Tina Daniell Der Bund der Drachenlanze 6. Verspätete Rache

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Bund der Drachenlanze 6. Verspätete Rache“ von Tina Daniell

Von Daniell, Tina. Aus dem Amerikanischen von Brodersen, Imke ( Fantasy). Mit Illustr., 1 Ktn.-Skizz. 185 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.07.1999')

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

Götterblut

skurriles, völlig schräges Götterupdate 2.0 des 21. Jahrhunderts

Chrissey22

Gwendys Wunschkasten

GWENDYS WUNSCHKASTEN ist kein Horror im üblichen Sinne, jedoch eine absolut lesenswerte Novelle mit Tiefgang.

Fascination

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Bund der Drachenlanze 06. Verspätete Rache" von Tina Daniell

    Der Bund der Drachenlanze 6. Verspätete Rache

    darkchylde

    14. December 2011 um 17:54

    Nachdem der „Bund der Drachenlanze“ – Zyklus in der deutschen Übersetzung in gleich 12 Einzelbände zerlegt wurde, gehört der hier vorliegende Band 6 mit dem Titel „Verspätete Rache“ thematisch zu Band 5 („Das Mädchen mit dem Schwert“) und schließt die Erzählungen über die Kindheit und Jugend Kitiaras damit ab. ---------- Nachdem der Überfall von Ursa und seinen Spießgesellen auf den Tross des jungen adligen Beck mit dem Tod desselbigen geendet hatte, erreicht Kitiara mit Becks Schwert im Gepäck nach abenteuerlicher Rückreise ihre Heimatstadt Solace. Ihr Halbbruder Caramon ist zwischenzeitlich zu einem jungen, kräftigen Krieger herangewachsen, während der schwächliche Raistlin in der Magierschule aufgenommen wurde. Als sich Kitiara in den durchreisenden Patrick verliebt, verlässt sie schließlich ihre Heimat erneut, um seine Frau zu werden. Auf der Überfahrt nach Südergod kommen Patrick jedoch Zweifel. Denen kann er sich allerdings nicht lange hingeben, da er und sein Leibwächter eines Nachts ermordet werden. Kitiara springt über Bord, um nicht verdächtig zu werden und wird in der Nähe von Vocalion an Land gespült. Dort trifft sie zum dritten mal in ihrem Leben auf den zwielichtigen Ursa. Als Kitiara erfährt, dass Becks Verlobte Lady Mantilla einen grausamen Rachefeldzug gestartet und hohe Kopfgelder auf alle am Überfall beteiligten ausgesetzt hat, beschließt Kitiara, sich ihr zu stellen. Und erfährt ungeheuerliches…. ---------- Wie bereits bei Band 5 erwähnt, hebt sich die Geschichte von Kitiara von den Vorgängerwerken dadurch ab, dass der Autorin mehr Freiheit blieb, die Figur auszuarbeiten. Da in den Chroniken und Legenden kaum etwas über das Leben Kitiaras vor ihrer Zeit als Drachenfürstin erwähnt wird, hatte Tina Daniell relativ freie Hand. Literarisch kommt aber leider auch sie zu keinem Zeitpunkt an das Autorenduo Hickman/Weis heran, die in den 1980ern die Schöpfer der Drachenlanze waren. Der Hauptkritikpunkt ist aber für mich ein anderer: Da es sich bei Kitiara ja um den Negativcharakter der ersten beiden Drachenlanze-Zyklen handelt, hatte ich eher auf eine Geschichte gehofft, die die Charakterentwicklung besser herausarbeitet. Ich konnte persönlich mit Kitiara nie viel anfangen. Deswegen hätte ich mir gewünscht, dass es Tina Daniell gelingt, die Entwicklung des Kindes Kitiara zur späteren Drachenfürstin und Anführerin der Armeen des Bösen besser herauszuarbeiten. Mir kam Kitiara meist vor wie ein trotziges, egozentrisches Balg. Und das durch alle Altersstufen. Die Erwartungen, die Drachenlanze-Leser mit einem Vorgeschichten-Roman zum ersten Drachenkrieg verbinden mögen, kann „Das Mädchen mit dem Schwert“ und „Verspätete Rache“ leider nicht erfüllen. Und dass man als Drachenlanze-Leser auch noch vergeblich auf das erste Treffen Kitiaras mit Tanis dem Halbelfen wartet, machen dann die durchaus interessanten Kindheitsepisoden der Zwillinge Caramon und Raistlin auch nicht mehr wett. Eine Kaufempfehlung würde ich daher nur eingefleischten Drachenlanze-Fans geben. Ob man ein solcher wird, entscheidet sich aber wohl nur, wenn man die Chroniken und Legenden gelesen hat. Weswegen ich grundsätzlich immer empfehle, bei Interesse mit den „Chroniken der Drachenlanze“ zu beginnen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks