Timo Kümmel

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Timo Kümmel

Timo Kümmel lebt und arbeitet seit 2009 als freiberuflicher Illustrator und Künstler in Berlin.  Er erlangte die Fachhochschulreife Gestaltung an der Ferdinand-Braun-Schule in Fulda, absolvierte eine schulische Ausbildung zum Holzbildhauergesellen in Bischofsheim an der Rhön und studierte zwei Jahre lang Malerei und Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Zahlreiche Buchcover und Illustrationen zeugen von seinem kreativen Geist. 2011 und 2015 wurde er mit dem renommierten Kurd Laßwitz Preis für die beste Science-Fiction-Graphik ausgezeichnet, 2018 mit dem Vincent Preis für die beste Horror-Graphik. Sein Bildband VORSEHUNG wurde mit dem TEMPORAMORES-Award 2018 geadelt.   Mehr über den Künstler und aktuelle Informationen zu Projekten und Veröffentlichungen finden sich unter: www.timokuemmel.wordpress.com.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Das Haus am Ende der Träume (ISBN: 9783864028694)

Das Haus am Ende der Träume

 (1)
Neu erschienen am 20.01.2023 als Gebundenes Buch bei Atlantis Verlag.
Cover des Buches Rettungskreuzer Ikarus 88: Heiße Fracht nach Seiros (ISBN: 9783864028762)

Rettungskreuzer Ikarus 88: Heiße Fracht nach Seiros

Neu erschienen am 20.01.2023 als Taschenbuch bei Atlantis Verlag.

Alle Bücher von Timo Kümmel

Cover des Buches Alania - Das Lied der Geister (ISBN: 9783944544571)

Alania - Das Lied der Geister

 (99)
Erschienen am 02.03.2015
Cover des Buches Sieben Arten Dunkelheit (ISBN: 9783522202619)

Sieben Arten Dunkelheit

 (56)
Erschienen am 15.08.2019
Cover des Buches Die Augen des Iriden (ISBN: 9783944544960)

Die Augen des Iriden

 (40)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Phoenix - Erbe des Feuers (ISBN: 9783944544519)

Phoenix - Erbe des Feuers

 (37)
Erschienen am 09.10.2014
Cover des Buches Phoenix - Kinder der Glut (ISBN: 9783944544533)

Phoenix - Kinder der Glut

 (22)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Das Ewigkeitsprojekt (ISBN: 9783864026768)

Das Ewigkeitsprojekt

 (21)
Erschienen am 15.10.2019
Cover des Buches Roboter: Fading Smoke (ISBN: 9783864028267)

Roboter: Fading Smoke

 (11)
Erschienen am 31.05.2022
Cover des Buches Dämonenstadt (ISBN: 9783864027017)

Dämonenstadt

 (9)
Erschienen am 15.01.2020

Neue Rezensionen zu Timo Kümmel

Cover des Buches Der schwarze Atem Gottes (ISBN: 9783864028250)
PMelittaMs avatar

Rezension zu "Der schwarze Atem Gottes" von Michael Siefener

Historie, Mystik und Horror - eine gute Mischung
PMelittaMvor einem Monat

1599: Das Benediktinerkloster Eberberg wird niedergebrannt, alle anwesenden Mönche getötet, doch eigentlich hatte man es auf den Mönch und Hexenschnüffler Hilarius abgesehen, der gerade mit seinen Gehilfen Martin und Suitbertus zu einem Hexenprozess in Volkach weilt. Wer ist das, der hinter ihm her ist, und was will er von Hilarius?

Doch nicht nur dieser scheint hinter ihm herzusein, und schon bald wird Hilarius entführt, es gibt Tote und viel Gewalt. Die Spur führt bis nach Prag, und Martin setzt sich auf die Spur seines Lehrmeister, nicht wissend, wem er vertrauen kann.

Eigentlich habe ich es nicht so mit Hexenprozessen, doch manchmal bekommt man einen Roman in die Hand, der viel mehr zu erzählen hat, als das „Übliche“, und mir so, vor allem, wenn er so packend erzählt ist, wie dieser, doch gefallen kann. Gleich zu Anfang setze ich allerdings eine Warnung: Der Roman ist nur für Erwachsene geeignet, hier gibt es neben viel Gewalt auch explizite sexuelle Szenen – entsprechend der Thematik und passend zum Fortgang der Handlung, wirkt nichts davon aufgesetzt.

Meint man zunächst einen historischen Roman zu lesen, entwickelt sich der Roman immer mehr zum Schauer-/Horrorroman. Michael Siefener hat dafür die passenden Worte gefunden, und zieht einen damit noch tiefer in die Geschichte. Dazu gibt es manches Rätsel, immer einmal wieder unerwartete Wendungen, und lange ist unklar, wer hier nun auf welcher Seite steht (auch wenn man manche Vermutung hat). Martins Weg führt bis nach Prag, wo zu jener Zeit Rudolf II herrschte, selbst an Alchemie und Okkultismus interessiert. So kommt es dann auch hier zum Höhepunkt der Reise und der Geschehnisse. Ich fand den Roman zunehmend spannend.

Die meisten Charaktere sind recht undurchsichtig, Martin aber fand ich von Anfang an zugänglich und nett, auch wenn er natürlich manche Ansicht hat, die man heute nicht mehr teilen mag. Er macht auch eine interessante Entwicklung durch. Ein weiterer interessanter Charakter ist Federlin, ein Gaukler, hinter dem aber, man ahnt es bald, viel mehr steckt, als zunächst gedacht. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven, was sowohl die Spannung als auch den Tiefgang erhöht.

Besonders hervorheben möchte ich noch das sehr schön gestaltete Cover von Timo Kümmel, der auch die Innenillustrationen gestaltet hat, sowie das Lesebändchen.

Dieser Horrorroman, der historische und mystische Hintergründe bietet sowie viel Spannung, hat mir gut gefallen, sicher wird es nicht der letzte Roman sein, den ich von Michael Siefener lesen werde. Gerne spreche ich eine Leseempfehlung für Genrefans aus.

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Das Ewigkeitsprojekt (ISBN: 9783864026768)
mariameerhabas avatar

Rezension zu "Das Ewigkeitsprojekt" von Caroline Hofstätter

Unglaubwürdige Figuren gefangen in der Matrix
mariameerhabavor 3 Monaten

Amnesie ist ein Thema, das schon so oft durchgekaut wurde, dass es längst nicht mehr funktioniert. Wenn man dennoch mit diesem billigen Trick versucht, dann muss der Stil hinhalten, die Figuren, die Atmosphäre, so ziemlich alles, damit der Spannungsbogen funktioniert. Der Autorin gelingt das nicht. Stattdessen wirkte die Geschichte auf mich so, als würde sie sich nicht von der Stelle bewegen, auf demselben Punkt harren, bis Len auftaucht und dafür sorgt, dass jede Figur seine Glaubwürdigkeit einbüßt.

Wie würdest du dich fühlen, wenn jemand sagt, du wärst eine Kopie von einem Menschen, nicht echt, eigentlich nur ein Clone, der in einer virtuellen Welt existiert? Ich würde ausflippen, wahnsinnig werden, nach der Kopie im eigenen Körper suchen, den Gedanken, den Gefühlen, in meiner ganzen verdammten Vergangenheit und daran verzweifeln, dass alles so echt ist, ich doch echt bin, mich echt fühlen und wenn ich mir in den Finger beiße mit aller Kraft, die ich besitze, tut es doch weh!

Die Protagonistin der Autorin nimmt das aber einfach so hin, als wäre es nichts Besonderes, als wäre es total okay, als Kopie in einer Simulation zu leben und alles, was man fühlt, eigentlich einem anderen Menschen gehörte.

Als dann die Figur erfährt, dass so ziemlich jeder, den sie kennt, gestorben ist, nimmt sie das genauso gelassen hin wie alles andere und das raubt der Figur ihre ganze Glaubwürdigkeit. Die Autorin hat das scheinbar nicht nur bedacht, sondern sich wahrscheinlich auch geweigert, sich mit ihrer Figur zu beschäftigen, damit das Buch eine Kopie der Matrix wird.

Len sorgt für einen winzigen Moment für etwas Spannung, für einen gewissen Konflikt, aber durch sein Desinteresse verliert sich schnell alles im Nichts. Der Spannungsbogen bricht an der Gefühllosigkeit seiner Figuren zusammen und als sie dann auch Nicolas entdecken, der eigentlich tot sein sollte, habe ich das Buch angewidert aus dem Kindle entfernt.

An sich finde ich die Idee nicht schlecht, aber die Umsetzung ist so lasch, so planlos gemacht worden, dass die Idee sich nicht entfalten kann. Die Figuren sind flach und seelenlos, die Handlung wird schnell langweilig, es gibt keine Atmosphäre, keinen sichtbaren Spannungsbogen, obwohl die Autorin Konflikte eingebaut hat. Es funktioniert nicht und ich weiß beim besten Willen nicht, wie dieses Buch irgendeinen Preis gewinnen konnte. Vielleicht wurde der Preis auch an jedem vergeben, der bloß mitgemacht hat.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Roboter: Fading Smoke (ISBN: 9783864028267)
Ivonne_Hufnagls avatar

Rezension zu "Roboter: Fading Smoke" von R. M. Amerein

Tolle Atmosphäre
Ivonne_Hufnaglvor 5 Monaten

In diesem Buch begleiten wir den sehr menschlichen Roboter Smoke auf einer langen Reise. Der Weltenaufbau ist dabei besonders gut gelungen, man schafft es relativ schnell in die Geschichte einzutauchen und kann sich die Szenerien gut vorstellen.

Die Charaktere sind interessant und die Geschichte ist auf jeden Fall sehr spannend.

Das Ende war überraschend und offen, und macht somit Vorfreude auf den zweiten Band.

Das Buch kann ich auf jeden Fall Sci-Fi-Lesern und Roboterfans nur empfehlen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo zusammen,

bei "Roboter: Fading Smoke" handelt es sich um den Auftakt zu einer Trilogie, die im Atlantis Verlag erscheint. 

Hier werden 10 Hardcover-Exemplare verlost und vom Verlag spendiert - Versand allerdings nur innerhalb Deutschland.

Der Protagonist Smoke kann es kaum erwarten, seine Geschichte zu erzählen, und freut sich mit mir über jede:n Bewerber:in. :-D

Heyho und herzlich willkommen zu dieser Leserunde,

mit Roboter: Fading Smoke präsentiere ich euch mein Verlagsdebüt. Es ist der erste Band einer Trilogie, mit knapp 180 Seiten sicher kein dicker Wälzer, aber in jeder einzelnen steckt mein ganzes Herzblut.

Was euch erwartet? Sicher werden bekannte Fragen aufkommen, wie die Koexistenz von Mensch und Maschine. Aber auch um das Kind auf dem Cover wird es gehen, um neue Bedrohungen und alte, wie ein gewisses Problem mit der Sonne. Es passiert viel auf dem Planeten Keld und der Roboter Smoke bemüht sich, die Antworten zu finden.

Ich lasse eine kleine Leseprobe hier. Außerdem füge ich den Trailer bei. Im Abschnitt "Bonusmaterial" findet ihr außerdem Links zu dem Moodboard auf Pinterest, der Spotify-Playlist und meinem Social Media. :-)

Eure Ela / R. M. Amerein


Beginn der Aufzeichnung

Warst du schon einmal an einem Punkt in deinem Leben, an dem du gern deine Memoiren geschrieben hättest? Ich schätze, spätestens kurz vor dem Tod bereut man es, dies nicht getan zu haben.

Nicht, dass ich momentan im Sterben liege. Jedenfalls nicht direkt. Aber irgendwie habe ich ein ungutes Bauchgefühl – was eine menschliche Metapher ist, ich weiß. Ich bin eben darauf programmiert, mich so auszudrücken. Daran wirst du dich gewöhnen müssen.

Zwar habe ich gerade den Eindruck, Selbstgespräche zu führen und die Worte an ein Publikum zu verschwenden, das gar nicht existiert – zumindest noch nicht. Doch wenn ich verende, wird hoffentlich jemand – also du – meinen Datenkern finden und sich diesen Monolog anhören.

Ich weiß ja nicht einmal, ob ich etwas Spannendes zu erzählen habe. Nur, dass ich das dringende Bedürfnis habe, der Welt einen Teil von mir zu hinterlassen. Also zeichne ich meine Gedanken und Aktivitäten ab diesem Zeitpunkt auf.


Eintrag 1

Meine dunklen Metallplatten blitzen im Licht der Sonne auf, als ich mir eine Zigarette in den Mundschlitz schiebe. Auf dem Visierinterface blendet sich die tägliche Analyse der Solardaten ein, die ich gekonnt ignoriere. Es ist unfassbar nervig, dass dieser Algorithmus noch immer ein Teil von mir ist. Er lässt sich nicht löschen, weil er zu tief in meiner Basisprogrammierung verankert ist. Seufzend lasse ich das Feuerzeug aufschnappen.

Der Biobot mir gegenüber wirft mir einen durchdringenden Blick zu. »Rauchen ist hier nicht erlaubt«, sagt er in dieser betont friedvollen Stimmlage, welche diesem Clan angeboren ist. Wobei angeboren nicht die richtige Bezeichnung ist. Wir sind anders als die Menschen. Unsere Mütter sind metallene Schaffungsmaschinen und unser Vater ein schlauer Wissenschaftler.

...


118 BeiträgeVerlosung beendet
Eiswoelfins avatar
Letzter Beitrag von  Eiswoelfinvor 5 Monaten

Vielen Dank, dass du dabei warst und für die Rezi! <3

Der Atlantis Verlag und ich verlosen fünf signierte Exemplare der schicken Hardcover-Neuausgabe! Sie enthält nicht nur den spannenden Fantasy-Roman, sondern auch eine farbige Landkarte und umfangreiches Bonusmaterial. ATHANOR eignet sich nicht nur, um Euer eigenes Regal zu schmücken, sondern macht sich auch prima als Geschenk für Fantasy-Fans unterm Weihnachtsbaum :-)

Hallo, Fantasy-Fans und Neugierige, die vielleicht mal ins Genre reinschnuppern wollen!

Mit dem Advent beginnt für mich die Zeit der gemütlichen Leseabende auf der Couch – gern mit einem Plätzchenteller in Reichweite und einer Kerze für die richtige Stimmung :-) Fehlt Euch noch das richtige Buch dazu? Dann liegt es beim Atlantis Verlag schon für Euch bereit! Wir verlosen fünf signierte Exemplare meines Romans „ATHANOR 1 – Der Letzte Krieger“.

Kommt Euch irgendwie bekannt vor? Ja, die Athanor-Reihe, die insgesamt vier Bände umfasst, hat eine schöne neue Ausgabe als Hardcover mit Lesebändchen und farbig eingedruckten Landkarten bekommen. Außerdem ist in jedem Band Bonusmaterial (z. B. das Ardaia-Lexikon, Interviews oder eine Kurzgeschichte) enthalten!

Und Band 1 dieser tollen, von Illustrator Timo Kümmel neu gestalteten Ausgabe könnt Ihr gewinnen, wenn Ihr bei unserer Abstimmung mit macht. In jedem Band gibt es eine neue Landkarte; welche ist Euer Favorit? Die beiden Karten mit den meisten Stimmen wird der Atlantis Verlag als Wendeposter drucken lassen und Euren Gewinnbüchern beilegen. Alle anderen können das Poster dann für nur 2,55 Euro (incl. Versandkosten) direkt beim Verlag bestellen :-)

Also, welche ist die Schönste? Schreibt es uns bis zum 12.12.2021 in Eurer Bewerbung!

Viel Glück!

Euer David

60 BeiträgeVerlosung beendet
Xamarors avatar
Letzter Beitrag von  Xamarorvor einem Jahr

Hallo zusammen mein Name ist Jurij und ich freue mich ebenfalls das Buch lesen zu dürfen. Allen Gewinnern Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß bei Lesen.

Euch allen einen guten Beschluss.

Bald ist es soweit. Adventskalender und Weihnachtsgewinnspiele überall! Es kann wieder gewonnen werden. 

Timo Kümmel (Illustrator von "Niemand" beendet sein vorweihnachtliches Gewinnspiel bereits heute – wer sich beeilt – kann vielleicht noch seine Wünsche äußern.

Denn schon geht es an anderen Stellen mit neuen Gewinnen weiter.

In diesem Jahr veranstalte ich keinen Adventskalender. Doch du kannst trotzdem ein Exemplar von “Niemand” gewinnen. Denn “Niemand” wird im Adventskalender oder bei Weihnachtsgewinnspielen in anderen Blogs und auf Literaturseiten verlost.

Hier gibt es “Niemand” und viele andere tolle Buchpreise:

Jedes Blog und jede Seite hat ihre eigenen Regeln. Wann du “Niemand” gewinnen kannst, musst du bitte selbst dort erfragen. Ich wünsche dir auf jeden Fall: Viel Glück!
0 Beiträge
Zum Thema

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks