Tina Folsom Jenseits des Olymps - Ein Grieche für alle Fälle

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(19)
(11)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Jenseits des Olymps - Ein Grieche für alle Fälle“ von Tina Folsom

New York Times und USA Today Bestseller Autorin Tina Folsom präsentiert: Ein Grieche für alle Fälle (Jenseits des Olymps - Buch 1) Der egoistische und schöne griechische Gott Triton wird von Zeus vom Olymp verbannt, nachdem er dessen Geliebte verführt hat. Er darf nur wieder zurückkehren, wenn er die Liebe einer sterblichen Frau gewinnt, die ihn wegen seiner Güte und Selbstlosigkeit liebt, nicht aber seiner Schönheit wegen. Als die sterbliche Sophia, die sich gerade von einer Augenoperation erholt und praktisch blind ist, einen Pfleger braucht, übernimmt Triton die Rolle, in der Hoffnung, sich dadurch seinen Weg nach Hause zu verdienen. Als er Sophia gegen einen Feind verteidigen muss, regt sich Tritons Beschützerinstinkt. Zur gleichen Zeit unternehmen feindselige Götter alles, um sein Vorhaben scheitern zu lassen. Und selbst wenn Triton Sophias Liebe gewinnen kann: Wird er sie enttäuschen und nach Hause zurückkehren, oder verliert er sein Herz an die einzige Frau, die ihn wirklich sieht? Ein Grieche für alle Fälle ist das erste Buch in der humorvollen paranormalen Liebesromanserie Jenseits des Olymps, die den romantischen Abenteuern von vier Göttern folgt: Triton, Dionysos, Eros und Hermes. "Ich bin süchtig nach Tina Folsoms Büchern! Die Scanguards Serie ist eine der heißesten Sachen, die es bei Vampirliebesromanen gibt. Wenn Sie glühend heiße, sich rasant entwickelnde Romane lieben, dann verpassen Sie diese packende Serie nicht!" Lara Adrian, New York Times Bestseller Autorin der Midnight Breed Serie Jenseits des Olymps: Buch 1 - Ein Grieche für alle Fälle Buch 2 - Ein Grieche zum Heiraten Buch 3 - Ein Grieche im 7. Himmel Scanguards Vampire: Buch 1 - Samsons Sterbliche Geliebte Buch 2 - Amaurys Hitzköpfige Rebellin Buch 3 - Gabriels Gefährtin Buch 4 - Yvettes Verzauberung Buch 5 - Zanes Erlösung Buch 6 - Quinns Unendliche Liebe Buch 7 - Olivers Versuchung Buch 8 - Thomas' Entscheidung Buch 8 1/2 - Ewiger Biss (Eine Scanguards Hochzeits) (Auch als zweisprachiges Taschenbuch erhältlich) Buch 9: Cains Geheimnis Buch 10: Luthers Rückkehr Novelle: Brennender Wunsch Der Club der ewigen Junggesellen: Buch 1: Begleiterin für eine Nacht Buch 2: Begleiterin für tausend Nächte Buch 3: Begleiterin für alle Zeit Buch 4: Eine unvergessliche Nacht Buch 5: Eine langsame Verführung Buch 6: Eine hemmungslose Berührung Zusammen mit Lara Adrian: Der Phoenix Code Flucht und Neuanfang (Phoenix Code 1 & 2) Tarnung und Entlarvung (Phoenix Code 3 & 4) Auch von dieser Autorin: Der Clan der Vampire (Venedig 1 & 2) Der Clan der Vampire (Venedig 3 & 4) Geliebter Unsichtbarer (Hüter der Nacht - Buch 1) Eine reizende Diebin --- eine zeitgenössische Kurzgeschichte (Auch als zweisprachiges Taschenbuch erhältlich) (Quelle:'E-Buch Text/06.01.2014')

...Folge 2 Bitte! ;)

— carmen20
carmen20
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein griechischer Gott wird auf die Erde verbannt und soll dort eine Frau finden, die ihn liebt

    Jenseits des Olymps - Ein Grieche für alle Fälle
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    27. July 2016 um 11:52

    Als ich gesehen hatte, dass es in der vierteiligen Jenseits des Olymps Reihe von Tina Folsom um die griechische Mythologie geht, musste ich einfach zuschlagen und das Buch lesen.Nachdem er mit einer Geliebten von Zeus geschlafen hat, wird der eitle und egoistische Gott Triton vom Olymp verbannt und darf erst wieder zurückkehren, wenn eine Frau ihn wirklich liebt. Diese Frau soll aber seine inneren Werte, wie Güte lieben und nicht nur sein gutes Aussehen, auf dass sich der Gott sonst immer verlassen hat.Sophias erste Begegnung mit dem attraktiven Gott lief nicht allzu gut und erst als Triton in ihrer schwersten Zeit an ihrer Seite bleibt, erkennt sie, wer er wirklich ist. Sophia ist stark und lässt sich nicht unterkriegen, auch wenn sie es im Moment nicht leicht hat, da sie fast blind ist.Es war toll zu zusehen, wie sich Triton von dem Egoisten, der er war in einen wirklich liebenswerten und sympathischen Charakter gewandelt hat. Dies lag vorallem an Sophia, die ich sofort mochte, da ihr das Innere eines Menschen immer schon wichtiger war, als das Äußere.Tina Folsoms Schreibstil ist erotisch und fesselnd, auch wenn das Buch zwischendurch etwas schnulzig war. Aber durch den Witz und ein paar lustige Stellen konnte mich die Geschichte packen. Zusätzlich kam noch richtig Spannung auf, als Sophias Leben in Gefahr gerät.Auch die Nebencharaktere wie Tritons Freunde Dio (Dionysos), Eros und Hermes haben mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf ihre Geschichten.'Ein Grieche für alle Fälle' ist ein spannender und romantischer Fantasyroman voller griechischer Mythologie und einem unglaublich attraktiven Gott.

    Mehr
  • Ein Grieche für alle Fälle!

    Jenseits des Olymps - Ein Grieche für alle Fälle
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    02. April 2015 um 15:17

    Ein Grieche für alle Fälle! Der egoistische und schöne griechische Gott Triton wird von Zeus vom Olymp verbannt, nachdem er dessen Geliebte verführt hat. Er darf nur wieder zurückkehren, wenn er die Liebe einer sterblichen Frau gewinnt, die ihn wegen seiner Güte und Selbstlosigkeit liebt, nicht aber seiner Schönheit wegen. Als die sterbliche Sophia, die sich gerade von einer Augenoperation erholt und praktisch blind ist, einen Pfleger braucht, übernimmt Triton die Rolle, in der Hoffnung, sich dadurch seinen Weg nach Hause zu verdienen. Meine Meinung „Ein Grieche für alle Fälle“ ist der erste Teil der Jenseits des Olymps Reihe von Tina Folsom. Viele kennen die Autorin vielleicht von ihrer Reihe um die Scanguards Vampire. „Ein Grieche für alle Fälle“ ist das erste Buch das ich von Tina Folsom lese und ich muss sagen, es hat mir ganz gut gefallen. Natürlich ist es sehr leichte Kost für zwischen durch. Die Liebesgeschichte nimmt den größten Teil des Buches ein, also wer hier die ganz große Geschichte um die griechischen Götter erwartet, liegt hier eindeutig falsch. Triton macht im Laufe der Geschichte eine Wandlung durch. Anfangs ist er noch der eingebildete und egoistische Gott, doch im Laufe erkennt er das er sich ändern muss, um glücklich zu werden. Sophia passiert so einiges in der Geschichte. Das meiste braucht mich wirklich zum Schmunzeln. Sophia ist eine sehr liebenswürdige und sympathische Person, die man sofort ins Herz schließt. Sie und Triton ergänzen sich wirklich. Auch treten viele Nebencharaktere auf, auf die ich in den nächsten Büchern wirklich gespannt bin. Das Buch hat neben seiner Liebesgeschichte und dem ganzen Drumherum doch einen sehr amüsanten Plot, der mich wirklich zum Lachen gebracht hat. Der Schreibstil ist sehr gut und lässt sich sehr gut lesen. Ist jedoch wie ich finde noch etwas ausbaufähiger. Fazit Ein sehr guter Einstieg in eine Reihe über griechische Gottheiten, die sich in sterbliche Frauen verlieben. Tina Folsom hat mich neugierig gemacht, auf die nächsten Bände der Reihe, die ich in nächster Zeit bestimmt lesen werde. Außerdem hab ich mir ihre ganzen anderen Reihen gleich auch noch auf die Wunschliste gepackt. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ein Grieche für alle Fälle

    Jenseits des Olymps - Ein Grieche für alle Fälle
    Ocean-Blue

    Ocean-Blue

    04. May 2014 um 20:46

    Inhalt: Triton, der Sohn des griechischen Gottes des Meeres Poseidon, ist ein selbstgefälliger, arroganter Frauenschwarm. Um ihm endlich eine Lektion zu erteilen, verbannt ihn Zeus aus dem Olymp und nimmt ihm all seine göttlichen Kräfte. Von nun an muss er auf der Erde bleiben, bis er die Liebe einer sterblichen Frau gewinnt. Kinderspiel, denkt Triton, doch als er sich ausgerechnet Sophia dafür aussucht, zeigt die ihm schneller als ihm lieb ist, dass er sich auf dem Holzweg befindet und lässt ihn abblitzen. Als Sophia plötzlich bei einem Unfall fast erblindet und Hilfe braucht, packt Triton die Gelegenheit beim Schopf und übernimmt die Aufgabe. Doch mit jedem Tag an Sophias Seite, ist sich Triton plötzlich gar nicht mehr so sicher, wer hier sein Herz an wen verliert und als klar wird, dass jemand versucht, Sophia zu töten, erwacht Tritons Beschützerinstinkt… und dabei ahnt Sophia noch nicht einmal, dass ihr Beschützer ausgerechnet der aufgeblasene Schönling ist, den sie schon einmal abgewiesen hatte… Meinung: Nach den unendlich vielen Vampirstories, die derzeit auf dem Markt sind, schafft Tina Folsom mit ihrer „Jenseits des Olymps“ Reihe eine erfrischende Abwechslung! Ich bin begeistert von den liebenswürdigen Charakteren, die mit unendlich viel Witz und Charme daherkommen und habe mehr als einmal beim Lesen herzlich lachen müssen. Es tut gut, dass die Götter zur Abwechslung mal mit Humor und Sexappeal punkten statt mit Strenge und dem altbackenen angebetet werden. Die prickelnde Erotik zwischen Sophia und Triton, die Sticheleien in der Götter-Junggesellenrunde um Eros, Dionysos und Hermes und die bedrückende Geschichte um Sophias Zukunft, die in der Waagschale liegt, machen das Buch zu einem kurzweiligen Schmöker mit viel Herz. Fazit: Witzig, charmant, erotisch. Toll! 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Grieche für alle Fälle (Jenseits des Olymps - Buch 1)" von Tina Folsom

    Jenseits des Olymps - Ein Grieche für alle Fälle
    Letanna

    Letanna

    15. January 2013 um 20:23

    Triton, Sohn Poseidons und griechischer Gott ist ein selbstgefälliger Schürzenjäger. Seine letzte Aktion, eine Geliebte Zeus zu verführen, hat ihm eine Verbannung eingebracht. Nicht nur das, ihm wurden seine Fähigkeiten genommen und er muss auf der Erde eine Frau finden die ihn liebt. Das ist eine Kleinigkeit, denkt er. Aber als er sich ausgerechnet Sophia dafür aussucht, beißt er auf Granit. Sie lässt sich nicht von seinem schönen Aussehen beeinflussen und weist ihm ab. Als sie dann einen Unfall hat bei dem sie fast blind wird und einen Pfleger benötigt, übernimmt er diese Rolle. Das ganze verläuft dann völlig anders als erwartet für ihn und am Ende verliebt er sich noch ihn sie. Die Autorin hat ja bereits sehr erfolgreich die Reihe um die Scanguards Vampire veröffentlicht und ich war sehr gespannt auf diese neue Serie von ihr und wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist sehr humorvoll mit tollen Charakteren. Triton ist anfangs überhaupt kein Sympathieträger, macht aber eine erstaunliche Entwicklung durch. Sophia ist im Gegenzug von Anfang an sehr sympathisch und ein sehr liebenswerter Charakter. Die Liebesgeschichte nimmt natürlich den größten Teil der Story ein und ist wirklich sehr romantisch und herzzerreißend. Natürlich gibt es wieder einige interessante Nebenfiguren von denen wir im Laufe der nächsten Teil bestimmt noch hören werden. Ich kann diese Serie nur weiterempfehlen.

    Mehr