Timothy Garton Ash Jahrhundertwende

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jahrhundertwende“ von Timothy Garton Ash

Ob in den USA, in Asien oder in Europa: Die Welt ordnet sich neu. Niemand kann absehen, wohin sie sich in dieser Phase des Umbruchs bewegt. Umso wichtiger ist ein Autor wie Timothy Garton Ash, der die großen, oft widersprüchlichen Bewegungen der letzten zehn Jahre analysiert. Die Krise des Finanz- und Wirtschaftssystems, verschobene Kräfteverhältnisse zwischen den Kontinenten, Fundamentalismus und die Rückkehr der Religion ins Spiel der Politik - Garton Ash liefert die erste aktuelle Bilanz des 21. Jahrhunderts, die unverzichtbar ist, will man die Gegenwart verstehen. Er zeigt, wie dringend wir in Zeiten schneller Nachrichten reflektierte Auskunft darüber brauchen, wie sich Gesellschaften und Weltpolitik neu ordnen.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jahrhundertwende" von Susanne Hornfeck

    Jahrhundertwende
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    19. January 2012 um 15:16

    Timothy Garton Ash, 1955 geboren und in Oxford Europäische Geschichte lehrend, gilt als einer der führender Historiker der Gegenwart. Unvergessen, wie er mit Aufsätzen Kommentaren und schließlich Büchern, die weltverändernden Revolutionen von 1989 beobachtete, beschrieb, einordnete und unterstützte. In dem hier vorliegenden Band sind Aufsätze, Artikel und Essays von ihm versammelt, die er in einem Zeitraum von 2000 bis 2010 geschrieben und an unterschiedlichen Orten veröffentlicht hat. Auch deutsche Zeitungen, wie etwa die ZEIT haben immer wieder Artikel von Ash auf ihren Seiten übersetzen lassen und abgedruckt. Timothy Garton Ash ist ein Historiker, der sich aktuell in das Zeitgeschehen einmischt, der es aber tut mit historischem Sachverstand und politischem Feingefühl. So sind seine „weltpolitischen Betrachtungen“ Zeitdiagnosen und Zeitansagen. Manche davon lesen sich einige Jahre danach antiquiert, was aber nur zeigt, wie schnell die Entwicklungen in dieser Welt vorangehen und wie wenig verlässlich manches einzuschätzen ist. Andere Essays verraten einen fast prophetischen Weitblick. Gut zu lesen und sprachlich anspruchsvoll sind sie allesamt.

    Mehr