Timothy Holme

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(10)
(4)
(5)
(3)
(0)

Lebenslauf von Timothy Holme

Timothy Holme: † 1987 Geborener Engländer, heiratete seine Italienschlehrerin und lebte dann dauerhaft in Verona/Italien. Theaterarbeit; wechselte erst zum Journalismus und schrieb später Sachbücher (darunter seine Biografie über Carlo Goldoni; zahlreiche Englisch-Sprachbücher u.a.) sowie 5 Kriminalromane um den fiktiven neapoletanischen Detektiv Achille Peroni.

Bekannteste Bücher

Venezianisches Begräbnis

Bei diesen Partnern bestellen:

Tod in Verona

Bei diesen Partnern bestellen:

Satan und das Dolce Vita

Bei diesen Partnern bestellen:

Der See des plötzlichen Todes

Bei diesen Partnern bestellen:

Morde in Assisi

Bei diesen Partnern bestellen:

Die letzte Regatta

Bei diesen Partnern bestellen:

Mord in Venedig

Bei diesen Partnern bestellen:

The Neapolitan Streak

Bei diesen Partnern bestellen:

The Devil and the Dolce Vita

Bei diesen Partnern bestellen:

At the Lake of Sudden Death

Bei diesen Partnern bestellen:

A Funeral of Gondolas/Large Print

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine nüchterne Angelegenheit

    Morde in Assisi
    Duffy

    Duffy

    09. July 2015 um 08:30 Rezension zu "Morde in Assisi" von Timothy Holme

    Eigentlich macht ja Commissario Peroni, der "Rudolfo Valentino der italienischen Polizei" eine Wallfahrt nach Assisi und ist gar nicht im Dienst. Doch dann wurde ein junger Mann ermordet, der sich für die Ereignisse im Assisi 1230 interessierte. Peroni ermittelt auf eigene Faust und im fremden Zuständigkeitsbereich. Seine Gegenspieler sind nicht nur die ortsansässigen Polizisten, sondern erschwerdend kommt auch noch die Camorra hinzu. Eine ganze Menge historischen Stoff hat Holme auch hier wieder verarbeitet und man muss schon ...

    Mehr
  • Der Rudolf Valentino der italienischen Polizei

    Tod in Verona
    Duffy

    Duffy

    09. June 2015 um 08:20 Rezension zu "Tod in Verona" von Timothy Holme

    "Rudolf Valentino der italienischen Polizei" wird Commissario Peroni, ein neapolitanischer Ermittler, den es nach Verona verschlagen hat, genannt. Dass er blendend aussieht und seine Wirkung auf Frauen nicht verleugnen kann, nutzt er auch beruflich aus. So auch in seinem ersten Fall, wo er gegen die Roten Brigaden ermittelt, die sich in Verona breit machen und für den Mord an einem faschistischen General verantwortlich sind. Daran hängt jede Menge, typisch italienische Tradition. Denn es deutet sich eine alte Familienfehde ...

    Mehr