten zu lassen. Das ganze Buch war aus meiner Perspektive also schon etwas seicht, ich fand es weder besonders humorvoll oder spannend, weder pädagogisch wertvoll noch wurde mit den thematisierten Problemen etwas sinnvolles herausgearbeitet. Besonders sympathisch war mir keine der Figuren und so konnte ich nicht wirklich mitfiebern. Potential war also durchaus vorhanden, aber irgendwie ist daraus ein oberflächliches und seichtes Kinderbuch geworden und ich konnte nicht wirklich etwas damit anfangen.

    Mehr
  • Geheimnisse

    Geheimnis Nr. 32

    connychaos

    28. May 2016 um 20:44

    Bei der Schulfeier zum 25. Jubiläum wird das Geld für den Ausflug aus dem Lehrerzimmer gestohlen. David und Daniel sind Spezialisten für Geheimnisse. Ihre Geheimnisse schreiben sie immer auf und vergraben sie im Schrebergarten. Die beiden wollen den Dieb stellen und somit den Ausflug retten. Dabei kommen sie hinter einige Geheimnisse... Der Schreibstil liest sich anfangs noch etwas holperig, es gibt zu viele Wortwiederholungen. Doch nach einigen Kapiteln wird es besser und es liest sich flüssiger. Die Geschichte ist spannend, witzig und für ein Kinderbuch ungewöhnlich tiefgründig. Die Jungen David und Daniel fanden wir sehr sympathisch, sie haben sich für andere eingesetzt, besonders Daniel mit seinem Sprachfehler bei Aufregung fanden wir niedlich. Ein schöner Kinderkrimi zum Mitraten für Mädchen und Jungen ab etwa 10 Jahren.

    Mehr
  • Geheimnisse in einer Chipsdose vergraben.

    Geheimnis Nr. 32

    Taluzi

    27. May 2016 um 17:24

    David und Daniel schreiben ihre Geheimnisse auf, stecken die in eine Chips-Dose und vergraben sie im Garten. Als Geld aus dem Lehrerzimmer verschwindet, steuern sie auf ihr Geheimnis Nr. 32 zu. Daniel und David sind Freunde und gehen gemeinsam in die 7. Klasse. Auf dem Schulfest erwischen sie Davids ältere Schwester Lina und ihre Freundin als sie ein Fenster mit einem Fußball, den sie gefunden haben, kaputt schießen. Natürlich wollen sie die beiden Mädchen nicht verraten. Aber dann hieß es, dass aus dem Lehrerzimmer Briefumschläge mit Geld gestohlen wurden und das daher der geplante Ausflug in die Eishalle nicht stattfinden kann. Die Mädchen behaupten mit dem Geld haben sie nichts zu tun. Also gegeben sich David und Daniel auf die Suche nach dem wahren Täter. Dabei erfahren sie von einem ganz anderen Geheimnis. Werden die beiden Freunde es schaffen, die richtigen Geheimnisse zu bewahren und die anderen aufzuklären? Ich habe das Buch mit meinen Kindern 10 und 11 Jahre alt gelesen. Die Tätersuche und das vermuten, wer die Umschläge genommen hat und warum, machte ihnen viel Spaß. Aber man musste gut aufpassen, weil es vielfältige Informationen und Handlungsstränge gab, die man auseinanderhalten musste. Für meine Jungs war das ernste Thema „sexuelle Bedrängnis“ noch etwas unbekannt. Es war gut eingebaut in die Geschichte ohne zu sehr im Mittelpunkt zu stehen. Die vielen, schnellen Handlungsstränge und das ernste Thema verwirrte meine Jungs. Die Geschichte von Autor Timm Milan wird aus der Sicht von Daniel in der Ich-Perspektive erzählt. Amüsant waren die Daniels Versprecher, wenn er aufgeregt war, z. B. Seite 76: „Wir haben in diesem Fall alles gesagt, was wir gerollt haben, ich meine, was wir gewollt haben, zu diesem Ball.“ Die Schriftgröße ist genau richtig, der Zeilenabstand etwas größer, die eingefügten Absätze machen das Lesen übersichtlich und die Kapitel sind kurz, so dass die Kinder zum Selberlesen ermuntert werden. Gerne hätten meine Jungs noch Bilder in der Geschichte gehabt. „Geheimnis Nr. 32“ ist ein Kinderkrimi mit einem ernsten Thema.

    Mehr
  • Kinderkrimi mit ungewohntem Tiefgang

    Geheimnis Nr. 32

    thoresan

    21. May 2016 um 21:40

    Zum Inhalt (Klappentext): Psst! David und Daniel haben allerlei Geheimnisse in Davids Schrebergarten vergraben. Wenn die jemand aus der Schule lesen würde! Als Geld aus dem Lehrerzimmer geklaut wird, wissen die beiden bereits mehr als die anderen und beschließen, den Dieb zu stellen. Doch dann finden sie etwas ganz anderes heraus... Sollen sie dichthalten und die Sache selbst in die Hand nehmen? Über den Autoren: Timm Milan, geboren in Wuppertal, aufgewachsen in Wuppertal, zur Schule gegangen in Wuppertal. "Du musst hier mal rauskommen", riet ihm ein Freund nach dem Abi. "Besonders, wenn du Schriftsteller werden willst!" Timm Milan zog das zwar in Erwägung und brach sein Germanistikstudium ab, weil es da aber auch nie um Literatur ging. Er blieb jedoch. Das Fernweh braucht er für seine Geschichten über Diebstähle und wilde Freundschafen. Genau wie die Langeweile und die Schwüle der verwinkelten Gassen der Wuppertaler Sommer. Als Abwechslung reicht ihm die Arbeit in einer Grundschule, bei der er mehr von dem Schulhoflärm und den Klassenzimmerproblemen literarisch gebrauchen kann als gedacht und bei seinen Mountainbikefahrten in und um das Tal, aus dem er vielleicht nie so ganz herauskommen wird. Außer auf den Schwingen der Fantasie natürlich. "Geheimnis Nr. 32" ist seine erste Veröffentlichung bei Beltz&Gelberg. Allgemeine Informationen zum Buch: "Geheimnis Nr. 32" ist bei Beltz&Gelberg erschienen. Das 169 Seiten umfassende Hardcover ist zum Preis von von 12,95 Euro sowie als Kindle Edition zum Preis von 11,99 Euro erhältlich und richtet sich an Kinder im Alter von ca. 10 bis 12 Jahren. Meine Gedanken zum Buch: Ich halte "Geheimnis Nr. 32" in meinen Händen und betrachte das Cover. Ich bin ein großer Fan von farbenfrohen, detailreichen Covern, gerade wenn es um Kinder- und Jugendbücher geht. In diesem Fall entspricht das Cover nicht unbedingt dem typischen, farbenfrohen Hingucker. Es ist in sehr dunklen Farben gehalten und auch ein wenig mysteriös, unheimlich und wirkt auf mich sogar ein stückweit bedrückend. Was haben die beiden Jungs auf dem Cover mitten in der Nacht zu vergraben? Das durfte ich natürlich beim Lesen von "Geheimnis Nr. 32" erfahren. Es geht um Daniel und David. Die beiden sind beste Freunde und gehen gemeinsam in die 7. Klasse. Die Geschichte ist aus Daniels Perspektive erzählt. Mit dem ersten Drittel hatte ich ehrlich gesagt ein wenig Schwierigkeiten. Es wurden in relativ kurzer Zeit recht viele Handlungsstränge aufgeführt, so dass ich einzelne Textstellen teils zweimal lesen musste - definitiv kein Buch für "mal eben zwischendurch". Daniel und David befinden sich in ihrer Schule - dort findet gerade das 25-jährige Schuljubiläum statt. Während sie über den Pausenhof rennen, hören sie ein Klirren. Dem Geräusch gehen sie gleich nach und entdecken Davids ältere Schwester Lina und ihre Freundin Marie. Die beiden haben eine Fensterscheibe mit ihrem Fußball zerstört. Kurz darauf rückt auch schon das Lehrpersonal an. Die beiden Freunde halten natürlich zu den Mädels und wollen sie nicht verraten... ob sie es wohl schaffen, das Geheimnis zu wahren? Überhaupt scheinen die beiden jede Menge Geheimnisse zu bewahren - sie haben einen ganz geheimen Ort, an dem sie diese sicher aufbewahren. Nach dem ersten Drittel des Buches wurde die Geschichte für mich erst richtig interessant. Es gab eine plötzliche Wendung. Während die Geschichte vorher mal hier und mal dort spielte und einen recht lockeren und lustigen Ton anschlug, geht es ab dem zweiten Drittel ans Eingemachte. Der Erzählstil ist deutlich fokussierter und konnte mich dann auch richtig fesseln. Die unerwartete Wendung hatte mich wirklich sehr berührt, denn in einem Kinderbuch hätte ich ehrlich gesagt nicht mit solchem Tiefgang gerechnet, nicht in dieser Form. Was mich an dieser Stelle wieder zurück zum Cover bringt - es spiegelt perfekt die Geschichte und die Stimmung wider. Das macht Euch jetzt vermutlich recht neugierig oder? Ich werde auf diese Wendung aber nicht näher eingehen, das fände ich persönlich zu viel an Informationen preisgegeben. Zum Schluss gibt es jedenfalls ein rundum gelungenes Happy End. Timm Milan hat sich in "Geheimnis Nr. 32" den Themen Freundschaft, Loyalität, Zusammenhalt, Ehrlichkeit und Liebe gewidmet. Dabei hat er Ereignisse thematisiert, die genau so in der Schule Alltag sein könnten. Für mich ein wirklich gelungener Kinder-Krimi, dem ich 4 von 5 Punkten gebe.

    Mehr
  • Spannender Kinderkrimi

    Geheimnis Nr. 32

    esposa1969

    21. May 2016 um 00:26

    Klappentext:Psst! David und Daniel haben allerlei Geheimnisse in Davids Schrebergarten vergraben. Wenn die jemand aus der Schule lesen würde! Als Geld aus dem Lehrerzimmer geklaut wird, wissen die beiden bereits mehr als die anderen und beschließen, den Dieb zu stellen. Doch dann finden sie etwas ganz anderes heraus. Sollen sie dichthalten und die Sache selbst in die Hand nehmen?Leseeindruck:Mit "Geheimnis Nr. 32" von Autor Timm Milan haben mein 12-jähriger Sohn und ich ein spannendes und abenteuerliches Kinderbuch gelesen. Die beiden Freunde Daniel und David, die u.a. auch Geheimnisse in einer im Schrebergarten eingegrabenen Pringles Dose aufbewahren, sind einem Fall auf der Spur: Geld ist aus dem Lehrerzimmer gestohlen worden und somit soll und kann ein Ausflug nicht stattfinden. Wer aber ist der Täter?  Irgendwie ist jeder verdächtig. Davids Schwester Lina und ihre Freundin Marie, die zuvor eine Scheibe mit einem Ball eingeworfen haben. Nelle, der einen seltsamen Umschlag bei sich trägt und Christoph sowieso, weil sich bei den Kindern eh und je bereichern möchte und sich seltsam verhält. Oder ist es der Lehrer Jakobs der mit Frau Asche-Feinstrick Kuverts im Auto tauscht? Die beiden Freunde möchten den Fall lösen und geraten tief in den Strudel der Verwirrungen und Geheimnisse...Mein Sohn und ich waren begeistert. So viele Handlungsstränge und dann noch der alltäglich Schulwahnsinn, der uns sehr an seine Schule erinnert hat. Die Kapitel sind allesamt chronologisch fortlaufend mit Wochentagen und Zeiten versehen, so können auch wir Leser den Fall zeitgenau mitverfolgen und -recherchieren. Da Davids Vater bei der Kripo war, scheint das auf ihn abgefärbt zu haben und so hat er jede Menge weise Polizeisprüche drauf und erklärt und juristisch auf, was Mundraub, Urkundenfälschung u.ä. ist. Das gesamte Buch ist aus Daniels Sicht verfasst, der ein wenig wie Davids Schatten wirkt. Schade, dass das Buch nicht illustriert ist, aber auch ohne Zeichnungen konnten wir uns alles sehr detailliert und genau vorstellen. Die 168 Seiten lasen sich wie im Flug, die Handlung war sehr temporeich und aktionsgeladen und wir waren gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite.Das Cover ist sehr geheimnisvoll und düster. Es macht neugierig, was ausgegraben bzw. verbuddelt wird. Klar, wohl die Geheimnisse. Daniel und David kann man sich so gut vorstellen.@ esposa1969

    Mehr
  • Der Hüter der Geheimnisse

    Geheimnis Nr. 32

    Antek

    17. May 2016 um 17:39

    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben heißt es in einem Sprichwort und das scheint sich für David und Daniel zu bewahrheiten. Die beiden Jungs hetzen mit ordentlich Verspätung zum 25-jährigen Schuljubiläum und rennen gerade über den Pausenhof, als sie ein Klirren aus Richtung Lehrerzimmer hören. Und tatsächlich, Davids ältere Schwester Lina und deren Freundin Marie haben mit einem Fußball das Fenster eingeworfen. Die beiden Mädels verdrücken sich schnell, denn Lehrerin Wolle ist schon im Anmarsch. Klar, dass die große Schwester nicht verraten wird und zum Glück fällt Daniel ganz schnell eine Ausrede ein. Das Fenster kann nicht sofort repariert werden und am nächsten Schultag ist die Aufregung groß. Die Umschläge mit dem eingesammelten Geld für den Ausflug zur Eissporthalle der 7. und 9. Klassen fehlen, weshalb jetzt dieser ins Wasser fallen muss. Ganz klar, dass Daniel und David, dessen Papa bei der Kripo war, sich auf die Suche nach dem Täter machen müssen. Der Kinderkrimi beginnt durch die stellenweise etwas tollpatschige Art von Daniel und seine Versprecher, wenn er aufgeregt ist, sehr humorvoll und ich konnte einige Male schmunzeln. Die beiden heften sich einigen Verdächtigen an die Fersen. Klar, wer besonders gammelig daher kommt, plötzlich eine neue Jacke hat oder eh unsympathisch ist, der muss ja fast der Dieb sein, oder? Natürlich nicht, denn die Wahrheit ist eine ganz andere Geschichte, mit der wohl niemand so gerechnet hat. Verzwickt geht es weiter, denn wie kann man den Fall jetzt lösen, ohne die, die einem wichtig sind, zu verraten und den wahren Täter aber doch irgendwie zu bestrafen? Daniel und David sind wirklich tolle Freunde. Daniel mit seinen Versprechern hat mich viel zum Schmunzeln gebracht. David leidet sehr darunter, dass er ohne Papa aufwachsen muss und flüchtet sich in eine Traumwelt. Wirklich süß fand ich Nelle, der ernsthaft an Bianca interessiert ist. Amüsant waren auch die Lehrer, vor allem deren Namen wie Frau Wolle, oder Frau Asche Feinstrick.   Die Idee, dass sie ihre Geheimnisse im Schrebergarten von Davids Eltern vergraben, finde ich wirklich gelungen. So eine alte Pringles Dose als Wächter der Geheimnisse hat nicht jeder. Ich war sehr gespannt auf die Geheimnisse, die hier verborgen sind, und im Verlauf der Story erfährt man auch das eine oder andere, stets geschickt in die Handlung eingebaut. Der Autor hat sich hier einem ernsten Thema angenommen, nämlich sexueller Übergriffe. Ich denke, dass ihm die Botschaft, dass man sich in einem solchen Fall unbedingt jemanden anvertrauen muss und soll, wichtig ist. Hier bietet das Buch auf jeden Fall Anknüpfungspunkte, ebenso bei den Themen Vorurteile und falsche Verdächtigungen. Verliebtsein, Liebeskummer, schlechte Noten und Ärger mit den Lehrern spielen auch eine Rolle, ganz klar, in dem Alter, gehört das einfach dazu. Daniel erzählt hier aus der Ich-Perspektive, was mir sehr gut gefallen hat. Die Kapitel sind relativ kurz und überfordern die jungen Leser mit Sicherheit nicht. Auch der Sprachstil ist der Altergruppe ab 10 angemessen. Mir als erwachsenem Leser erschien jedoch das eine oder andere Detail nicht ganz so logisch und auch nicht jede offene Frage hat eine Antwort gefunden. Das Cover ist ein echter Hingucker und macht auf jeden Fall neugierig auf das leuchtend orange Geheimnis NR.32. Im Text befinden sich keine weiteren Illustrationen. Ich mag Bilder immer gern, aber ab einem Lesealter ab 10 Jahren  kann man die natürlich nicht mehr unbedingt erwarten. Alles in allem ein unterhaltsamer Kinderkrimi, der Anknüpfungspunkte für weitere Diskussionen bietet und von mir noch 4 Sterne bekommt.  

    Mehr
  • Geheimnis Nr.32

    Geheimnis Nr. 32

    Lunamonique

    16. May 2016 um 09:26

    Timm Milans Arbeit in einer Grundschule beschert ihm einen sich stets erweiternden Schatz an Ideen für seine Kinderbücher. In „Geheimnis Nr.32“ sind Daniel und David zur falschen Zeit am falschen Ort. Daniel und David sind für die Feier zum 25jährigen Schuljubiläum spät dran. Ein Klirren macht sie auf eine Dummheit aufmerksam. Davids große Schwester Lina und ihre Freundin Marie haben mit einem Ball das Fenster vom Lehrerzimmer kaputt geschossen. Als die Lehrerin Frau Wolle auftaucht, ergreifen die Mädchen die Flucht. Daniel und David haben geschworen, sie nicht zu verraten und geraten in eine blöde Situation. Bevor das Fenster repariert werden kann, werden die Schüler-Umschläge mit dem Geld für den Ausflug zur Eissporthalle geklaut. Wer ist der Täter?   In „Geheimnis Nr.32“ geht es um mehr als ein Geheimnis. David setzt alles daran, dass Lina aus dem Vorfall mit dem Lehrerfenster herausgehalten wird. Mit dem Diebstahl hat der Druck auf die beiden Jungs zugenommen. Es bleibt ihnen gar nichts anderes übrig, als den Dieb zu finden. Für Schmunzler sorgen die vielen Gerüchte und Verdächtigungen. Wer neue Klamotten hat gerät genauso ins Visier wie jemand, der mit einem ähnlichen Briefumschlag wie die gestohlenen rumhantiert. Missverständnisse inbegriffen. Es geht um Vorurteile, Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe. „Geheimnis Nr.32“ orientiert sich an der Realität. Die Probleme von Schülern kommen auf den Tisch. Der eine muss um gute Zensuren kämpfen, der andere ist heimlich verliebt. Witzig sind Daniels Versprecher. Vor Aufregung kommen die seltsamsten Sätze raus. David dagegen behält auch in brenzligen Situationen den Überblick und hat auf alles eine Antwort. Daniel wächst an den Herausforderungen. Originell ist die Idee mit der Pringles-Dose und dem Hüter der Geheimnisse. Auch die Namen der Lehrerinnen wie Frau Asche-Feinstrick sind unterhaltsam. Im Zuge von Daniels und Davids Nachforschungen nimmt die Geschichte eine unerwartete Wende. Das Ernsthafte überrascht und will sich erst nicht so recht in die Geschichte einfügen. Daniels Französisch-Abwesenheits-Problem lenkt „Geheimnis Nr.32“ wieder in die humorvolle Richtung. Diebstahl, Sabotage oder Mundraub, auch die kriminalistischen Weisheiten haben Unterhaltungswert. Gerne hätte es noch abenteuerlicher und spannender zu gehen können. Vielleicht wäre eine andere Auflösung besser gewesen. Die Geschichte kriegt aber noch rechtzeitig die Kurve. Ein gezielter Seitenhieb gegen einen miesen Akteur ist gelungen. Nichts geht glatt wie im echten Leben. Daniel beweist mit einer Einsicht Charakter. „Geheimnis Nr.32“ ist für Kinder ab 10 Jahren gedacht und spricht Jungs und Mädchen gleichermaßen an. Daniel und David auf geheimer Mission. Dank der Illustration von Alexander von Knorre werden die Erwartungen auf ein spannendes Abenteuer geschürt. Titel und Details sind sehr gut in Szene gesetzt. Mit 167 Seiten hat „Geheimnis Nr.32“ genau die richtige Länge für einen altersgerechten und kurzweiligen Lesespaß. In jedem Kapitel wird mindestens ein Geheimnis offenbart. Das Buch regt dazu an, über eigene Schulgeheimnisse nachzudenken und könnte auch für die ein oder andere interessante Diskussion sorgen.

    Mehr
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks