Tina Christ Der toskanische Liebhaber

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der toskanische Liebhaber“ von Tina Christ

Stöbern in Romane

Alles über Heather

Ein Thriller? Ein Familiendrama? Hält auf jeden Fall bei der Stange, verwirrt aber auch enorm

LaLecture

Olga

Ein wunderschönes Buch, hat mich sehr beeindruckt.

claudiaausgrone

Die Farbe von Milch

So richtig versteh ich die Begeisterung um dieses Buch nicht. Mir ist es zu anstrengend.

Marina_Nordbreze

Solange unsere Herzen schlagen

Sehr schöne Handlung mit so individuellen Charakteren, wirklich herzzerreißend.

laraantonia

Wie der Wind und das Meer

Nervenzerreißend, poetisch und einfach nur zum Hinschmelzen! Das poetischste Buch, das in meinem Leben gelesen habe!

linesandrhymesuniverse

All die Jahre

Familien-Geheimnisse

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der toskanische Liebhaber" von Tina Christ

    Der toskanische Liebhaber

    Binea_Literatwo

    31. August 2008 um 13:14

    Manchmal verändert sich das Leben innerhalb von Sekunden. Und manchmal danach gleich noch einmal. Dieser Satz ist der Leitsatz in diesem schnulzig, romantischem Roman für laue Sommerabende. Luisa, die Hauptfigur dieses Romans ist gerade noch erfüllt von der Liebe zu ihrem Holger, der Mann, der in Luisas Leben sowohl die Liebe als auch den Job bestimmt. Von einer zur anderen Sekunde zerplatz Ihr beruflicher Traum und das scheinbar grenzenlose Glück vergeht, als Sie am Hals ihres Liebsten einen Knutschfleck, der mit Sicherheit nicht von ihr stammt, entdeckt. Ihr ganzes Leben gerät von einer Minute auf die andere aus seinen bisher so wohlgeordneten Bahnen. Neben schier grenzenloser Enttäuschung und Traurigkeit muss Luisa feststellen, dass sie in nahezu allen Lebensbereichen von Holger abhängig ist. Doch mit Hilfe von Klara, Holgers sechzigjähriger Haushälterin, stellt sie sich dem Leben und seinen neuen Herausforderungen. Schon bald muss Sie sich aber zwischen zwei Männern, die beide um ihr Herz werben, entscheiden. Dieser kitschige Roman ist in einer sehr anspruchslosen Schreibweise verfasst. Die ersten Seiten beinhalten eine Menge von Abhandlungen die an andere Romane erinnern und beinahe kopiert wirken. Wichtige Wörter und bedeutende Stellen sind kursive hervorgehoben um den Leser auf die Details aufmerksam zu machen. Je weiter man sich mit dem Roman vereint und Lisa in Höhen und Tiefen "beisteht" gewinnt der Roman an Anspruch und draus entwickelt sich eine wunderbare Love-Story. Das Coverbild scheint etwas verwirrend bis fast zum Schluss, denn erst dann wird dem Leser klar was passiert. Mir hat das Buch für so nebenbei, indem sich Frau Christ mit den ständigen Wendungen im Leben von Luisa beschäftigt, gut gefallen. Romantik und Happy End garantiert ;-) Die Autorin TINA CHRIST wurde 1959 in einer süddeutschen Kleinstadt geboren, studierte Betriebswirtschaft und arbeitete seitdem im In- und Ausland in den Bereichen Marketing und Text. Als Mutter von 4 Söhnen lebt und arbeitet sie heute wieder mit ihrem Mann und den beiden Jüngsten in ihrer Heimatstadt. Der toskanische Liebhaber ist eines von mehreren Büchern ihrer Reihe, die sich mit den ständigen Wendungen im Leben einer Frau beschäftigen. Herausgegeben vom Verlag wunderbar, 430 Seiten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks