Tina Brown

 4.1 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Diana, The Vanity Fair Diaries: 1983–1992 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Tina Brown

Die Star-Journalistin und Ex-Chefin von "Vanity Fair" und "New Yorker", Tina Brown, ist Britin (Lady Evans, geb. 1953 Maidenhead, England) und hat sich als freie Kolumnistin und Gastgeberin von Talkshows in den USA und weltweit einen Namen gemacht. Bei zahlreichen Gelegenheiten traf sie mit Diana zusammen, bereits in den 80er Jahren als Herausgeberin des "Tatler", später für NBCs "Today"-Show. Nach Dianas Tod begann sie mir ihren Recherchen und führte für dieses Buch über 200 Interviews.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tina Brown

Cover des Buches Diana9783426301586

Diana

 (27)
Erschienen am 03.07.2017
Cover des Buches A Victim of Her Own Paranoia9781436350525

A Victim of Her Own Paranoia

 (0)
Erschienen am 08.08.2008
Cover des Buches The Vanity Fair Diaries: 1983–19929781474608404

The Vanity Fair Diaries: 1983–1992

 (0)
Erschienen am 14.11.2017
Cover des Buches The Diana Chronicles9780099568353

The Diana Chronicles

 (0)
Erschienen am 07.07.2011

Neue Rezensionen zu Tina Brown

Neu

Rezension zu "Diana" von Tina Brown

Sehr gute Biografie
TabiEmvor 4 Monaten

Das Leben von Diana Spencer von der Geburt bis zum Tod - und noch darüber hinaus über die Tage nach ihrem Tod; so genau und ausführlich, dass man das Gefühl hat, wirklich jeden Moment im Leben von Lady Di zu kennen. 

Ich lese viele Biografien, und muss sagen: Die hier finde ich wirklich gelungen. Sehr amüsant, manchmal etwas bissig geschrieben, aber auch nicht zu schnoddrig - man merkt, dass die Autorin nicht nur sehr genau recherchiert hat, sondern Diana auch persönlich kannte, ebenso wie Leute aus ihrem Umfeld. Fazit: Absolut empfehlenswert.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Diana" von Tina Brown

Diana
Flattervor 3 Jahren




Über die Autorin:

Sie Star-Journalistin und Ex-Chefin von Vanity Fair und New Yorker ist Britin und hat sich als freie Kolumnistin und Gastgeberin von Talkshows in den USA und weltweit einen Namen gemacht. Bei zahlreichen Gelegenheiten traf sie mit Diana zusammen. Nach Diana´s Tod begann sie mit ihren Recherchen und führte für dieses Buch über 200 Interviews. (Quelle: Verlag)


Zum Inhalt: Klappentext

Sie wird immer noch verehrt, ja vergöttert: Lady Diana, Princess of Wales. Auch 20 Jahre nach ihrem tragischen Tod in Paris. Wirklich gerecht wird ihr jedoch nur die definitive Biographie der international renommierten Journalistin Tina Brown. Ihre großartiges Porträt gewährt uns mitreißende neue Einblicke in das große Drama eines Frauenlebens und in die prunkvolle Welt der britischen Royals. Und wie begreifen, wie Diana noch heute als Königin der Herzen eine Wirkung entfaltet, der wir uns nicht entziehen können.


Meine Meinung:

Die Journalistin Tina Brown räumt mit dem Bild der unschuldigen Prinzessin gnadenlos auf. Sie zeigt eine Diana mit all ihren Fehlern und Schwächen. Sie ist als Scheidungskind beim Vater aufgewachsen, rebellierte gegen ihre Kindermädchen und ihre Stiefmutter und sie setzt später sehr manipulativ ihren Charme gegen die Presse ein. Tina Brown begründet diese Biographie aufgrund ihrer engen Verbindung zum Königshaus, auf mit Diana selbst geführten Gespräche und diversen anderen Quellen. Es beginnt mit der Kindheit von Diana, wobei mir hier die Szene, als die Mutter das Zuhause verlässt, die Tränen in die Augen getrieben hat. Es geht über die Märchenhochzeit der Ehe mit Charles bis hin zur Zeit der Scheidung und ihren viel zu frühen Tod. Diana hatte schon immer das Talent die Herzen der Menschen um sich herum im Sturm zu erobern. Der Schreibstil ist packend, fesselnd und kurzweilig. Die Biographie ist sehr sorgfältig recherchiert. Diana war immer auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause, Sicherheit und Stabilität. Dass sie, um dies zu erreichen, die ihr gegebenen "Waffen" einsetzt, kann man ihr nicht zum Vorwurf machen. Dass sie dann ausgerechnet in die Fänge der machthungrigen Familie  Al-Fayed fiel, ist mehr als tragisch. Der Vater drängte seinen Sohn regelrecht in die Beziehung mit Diana und Diana gefiel die ihr zuteil werdende Aufmerksamkeit und der Luxus, den dieser ihr bieten konnte. Dass die Geschichte ein tragisches Ende nehmen mußte, war ja fast schon vorprogrammiert. Ich fand diese Biographie sehr interessant zu lesen. Zeigt sie doch, wie eng die Familie Spencer schon seit jeher mit dem englischen Königshaus verbunden ist und was es heißt in so einer aristokratischen Umgebung aufzuwachsen. Die Erwartungen, die hier an die Nachkommen gestellt werden, sind alles andere als einfach. Auch wenn beim Lesen Details ans Licht kommen, die Diana als manipulativ und egoistisch dastehen lassen, tut mir Diana Frances Spencer einfach nur leid. Sie hatte es niemals leicht in ihrem Leben.


Cover:

Ein wunderschönes Bild der Königin der Herzen ziert das Cover. Ein absoluter Eyechatcher.


Fazit:

Eine Frau, die es verstand, die Herzen der Menschen im Sturm zu erobern. Ich glaube, die Heldenverehrung, die ihr heute noch zuteil wird, hätte sie sehr genossen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Diana" von Tina Brown

Der Mythos Diana - Eine sorgfältig recherchierte Biographie
Kriminevor 3 Jahren

Am 31. August 1997 verunglückte die britische Prinzessin Diana bei einem Verkehrsunfall im Pariser Alma Tunnel tödlich. Eine Nachricht, die die Welt schockierte. Denn Diana Frances Spencer, Princess of Wales, war überaus beliebt. Vor allem ihr soziales Engagement, ihre Volksverbundenheit und ihr sympathisches Auftreten führten dazu, dass man ihr den Beinamen "Königin der Herzen" gab. Doch wer war Diana wirklich? Was für ein Mensch steckte hinter der schüchternen Londoner Kindergärtnerin, die sich Verlaufe der Ehe mit dem britischen Thronfolger Prinz Charles zu einer Medienikone entwickelte?

Zehn Jahre nach Dianas tragischem Tod veröffentlichte die Journalistin Tina Brown erstmals ihre Biografie und räumte mit dem in der Öffentlichkeit gern propagierten Bild der unschuldigen Prinzessin gnadenlos auf. Sie zeigte, wie Diana wirklich war, mit all ihren Fehlern und Schwächen und mit ihrem Mut, gängige Klischees zu umgehen. Wie sie als Scheidungskind aufgewachsen, gegen Kindermädchen und Stiefmutter rebellierte und sich später mit manipulativem Charme die Pressemeute zunutze machte. Dass ihr das einmal zum Verhängnis werden wird, hat die Princess of Wales nicht gedacht und doch ist das in der verhängnisvollen Nacht im Pariser Alma Tunnel geschehen.

Tina Brown, die bereits vor der Märchenhochzeit von Charles und Diana eine enge Verbindung zum britischen Königshaus hatte, stützt ihre Biografie von Diana auf eigene Beobachtungen und geführte Gespräche, auf diverse Quellen und unzählige Zeitzeugenberichte und präsentiert der Öffentlichkeit eine Frau, die es verstand, die Herzen den Menschen zu erobern. Beginnend mit ihrer Kindheit, über die Ehe mit Charles, bis hin zu der Zeit nach der Scheidung und ihren frühen Tod, rollt sie wichtige Geschehnisse in Dianas Leben auf und vermittelt einen objektiven Einblick aus verschiedenen Sichten heraus. Mit einem packenden Schreibstil kurzweilig erzählt, räumt sie mit dem Mythos einer Märchenprinzessin auf und lässt den Leser eine Frau erleben, die gleichermaßen emotional und mutig war.
Fazit:

Eine sehr sorgfältig recherchierte Biografie, die den Menschen Diana Frances Spencer umfassend beleuchtet und ihre Rolle in einer umstrittenen Dynastie.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 75 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks