Timothée de Fombelle Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(7)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle“ von Timothée de Fombelle

Eine Liebe, größer als ein Menschenleben - die Liebe zu einer Fee. Doch Iliân, Prinz in einem der unzähligen Feenreiche, weiß nicht, dass auch sein Bruder unsterblich in Oliâ verliebt ist. Das wird ihm zum Verhängnis: Iliân wird verbannt in eine andere Welt, die unsrige. Oliâ kann ihm nachfolgen, darf sich ihm aber nicht zu erkennen geben. Sonst würden sie für immer voneinander getrennt. Verzweifelt sucht Iliân einen Weg zurück in sein Reich, einen Weg zurück zu Oliâ. Er weiß, er braucht Beweise - für die Existenz seiner Welt, seiner Liebe. Die Suche nach Beweisen führt Iliân vom Paris der späten 30er-Jahre, wo er den Namen Joshua Perle annimmt, bis in unsere Gegenwart. Aber wird die Zeit eines Lebens reichen, um den Weg zurück zu finden?
Eine Geschichte über die Macht der Liebe und des Geschichtenerzählens. Ein Meisterwerk des französischen Bestsellerautors: spannend wie ein Krimi, poetisch, ergreifend!

Ein sehr berührendes und fesselndes Märchen über die Liebe an sich und die Bedeutung der Fantasie.

— ulrikeu

Ein kluges und poetisches Märchen, das mich zum weinen, lächeln, träumen und nachdenken brachte. Eine absolute Empfehlung!

— buchstabentraeumerin

Eine wunderschöne magisch angehauchte Geschichte, die auch erwachsene Leser begeistert. Ein Buch für alle Liebhaber von Märchen

— Buchraettin

Ein melancholisch, schöner Roman über eine märchenhafte Liebe und eine atemberaubende Reise. Absolute Leseempfehlung!

— Tintenkinder

Poetisch, nachdenklich, spannend und verträumt. Einfach wunderbar !

— Literaturwerkstatt-kreativ

Das hat mir irgendwie nicht so gut gefallen

— Bibliomania

Wunderbar märchenhafte und ungewöhnliche Geschichte

— ConnyKathsBooks

Wunderschöne und poetische Geschichte!

— kathi_booksta

Ein wunderbar, leichtfüßiges, melancholisches Märchen. Das mich mit auf eine Reise genommen hat die ganz und gar zauberhaft ist *_*

— Alina97

Eine wunderbare poetische und melancholische Geschichte! Sie hat mich sofort in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.

— Kaddi

Stöbern in Jugendbücher

36 Fragen an dich

Leider gar nicht meins. Die Idee ist super allerdings macht der Schreibstil meiner Meinung nach alles Kaputt.

live_between_the_lines

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

tolles Finale, zieht sich zwischen durch etwas, aber das Ende ist einfach genial, tolle Welt die die Autorin hier geschaffen hat

juli.buecher

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Und wieder müssen wir ein Jahr warten - dabei war das Ende doch so unglaublich spannend!!

Lesemaerchen

Dumplin'

Ich mochte das Buch, stehe ihm aber in einigen Gesichtspunkten zwiegespalten gegenüber. Mehr gibt’s dann in meiner Rezension.

Cupcakeliebe

Die Stille meiner Worte

Unglaublich emotionale Geschichte, die mich mehr als einmal zu Tränen gerührt hat. Wunderschön...

QC101

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Eine grandiose Fortsetzung, die mich absolut packen konnte, die aber definitiv nicht für 14-Jährige geeignet ist.

Kitty_Catina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schaumzucker

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    los_lesen

    08. February 2018 um 14:57

    Der sehr erfolgreiche französische Schriftsteller und Dramatiker Timothée de Fombelle hat, zum großen Glück seiner Leserschaft, einen neuen Jugendroman veröffentlicht.Die Hauptfiguren stammen auch dieses Mal wieder aus einem sehr magischen Herkunftsort. Die beiden Königssöhne Ilian und Ian sind miteinander verfeindet. Ian, der inzwischen selbst König und sehr herrschsüchtig ist, verbannt seinen Bruder aus dem Märchenland hinein in das Paris des Jahres 1936. Dort beginnt Ilians „Reise“ als Joshua Perle. Das Ehepaar Perle nimmt nämlich den jungen Mann, wie einen Sohn, bei sich auf und fortan arbeitet er in dem Süßwarengeschäft der Familie mit. Allerdings läuft die Zeit gegen ihn und seine Erinnerungen. Je länger er sich in der realen Welt aufhält, desto mehr verblassen Ilians Erinnerungen an seine zauberhafte Heimat und an seine große Liebe Olia. Wird ihm die Zeit reichen den Zugang zu seiner Welt und damit den Weg zurück in sein altes Leben und zu seiner Liebe zu finden? Timothée de Fombelle gelingt es eine bewegende Märchengeschichte mit Geschehnissen der Realität zu verknüpfen. So streift die Handlung den Beginn des zweiten Weltkrieges, das Leben der Juden zu dieser Zeit, aber auch die Widerstandsbewegung. Trotz des Realtitätsbezuges, reißt der Autor aber seine Leser niemals aus dem eigentlichen, märchenhaften Geschehen heraus. Die Geschichte spielt auf verschiedenen Erzählebenen, auf denen der Autor während seinen Schilderungen oft „hin“ und „her“ springt. Diese Sprünge wiederrum rissen mich allerdings schon aus der eigentlichen Handlung heraus. Denn manche Wechsel waren sehr abrupt, so dass ich mich in der jeweiligen Szene erst einmal wieder orientieren musste. Nichts desto trotz überzeugt der Roman mit einer detailreichen Märchenwelt und einer Handlung, die den Leser berührt. Fazit: Eine magische Geschichte, die wie Schaumzucker auf der Zunge zergeht.

    Mehr
    • 2
  • Etwas konfus aber trotzdem fesselnd

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    LESETANTE_CARO

    29. January 2018 um 21:05

    Ian und Ilian sind zwei Brüder, die in einer fernen Welt leben und die unterschiedlicher nicht sein können. Ian ist der Böse, der unermüdlich und grausam sein Volk unterdrückt und es nicht ertragen kann, wenn jemand seinen Befehlen nicht folgt. Ilian hingegen ist der Sanfte, der weltoffen und tolerant durchs Leben wandert. Er ist das genaue Gegenteil von Ian. Beide ahnen nicht, dass sie sich in das selbe Mädchen verlieben. In eine Fee… Doch Ian verbannt Ilian aus dem Königreich in die Realität, wo er fortan alles versucht, wieder zurückzukehren. Dabei erleben wir Ilian, der im Paris er Dreißiger Jahre den Namen Joshua Perle annimmt, als stillen Zeitgenossen und der nicht aufhören kann, nach Beweisen für sein Königreich und somit für seine Existenz zu suchen. Mit dabei hat er immer einen Koffer, in dem er alle Dinge sammelt, die ihm während der Zeit über dem Weg laufen. Aber findet er seine große Liebe wieder..? Timothée de Fombelle hat mit “Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle” eine manchmal etwas schwer durchschaubare, aber dennoch wunderschön erzählte Geschichte geschrieben. Für mich war es nicht immer einfach der Handlung zu folgen, was auch dazu führte, dass ich mit den Charakteren nicht richtig warm wurde. Ich musste das Buch zeitweise weglegen, weil es manchmal auch anstrengend war. Dennoch konnte mich das Buch an vielen Stellen begeistern. Zum einen fand ich die Zeit im Schokoladengeschäft toll, weil ich die Atmosphäre dort wirklich genossen habe. Die Juden, kurz vorm zweiten Weltkrieg, die noch unbeschwert und einigermaßen frei ihr Leben leben konnten. Der Autor konnte die verschiedenen Fäden in der Geschichte geschickt miteinander verknüpfen. Aber für mich waren es auch etwas zu viele Fäden und ich habe mich manchmal wirklich verstrickt. Zeitweise war es mir zuviel und ich unterbrach das Buch, um mich etwas anderem zu widmen. Das führte dazu, dass ich lange brauchte, um das Buch zu beenden. Doch jetzt kommt das große ABER: Der Erzählstil ist wirklich einzigartig und fesselnd. Der Autor macht durch seine Art zu schreiben vieles wett und mildert meine Kritik ein wenig ab. Auch wenn mir die Bindung zu den Charakteren fehlte, mochte ich die Geschichte gerne. Sie ist melancholisch, poetisch und auf diese verschrobene Art spannend, die auch Monsieur Perle im Buch ausstrahlt. Dazu kommt noch der wunderschöne Einband, der für mich eine kleine Augenweide ist. Daher möchte ich dieses Buch all denjenigen ans Herz legen, die ein Faible für Geschichten haben, die sich leise ins Gedächtnis und Herz schleichen und bei denen man tief in die Handlung versinken kann, wenn man es zulässt…

    Mehr
  • Ein kluges und wundervoll poetisches Märchen

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    buchstabentraeumerin

    24. November 2017 um 18:50

    EINE MAGISCH-FASZINIERENDE REISE. UNGEWÖHNLICH, POETISCH UND VIELSCHICHTIG. Auf dem Weg zur Arbeit las ich die letzten Seiten, arbeitete mich bis zu den letzten Sätzen vor und befand mich, als ich aus der Bahn ausstieg, in einem Taumel der Gefühle. Ich wollte weinen, ich musste lächeln, ich träumte und dachte nach. Mit „Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle“ hat Timothée de Fombelle eine Geschichte geschrieben, die viel mehr ist, als der Klappentext vermuten lässt. Es ist Märchen, Jugendbuch, Fantasy und historischer Roman in einem. Voller Zauber und Wunder, Drama und Abenteuer. Zusätzlich spielt der Autor mit verschiedenen Zeit- und Realitätsebenen sowie Perspektivwechseln. Eine Herausforderung! Weshalb dieses wunderschöne Buch meiner Meinung nach dennoch in jedes gut sortierte Bücherregal gehört, erfahrt ihr in meiner Rezension. Im Grunde ist die Geschichte von Timothée de Fombelle eine Liebesgeschichte. Über eine Liebe, die so groß und stark ist, dass sie Welten und Jahrzehnte überwindet. Die bestehen bleibt, selbst wenn die Erinnerung an den geliebten Menschen getrübt ist. Selbst wenn einer sich dem anderen nicht zeigen darf. Als Leser wandelt man zwischen der Realität und der Welt der Märchen. In dieser lernen sich ein verstoßener Prinz und eine Fee kennen und lieben, doch der eifersüchtige Bruder des Prinzen, der König, zerstört diese Liebe und verbannt beide in die Welt der Menschen. Der Prinz lebt dort fortan unter falschem Namen bei dem Schaumzucker-Hersteller Monsieur Perle und versucht zu verstehen, was ihm widerfahren ist. In Märchenbüchern begegnet er ihm bekannten Erzählungen, sie rütteln sanft Erinnerungen wach, doch einen Zugang zu seiner Welt kann er nicht finden. Was er nicht ahnt: Die Fee wacht über ihn, beeinflusst im Kleinen den Verlauf seines Lebens, immer in der Hoffnung, er möge sie beide von ihrer Verbannung befreien. UND DOCH SIND GEWISSE MÄCHTE STÄRKER ALS ALLE ZAUBERKRAFT. EIN ANDERER GOLDENER FADEN BLIEB IN DER MITTE SEINER BRUST HAFTEN. EIN FADEN, VON DEM ER SICH NIE MEHR WÜRDE LÖSEN KÖNNEN. (SEITE 110) Der Zauber von „Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle“ liegt aber nicht in der Grundgeschichte allein. Er verbirgt sich in der poetischen Sprache, zwischen den vielen Erzählebenen und in dem plötzlichen Erkennen von Zusammenhängen, die einem zuvor nicht klar gewesen waren. Der Einstieg ist nicht leicht, der Leser stolpert in die Geschichte hinein, wie auch der Prinz in sein neues Leben. Auch wenn anfangs vieles nicht verständlich war, tröstete mich eine ganz spezielle Stimmung, die dem Buch innewohnt, darüber hinweg. Timothée de Fombelle verliert nicht viele Worte, doch die, die er verwendet, sind so schön und vollkommen, dass ich es nur ungern beiseite legte. Zudem war es äußerst spannend, Stück für Stück zu entlarven, wer, wann, wo und wie lebt. DIE GESCHICHTEN MACHEN TOTE NICHT WIEDER LEBENDIG, ABER SIE LASSEN IHRE LIEBE UNSTERBLICH WERDEN. (SEITE 307) Vollends überzeugt war ich, als neben der märchenhaften Liebesgeschichte die historische Ebene an Bedeutung gewann. Wir streifen den zweiten Weltkrieg, die Judenverfolgung, den Widerstand – und dies alles auf vergleichsweise wenigen Seiten, ohne an Zauber einzubüßen. Die Kombination aus historischen Fakten und Märchengeschichte ist äußerst gelungen und ziemlich einzigartig.Fazit „Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle“ von Timothée de Fombelle hat eine Märchengeschichte geschrieben, die mich überraschte und faszinierte. Denn die Fäden der Geschichte laufen nach und nach zusammen und so offenbart sich die gesamte Tragweite der Geschichte im Grunde erst auf den letzten Seiten. Bis dahin trägt einen die wunderschöne, poetische Sprache durch das Geschehen. In meinen Augen eines der bemerkenswertesten Bücher des Jahres und absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Eine wunderschöne magisch angehauchte Geschichte, die auch erwachsene Leser begeistert.

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    Buchraettin

    31. August 2017 um 08:40

    Ein Königreich. Ein Kind, ein Königskind, es wird verbannt aus seinem Königreich. Es ist ein Königreich voller Magie und Fantasie und Zauberei. Ein junger Mann, der plötzlich in Paris im Frankreich Anfang des 20. Jahrhunderts auftaucht, die Zeit um den 2. Weltkrieg. Er wird von der Familie Perle, die eine Konditorei in Paris betreibt, aufgenommen. Er nimmt ihren Namen an und wird zu Monsieur Perle. Doch er ist auf der Suche nach einem Weg zurück und er darf nicht vergessen, dass er dort wieder hin will. Es ist eine magische und wunderschöne Geschichte.Das Buch ist in 3 Teile unterteilt. Für mich waren es auch 3 Erzählorte. Da gibt es das Land, voller Magie und Könige. Dann die Welt der Menschen, die Zeit des zweiten Weltkrieges in Frankreich und dann nochmal später in der Zukunft, der Abschnitt wird aus der Ich-Perspektive erzählt, als Sicht des Jungen, der damals Monsieur Perle im Wald kennenlernte und mit ihm seine vielen Koffer.Alle Erzählperspektiven verbinden sich im Buch, verweben sich zu einer märchenhaft schönen Geschichte, die auch mein Herz erobern konnte. Es war eine wunderschöne märchenhaft fantasievolle Geschichte, die zeitlos ist und auch Generationen verbindet. Ein wahres All-Age Buch.Was mir sehr gut gefallen hat. Als Leser bekomme ich immer wieder Bruchstücke der Vergangenheit, bevor die Erzählung wieder in die Gegenwart springt. Dann wechselt die Perspektive zurück auch in die Welt dieser Magie und Fantasiewesen. Das ist ein Detail, das den Leser unheimlich an das Buch fesselt. Weil bis zum Schluss wurden nicht alle Geheimnisse aufgedeckt, so dass die Spannung während des ganzen Buches hoch gehalten wurde. Wie es ausgeht? Das wird natürlich nicht verraten… vielleicht wie die Enden bei einem Märchen, aber das muss jeder selbst lesen.Anfangs war mir noch nicht ganz klar, ob es derselbe junge Mann ist, der hier gleich zu Beginn des Buches schon auftaucht. Der Erzählstrang verlief nicht geradlinig, sondern wurde durch Sprünge in Vergangenheit und Gegenwart unterbrochen.Das hat mich wieder ein wenig an ein Puzzle erinnert. Teile der Geschichte werden erzählt, leere Stellen später ergänzt, wie bei einem Puzzle ergibt erst das ganze Buch ein Ganzes- toller Stil.Ich mochte die Mischung aus Fantasiewesen, Königen, bösen Zauberern, ein wenig Romantik, aber auch die historischen Dinge, wie die Erzählung aus dem zweiten Weltkrieg. Dann dieses Haus voller Koffer. Koffer voller Erinnerungen. Hier taucht dann auch noch eine neue Figur auf, hier noch ein Junge, ein Jugendlicher. Die Figuren, das ist hier auch ein Detail, das richtig gut ausgearbeitet wurde, sie werden lebendig beim Lesen. Es ein Eintauchen in das Buch, ein Vergessen der Realität, ein wahres Miterleben der Geschichte.Es ist ein Buch für Jugendliche. Eine wunderschöne magisch angehauchte Geschichte, die auch erwachsene Leser begeistert. Ein Buch für alle Liebhaber von Märchen. Es war auch ein Buch voller Emotionen. Trauer, Krieg, Liebe, Freundschaft, Freunde und auch Süßigkeiten.Lieblingsbuch:)))

    Mehr
    • 4
  • Der wundersame Schaumzuckerbäcker und seine Koffer...

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    Tintenkinder

    20. August 2017 um 17:04

    ~„Er ist in der einzigen Zeit, dem einzigen Land, wo man weder an Märchen noch an Feen glaubt.“~Geboren wurde er in einer Welt voller Magie, einer Welt der Feen und der Fantasie. Verstoßen wurde er in eine Welt, in der all dies nicht existiert und keiner daran glaubt.Getrennt von seiner großen Liebe und verbannt in das Paris der Dreißigerjahre sucht er einen Weg zurück in seine Welt. Immer verzweifelter wird ihm schnell klar: Er braucht Beweise, Beweise für die Existenz seiner wahren Welt und seiner großen Liebe und er muss seinen Kummer lebendig halten, den nur so vergisst er nicht. Auf seiner Suche nach magischen Gegenständen reist Monsieur Perle von seiner Schaumzuckerbäckerei immer wieder durch ganz Europa. Jahrelang durchstreift er alle Länder auf der Suche nach einem Weg zurück in seine Heimat.Doch wird die Zeit eines Lebens reichen, den Weg zurück zu seiner Heimat und seiner Liebe zu finden?Timothée de Fombelles neuster Roman offenbart bereits nach wenigen Seiten eine großartige Geschichte!Der Erzählstil des Autors ist sehr schwermütig, melancholisch und doch sehr bildhaft, schnell zieht der Autor seine Leser in seinen Bann. Der Ich-Erzähler ist, anders als in vielen anderen Romanen, nicht der eigentliche Protagonist, sondern ein Außenstehender, welche diese Geschichte nur an uns Leser weitergibt. Stück für Stück führt der Autor uns an die Geschichte und die fremde Welt heran, zusammen mit dem Erzähler entdecken wir immer mehr von dem geheimen Leben des Joshua Perle und kommen gemeinsam mit ihm hinter das Geheimnis der Koffer.Die Charaktere werden situationsbedingt beschrieben, meist aus der Sicht des Ich-Erzählers, manchmal aber auch aus einer Erzählung. Diese wenigen Beschreibungen lassen die handelnden Personen zwar im Dunkeln, geben aber hiermit der Geschichte auch das gewisse magische Etwas.Das Cover ist wundervoll, es ist sehr schlicht und doch wirkt sehr verspielt, leicht und locker. Die Silhouette eines Mannes, welcher in jeder Hand einen Koffer hält, wird umrahmt von einer Vielzahl von Tieren und sogar einer Fee, welche alle Teil der innenliegenden Geschichte sind. Die Tiere an sich wirken wie aus einer Landkarte herausgeschnitten, was einen wunderschönen Bezug auf die Reise des Protagonisten nimmt. Ein melancholisch, schöner Roman über eine märchenhafte Liebe und eine atemberaubende Reise.Absolute Leseempfehlung!5 von 5 Tintenklecksen

    Mehr
  • Ilian und die Fee Olia

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    Literaturwerkstatt-kreativ

    23. June 2017 um 14:38

    „Literaturwerkstatt- kreativ“ rezensiert "Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle“  von Timothée de Fombelle In einem magischen Reich lebt Prinz Ian. Bei der Geburt seines jüngeren Bruders Ilian, stirbt ihre Mutter und der Vater wird wahnsinnig. Daraufhin wird Ian, als Thronerbe zum König ernannt. Er gibt seinen Brüder Ilian die Schuld an allem was gesehen ist und verbannt ihn und den Vater auf eine einsame Insel in einem See. Ian regiert fortan und wird ein grausamer König und knechtet seine Untertanen. Als die beiden Brüder älter werden verlieben sie sich beide in die Fee Olia. Ian will seinen Bruder daraufhin von seinem Vertrautem, einem Magier töten lassen, doch Dieser verbannt Illian stattdessen in die Welt der Menschen. Ilian landet so in Paris der 30er-Jahre und wird dort von der Familie Perle liebevoll und behutsam aufgenommen. Die Perles haben einen Laden „Maison Perle“ und verkaufen dort Schaumzucker. Ihr einziger Sohn Joshua Perle ist verstorben und eines Tages fügen die Umstände sich so, das Ilian den Namen von Joshua Perle annimmt. Als Joshua fängt Ilian nun an, in Koffern Dinge zu sammeln, die seiner ehemaligen magischen Welt entstammen; Beweise für sein früheres Leben, - Erinnerungen, dass es die Liebe zwischen ihm und der Fee Oliâ wirklich gab. Und mit diesen gesammelten Dingen verknüpft er die Hoffnung, eines Tages in sein Reich zurückkehren zu können. Fazit: Das Cover des Buches mit den schönen Symbolen und dem ansprechenden Titel machte mich neugierig. Zu Beginn hatte ich jedoch Schwierigkeiten mich in die Geschichte einzufinden. Auf mich wirkte die Erzählung etwas durcheinander, oder besser gesagt - unstrukturiert. Doch mit zunehmender Seitenzahl wurde mir klar, das Timothée de Fombelle ein begnadeter Geschichtenerzähler ist. Er schafft es die Spannung in der Geschichte durchgängig aufrecht zu halten, die verschiedenen Erzählstränge geschickt zusammenlaufen zu lassen, sodass mir die Geschichte peu à peu verständlich wurde.  Und auch Sätze wie: „Eine Liebe, größer als ein Menschenleben - die Liebe zu einer Fee.“ oder „Eine Geschichte über die Macht der Liebe und des Geschichtenerzählens“ fand ich durchaus inspirierend. Die Geschichte löste sich zum Ende hin gekonnt auf und der Autor hatte die Fäden die ganze Zeit geschickt in der Hand, um sozusagen alles geschickt zusammen zu weben. Auch die Sprünge zwischen den Welten und den einzelnen Protagonisten sind gut ausgeführt. Er hat seine Darsteller gut beschrieben und ihnen Leben eingehaucht, sodass bei mir lebendiges Kopfkino entstehen konnte. Der Schreibstil von Timothée de Fombelle ist poetisch, flüssig und leicht zu lesen. Einem Jugendbuch angemessen. Ein Buch für Leser ab 14 Jahre, aber auch für poetisch, verträumte Erwachsene, die gerne Fantasy -Geschichten lesen. Eine absolute Leseempfehlung !!! Jedes Mal, wenn jemand sagt: “Ich glaube nicht an Feen“, fällt irgendwo eine Fee tot um. J.M. Barrie, aus Peter Pan Diesen zitierten Satz, den de Fombelle an den Schluss seines Romans stellt, kann man durchaus auch als Fazit seiner Erzählung ansehen. https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2017/06/23/ilian-und-die-fee-olia/

    Mehr
    • 3
  • Wunderbare und außergewöhnliche Geschichte

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    ConnyKathsBooks

    30. April 2017 um 12:23

    "Über den Ort, von dem Perle kam, bin ich mir nur dieser ersten Worte sicher: Es war einmal." (S. 79)Der junge Prinz Iliån kommt aus einer magischen Märchenwelt, wurde aber durch seinen bösen Bruder und König Iån in unsere Welt verbannt. Nun sucht er verzweifelt einen Weg zurück, wartet zu Hause doch seine große Liebe, die Fee Oliå, auf ihn. Die einzige Chance für Iliån ist, Beweise dafür zu finden, dass sein Königreich tatsächlich existiert. Unter dem Namen Joshua Perle begibt er sich auf eine Reise quer durch Europa, vom Paris der Dreißiger Jahre bis hin zur Gegenwart, und sammelt Koffer voller wundersamer Dinge. Wird ihm die Rückkehr gelingen? "Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle" stammt aus der Feder von Timothée de Fombelle. Per Zufall entdeckt, hat mich das eher unscheinbare Buch nicht nur positiv überrascht, sondern regelrecht begeistert. Ein richtiger Geheimtipp, dem ich ganz viele Leser wünsche. Über viele verschiedene Zeiten und Welten hinweg entspinnt sich hier eine wundervoll-märchenhaft-poetische und leicht melancholische Geschichte. Ob Liebe, Abenteuer, Krieg, Historie und Fantasy - der außergewöhnliche Mix bietet ein ganz besonderes Leseerlebnis.Dreh- und Angelpunkt des Romans ist das Maison Perle - ein Süßwarengeschaft in Paris, welches Schaumzuckerwaren verkauft. Hier beginnt im Jahr 1936 nicht nur die Reise von Iliån alias Joshua Perle, sondern der Laden wird auch später immer wieder eine wichtige Rolle einnehmen. Durch Rückblenden erfahren wir zudem nach und nach die Hintergründe von Iliåns Verbannung aus dem Königreich und seiner großen Liebe zu Fee Oliå, geschildert aus beiden Perspektiven. Und dann ist da auch noch ein mysteriöser Ich-Erzähler ohne Namen, ein 14jähriger Junge, der Blutstropfen in einem Wald folgt und dabei auf Joshua Perle trifft. Eine schicksalhafte Begegnung, doch was es mit ihm tatsächlich auf sich hat, das enthüllt sich erst zum Schluss. Gekonnt verknüpft der Autor hier die verschiedenen Erzählstränge und man fiebert mit Iliån und Oliå mit. Werden die beiden irgendwann wieder in ihrer Heimat vereint sein? Denn je mehr Zeit vergeht, um so schwieriger wird es für den Prinzen im Exil, seinen Erinnerungen zu vertrauen. Denn wer glaubt heutzutage noch an Feen und Magie?In Venedig kommt es dann schließlich zum spannenden Showdown - ein überraschendes und auch bewegendes Ende, was noch lange nachklingt und die Fantasie des Lesers anregt. Insgesamt kann ich daher "Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle" uneingeschränkt empfehlen. Für mich ein absolutes Highlight und definitiv 5 Sterne wert.

    Mehr
  • Eine wunderschöne und außergewöhnliche Geschichte!

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    kathi_booksta

    09. April 2017 um 19:35

    Hier geht es zu meiner Blogrezi: https://kathibooksta.wordpress.com/2017/03/29/rezension-die-wundersamen-koffer-des-monsieur-perle/ Heute gibt es die Rezension zu dem Buch „Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle“. Ein Lesetipp für alle, die Außergewöhnliches lieben. Zitat: „Er lebte vor der Welt verborgen, mit rätselhaften Aufgaben beschäftigt, arbeitete über seinen Heften oder war in seinen Schachteln und Koffern vergraben, immer bereit, mit seinem Gepäckstabel aufzubrechen.“ – Seite 33 Autor: Timothée de Fombelle, geb. 1973, lebt mit seiner Familie in Paris. Seine ersten Schreibversuche machte er schon als Kind. Nach einem Literaturstudium unterrichtete er zunächst als Lehrer in Paris und Hanoi, bevor er begann, für das Theater zu schreiben und zu inszenieren. Sein Erfolgsroman Tobie Lolness wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in 26 Sprachen übersetzt. – Quelle Gerstenberg Cover: Durch das besondere Cover bin ich eigentlich auf das Buch aufmerksam geworden. Der Schattenmann mit den Koffern ist eine wundervolle Darstellung des M. Perle. Die in grün-gelb gehaltenen Tiere, die wie ein Teil einer Landkarte aussehen, stellen schon die Verbindung zur Geschichte und den Aufgaben des M. Perle dar. Sehr gut gelungen! Zitat: „Die Geschichten machen Tote nicht wieder lebendig, aber sie lassen ihre Liebe unsterblich werden.“ – Seite 307 Meinung: Der Einstieg in das Buch war etwas verwirrend, besonders weil ich den Klappentext vor dem Lesestart nicht noch einmal durchgelesen habe. Diese Kurzbeschreibung trägt viel dazu bei, die Personen und Grundgeschichte zu erfassen. Die anfänglichen Sprünge zwischen den Erzählungen der einzelnen Personen haben mich etwas irritiert, jedoch liest man sich rasch ein. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen und die Kapitel sind kurz gehalten, was mir sehr gut gefallen hat. Es war wundervoll und spannend zu lesen und interessant, wie sich am Schluss alles zusammenfügt. Die Geschichte ist sehr tiefgründig. Außerdem war es durchwegs spannend, ich wollte immer weiterlesen und wissen, was eigentlich hinter den Koffern und der Person Monsieur Perle steckt. Die Verknüpfung der Feenwelt mit der Gegenwart, die geschichtlichen Ereignisse, die diese Handlung beeinflussen, machen das Ganze einzigartig und speziell. Als Leser ist man gefordert, die einzelnen Fäden der Geschichte richtig miteinander zu verweben, damit sich das Gesamtbild erschließt. Ein „Menschen“-Leben in Bildern, Reisen und Erlebnissen, von der Jugend bis ins hohe Alter. Fazit: Es ist nicht das typische Jugendbuch und ich kann es auch allen erwachsenen Lesern empfehlen. Der Inhalt ist sehr besonders und poetisch, es regt auch zum Nachdenken an. Ich vergebe 4 Sterne!

    Mehr
  • Ein wunderbares Märchen!

    Die wundersamen Koffer des Monsieur Perle

    Alina97

    14. February 2017 um 22:40

     Inhalt: "Eine Liebe, größer als ein Menschenleben - die Liebe zu einer Fee. Doch Iliân, Prinz in einem der unzähligen Feenreiche, weiß nicht, dass auch sein Bruder unsterblich in Oliâ verliebt ist. Das wird ihm zum Verhängnis: Iliân wird verbannt in eine andere Welt, die unsrige. Oliâ kann ihm nachfolgen, darf sich ihm aber nicht zu erkennen geben. Sonst würden sie für immer voneinander getrennt. Verzweifelt sucht Iliân einen Weg zurück in sein Reich, einen Weg zurück zu Oliâ. Er weiß, er braucht Beweise - für die Existenz seiner Welt, seiner Liebe. Die Suche nach Beweisen führt Iliân vom Paris der späten 30er-Jahre, wo er den Namen Joshua Perle annimmt, bis in unsere Gegenwart. Aber wird die Zeit eines Lebens reichen, um den Weg zurück zu finden? Eine Geschichte über die Macht der Liebe und des Geschichtenerzählens." ... ich könnte den Inhalt selbst nicht zusammen fassen :) Die Story enfaltet sich in mehreren Ebenen und der Leser ist sofort gefangen ohne den Überblick zu verlieren. Mit schöner Sprache und ruhigem Erzählfluss hat mich Timothee de Fombelle schlichweg entführt! Nach dem die letzte Seite gelesen war musste ich erstmal zum trost eine Tafel Schokolade essen... solche Bücher dürfen einfach niemals enden!! :D Ein wunderbares, leichtfüßiges, melancholisches Märchen. Das mich als Leserin mit auf eine Reise genommen hat die ganz und gar zauberhaft ist. Zu Ende gelesen verweilen meine Gedanken aber noch immer im Sommerpalast mitten auf einem See; bei einer Fee und einem Königsohn; bei Zuckerbäckern und Mandelplantagen; in Zügen und Gefangenlagern; in einer Hütte voller Koffer. Bei einem Jungen mit Kamera. Aber vorallem bleibt meinem Herzen die Liebe. Unsichtbar und zum scheitern verflucht. Liebe ist stärker als alles. Ein Buch für die Ewigkeit. Definitiv kein typisches Jugendbuch... vielleicht ein Buch das alle Genres überwindet.... bitte bitte lest dieses Buch!! *_*

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks