Timo Leibig

 4.6 Sterne bei 87 Bewertungen
Autor von Mädchendurst, Nanos - Sie bestimmen, was du denkst und weiteren Büchern.
Timo Leibig

Lebenslauf von Timo Leibig

Timo Leibig, geboren 1985, ist seit 2004 freiberuflich tätig. Als Creative Director und Webdesigner hat er unter anderem bereits bei mehr als 10 Spieletiteln mitgearbeitet. Auch als Schriftsteller ist er sehr erfolgreich. Seine Reihe um das Ermittlerduo Goldmann und Brandner ist bei Fans sehr beliebt. Der dritte Band der Reihe, "Totenschmaus" (2016) ist sogar für den deutschen Selfpublishing-Preis 2017 nominiert, und die Reihe geht spannend weiter.

Neue Bücher

Nanos - Sie bestimmen, was du denkst
 (14)
Neu erschienen am 24.09.2018 als Taschenbuch bei Penhaligon.
Nanos: Sie bestimmen was du denkst
Neu erschienen am 21.09.2018 als Hörbuch bei Random House Audio, Deutschland.

Alle Bücher von Timo Leibig

Sortieren:
Buchformat:
Timo LeibigMädchendurst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mädchendurst
Mädchendurst
 (31)
Erschienen am 01.06.2015
Timo LeibigNanos - Sie bestimmen, was du denkst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nanos - Sie bestimmen, was du denkst
Nanos - Sie bestimmen, was du denkst
 (14)
Erschienen am 24.09.2018
Timo LeibigTotenschmaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Totenschmaus
Totenschmaus
 (12)
Erschienen am 01.06.2016
Timo LeibigFußabschneider
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fußabschneider
Fußabschneider
 (11)
Erschienen am 19.11.2015
Timo LeibigWenn Böses spielt (Herznote)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn Böses spielt (Herznote)
Wenn Böses spielt (Herznote)
 (5)
Erschienen am 01.12.2014
Timo LeibigGrenzgänger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Grenzgänger
Grenzgänger
 (5)
Erschienen am 27.01.2017
Timo LeibigBlut und Harz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blut und Harz
Blut und Harz
 (3)
Erschienen am 01.10.2013
Timo LeibigFang den Tod
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fang den Tod
Fang den Tod
 (3)
Erschienen am 31.10.2017

Neue Rezensionen zu Timo Leibig

Neu
thefamilycats avatar

Rezension zu "Nanos - Sie bestimmen, was du denkst" von Timo Leibig

SF und Dystopien aus deutschen Landen
thefamilycatvor 7 Stunden


SF und Dystopien aus deutschen Landen wirken derzeit erstaunlich gruselig und realitätsnah. Der Autor braucht gar nicht weit in die Zukunft zu greifen, um ein Grusel-Szenario zu schaffen. Da sind die Nanos eher ein Vehikel zum Totalitären Staat 3.0 - denn der Bevölkerung auch noch das "richtige" Denken vorzuschreiben, ist wohl der Traum eines jedes Diktators. So gesehen war das hier sogar ein weichgespülter Diktator, der im Laufe des Buches leider etwas farblos bliebt. Aber wir folgen ja der Handlung auf Seiten der Rebellen und Rebellinnen. 
Malek, der Rebell wider Willen, frisch ausgebrochener Knacki hat im Kittchen die feindliche Übernahme weitgehend verpasst und stolpert auf seiner Flucht über ein paar Leute, die er nicht wirklich versteht. Schnell lässt er sich für deren Zwecke einspannen -zu schnell für meinen Geschmack. Was am Anfang noch richtig gut reinläuft, wird zu einem Best-of Zickenkrieg.
Leider sind bis auf Malek und Maria alle Charaktere, insbesondere die Damen, höchst unsympathisch und aus meiner Sicht viel zu klischeehaft geschrieben. Das Tempo ist für diese Fülle an Personen einfach zu schnell - die Handlung ist action lastig (diese Teile sind besonders gut geschrieben!), die Grundidee solide und gut ausgearbeitet, aber es fehlt an Tiefe der Nebencharaktere. Der plot twist am Ende wirkt leider aufgesetzt und überflüssig.
Man merkt, dass Herr Leibig ähnliche Filme schaut wie ich. Ganz klar, erinnert vieles an Equilibrium; das letzte Kapitel gar an "Nightwatch-Die Nachtwache". Wem diese Filme und andere dieser Genre gefallen, ist hier gut bedient. 

Kommentieren0
1
Teilen
NiWas avatar

Rezension zu "Nanos - Sie bestimmen, was du denkst" von Timo Leibig

Thriller auf wissenschaftlicher Basis mit politischem Hintergrund
NiWavor 3 Tagen

Deutschland im Jahr 2028. Die EU gibt es nicht mehr, das Land ist abgeschottet und die politische Führung wird nicht in Frage gestellt: Nanoteilchen in Lebensmitteln machen es möglich, dass die ganze Bevölkerung eines Staates hörig ist. Alle Menschen? Nein, es gibt eine Gruppe von Rebellen, die resistent gegen die Manipulation durch Nanos ist. Sie haben sich zum Widerstand zusammengetan.

"Nanos" ist ein visionsträchtiger Thriller, der in der nahen Zukunft in Deutschland spielt. Autor Timo Leibig gibt damit sein Verlagsdebüt, das insgesamt exzellent gelungen ist.

Grundlage dieses Thrillers ist die Nanotechnologie. Dabei handelt es sich wohl um kleinste Teilchen, die ins Gehirn eingeschleust werden, um dort gewünschte oder unerwünschte Impulse zu erzeugen beziehungsweise zu unterdrücken. Timo Leibig hat sich gefragt, was passiert, wenn diese Teilchen als politisches Instrument eingesetzt werden. Wie sieht eine Welt aus, deren Bevölkerung mittels Nahrungsmitteln manipuliert und gleichgeschaltet wird?

Meiner Meinung nach hat er eine realistische Vision erschaffen, die dennoch an Altbekanntes erinnern mag.

Die Handlung ist einem Thriller entsprechend und mit brenzligen Situationen gespickt. Dennoch schafft es der Autor, seine Charaktere menschlich zu halten, und nicht in übertriebenem Heldenepos abzuheben. Leibig führt den Leser anhand nano-resistenter Figuren durch diesen Staat, deren Bevölkerung keine eigene Meinung hat.

Bei Malek greifen die Nanos nicht, weil jahrelang im Gefängnis gesessen ist. Nach einem gelungenen Ausbruch, hat er sich mit seinem Bruder im Wald verschanzt, wo er auf eine Gruppe von Widerstandskämpfern trifft. Die Rebellin Jannah hat es ihm besonders angetan, weil er in der jungen Frau eine Chance für sein weiteres Leben sieht.

Gemeinsam mit Malek und Jannah taucht man als Leser in den Untergrund ab. Hier werden Pläne geschmiedet, Intrigen gesponnen und mit etlichen Kraftproben zwischen Malek und der Führungsebene gerungen. Denn Malek ist trotz allem ein verurteilter Verbrecher, der sich nun als Söldner dem Widerstand angeschlossen hat.

In diesem Strang wird man über die politischen Zusammenhänge, den wissenschaftlichen Hintergrund und die weiteren Gefahren der Nanotechnologie informiert.

Zudem wird aus der Perspektive von Maria - einer Ehefrau und Mutter - erzählt. Sie quält sich mit den Alltäglichkeiten des Regimes ab, hat ihren Haushalt fest im Griff und nicht einmal ihr Ehemann merkt, dass sie immun gegen die Nanos ist. Wären da nicht all diese Kleinigkeiten, die sie früher oder später verraten werden, wenn nicht bald ein Wunder geschieht.

Marias Part mochte ich sehr, weil dadurch die Auswirkungen der Nanos und der politischen Unterdrückung auf das alltägliche Leben beschrieben werden. Die Menschen bespitzeln sich gegenseitig, glauben jedes Wort, das ihr politischer Führer sagt und stellen niemals Entscheidungen in Frage, weil sie aufgrund der Nanotechnologie zu keiner eigenen Meinung fähig sind.

Meiner Ansicht nach werden hier die Zusammenhänge zum Nationalsozialismus beziehungsweise zum Dritten Reich besonders deutlich. Der Jubel um die politische Führung, Konfessoren als bedrohliche Staatsgewalt und die Menschen, die sich gegenseitig misstrauen - das gab es in der deutschen Geschichte schon. Leibig hat das Zusammenspiel des bekannten Regimes gepaart mit neuester Technologie perfekt umgesetzt. Er hat einen interessanten Thriller geschrieben, der glaubhaft und dennoch futuristisch wirkt, und eine Zukunft zeigt, die hoffentlich niemals eintreten wird.

Erzähl- und Schreibstil sind flüssig, spannend zu lesen, und meinem Empfinden nach genau richtig, sodass man bei der Stange bleibt.

Alles in allem ist „Nanos“ eine düstere Vision, die aufmerksam macht, zum Nachdenken anregt, und davor warnt, dass durch Neues Altes wiederauferstehen kann. Wer gern Thriller mit politischem Hintergrund und auf wissenschaftlicher Basis liest, sollte sich im Jahr 2028 dem Widerstand anschließen, und sich dem Kampf gegen Leibigs Nanos stellen.

Kommentare: 5
52
Teilen
Drakonia007s avatar

Rezension zu "Nanos - Sie bestimmen, was du denkst" von Timo Leibig

Großartiges Verlagsdebüt
Drakonia007vor 5 Tagen

Ich bin ja eigentlich kein Fan von Büchern die in der Zukunft spielen. Aber ich bin Fan der Bücher von Timo Leibig. Bis jetzt kenne ich seine "Goldmann und Brandner" Reihe. Auch Thriller, aber mehr das klassische Gut gegen Böse. Obwohl "Nanos" auch ein Thriller ist, ist dies anders.

Die Geschichte spielt in der Nahen Zukunft, 10 Jahre weiter. Alles erscheint momentan auch gar nicht mehr so abwegig was Angst macht. Wer weiß, was die Zukunft bringt.

Der neue Bundeskanzler Johan Kehlis regiert nicht nur, sondern kontrolliert auch alles. Man kann im Supermarkt nur die Produkte mit einem "JK – Logo" kaufen. Nachrichten bekommt man nur gefiltert und aus anderen Ländern kaum noch.Durch kleine Nanopartikel in allen Dingen, glauben die Menschen das was er sagt. Wer nicht spurt und sich gegen die Politik stellt, wird verhaftet und verschwindet. Die Länder haben die Grenzen geschlossen, jedes Land kämpft wieder für sich, der Euro ist abgeschafft und man hat wieder eine eigene Währung. Zukunftsvision gepaart mit Szenen die an den Nationalsozialismus erinnern. Beides ist erschreckenden.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Mal aus der politischen Seiten, mal aus der Sicht der Rebellion bei der der Protagonist Malek eine Rolle spielt oder mal von Maria, eine Mutter und Kämpferin, zudem keine Unbekannte für Malek.

Diese Wechsel haben mir gut gefallen, da man unterschiedliche Dinge auch erfährt. Zudem gibt es Szenen, wo am sitzt und denkt "Bitte was ?", es stockt einem der Atem.


Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, aber das bin ich von Timo Leibig durch die anderen Büchern gewöhnt.

Ein wirklich spannendes Buch das einen richtig fesselt und erschrocken zurücklässt.



Fazit

Erschreckende Zukunft und mega spannend

5 von 5 Büchern

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Timo Leibig wurde am 17. März 1985 in Deutschland geboren.

Timo Leibig im Netz:

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks