Timur Vermes Er ist wieder da

(3.181)

Lovelybooks Bewertung

  • 1270 Bibliotheken
  • 37 Follower
  • 105 Leser
  • 221 Rezensionen
(879)
(986)
(831)
(337)
(148)

Inhaltsangabe zu „Er ist wieder da“ von Timur Vermes

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sondern erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und »Gefällt mir!«-Buttons. Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy? All das und mehr: Dieser Roman ist ein literarisches Kabinettstück erster Güte.

Sehr interessant zu lesen, manchmal etwas schwierig emotional :D Einerseits ist es witzig andererseits makaber. Individuell. Ich bin begeistert

— GingerNight

Witzige Unterhaltung mit geschichtlichem Hintergrund

— bearelic

Stellenweise unterhaltsam zu lesen, aber leider inhaltsleer. Als Satire zu öde, als Mahnung zu schwammig.

— Elke

Geschmackloses Cabaret - ein inszenierter "Tabubruch"

— Beust

Hab ich nicht durchgehalten und den Hype nicht verstanden.

— ChristianSchyma

Langatmig, der Witz geht bei Monologen über Krieg und Juden verloren

— Linatost

Tiefgründig und atemberaubend

— alanrick

Teils etwas langatmig, aber bei weitem besser als der Film und irgendwie erschreckend realistisch...hätte nicht gedacht, dass es mir gefällt

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Teilweise etwas langatmig, trotzdem auf jeden Fall eine Empfehlung für ein erschreckend realistisches Leseerlebnis

— AnonymerWombat

Langweilig, Zäh und gar nicht mein Fall.

— shadow_dragon81

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

Schöne Geschichte für Zwischendurch. Eine gelungene Mischung aus Kinderthemen, Romantik und Freundschaft.

KidsandCats

Der Letzte macht den Mund zu

Wer Michael von YouTube kennt wird dieses Buch lieben!

D3T0X

Unnützes Wissen 6

Upps, ich habe schon wieder einiges vergessen und kann das Buch von vorne beginnen.......

OmaInge

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette Geschichte, aber zu wenig Handlung

    Er ist wieder da

    lk2507

    09. October 2017 um 22:12

    Zu Beginn habe ich mich mit den verschachtelten Sätzen etwas schwer getan, habe aber nach einigen Seiten reingefunden. Dem Autor ist mit diesem Buch eine gesellschaftskritische Satire gelungen, jedoch war für meinen Geschmack zu wenig Handlung vorhanden. Am Anfang kam der abrupte Aufstieg vom Protagonisten und die Handlung nahm ihren Lauf bis sie ca. nach 1/3 des Buches stagniert ist. Der Protagonist verfällt immer wieder in dieselben Monologmuster, auch wenn kleine neue Aspekte mit eingebaut werden. Natürlich kann man die Geschichte nicht ganz ernst nehmen, aber dass sich auch keine Gegenstimmen (zumindest  nur am Rande) gegen den Protagonisten erheben, ist für mich nicht nachvollziehbar. Daher zwei Sterne Abzug. 

    Mehr
  • Er ist wieder da

    Er ist wieder da

    alanrick

    27. April 2017 um 11:58

    Geschichte pur

  • Rezension - Er ist wieder da

    Er ist wieder da

    AnonymerWombat

    14. March 2017 um 17:35
  • Originelle Idee, aber zähes Lesevergnügen mit fragwürdigem Ende

    Er ist wieder da

    schnaeppchenjaegerin

    10. March 2017 um 14:32

    Timur Vermes' Satire-Bestseller wurde in 41 Sprachen übersetzt und kam im Jahr 2015 als Spielfilm in die Kinos. Auch ich empfinde es als originelle Idee für ein Buch, Adolf Hitler im Jahr 2011 in Deutschland wieder auferstehen zu lassen. Hitler ist zunächst irritiert, 66 Jahre nach seinem Ableben in Berlin zu erwachen. Weder ist der Traum eines Endsiegs in Erfüllung gegangen, noch wurde Deutschland komplett zerstört. Hitler passt sich schnell an die neuen Gegebenheiten an und findet zunächst Unterschlupf bei einem Kioskbesitzer, bevor er fürs Fernsehen entdeckt wird. Statt auf Ablehnung zu stoßen, sind die Deutschen neugierig auf diesen Comedian, der dieselben Parolen so authentisch verbreitet wie zu Zeiten des Dritten Reiches. Natürlich handelt es sich um eine unwirkliche Situation, weshalb niemand glaubt, dass DER Hitler tatsächlich wieder da ist. Vielmehr wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem "Führer" um einen Grimme-Preis-verdächtigen Schauspieler handelt, der in der Rolle des Adolf Hitler völlig aufgeht. Hitler begegnet im Alltag der Bevölkerung, wo er erstaunlich viele Fans hat, so dass sich Hitler auch für das ein oder andere Selfie nicht zu schade ist. Er wird schnell zum Youtube-Star und führt Gespräche mit Politikern, macht sich gar Gedanken über die Parteienlandschaft und geeignete Koalitionen. Als einzige Partei kommt für ihn "Die Grünen" in Frage, schließlich sei Umweltschutz gleich Heimatschutz. Die NPD lehnt er schon aufgrund der Bezeichnung als "Demokraten" ab, zudem war sein Besuch in der wenig eindrucksvollen Parteizentrale in Berlin-Köpenick für ihn ernüchternd. Zu Beginn ist es recht unterhaltsam, wie auf Hitler, aus dessen Ich-Perspektive die Satire verfasst ist, die Dinge einprasseln, die er ironisch-böse analysiert und mit markigen Sprüchen darauf reagiert. Ab spätestens einem Drittel des Buches ist der Gag eines wieder auferstandenen Hitlers, der völlig unreflektiert zu einem Comedy- und Fernsehstar avanciert, nicht mehr neu. Die rechten Gedankengänge wiederholen sich, weshalb das Buch für mich zu lang gewesen ist. Abgesehen von den Stellen, an denen man über Hitler noch lachen kann, fragt man sich als Leser, ob es wirklich möglich ist, dass ein Hitler 2.0 in Deutschland wieder Gehör findet. Vom Publikum gefeiert, nutzen die Medien ihn insbesondere aufgrund der Quote und aus kommerziellen Gründen. Hat Deutschland wirklich nichts dazugelernt, auch wenn in der Schule das Dritte Reich und Nazi-Deutschland einen so großen Part einnehmen? Nachdem Hitler bereits in den 20er-Jahren unterschätzt wurde und Jahre später als Alleinherrscher die Macht übernahm, wird auch Hitler 78 Jahre nach der Machtergreifung als Impro-Comedian abgetan und die Gefahr nicht ernst genommen. Am Ende muss jeder Leser selbst wissen, ob er das Buch als Klamauk bzw. fiktive, überspitzte Unterhaltung sieht oder ob er es mehr als Warnung ansehen sollte, wie leicht sich Geschichte im schlimmsten Fall wiederholen könnte. So endet "Er ist wieder da" in meinen Augen äußerst fragwürdig mit den Worten "Es war nicht alles schlecht." 

    Mehr
  • Das war leider nichts für mich...

    Er ist wieder da

    KathieA

    08. March 2017 um 10:11

    Das Buch fängt so lustig und vielversprechend an, aber dann war es für mich echt ein Kampf es überhaupt zu Ende zu lesen. Hin und wieder gab es mal ein paar gute Szenen und ich habe auch teils etwas Geschichtliches dazu gelernt, aber insgesamt nicht mein Thema und eher sehr langweilig oder überzogen. Ich muss sogar zugeben, dass ich ein paar Passagen nur überflogen habe, weil ich endlich mit dem Buch durch sein wollte... Schade - da habe ich mir wirklich viel mehr erhofft!

    Mehr
  • stimmt nachdenklich

    Er ist wieder da

    Petra1984

    14. February 2017 um 09:17

    Es sit ein wirklich gutes Buch. teilweise sehr unterhaltsam zum Lesen und gleichzeitig sehr schockiernd und es stimmt einen sehr nachdenklich. Sehr zu empfehlen.

  • "Er ist wieder da" - und die Lesefreude ist fort

    Er ist wieder da

    kleinechaotin

    13. February 2017 um 12:07

    "Er ist wieder da" von Timur Vermes beschreibt die aberwitzige Situation, dass Adolf Hitler nach vielen Jahren auf einmal in Berlin auftaucht. Alleine, ohne seine Partei, ohne Eva - ohne allem. Er erwacht nur mit seinen Kleidern am Leib. In seinem Kopf dreht sich alles - wo war er, was ist passiert, wo ist seine Gefolgschaft und was wurde aus seinem Reich? Adolf Hitler muss sich im Zeitalter von digitalen Medien, vielen Weiterentwicklungen und den ganzen Erneuerungen zurechtfinden und versucht sich einzufügen. Doch wie soll er den Leuten klar machen, dass er wirklich ER ist und nicht eine Comedyfigur? Das er das Original ist und keine Parodie? Das Buch bekommt von mir 2 von 5 Sternen. Zu Beginn war es noch ganz ok - ich brauchte zwar mehrere Anläufe bis ich mit dem Schreibstil etwas anfangen konnte - aber irgendwie kam ich nicht richtig rein. Ich hoffe nur, dass das Buch nicht falsch verstanden wird..  Der Klappentext versprach irgendwie mehr, ab der Mitte habe ich immer wieder Passagen übersprungen, da ich die Freude am Lesen verloren habe und das Buch fast abgebrochen habe. Ich hatte anscheinend zu viele und zu hohe Erwartungen an den Roman..

    Mehr
  • Selten so gelacht, aber irgendwie passte das Ende nicht......

    Er ist wieder da

    reisemalki

    26. January 2017 um 17:29

    Mir fiel das Titelblatt ins Auge mit der stillisierten Sil­hou­et­te von Adolf Hitler mit dem Titel des Buches anstelle des Oberlippenbartes. Da habe ich es halt einfach mal mitgenommen, weil mir auch der Klappentext ganz gut gefallen hatte. Was wäre halt wirklich, wenn Adolf Hitler mitten in Berlin in 2011 wieder aufwacht, mitten in einer seit Jahrzehnten bewährten Demokratie?? Ich wurde echt nicht enttäuscht, die Irrungen und Wirrungen, welche der wiedererwachte Adolf Hitler durchlebt, von dem Kennenlernen des Kioskbesitzers bis über das Einrichten seines eigenen Büros mit einer Sekretärin, welche eher zur Punkerszene gehört bis hin letztendlich zu den Fernsehauftritten ist alles dabei und auf alle Fälle ein Lacher. Nur das Ende, es war irgendwie so.....einfach aufgehört. Deshalb gibt es nur 4 Sterne.

    Mehr
  • Originell

    Er ist wieder da

    Arunika_Senarath

    13. January 2017 um 14:11

    Super originelle, inspirierende Idee! Politische, ernste Themen verbunden mit Unterhaltung und Comedy. Hat mir wirklich gefallen

  • Vergangenheitsbewältigungstherapie?

    Er ist wieder da

    EliasBohst

    11. December 2016 um 12:12

    An Skurrilität ist "Er ist wieder da" nur schwer zu überbieten, wenn Adolf Hitler im Jahr 2011 in einem Berliner Hinterhof wieder zu sich kommt. Was dann folgt, gleicht einer Re-Integration des Diktators, den man für einen Komödianten hält, in die Gesellschaft. Was Vermes mit diesem Buch vermutlich sagen wollte, ist das, was wir derzeit in den Medien erleben. Die Sympathie für Rechtspopulismus ist auferstanden und war selten höher in der Nachkriegszeit. So verwundert es nicht, dass dieses Werk und die aktuelle Geschichte sich nur allzu sehr ähneln. Man könnte sich strenggenommen auch die Frage stellen, ob "Er ist wieder da" nicht vielleicht einen starken Einfluss auf die derzeitige Stimmung in der Politik hat oder hatte. Denn so unterhaltsam dieses Buch auch ist, so einfallsreich Vermes' Ideen daherkommen, so gefährlich ist dieser Stoff, denn er schafft zu viele Sympathien mit einem menschenverachtenden System. Schließlich schafft dieses Buch immer mehr Verständnis für einen entrückten Diktator, dessen Verbrechen vielleicht nicht mehr so ernst genommen werden, an Grausamkeit aber dennoch unübertroffen sind. Gefährlich wird es nun, wenn dieses Buch von Menschen gelesen wird, die es nicht verstehen. Hier dürfte außer Frage stehen, dass der Auto eine falsche Perspektive in den Köpfen solcher Menschen schaffen wird. Und Bestätigung werden solche Menschen dann auch erfahren - durch das Buch von Vermes. Meine Meinung: Gut geschrieben aber brandgefährlicher Inhalt.

    Mehr
  • Ein makabrer Unterhaltungsroman

    Er ist wieder da

    elodie_k

    22. November 2016 um 13:02

    Ein fesselnder Roman, der davon handelt, dass Adolf Hitler im 21. Jahrhundert erwacht. Er wird für ein Komiker gehalten, ihm ist es jedoch ernst mit seinen Absichten. Er steht für seine Prinzipien ein und versucht das deutsche Volk davon zu überzeugen. Schockierend, wie einfach sich Menschen manipulieren lassen und ihn sorglos mit dem Hitlergruss grüssen. 

  • Er ist wieder da

    Er ist wieder da

    KerstinnI

    26. October 2016 um 07:39

    Adolf Hilter wacht 2014 wieder auf und versucht, erneut die Weltherrschaft an sich zu reißen. Dabei muss er feststellen, dass die moderne Welt sich stark verändert hat und es schwieriger ist, als erwartet sich in dieser Welt noch zurecht zu finden. Die Grundidee des Buches hat mir gefallen. Ich dachte, dies bietet viel Spielraum für Humor. In Teilen trifft das auch zu. Jedoch gab es von diesen "sonderbaren Begegnungen" mit der neuen Welt nicht so viele, wie ich sie mir gewünscht habe. Viel mehr wurde viel aus der Vergagngenheit erzählt, über Manöver, Disziplin etc. Mit Sicherheit hat dies einer Menge Recherchearbeit benötigt, leider aber auch einen großen Teil Humor geschluckt. Während der Anfang noch gut war, wurde es zur Mitte immer zäher, so dass ich tatsächlich aufgegeben habe. Das passiert mir nicht oft, aber wenn ich mich nicht mehr aufs Lese freue, dann läuft etwas falsch. Für die Idee und Passagen in denen Adolf Hitler zum Beispiel den PC entdeckt, gebe ich noch zwei Sterne.

    Mehr
  • Spezieller Humor

    Er ist wieder da

    Pat82

    02. October 2016 um 19:03

    Ich habe das Buch letztes Jahr bereits einmal begonnen und gleich wieder abgebrochen, ich war einfach nicht in der Stimmung für diesen Schreibstil. Nun habe ich es erneut begonnen und mich ehrlich amüsiert. Amüsieren mit Hitler ... eine heikle Sache... Aber ich musste wirklich oft Schmunzeln, der Schreibstil und die Erzählweise ist so locker flockig, das es einfach Spass macht ... also ich weiss nicht an was mein erster Leseversuch gescheitert ist, wohl am meissten an mir :)

    Mehr
    • 2
  • Er ist wieder da

    Er ist wieder da

    Katharina97

    18. September 2016 um 18:02

    Ich hab das Buch auf Empfehlung mehrerer Personen gelesen die total begeistert waren. Ich muss sagen, dass ich da nur zustimmen kann. Die Idee ist einfach genial und auch wenn es gewagt ist, ist es verdammt gut gemacht worden. Ich bin immer noch total begeistert, da das Buch wiedermal zum nachdenken anregt und unserer Gesellschaft kritisiert!Im Vordergrund steht natürlich Adolf Hitler, der plötzlich wieder im Jahre 2011 erwacht. Dazu kommen verschiedenen geschichtliche Aspekte die thematisiert werden, was auch total faszinierend ist. Dazu überlegt man selber mit und versucht seinen Gedankengängen zu folgen.Auch die Aufmachung des Buches ist einfach Spitze. Es wird viel mit berliner Akzent geredet, was etwas komplizierter zu lesen ist, das Buch aber echter erscheinen lässt. Auch das hat mich total fasziniert. Dazu sind ein paar Zeitungsartikel abgebildet, was auch dazu führt das es realistischer wirkt. An sich ist das Buch total lustig und mann muss fast immer schmunzeln, was jedoch auch erschreckend ist, da alles theoretisch ernst gemeint ist. In der Hinsicht ist das Buch echt gelungen, denn es ist nicht nur zum lachen, sondern zeigt auch die negativen Seiten und gefahren neu auf.Insgesamt bin ich begeistert und kann das Buch nur weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Enttäuschend

    Er ist wieder da

    KerstinTh

    07. September 2016 um 11:28

    Durch einen mysteriösen Zwischenfall landet Adolf Hitler plötzlich im Berlin des Einundzwanzigsten Jahrhunderts. Es beginnt eine Irrfahrt, oder eher ein Irrlauf durch Berlin. Natürlich glaub ihm keiner, dass er der „Echte“ ist. Und alle halten ihn für eine sehr gute Parodie. Hitler selbst hat sich das alles ganz anders vorgestellt, er dachte, er hätte immer noch etwas zu sagen und wäre nicht so eine Lachnummer. Außerdem ist er total überfordert mit der modernen Technik. Dennoch beginnt nun seine Karriere als Fernsehstar.   Ich bin ziemlich enttäuscht von diesem Buch. Ich hatte es mir lustiger und unterhaltsamer vorgestellt. Leider war es sehr lasch und jeder Witz wirke erzwungen. Deshalb kann ich dieses Buch nicht empfehlen.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks