Timothy Keller Warum Gott?

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Warum Gott?“ von Timothy Keller

Warum lässt Gott das Leid in der Welt zu? Hat die Wissenschaft nicht den Glauben an Gott längst widerlegt? Ist das Christentum nicht eine moralische Zwangsjacke? Timothy Keller, Pastor in Manhattan, stellt sich den „Frequently-asked-Questions“, die Atheisten, skeptische Zeitgenossen ebenso wie bekennende Christen immer wieder stellen.

Ein sehr gutes Buch, um sich mit dem Glauben auseinanderzusetzen.

— strickleserl

Stöbern in Sachbuch

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

Für immer zuckerfrei

Toll geschrieben aber leider zu wenig praktische Ansätze wie man denn jetzt was ändern kann!

mabree

Lass uns über Style reden

Interessant, aber kein Style-Ratgeber

buchernarr

Aber nicht in diesem Ton, Freundchen!

Sehr kritisierend aber auch zum nachdenken! Mit frechen Bildern und immer wieder Sprüchen, die zum grübeln appellieren.

Buch_Versum

Ess-Medizin für dich

Interessante Ansätze

albiorix

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Macht Glauben Sinn?

    Warum Gott?

    strickleserl

    06. February 2018 um 13:34

    Timothy Keller ist ein bekannter Pastor und Gemeindegründer in den Vereinigten Staaten. Das Besondere an seiner Gemeinde ist, dass sich besonders alleinstehende, karriereorientierte, junge Leute von ihr angesprochen fühlen. Sie haben Fragen und auch Kritik an den christlichen Glauben, der ihnen fremd geworden ist. Timothy Keller lässt sie zu Wort kommen, und geht ausführlich auf ihre Fragen ein.Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Es ist in zwei Teile aufgeteilt. In dem ersten Teil werden, eingeteilt in verschiede Themenbereiche, kritische Fragen zum Gauben beantwortet, und im zweiten Teil geht Keller auf wesentliche Indizien für den Glauben ein.Besonders im ersten Teil fand ich Kellers Argumentationsweise fesselnd und sehr hilfreich. Er beantwortet Fragen wie, „Wie kann ein liebender Gott jemanden in die Hölle schicken?“ „Wie kann ein guter Gott Leid zulassen?“ oder „Es gibt so viele Religionen. Wie könnt ihr behaupten, dass ihr die Wahrheit habt?“ Immer wieder zeigt sich, dass der Maßstab, den Kritiker an den Glauben anlegen, ihre eigene Argumente zum Einstürzen bringen würden, wenn sie ihre Vorstellungen mit demselben Maßstab messen würden. Kellers Beweisführung lädt zum Mitdenken und Hinterfragen von gängigen Vorstellungen und Argumenten ein. Im zweiten Teil behandelt Keller theologische Fragen wie Schöpfung, Sünde oder Dreieinigkeit. Mit einem ganz anderen Ansatz als im ersten Teil zeigt er, dass der Glaube an Jesus sehr viel Sinn macht, wenn man mit Logik und gesundem Menschenverstand darüber nachdenkt, anstatt sich von Vorurteilen leiten zu lassen. Und das, finde ich, ist die Stärke dieses Buchs: Christen sind nicht Menschen, die zu faul sind um nachzudenken, und die einfach das übernehmen, was ihnen vorgesetzt wird. Je mehr man sich mit unserem Ursprung und unserem Wesen als Menschen beschäftigt, desto mehr weist das uns auf den Schöpfer und Erlöser hin, den wir in der Bibel kennenlernen. Fazit: Meiner Meinung nach ist „Warum Gott“ ein gutes Buch, um sich selbst mit seinem Glauben und mit seinen Zweifeln auseinanderzusetzen, aber auch ein gutes Buch um sich auf Gespräche mit Suchenden vorzubereiten, und natürlich auch zum Weitergeben an fragende Menschen.

    Mehr
  • Eine Fundgrube an Argumenten

    Warum Gott?

    Arwen10

    05. July 2015 um 19:03

    Warum Gott ? Schon dieser Frage ist einer der Fragen, die sich so mancher stellt, der von Gott Antworten auf seine Fragen möchte. Der bekannte Autor und Pastor Timothy Keller geht in diesem Buch, das bereits in 6.Auflage erscheint, verschiedenen wichtigen Fragen nach, die sich die Menschen in Bezug auf Gott stellen, z.B. die Frage, wie kann ein guter Gott Leiden zulassen oder wie kann ein liebender Gott die Menschen in die Hölle schicken ? Der Autor arbeitet die Fragen gut heraus, bringt viele Beispiele und sein Schreibstil ist so angenehm, dass auch Leser ohne theologische Vorbildung das Buch gut lesen können. Es findet sich hier eine Fundgrube an Argumenten, Gedankengängen, Beispielen, die zum Nachdenken anregen und manchmal auch für den persönlichen Glauben neue Aspekte bringen. Ganz klar muss man aber auch bei diesem Buch sagen, wer von Gott nichts wissen will, wird auch schwerlich durch dieses Buch überzeugt werden. Wer sich mit Gott und einigen wichtigen Glaubensfragen beschäftigen möchte, findet hier ein tolles Buch zum Nachdenken. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die anderen Bücher des Autors.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks