Timothy Ferriss

 3.7 Sterne bei 79 Bewertungen
Autor von Die 4-Stunden-Woche, Der 4-Stunden-Körper und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Die 4-Stunden-Woche. Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

 (4)
Neu erschienen am 26.10.2018 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Timothy Ferriss

Sortieren:
Buchformat:
Die 4-Stunden-Woche

Die 4-Stunden-Woche

 (54)
Erschienen am 10.07.2015
Der 4-Stunden-Körper

Der 4-Stunden-Körper

 (9)
Erschienen am 13.06.2011
Der 4-Stunden-(Küchen-)Chef

Der 4-Stunden-(Küchen-)Chef

 (2)
Erschienen am 25.09.2014
Der 4-Stunden-Körper

Der 4-Stunden-Körper

 (3)
Erschienen am 22.07.2011
The 4-Hour Workweek

The 4-Hour Workweek

 (5)
Erschienen am 16.09.2011
4 Saatte Süper Insan

4 Saatte Süper Insan

 (0)
Erschienen am 01.04.2014

Neue Rezensionen zu Timothy Ferriss

Neu
Miiis avatar

Rezension zu "Die 4-Stunden-Woche" von Timothy Ferriss

Die 4-Stunden Woche
Miiivor 10 Tagen

„Die 4-Stunden-Woche“ klingt anfangs ziemlich verlockend. Der Leser wird von Ferriss‘ Versprechen angelockt, wie man mehr Zeit, mehr Geld und all das mit weniger Aufwand bekommen kann, um ein erfüllteres Leben zu führen. In dem Buch zeigt er, wie jeder dasselbe erreichen kann. Unter Vorbehalt, wenn man mich fragt.

 

Das Buch fängt sehr lehrreich und sehr gut an, was aber auch unglaublich schnell nachlässt. Am Anfang werden einige sehr interessante Fragen aufgeworfen und Themen angesprochen, die viele Möglichkeiten zur Selbstreflexion der eigenen Situation bieten. Einige entscheidende Dinge hierbei sind Effektivität, Produktivität, das Abwägen tatsächlich notwendiger Aufgaben, etc. Aber das war mehr oder weniger alles, das am Buch war, danach ging meine Aufmerksamkeitskurve doch ziemlich steil bergab.

 

Wenn ich mich nach den Inhalten des Buches richten müsse, sollte ich auf jeglichen sozialen Kontakt verzichten, mich nie mehr an meinem Arbeitsplatz blicken lassen, alle möglichen anfallenden Aufgaben von jemanden aus dem Ausland bearbeiten lassen (ist ja viel „kostengünstiger“), bei jedem Kauf auf einen Rabatt bestehen, bei meinen eigenen Verkäufen jedoch nicht mal auf die Idee kommen etwas auch nur einen Cent billiger anzubieten und unbedingt ein eigenes Internetunternehmen gründen, in dem soviel wie möglich automatisiert läuft (dass das nicht für jedermann ist, wird außen vor gelassen). Für die Leute, die weiterhin als Angestellter arbeiten möchten, wird das Home-Office als Lösung präsentiert. Der beste Rat (Achtung Sarkasmus) war in diesem Zusammenhang für mich, dass ich ja sofort kündigen solle, wenn der Chef damit nicht einverstanden ist.

 

Ich fands schade, dass ich ziemlich schnell angefangen habe, mich durch das Buch durchzuquälen. Dabei war der Schreibstil alles andere als schlecht, im Gegenteil. Allein auf die Sprache bezogen verstand sich Ferriss unglaublich gut darauf, den Leser zu motivieren. Oft hab ich nach dem Lesen den Drang verspürt, irgendwas produktives zu leisten. Aber wie gesagt, inhaltlich gesehen fand ich dieses Buch dann weniger gut.

Kommentieren0
2
Teilen
lesefreude_books avatar

Rezension zu "Die 4-Stunden-Woche" von Timothy Ferriss

Die 4-Stunden-Woche
lesefreude_bookvor 3 Jahren

Timothy Ferriss’ Versprechen von mehr Zeit, mehr Geld und mehr Leben klingt verlockend. Er selbst hat jahrelang geschuftet bis er sich die Frage aller Fragen gestellt hat „Warum arbeiten wir uns eigentlich zu Tode?“. Von da an machte er alles anders und hat nun mehr Zeit, mehr Geld und erfülltes Leben. In „Die 4-Stunde-Woche“ verrät er wie das ein Jeder erreichen kann.

Das Buch beginnt sehr stark und lässt leider genau so stark nach. Zu Beginn wirft Timothy Ferriss viele gute Fragen auf, die es wert sind sich eingehend damit zu beschäftigen. Eines der Zauberwörter ist Effektivität. Bevor man etwas tut, ist es gut immer wieder mal zu hinterfragen ob dies überhaupt effektiv ist. Könnten andere diese Aufgabe (falls sie wirklich notwendig ist) vielleicht wesentlichen kostengünstiger erledigen? Wieso verschwenden so viel Zeit in Meetings in denen am Ende nicht mal ein Ergebnis erzielt wurde? Könnte man diese Zeit nicht viel besser nutzen?

Doch dann lässt das Buch leider nach. Der Tipp selbst Unternehmer zu werden und ein Internetunternehmen hoch zu ziehen, in dem möglichst viel automatisiert abläuft, ist sicherlich nicht für jedermann geeignet. Möchte man weiterhin Angestellter bleiben, präsentiert Ferriss Telearbeit bzw. Home-Office als die Lösung aller Probleme. Dabei fällt für mich unter den Tisch, dass man seine Arbeit aber selbst am Heimarbeitsplatz nachgehen muss und ich diese Zeit nicht eben mal genüsslich auf der Couch oder bei einer anderen Aktivität, die mir Spaß macht, verbringen kann.

Seine Wünsche und Träume klar zu formulieren und auch durchzurechnen, hilft bestimmt, dass einige Träume schneller erfüllt werden. Hat man dies erstmals schwarz auf weiß und somit eine klare Sicht auf die Finanzen wird klar, dass Träume leistbar und erreichbar sind.

Fazit:
Ein Ratgeber, der sich vor allem mit dem Thema Zeitmanagement auseinander setzt. Nach einigen guten Ansätzen bleiben für mich jedoch in der Umsetzung und in den vorgeschlagenen Alternativen einige Dinge offen.

Kommentieren0
3
Teilen
Kleine8310s avatar

Rezension zu "Die 4-Stunden-Woche" von Timothy Ferriss

Die 4 - Stunden Woche
Kleine8310vor 3 Jahren

"Die 4 - Stunden Woche" ist ein Buch des Autors Timothy Ferriss. In diesem Buch gibt der Autor Ratschläge, wie man es erreichen kann nur vier Stunden pro Woche, bei vollem Lohnausgleich arbeiten zu müssen. Dieses Buch ist eine Mischung aus Ratgeber und Sachbuch und die von Timothy Ferriss entwickelte die " MBA - Management by Absence" - Methode, verspricht dem Leser mehr Leben, und mehr Geld trotz weniger Arbeit. Das schließt sich doch aus, denkt ihr? Habe ich auch gedacht...

 

Nach einer kurzen Einleitung beginnt der Autor damit auf den Zweifler an der Methode einzugehen. Hier habe ich mich kurz gefragt, ob es nicht logischer gewesen wäre, dies an das Ende des Buches zu setzen? Danach erzählt Herr Ferriss anhand seiner eigenen Geschichte, wie er in das Hamsterrad einer 80 - Stunden Woche und den Workaholic - Modus gelangt ist. Danach folgen die interessanten Lösungen des Problems, und diese stellt der Autor in einem vier Schritte Programm vor, unter der Abkürzung "Deal". 

 

Schritt 1 ist die Definition: Hier findet man Vorbemerkungen, Regeln und ob es sich lohnt sie alle einzuhalten, sowie das Thema Ängste. 

Schritt 2 ist das Eliminieren: An diesem Punkt geht der Autor auf die Illusionen des Zeitmanagements ein, gibt Tipps wie man Informationen nach wichtig und unwichtig filtern lernt und geht ebenso auf das "Nein - Sagen" ein. 

Schritt 3 befasst sich mit der Automation: Wie das Wort schon andeutet geht es hierbei um die Automatisierung des Gelernten, aber auch um den Autopilot, sowie die "MBA - Management by Absence" - Methode des Autors.

Schritt 4 bildet den Abschluss mit der Liberation: In diesem Schritt gibt der Autor Tipps für die Gestaltung der Freizeit, Ratschläge wie man aus dem Büro entkommt und erwähnt Fehler, die man vermeiden könnte. 

 

Der Schreibstil von Timothy Ferriss hat mir gut gefallen, er schreibt weitestgehend verständlich und logisch, sodass ich den Inhalten, sowie seinen Tipps ohne Probleme folgen konnte. Wichtig zu erwähnen ist vielleicht, dass das Buch sich vorwiegend auf Selbstständige bezieht und der Bereich, wo es um Angestellte geht sehr kurz ist und auch ein wenig konstruiert auf mich wirkte, das fand ich sehr schade. Positiv fand ich, dass sich immer wieder ein paar Gedankenanstösse finden, die sich auch im Alltag umsetzen lassen.

 

Ein interessantes Buch, mit einer hilfreichen Methode, die sich leider nicht so einfach in jedem Beruf umsetzen lässt und kleine Schwachstellen beinhaltet, aber trotzdem sehr lesenswert ist!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 133 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks